Jump to content
Wolfi Z

Von quakenden Fröschen und persönlichen Bestzeiten

Empfohlene Beiträge

Wolfi Z

Leute ihr habt Pech! Einen Bericht von nem Trackday hau ich euch dieses Jahr noch um die Ohren.

Nach dem meine Möhre im April ja meinte das ein Lagerschaden angebracht sei um mich endlich dazu zu bringen mal mit dem Aufbau des neuen Motors zu beginnen hab ich Werner dieses Jahr als „Boxenluderbimboheizdeckenaufzieherundsonstnochschrauber“ zum alljährlichen Pfingsttermin auf den Anneau du Rhin mit dem BoSee Team begleitet.

Dazu gesellte sich noch Christian (red_triple) den wir letztes Jahr nach Ledenon „mitschleiften“, und zumindest am Sonntag war noch Jörg ( Kumpel von Christian) dabei.

Samstag/Anreisetag

Wie üblich zottelten Werner und ich mit unserem bewährten Anhängerzug am Vortag los.

Halt nur mit einer Speedy auf’m Hänger dafür mal ohne Dachbox. Na ja, braucht fast nen Liter weniger Sprit wie wir feststellten. Is ja auch was.

So gegen 17.30 begannen wir dann im bewaldeten Teil unser Zeugs abzuladen und aufzubauen. Kurz nach 7 waren wir pünktlich fertig um dem dann eintreffenden Christian noch ein wenig zu Hand zu gehen. Als alles verstaut war machten wir uns auf den Rückweg nach Breisach wo wir drei im Breisacher Hof bei Frau Baal die Nächte verpennen wollten.

Aber vorher ging’s noch zu Italiener um den geplagten Mägen etwas zuzuführen.

Auf dem Rückweg noch’n lecker Eis und noch ne Runde pennen :snore: bevor  um 06.20 der Wecker den Träumen ein jähes Ende bereiten würde.

 

DENKSTE ….. :gnash:

 

Zwar hatte es kurz nach dem Eintreffen in unseren Zimmern begonnen zu regnen aber in Werners und meinem Logis war es brütend Schwül. Irgendwann Fenster komplett auf und Rolladen hoch um die durch Nacht und Starkregen abgekühlte Luft von draussen ins Zimmer zu bekommen.

Klappte auch ganz gut aber irgendwas ist ja immer…..

In unserem Fall die Frösche in Nachbars Garten…..

Wir konnten also wählen zwischen :

Nicht pennen weil zu schwül oder nicht pennen wegen der Liebesgesänge dieser „Bescheuerten Kermits“!

Wenigstens weiss ich jetzt was diese grünen warzigen Knilche für’n Gesangsrepertoire draufhaben. Von wegen banales Quak Quak. Höchst differenziert und eigentlich auch interessant.

Ausser man würde gerne PENNEN ihr verdammten Mistviecher!!

Egal ….. so knapp drei Stunden Schlaf hab ich dann glaub ich doch noch bekommen.

Mistviecher miserablige !:gnash:

1. Tag/Pfingstsonntag

Es war also klar das Kaffee den fehlenden Schlaf würde ersetzten müssen und nach nem ausgiebigen Frühstück ging’s zum Ring.

 

Dort war in der Zwischenzeit auch Jörg eingetroffen und bald hatten wir auch alles schön verstaut und waren guter Dinge.

Weil’s noch ziemlich feucht war vom starken Regen in der Nacht liessen die drei allesamt den ersten Turn sausen. Mir war’s recht.

Schade war auch das Werner in Rot eingeteilt wurde und Christian und Jörg in Gelb. Denn eigentlich wollten wir ja gemeinsam in einer Gruppe fahren.

Zu den beiden wäre noch zu sagen:

Christian hat aktuell ein lädiertes Schlüsselbein von einem Sturz in Ledenon im Frühjahr.

Werner sass nach 8 Monaten Pause zum erste mal wieder auf dem Moped.

Also grundsätzlich nicht unbedingt die besten Voraussetzungen für schnelle Rundenzeiten.

 

Wie dem auch immer sei, irgendwann ging’s dann für die beiden dennoch los.

Als erster, weil in Rot kam Werner zurück und war eigentlich für nen ersten Turn nach so langer Pause einigermassen zufrieden. Moserte allerdings was von Pumpen und Wackeln sogar auf der Geraden.

Christian war auch einigermassen zufrieden weil es trotz lädiertem Schlüsselbein besser ging als er erwartet hatte. Und ab da hatte bei Christian ein gutes Gefühl und wusste das bei Werner wohl was auf mich zukommen würde.

Erstens weil er schon im ersten Turn nach 8 Monaten ne mittlere 1:26 hinlegte und auch nach dem zweiten Turn wo er ne tiefe 26er fuhr ein wackliges Fahrwerk bemängelte.

 

Ach ja, hab ich beinahe vergessen…. Fitnesstraining bekam ich auch noch aufgebrummt!

Jörgs R1 wollte nicht anspringen. Das Anschieben von so nem störrischen Vierzylinder geht ganz schön auf den Kreislauf! Mit tatkräftiger Mithilfe von zwei weiteren netten hilfsbreiten Eidgenossen haben wir es dann aber geschafft dem Nipponeimer Leben einzuhauchen. Danke Jungs.

Werner hatte nach diesem Turn die Reifen zumindest nicht komplett kalt gefahren und so begann die Suchaktion nach dem Problem.

Da er meinen LSL Lenkungsdämpfer spazieren fuhr ham wer erst mal den ganz auf offen gedreht. Luftdruck noch mal gecheckt.

Also wieder raus für den letzten Turn vor der Mittagspause. Alle drei erledigen ihre Turns ohne gröbere Probleme. Werner bemängelt noch immer das seine Speedy wackelt wie ein Lämmerschwanz!

Während dieses Turns hab ich erst mal Mittagessen organisiert und wie die Jungs zurück waren wurde dann erst mal gefuttert.

Danach an der Wackelspeedy von Werner weiter geschraubt.

So ging das mehr oder minder den ganzen Tag.

In Werner’s Gruppe ( Rot) ist uns dann auf der Zeitenliste ziemlich schnell der Roger Bantli auf aufgefallen. Unglaublich was der für Zeiten rausgehauen hat, aber auch wie rüde er zum Teil beim überholen zu Werke ging.

Der gute Mann ist ein Vollblutracer von bestem Schrot und Korn und schnell Motorradfahren kann er! Nur sind bei einem solchen Training auch Gruppe Rot Amateure zu Gange und es geht um nix ausser Spass haben am mehr oder weniger schnellen Motorradfahren.

Und da finde ich persönlich sind Überholmanöver, wie er sie zum Teil gefahren, hat fehl am Platz. So was geht im Rennbetrieb sicher in Ordnung ( finden wir ja auch alle Geil wenn wir Moto GP glotzen) aber bei nem Trackday sollte man sich doch auch mal etwas zurückhalten können.

Aber trotz aller Kritik an ihm in diesem Punkt: Dem Manne zuzusehen wie der seine R1 um den Kurs bewegte war schon …… Der Geschwindigkeitsunterschied speziell am Kurveneingang, Bremspunkte…. Du meine Fresse! Da kommt unsereins wohl NIE hin.

In all den Jahren hab ich es auf dem Rheinring nicht erlebt dass jemand 1:13er Zeiten fährt!

 

Am Abend standen dann für Jörg mit seiner R1 als Bestzeit 1:24:898 und Rang 27 zu Buche.

Werner hatte neue persönliche Bestzeit mit 1:25:391 und Rang 29.

Christian in Gelb belegte mit 1:28:302 Rang 42.

Keiner von den dreien hatte es also geschafft meine 1:24:686 zu knacken :biggrin:

Zum Vergleich aber noch die Bestzeit von Roger Bantli: 1:13:776 !!

Nach dem letzten Turn haben wir uns Werner’s Speedy dann doch noch etwas genauer unter die Lupe genommen und dabei festgestellt dass das LKL ganz leicht Spiel hatte.

Da wir ja Zeit hatten ham wir uns an die Arbeit gemacht und dieses Behoben und auch sonst noch alles gecheckt. Abriebbild der Conti’s war Perfekt! Also alles eingepackt den Jörg verabschiedet, der leider nur für einen Tag kommen konnte, und dann ab zu Frau Baal nach Breisach. Die drei Heinis vorzeigbar herrichten und ab zu unserem Stamm-Italiener um den geschundenen Körpern die dringend benötigten Kalorien zuzuführen.

 Pfingstmontag/2.Tag

 

Um es vorweg zu nehmen: Ich hab gepennt wie’n Toter und auch Werner sah früh morgens besser aus als Tags  zuvor.

Nach ausgiebigem Frühstück verabschiedeten wir uns von Frau Baal und ab ging’s wieder zum Ring.

Oh Freude…. Christian war nun auch in Rot! Nun konnten die beiden entlich miteinander gegeneinander oder wie auch immer :top:

 

Christian kommt zurück und ist eigentlich ganz Glücklich. Werner weniger!

Fährt langsamer als am Vortag, bemängelt das er keine Gefühl für’s Vorderrad hat, das die ganze Fuhre wackelt und überhaupt!

Fahrwerk ist warmgefahren also dreh ich wieder an den Schräubchen.

Grundsätzlich hatte er seine Federelement vor allem Zugstufenmässig völlig überdämpft gehabt was mir schon am Vortag aufgefallen war. Nach der Maxime immer schön eines nach dem Andern ging ich nun ans Federbein. Gute Güte! Stellschräubchen für die Zugstufe erst mal mit WD 40 einsprühen und einwirken lassen. Danach konnte man wieder drehen.

Der Unterschied zwischen Kalt und Warmgefahren war enorm! Kalt stuckerte das Federbein nach dem Durchfedern wieder raus, Warmgefahren war’s eine saubere Bewegung.

Da er die Zugstufe komplett zu hatte, öffnete ich diese mal etwas und lies ihn so raus für den zweiten Run.

Lange Reder kurzer Sinn, wirklich gebracht hat die ganze Schrauberei an dem Fahrwerk wenig!  Es wackelte halt offenbar ganz erbärmlich! Es kamen nämlich der eine oder andere aus dem Fahrerlager und sprachen ihn ganz direkt drauf an. Auch Christian meinte das nach dem er hinter Werner herfuhr. Aber auch auf der Geraden war offenbar immer noch keine Ruhe eingekehrt. Ich war für’n Moment etwas Ratlos, Werner etwas frustriert.

Er meinte nur das er nun Wisse was ich in den letzten beiden Saison wohl so mitgemacht haben müsse wenn das Fahrwerk nicht passt.

Leider führte dass dazu das Werner nach der Mittagspause nach Gelb runtergestuft wurde weil irgendein Mädel so siebentausendstel weniger langsam als Werner war. Der eierte Zeitenmässig aber auch rum…….

Ich hab mich dann mal noch auf gemacht und fotografiert, weil die ganze Schrauberei ja nix bewirkte und ich einen Verdacht hatte.

Sprich hab mich auf den Weg gemacht und vom Fahrelager und ganz hinten vom „Deich“ einige hundert Fotos geknipst. Dabei Werner’s fahrerei studiert und mit anderen verglichen.

Zurück im Fahrerlager hab ich ihn dann an seiner Ehre gepackt …..

Und das hat dann auch funktioniert :flirt:

Hab mich an die Strecke gestellt und man konnte von blossem Auge sehen das er meine „Motivationsansage“ umsetzte.

Am Abend hatte er seine Bestzeit vom Vortag noch mal um ein paar hundertstel gedrückt! Und das in der gelben Gruppe. Also geht doch :top:

Christian drückte seine Bestzeit zum Vortag gewaltig und das trotz des lädierten Schlüsselbeines! Respekt! Knappe 2/10tel fehlten ihm am Schluss auf Werner.

 

Die beiden rangierten auf der Zeitenliste auf den Plätzen 33 und 34 direkt hintereinander.

Beide sind sitzen geblieben, ham an den Mopeds nix kaputt gemacht, warn so „schnell“ wie noch nie und hatten ihren Spass.

Ich für meinen Teil hab zwei Trackday’s aus der Sicht des „Reifenwärmermonteurs“ erlebt und hatte auch meinen Spass an der Sache. Klar wäre ich lieber mitgefahren, aber auch so hatte ich zwei ausgefüllte Tage und meinen Spass. Halt einfach auf andere Art.

Ich wünsch euch allen auf der Strasse und dem Racetrack viel Spass und das ihr mir ja schön sitzen bleibt.

Wolfi

Zum Schluss noch ein paar Foddos und die Gesamtranglisten von den beiden Tage.

Sonntag

result_anneau-du-rhin-jun-2017_t1-2017-sonntag.pdf

v.l. Werner, Christian, Jörg

5961b8a1559de_Werner-Christian-Jrg.jpg.0640420ad1b044dfaf7eb71c12e64e66.jpg

Zwei Raritäten

Benellis.jpg.6fff31d32f20fc47999f48e27872b04b.jpg

 

5961b9c135f20_Fahrerlager1.jpg.da109c35a0cad1fca59479d930e3e090.jpg5961b9c87705c_Fahrerlager2.jpg.d7e90b1f1a6905bf71ae12a15f6d9fd0.jpg5961b9e37afa0_Visavis.jpg.a9d0c6ba0464a85ae071a1d94ac04a93.jpg

Christian red_triple

Christian.thumb.jpg.ab784b3cf3e62c2ca7b4ad7d27644291.jpg

Qualmender Werner vor der Veranstalterbox

5961b9f25c554_VeranstalterboxmitqualmendemWerner.jpg.606349336ec2e84ab8fb41193dc84110.jpg

Gefiederter Streckenposten an der Streckenausfahrt. Oder war das die neue Schwarze Flagge ?

5961ba7b59b81_GefiederterStreckenposten.jpg.3d0a2fc30db7f050adbf81b9ae3114d7.jpg

Werner auf dem Weg zur Action

5961bad98c2e4_WerneraufdemWegzuAction.jpg.f615473fb1099326845a148cc3b8c1b9.jpg

und Ausgangs Querspange

5961bae1246eb_WernerausgangsQuerspange.jpg.9a29591198eb4be51a6527f48ddb35dd.jpg

Christian an der selben Stelle

5961bafebcd9a_ChristianinAction.jpg.fbf04248b784aaf66277ba9af92f2329.jpg

Der schnellste Mann der beiden Tage, Roger Bantli, Eingangs Querspange5961baee7be54_SchnellsterMannimFeld.jpg.c65a9ef1902bd3fbf0195418e938ee90.jpg

Montag

result_anneau-du-rhin-jun-2017_t2-2017-montag.pdf

FlicFlac Ausgang.

Montgagflicflac1.thumb.jpg.c1ad70dd4ea61fd66dc3f5ee27ee475a.jpg

Ging nicht besser. Aber hier sieht man auch die Einfahrt in den FlicFlac. Meine absolute Lieblingskurvenkombi.

Gaanz leichtes Anbremsen mit Tacho 200, nach Links abwinkeln, Umlegen mit noch 150+ nach Rechts und Umlegen nach Links bei gleichzeitigem Beschleunigen. Wenn's mit der Speedy passt hat man da wo man Werner aktuell sieht schon wieder beinahe 180 Sachen drauf. Einfach nur Geil!

Wernerflicflac.thumb.jpg.aa06b93752627b12e804cb0071fd3ca2.jpg

Christian, mit Airbagweste, kurz vorm Kurvenscheitel auf die Gerade raus.

Montagchristian2.thumb.jpg.4a6a4ca08c17fc78733635ac0f7d019d.jpg

Werner in der selben Kurve etwa im ersten Kurvedrittel

WernerMontag3.thumb.jpg.f11c7d723cc2855a113603fa4d1351ac.jpg

Montag2.thumb.jpg.c884b5d817990f5cd867fa64191e46d6.jpgMontag3.thumb.jpg.32ad2b2f745dee20bb234850aaeaa1fd.jpg

Stil-und Linienstudie von Roger Bantli. Der hat mich echt beieindruckt! Nix mit extrem Hang Off und so Zeugs! Aber SOWAS von Schnell! Und noch mal schneller als am Sonntag. 1:13:533 sind so was von ner Ansage! Und der "jüngste" ist der ja auch nicht mehr!

Bantli2.thumb.jpg.05e3c440cb868833e9dda06024915085.jpg

5961bf0016f1e_Bantli1.thumb.jpg.465529ddd2b1ce13beb97c74ef434ac6.jpg

Montag4.jpg

bearbeitet von Wolfi Z

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
East

Auch wenn Du nicht selbst gefahren bist, der Bericht ist Klasse! :pro:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da_Eiserne

Lese deine Berichte immer gerne, da kommt Rennstimmung auf. Leider musste ich den Pan in zwei Wochen absagen, tut jetzt doppelt weh. Aber genial geschrieben. :top:

Ps : Ich mag Frösche :pro:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wini

Erstmal:

Wie immer: VIELEN DANK FÜR DEN BERICHT!!

Und auch vielen Dank für deine Hilfestellung an meinem Moped. Was hätte ich nur ohne dich gemacht??

 

Es war wirklich schade, konntest du mit deiner Speedy nicht starten.

Aber irgendwann MUSS der Motor ja mal gemacht werden.  :guffaw:

Dafür musstest du auch nicht auf deine Linie achten und konntest so mehr Eis futtern.

 

Das mit der Gruppeneinteilung war wirklich schade. Es ärgerte wirklich sehr stark, dass ich am ersten Tag schlicht und einfach zu langsam war und in einer anderen Gruppe fahren musste.

 

Meinerseits wäre noch zu erwähnen, dass ich mich einmal ziemlich erschrak, als ein schneller „Bube“ mich vor der doppelten rechts bei der Boxenmauer beim Anbremsen überholte. Er stach ziemlich spät rechts an mir vorbei. Hätte ich meine Speedy nicht aufgerichtet, wären wir wohl beide auf dem Asphalt gelandet.

Glück gehabt!!  :clover:

 

Ein Highlight war, dass ich am Christian mal ein paar Runden vorausfahren konnte und er nach dem Turn meinte, genau das habe er gebraucht. Ab dann purzelten bei ihm die Rundenzeiten.

Ein weiterer Höhepunkt, dass ich meine persönliche Bestzeit etwas drücken konnte. Und dies mit einer Speedy, die ich noch NIE so schwänzeln erlebte!

 

Ich denke, im Namen von allen, war aber das grösste Highlight, dass wir alle gesund und ohne Unfälle wieder nach Hause kamen.

 

Vielen Dank an zwei grandiose Tage mit viel Erlebtem, interessanten Gesprächen und einer tollen Benzingeschwängeren Atmosphäre!!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wolfi Z

MannMannMann Werni :shocked:

Ich glaub das war dein längstes Posting ever :pro:

Und auf meine Linie achte ich, mit ganz wenigen ausnahmen, trotzdem.

Ich will ja nächstes Jahr immer noch in die Kombi passen und dich oder sonst so nen ollen Knilch hab ich ja eh immer der mich vor sich her treibt oder an dem ich versuchen muss dran zu bleiben :flowers:

bearbeitet von Wolfi Z

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
red_triple

Hallo Wolfi,

wie immer ein Top-Bericht :top: (das mit dem ollen Knilch beziehe ich mal nicht auf mich...)!

Und trotz Deiner Bescheidenheit dürfen wir noch erwähnen, daß Werner und ich zwar etwas näher an Deine Bestzeit herangekommen sind, uns mit 1:25er Runden aber immer noch ein paar Zehntel fehlen. Und nächstes Jahr kommst Du dann mit dem Wundermotor zurück, stronger than ever :shocked:.

Egal, nächstes Pfingsten ist Pay-Day :rambo::biggrin:.

Schöne Grüße auch von Jörg, dem es (trotz eines Zylinders zuviel) gut bei uns gefallen hat. Und natürlich auch "danke" von mir; Du hast nicht nur klasse Fotos geschossen, sondern warst auch sonst wie eine Mutter zu uns :jowlskiss::rolleyes:. Macht immer Spaß mit Euch!

Gruß Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×