Jump to content
Devil_t

Hockenheim – aus anderer Perspektive!      

Empfohlene Beiträge

Devil_t

Nachdem ich aufgrund erneuter Rippendeformationen beim Saisonauftakt in Rijeka meine aktive Kringelzeit beendet hatte, durfte ich am Ostersamstag zum ersten Mal in einer neuen Rolle an der Renne verweilen. :contra:
Auf Wunsch Einzelner hier mal ein ‚kurzer‘ Abriss dazu aus ‚Boxensicht‘!:flirt:

10 Tage vor dem Termin ruft plötzlich Jochen Schermuli – altes hässliches Triumph-Challenge und Langstrecken Urgestein – bei mir an und frag nach, ob mein Ableger Till ggf. im MO2Project-Team als Ersatzfahrer einspringen könnte? Zeiten und Fahrweise von Till würden sehr dafür sprechen. Voraussetzung allerdings : DMSB B-Lizenz – weil das Team eben Punkte für den DLC (Deutscher Langstrecken Cup) einfahren möchte!
Naaa toll – wenn man weiß wie langsam die Mühlen beim DMSB arbeiten. GsD besitzt Till aus seiner MX-Zeit noch eine C-Lizenz und ist somit dort schon mal registriert. 5 Telefonate, einem Arzt- und Sehtesttermin sowie 4 Tage später liegt am Osterdonnerstag die Lizenz in der Post! Ufff!
:gnash:

Vorher überschlugen sich allerdings weitere sorgenvolle Rookie-Gedanken…. :
- Anfang Mai beginnt Till’s Abschlußprüfung im Job … Riiisiko!
- Langstrecke… erst einmal zu dritt ein 3h Rennen gefahren …Riiisiko!
- Hockenheim… noch nie gefahren …Riiisiko!
- Wetter …Ostern Mistwetter angekündigt + noch nie auf Regenreifen gefahren …Riiisiko!
- Erwartungsdruck des Teams ‚…was erwarten die Wohl von mir‘ – sorgt sich Till!
:shocked:

Am Ende siegt die Lust auf diese neue Erfahrung! Japp – Vaddern – lass uns das Moped vorbereiten:bounce:
…und Mutsch vorwarnen…;)):blush:

Na toll – wieder ein paar lange Abende in Werkstatt und zum Packen einplanen.
Dabei – ich möchte hier einfach nuuur mal so sitzen…!
:mellow:

Ausgeschlafen geht’s dann am Karfreitag um 8 Uhr vom oberbayrischn Outback mit Boxenhund Baffi an Bord los. Rund um Stuttgart den Dauerstau (wie ich den dort hasse!!)  mit Cabanossi und Wurschtbemmen überstanden …. und schwubs… 5h später rollen wir ins Fahrerlager!

Da heißt’s : „Ihr wollt ins kleine Fahrerlager – ok – 100€!    Bekommt ihr wieder, wenn ihr in 1h wieder draußen seid!
Ähhh…wie bitte!?
:censored:
OK – bei ca. 200 anreisenden Transportern braucht’s halt Regeln…;)) Also : ‚Powerauspacking‘!:weep:

Anschließend Womo im großen Fahrerlager beim neuen Team eingefädelt, den Boxenhund in Teamdamen-Pflege geben und zurück in die Box. Alles verräumen, bedarfsgerecht positionieren, Elektrik installieren etc. – alles aber Sachen, die man schon x-mal gemacht hat.

Nur eben diesmal weitestgehend allein. Junior ist nämlich mit dem Teammate und dem Tretroller auf Streckeninstruktion, Linie, Bremspunkte, Bodenwellen, Ausweichstellen … das alles will bei einem Rennen mit über 70 Teilnehmern und Mopeds von 100-240PS auf der Strecke noch besser instruiert sein als bei einem Sprintrennen wie z.B. der TC.
…. und wenn man Rookie ist umso mehr und im besten Fall durch das bereits o.g. häßliche aber erfahrene Langstreckengesicht…;))

Inzwischen 22 Uhr – noch ne Wurscht zwegens dem Hunger und 1-2 Bier (August mit an Bord;))
….und ab in den BuCo! Die 3 Rüden schlafen vorzüglich!!

D-Day (Samstag) : eigentlich 7h wecken! Boxenhund sieht das anders!! :snivel: Möchte gerne um 4h das ‚Dreibein‘ machen und überlegt sich (mit lautstarkem WUFFF), dass es 30min später eigentlich auch dringend nochmal aus der Hose muss! :pro: 
Toll…. so im Frühtau barfuß zittern durchs Fahrerlager! :cold:

Kaffee – Frühstücksriegel – Heizdecken aktivieren… 1. Rollout zur Quali ab 9h. das 3’er Team muss sich 90 Min dafür teilen.
Es darf aber immer nur einer vom Team mit dem Transponder raus! Dank Markus Münz findet sich ein weiterer Challange-Buddy, der für Till die Linie zeichnet und für ihn die Bremspunkte schon mal markiert. Till am Hinterrad! Schaut, merkt sich …. und vergißt teilweise auch wieder! ;))

Am Ende des Quali’s steht ein 50’er Startplatz – ned schlecht für unser 600'r Team bei über fünfzig 50 1000’ern im Feld.
Alle zufrieden – selbst die Etablierten und der Teamchef.
:top:

Wer soll starten...nächste Frage!
LeMans-Start mit über 70 Leuten... nix für Neulinge, nix für Leute, die nach dem Laufen noch ihre Airbagleine anklippsen müssen.
Somit sind Ron und Till raus und der alte Fuchs Schermuli muss zum rennen ran! Das klappt prima - sowohl läuferisch als auch beim Durchschlängeln zur ersten Kurve!
Nach den ersten 40 Minuten hat die #12 mit Jochen bereits 10 Plätze gut gemacht und somit topfit vorgelegt. Wetter kühl bis prima - läuft! Ron steht bereit - Transponder blitzartig von Tank zu Tank - reibungsloser Wechsel!  

Ron legt gut los - Zeiten unter 2.00 lassen hoffen..! Till leicht nervös - noch ca 20 Min. zum 1.Stint.
Dann wird’s hektisch! Info von Boxenmauer … #12 überfällig!!!! 
Info vom Ordner mit Funk - Sturz in Sachskurve - Rider ok but in Medical-Center.
Einer rennt los um den Transponder vom Sturzmoped zu bergen. Da wir ganz am Ende der Boxengasse sind bleiben von Info mit Hin und Rückweg ca. 25 Min. liegen und der Läufer auch - Luftmangel! ;))

Für Till genug Zeit um sich vorzubereiten ….uuund raus! Vaddern an der Boxenmauer (blaue Binde mit #12 nicht vergessen - sonst 1 Runde Abzug!). Merkwürdig - warum bin ICH so angespannt?? Steh doch nur hier rum…!
Bei 1:50 sollte Sohni auf Start/Ziel sichtbar werden… alle 110 Sekunden also gespannte Erwartung….das schlaucht…! Letztlich aber immer ohne negatives Erleben. GsD! Dann das verabredete und von den meistens Teams verwendete Zeichen : rechtes Bein gehoben kommt die #12 die Start/Ziel runtergeknallt. Dadurch, dass wir gaaaanz am Ende der Boxenmauer unseren Platz haben … verpasst Till prompt den Einlenkpunkt zur ‚Rechts‘ und ballert ins GsD geteerte Grün…;((( 
Wieder blitzartig einsortiert und dann die finale Runde des Stints. Wechsel mit Jochen klappt perfekt und so übernimmt wieder der Altmeister!
Damit für Till erstmal ca. 30 Min. Relaxpause. Nach kurzem Bericht übers Moped an mich, stülpt er sich die Kopfhörer über, futtert Bananen und Energieriegel, trinkt und relaxed!
Währenddem für mich die Arbeit am Moped beginnt. Tanken vor der Box, Moped rein, Kette fetten, Heizdecken drauf, Luftdruck checken/korrigieren, Öl checken, Bremsbeläge checken, Bremshebel-Spiel und ggf. Entlüften, Scheibe und Helm putzen, Schraubenkontrolle….nur nix vergessen - sonst gibts Mecker!!!

Dann schon wieder das Zeichen an Till : noch ca. 10 Minuten - heißt : komm in die Puschen Jung und mach Dich fertig.
Das Zeichen der Boxenmauer kommt dann wie geplant - #12 kommt rein! Heizdecken runter, Moped raus, Position einnehmen, Stopschild hochhalten - Jochen kommt, stoppt perfekt, tauscht sich mit Till bzgl. der Strecken- und Rennsituation aus (in 5 Sek.), inzwischen Transponder umgepatscht uuuuund raus mit dem Buben! So geht das nun im Wechsel bis nach 18Uhr weiter. Spannung kommt auf, als es zwischendurch 2 Mal anfängt zu Regnen! ;( 

Jetzt ist wieder die Box mit einer Einschätzung gefragt! Regenradar-Apps werden gezückt! Die Glaskugel ausgepackt und in aller Hektik beratschlagt, wie bereift und eingestellt das nächste Moped auf die Strecke soll! (Bei nur noch 2 Mopeds im Team eine eher kritische Entscheidung!)
Die einen Teams entscheiden auf Regen, die anderen auf ‚weiter mit Slicks‘.
Wir gehören zu Letzteren, da die Strecke nie wirklich heftig nass wird und Regenreifen sicher zuuu schnell wegradiert wären!
Jochen instruiert Till beim Wechsel bzgl. der Fahrtaktik und bittet ihn ‚einfach nur sitzenzubleiben‘! Frommer Wunsch! Till beherzigt ihn aber und fährt trotzdem weiterhin nur 2 Sek langsamer als vorher im Schnitt! Alles klappt prima und #12 fährt Position um Position wieder ins Mittelfeld.
Gegen Ende werden dann allerdings auch bei den meisten Fahrern die ersten Beinkrämpfe sichtbar. Auf Start/Ziel und in der Parabolika werden verzweifelt Beine ausgeschüttelt. Insbesondere die 2’er und übriggebliebene 1’er Teams kommen an ihre körperlichen Grenzen. #12 auch - hält aber durch!

25 Minuten vor Schluss müssen wir leider nochmal wechseln (Sprit!) und verpassen so einen weiteren Platz nach vorne - aber völlig egal als endlich die karierte Flagge fällt und das Team #12 den 9.Platz der Klasse und den 47.Platz overall erreicht hat.
(Ohne den 25 Minuten Fail wäre u.U. ein Top-5 Platz drin gewesen
:whimper:
Jochen und Till fallen sich glücklich im Zielauslauf in die Arme! Jeder scheint stolz auf den Anderen zu sein!
:pro::uk::germany:
…..und zugegeben, ich bin auch ein wenig stolz (nicht nur zufrieden) über Till’s Vorstellung unter diesen Rahmenbedingungen.

Das war alles schon recht geil! Auch die Stimmung in der Box war wirklich genial, da nicht nur unsere drei 3’er Teams dabei waren, sondern auch unsere T-Challenge Freunde Marcel Schmidt, Markus Münz und Stefan Oesterle mit der #213 vom Team 'Triumph-Süd-Hessen' die Box und gegenseitiges Freud und Leid mit uns geteilt haben. Die Kuchenversorgung war damit auch gerettet und Baffi hatte auch immer ausreichend Bespaßung;)) :dog:

Geil war natürlich ebenfalls der Besuch unserer 3 Nürnberger Ducati-Buddys und aller anderen Freunde und Bekannten (auch vom T5net!👍) in der Box! Besonderen Dank gilt dabei dem Semmel-Lieferanten Pumpe samt Sohn…. Christian alle Semmeln sind final am Sonntag noch auf dem Grill ihrer Bestimmung zugeführt worden! ….und last but not least der Starfighter-Staffel!!! Bianca und Matthias - Eure Kuchenlieferung wurde komplett boxenintern noch - ja man kann sagen : weggefressen!! Bianca auch Dir - Danke fürs Gassigehen! Btw.... Baffi darf niiiie auf Asphalt... Du warst zu gut zu ihm!!😂🙈

Danke Euch allen - Familie halt!!:horn::heartflowers:

Vielleicht geht ja nix Jahr mal was mit dem e.V., 👍😎

 

Ich verschone Euch jetzt mal mit einem Bericht vom nachfolgenden Feierabend - ihr könnt Euch denken…! ;)) :rudolph::cheers:

 

Eigentlich war dann für Sonntag geplant, in aller Herrgottsfrühe zum Nürburgring weiterzufahren. :shocked:

Das freie Training für die T-Challenge stand dort an und wir waren angemeldet….

Erstmal mussten die malträtierten Oberschenkel mit gefühlt einem Liter Latschenkiefer-Öl massiert werden. Beine zwar nur leicht gebessert, dafür hat das ganze Womo wie eine finnische Saune gestunken und unser Baffi sich geweigert hat in diesen Puff einzusteigen!!! ;)):shocked:
Kriegsrat : Wetter und Regenradar-App sagen nix Gutes voraus:cold: - alle 3 Rüden sind ‚schlach alle‘,:gnash:
Moped hat eigentlich auch einen Service verdient und zudem für den kleinen Nbrg-Kurs völlig falsch übersetzt und abgestimmt!

Also….. ab nach Hause und ‚es gut sein lassen‘!

Überflüssig zu erwähnen, dass ich 3/4 der Fahrt der einzige wache Rüde an Bord war und die restlichen 6 Beine genüsslich die Heimfahrt mit exquisitem Schnarchen verbracht haben…;))):snore:
....ich hab das dann umgehend daheim direkt nach Andrea's Begrüßungskuss nachgeholt!! :innocent::blush:

Fazit : Fröhliche Ostern - schee war’s!!!:top::biggrin:

(Fotos gibts reichlich im FB - kann aber auch bei Bedarf hier gelegentlich nochmal welche reinstellen!)

 
bearbeitet von Devil_t

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
East

Herrlich geschrieben, habs förmlich verschlungen  :top:

Glückwunsch an den Sohn und dem stolzen Papa, von mir gibts nen Ehrenpokal  :1st:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schmidin

Fetten Respekt an Till :2nd: Solch eine tolle Leistung abliefern, obwohl man noch keinerlei Erfahrung in dem Bereich hat. Hut ab :pro:

Und dir ein dickes Danke für den wirklich tollen Bericht. Liest sich, als wenn man dabei gewesen wäre (vorallem, wenn man das Video und die Bilder kennt).

Vielleicht ja 2018 wieder am Start :top:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wolfi Z

Hey Tom,

DAS nenn ich mal einen Klasse Bericht :top::top::top:

Tolle Leistung von Till ! Respekt :top:

Wenn ich nicht familiär verpflichtet gewesen wäre hätte ich mir das gern Live angesehen.

Ich hoffe mal das es wenigstens zur Challenge und dem T-Cup Ende Mai reicht.

Wenn ich schon nicht selber fahren kann diese Saison dann möchte ich wenigstens ab und an etwas "schnuppern".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mzcolin

Sehr geiler Bericht, hat sehr viel Spass gemacht zu lesen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da_Eiserne

Danke für den wirklich tollen Bericht. Es ist immer schön, wenn auch nur lesend, Rennluft zu schnupper.

Hut ab vor Tills Leistung, aber auch Respekt für das ganze Team und die erzielte Leistung. 

Wie geht es dem dritten Fahrer ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Devil_t
vor 15 Stunden schrieb Da_Eiserne:

Danke für den wirklich tollen Bericht. Es ist immer schön, wenn auch nur lesend, Rennluft zu schnupper.

Hut ab vor Tills Leistung, aber auch Respekt für das ganze Team und die erzielte Leistung. 

Wie geht es dem dritten Fahrer ?

Danke Alfred!👍🇬🇧

Der Ron hat ne Schulterprellung und nen Kapselriss!😬

Nürburgring und Dijon sind für ihn damit rum!😪

Till kann zumindest Nürburgring wegen Abschlussprüfung aber auch nicht,,,!😬 Eventuell dann in Dijon wieder einspringen? 👍🏁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da_Eiserne

GsD auch nicht so schlimm, sodass man fragen kann, wie es dem Mowet geht ;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Devil_t

Da war nicht viel! Lack, Fußraste, Lenker auf einer Seite;)))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da_Eiserne

Alles relativ Save, das liest man gerne :top:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
starfighter1967

geiler Bericht, klasse Aktion, Bedarf keiner weiteren Worte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
crazy horse

Sehr schön :top: und Gruss und Glückwunsch an Till.

Schade, dass ihr nicht am Nürburgring seid, da wäre ich dann auch da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hinz

 

Also ich habe mich sehr gefreut auf euch, vor allem mit Till auf der Strecke war wie immer sau geil.

Der Till wird immer besser, Respekt.

Sehr schön geschrieben.

Bei uns wars auch nicht langweilig, R6 hat meinen Kollegen abgeschossen, ich hatte ein  Technischen Fehler.

Tom du hättest  mir ruhig helfen könne schieben,  habe mein RSV 4 zurückschieben müssen.... die  Boxengasse ist Mega  lang…..(spaß)…

Bei  der Fehler suche oder Reparatur habe ich gesehen was es heist unter Zeitdruck schrauben, Respekt an die Mechaniker.

Sind 34 geworden und in unser klasse 1 waren wir 21. Fürs erste mal neu Truppe und ich kam zum Einsatz wie Jungfrau zum Kind, bin  zufrieden und das Team denke ich auch.

Kann sein das ich noch mal rann muß/darf.

Gruß

Martin

bearbeitet von hinz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Devil_t

Schön das wir uns mal wieder gesehen haben Martin! Auch wenn in der Boxenhektik nicht viel Chance für nen netten Plausch blieb...😇😝

....und näxma meld Dich... zum Schieben!🏁👍😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Devil_t

DLC Dijon 29.+30. Juli .... Langstrecke 2. Teil.

Wer Lust hat ist gerne in Box und Fahrerlager eingeladen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Necrol

Da ist doch schon wieder am Arsch der Welt. 

Wenn ihr in Assen oder Oschersleben seid komme ich gerne mal rum. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×