Jump to content
Sandie

MotoMonster 2018

Empfohlene Beiträge

Sandie

Keine Zeit, musste fahren!

4 Tage, keinen Turn ausgelassen.
Auch am Donnerstag bei Dauerregen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sandie

Der Otter wird sicherlich vom KickOff wieder ein Hammer Video machen... machste doch, oder?!

Die Überraschung des Wochenendes war natürlich Mike-NMS.
Wie Micha sich auf seine Daytona eingeschossen hat, war echt beeindruckend!
Liegt wahrscheinlich am neuen Kombi!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mike-NMS

Ich habe mich einfach pudelwohl gefühlt ;)
Neue Kombi mit Bewegungsfreiheit,9 Kilo weniger auf den Rippen - das war sicherlich förderlich
Aber letztendlich bin ich - anders wie früher- ganz entspannt an die Sache ran gegangen und das war, so bilde ich mir ein, der Hauptgrund für 5 gefundene Sekunden seit letztem September

War auf jeden Fall wieder ein Riesenspaß, das fahren, unsere Leute aus dem T5net wieder zu sehen und auch noch einen "Neuen" kennenzulernen.

Willkommen in unserer Truppe, Eisbock ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Despo

Man war das geil!
Hatte auch keine Zeit für Bilder... Hab mir dann die Bilder vom Fotomenschen gekauft.
Darf ich hier -meine ich- nicht gänzlich veröffentlichen. Falls jemand Interesse daran haben sollte, so antworte ich gerne per PN.

Dafür ist die Möhre nun besser eingestellt als der Fahrer. Dank der Tipps von Achim, Micha & Axel hat es letztendlich sogar für eine entspannte 2:34.X gereicht :pro:

Bestes Wetter die zwei Tage. Keinen gefrorenen Restkaffee am morgen. War einfach rundum genial!

Vatertag wiederholen wir das ganze einfach nochmal in noch größerer Runde :top:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuidoHH

MOin,

ich melde mich dann auch mal zurück.

Geil war es, super Wetter mit viel Fahrzeiten.:pro:

Respekt an unseren Mike, der in der Hamburger Stammtischmeisterschaft 2018

ganz klar in Führung liegt :biggrin:

Guido

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elessar

28.04. - 29.04.2018, GROSS DÖLLN 1 (SA + SO, ABCD)
1. Sandie (gebucht)
2. Mike-NMS (gebucht)
3. Eisbock - grün
4. Guido-HH (gebucht)
5. Markus Neetze ( gelb gebucht)
6. Legmike ( gelb .....    )
7. Aldehyd (gebucht)
8. Bjuhler#710(
gebucht)
9. stevee#73 (gebucht)
10. b3dn 
(gebucht)
11. Despo (gebucht...)
 

30.04.2018, GROSS DÖLLN  MMC 1 (ABC/AB)
1.DenisS
 

30.04.2018, GROSS DÖLLN  Quick&Dirty

 

10.05. - 11.05.2018, GROSS DÖLLN 2 (DO + FR, ABCD) - Herrentag mit 1h Moped Rennen (aktuell ausgebucht!) 
1. Kurve ( rot gebucht)
2. DerKante (gebucht)
3. Majo (gebucht)
4. stefan7 (rot gebucht)
5. Despo (gebucht)
6. Necrol (gebucht)
7. Elessar (gebucht)
8. Lud (gebucht)
9. t675#124 (gebucht)
10. stevee#73 (gebucht)
11. derOtter  #97 (rot gebucht).
12. jazzjackrabbit (gebucht)
13. Rowdy (gebucht)
14. Heiner # 956 (gebucht)
15. Jon (rot gebucht)
16. Edy
17. Aldehyd (
Warteliste)
18. Justus (gebucht)

 

12.05. - 13.05.2018, GROSS DÖLLN 3 (SA + SO, ABCD)
1. Mike-NMS (gebucht)
2. possi (gebucht)
3. Despo
4. Necrol (gebucht)
5. SilverSurfer (gebucht / schwarz) erst mal zu probieren :innocent:
6. Heike (gebucht / schwarz)
7. Sandie (gebucht)

 

13.05. Gross Dölln Endurance
1. Team "waiting for response": Majo, stefan7, Ronny (gebucht)
2. Team Rumroller: t675#124, Axel#187, stevee#73 (gebucht)
3. Team Buddha Racing : Sandie, Helge-RC8, Michael-Husquarna-irgendwas (gebucht)
4. Team "Just doing this to post on Facebook": Matthi, Ruben Wi, Rowdy (gebucht)
 

14.05.2018, GROSS DÖLLN  MMC 2 (ABC/AB)
1.DenisS
 

14.05.2018, GROSS DÖLLN  Quick&Dirty

 

19.05. - 21.05.2018, GROSS DÖLLN 4 (SA +SO + MO, ABCD) - Pfingsten 3 Tages-Event!

1.
 

26.05.-27.05.2018, Oschersleben 1
1. Hatri
2. t675#124 (gebucht)
3. stevee#73 (gebucht)
 

04.06. - 06.06.2018, TOR POZNAN 1 (MO + DI + MI)  - 3-Tages-Event 
1. Mike-NMS gebucht
2. Majo (gebucht)
3. stefan7 (gebucht)
4. t675#124 (gebucht)
5. stevee#73 (gebucht)
6. Justus (gebucht)
 

11.06. - 12.06.2018, SACHSENRING 1 (MO+DI)
1. Edy (gelb gebucht)
2. derOtter #97 (gelb gebucht)
3. Bjuhler#710(gebucht)
 

16.06. - 17.06.2018, GROSS DÖLLN 5 (SA + SO, ABCD)
1. Eisbock - grün
 

18.06.2018, GROSS DÖLLN  MMC 3 (ABC/AB)
1.DenisS
 

18.06.2018, GROSS DÖLLN  Quick&Dirty
 

02.07. - 03.07.2018, Most 1

1.Bjuhler#710(gebucht)
 

09.07. - 11.07.2018, TOR POZNAN 2 (MO + DI + MI)  - 3 Tages-Event
1. stefan7 (gebucht)
2. Edy
3. Majo (gebucht)
4. Mike-NMS (gelb - gebucht)
 

14.07. - 15.07.2018, GROSS DÖLLN 6 (SA + SO, ABCD)
1. Kurve ( Rot gebucht)
2. Guido-HH (gebucht)
3. Markus Neetze (gelb gebucht)
4. Alex

 

16.07.2018, GROSS DÖLLN  MMC 4 (ABC/AB)
1.DeniS
2. t674#124 (evtl)

 

16.07.2018, GROSS DÖLLN  Quick&Dirty

 

02.08. - 03.08.2018, GROSS DÖLLN 7 (DO + FR, ABC)
1.DerKante (gebucht)
2. Proffi1000  gebucht
 

04.08. - 05.08.2018, GROSS DÖLLN 8 (SA + SO, ABCD)

1.
 

06.08.2018, GROSS DÖLLN  MMC 5 (ABC/AB)

1.DenisS
 

06.08.2018, GROSS DÖLLN  Quick&Dirty
 

11.08. - 12.08.2018 PEENEMÜNDE - Family Racing Days (SA + SO)

1.
 

16.08.-17.08.2018, Sachsenring 2 (DO+FR)

1.
 

20.08. - 21.08.2018, OSCHERSLEBEN 2 (MO+DI)
1. Sandie (gebucht)
2. Mike-NMS  (gelb gebucht)
3. Kurve ( Orange gebucht)
4. Majo
5. stefan7 (gelb gebucht)
6. t675#124 (Orange gebucht)
7. stevee#73 (Orange gebucht)
8. Guido-HH (gebucht)
9. Markus Neetze (grün gebucht)
10. Jon (rot gebucht)
11. Edy
12. derOtter #97 (gelb gebucht)
13.Bjuhler#710(gebucht)
14. Justus  (gebucht)
15. Despo [Tages-Besucher only...]

 

08.09. - 09.09.2018, GROSS DÖLLN 9 (SA + SO, ABCD)
1.Jon (rot gebucht)
2.Bjuhler#710
 

10.09.2018, GROSS DÖLLN  MMC 6 (ABC/AB)
1.DenisS
 

30.04.2018, GROSS DÖLLN  Quick&Dirty

 

14.-16.09.2018 Most 2 (SA+SO)

1.
 

29.09. - 30.09.2018, GROSS DÖLLN 10 (SA + SO, ABCD)
1. Sandie gebucht
2. Mike-NMS gebucht
3. Majo (evtl)
4. stefan7 (rot gebucht)
5. t675#124 (gebucht)
6. stevee#73 (gebucht)
7. derOtter #97 (rot gebucht)
8. Guido-HH (gebucht)
9. Markus Neetze (gelb gebucht
10. Heiner # 956  (gebucht)
11. Despo (gebucht)
12.Elessar (gebucht)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sandie

Hier mal mein Bericht zur Veranstaltung GD3 incl. 4h-Endurance

oder

„der Hase und der Igel“

 

 

Der Freitag:

 

Ich hab vor Jahren schon mal das Himmelfahrtskommando gebucht mit der Anreise am Mittwoch.

Ich glaube, ich habe um die 8 Stunden gebraucht, daher hab ich das ganze lieber auf den Samstag und Sonntag mit Anreise am Freitag verlegt.

Viel entspannter angekommen.

 

Da kam dann sofort die Nachricht, meine beiden Teampartner für das Endurance haben nicht bezahlt! Und sich auch bei mir nicht gemeldet. Wäre ja zumindest mal angebracht gewesen.

Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen und hat mich echt geärgert.

Fazit: Verlass dich nicht auf weitläufige Bekannte!

 

Stevee hat mir dann angeboten, aus dem Rumroller-Team zu mir im Buddha-Racing zu wechseln.

Wäre eine mögliche Option gewesen, die ich natürlich auch dankend angenommen hätte.

Mittlerweile hatte Ivo sich aber um mehr als adäquaten Ersatz gekümmert. Nicht zu Stevee -für den gibt’s keinen adäquaten Ersatz - sondern für die beiden ursprünglichen Honks.

 

Clemens Gant, ehemals MadMonday-Starter ist mit seiner ZX6R für Zeiten unter 2:25 gut und damit ganz klar der Hase.

Ich mit der ollen Speedy und beim GD1 mit 2:33 bin da eher der Igel.

Bedingt durch sein Motorrad wurden wir dann in der am stärksten besetzten 650er-Klasse einsortiert.

 

 

Der Samstag:

 

Die letzten zwei Jahre hab ich den V01 auf 5,5 Zoll gefahren, weil der einfach weniger Schräglage bei gleicher Kurvengeschwindigkeit braucht und ich damit nicht mehr am Lima-Deckel aufgesetzt habe. Einen schwer angefahrenen hatte ich noch vom GD1 und habe den drehen lassen damit links noch etwas mehr Fleisch ist.

Ich hatte mir bei Wolle einen frischen V02 med. besorgt um mal wieder mit einem 200er zu fahren. Außerdem sollte der auch die 4 Stunden durchhalten. Den hatte ich auf ne weitere 6-Zoll-Felge schon aufgezogen.

 

Plan war, den V02 bei den ersten drei Turns am Morgen ein zu setzen um mich wieder an die Dimension zu gewöhnen, schauen, wie es mit ihm so läuft und ihn an zu fahren.

 

Der erste Turn lief erstaunlich gut. Kein Aufsetzen, keine Rutscher (mit dem V01 immer 1 x / Turn) Wegen viel Traffic konnte ich aber nicht wirklich eine freie Runde fahren, daher keine Ahnung, ob die Zeiten passen. (Zur Info: um Übermut der Teilnehmer auszuschließen, ist die Zeitnahme des Vormittages bei MotoMonster nicht öffentlich einsehbar)

 

Daher hatte ich mich entschlossen, den V02 erst mal drauf zu lassen. In der Version medium ist der laut Wolle zwar langsamer als soft, aber deutlich haltbarer.

 

Der zweite Turn lief besser, ein bis zwei freie Runden waren dabei. Wie sich nachher rausstellte war ich mit 2:30 drei Sekunden schnelle als 14 Tage vorher. Gute Wahl also.

 

Nach dem dritten Turn habe ich die Felge getauscht gegen den angefahrenen  V01.

Dabei stellte sich dann raus, dass der V02 auf der Flanke begann, Risse zu zeigen. Flux  gemessen, wie tief die sind: 5 mm….. Oh oh….

Ich also mit dem Reifen zu Schrotti (Reifenfuzzi bei MM) zur Diagnose.

Könnte Frostschaden sein… Könnte man evtl. noch weiter  benutzen… müsse man aber dann peinlich beobachten… War mir zu haarig, also: „Bitte einmal in neu“ . Gemacht und für Sonntag weggepackt.

Wolle ein Bild geschickt: „Ja, scheint Glasbruch zu sein, wird reklamiert“

 

Der erste Turn am Nachmittag war nach einer gezeiteten Runde wegen eines Unfalls vorzeitig abgebrochen; mit 2:32 war auch die Zeit ok.

 

Der zweite Turn war gut zu fahren, mit einer tiefen 2:30 lief es gut für einen 3 Tage alten und gedrehten Slick.

 

Im dritten Turn habe ich die persönliche Wochenend-Bestzeit von 2:30.1 geschafft; wäre schön gewesen, die Marke zu unterschreiten. Schön, aber nicht zwingend. Seit die S1000R eingezogen ist, zählt nur noch „Freude am Fahren“

 

Nachtrag: Die 2:30 ist tatsächlich noch gefallen mit der Bestzeit von 2:29.5

 

Danach wurde der Track für eine Stunde geöffnet.

Da Micha in Rot fuhr, ich in Gelb, war das die Gelegenheit, mal zusammen raus zu fahren. Außerdem wollte ich noch mal schauen, ob sich die Vorbereitung auf die Saison mit dem Prinzip „No Sports“ bezahlt gemacht hat. Figürlich kannte ich das Ergebnis ja schon…

Sind schön im Gespannformation zusammen mit Uwe durchs Feld gepflügt.

 

Nach einer gewissen Zeit wird abgewunken, um Fahr-Junkies mal ne kurze Pause zu verschaffen. Ich hab mich direkt wieder am Vorstart einsortiert und war wieder auf der Piste.

Ich bin dann einfach durchgefahren bis die Tankleuchte anging.. Dachte, alle 20 min wird abgewunken, sollte dann reichen.

 

Nach dem Abwinken im Fahrerlager fragte Stevee dann ob ich die ganze Zeit gefahren wäre.

„Ja klar, Tank halt leer, 40 Minuten reichen mir auch“

Er: „Wie, 40 min??? Die  Stunde ist rum!“

Hmmm…hab ich nicht gemerkt…und war kurz davor, mich nach dem Nachtanken nochmal anzustellen

… Wäre bestimmt lustig gewesen, wieder zum Vorstart zu kommen und um erneuten Einlass zu bitten. Schätze mal Jette hätte gedacht „Achim hat echt nen Nagel im Kopf! Hat er noch nicht genug gefahren? Feierabend!“

 

 

Abends schlugen dann JD-Motors ihr Lager direkt neben unserem Areal auf. Na herzlichen Glückwunsch, die Party-Meile ist eröffnet und an Schlaf nicht zu denken. Ich kenn die seit Jahren; der Ruf ist berechtigt berüchtigt!

War mir egal, ich war hundemüde und sehr früh weg.

Am Morgen wurde dann erzählt das es da richtig zur Sache gegangen sei.

Mag sein… ich hab überhaupt nicht mitbekommen obwohl wir Wagen an Wagen gestanden haben. Also so schlimm ist es dann doch wohl nicht gewesen oder ich war mental drauf vorbereitet und hab das ausgeblendet?

 

 

 

 

Der Sonntag

 

Der erste Turn lief wieder gut unspektakulär.

 

Den zweiten Turn hab ich dann genutzt um den frischen Reifen anzufahren. 3 Runden, eine davon ne erneute 2:30.x

Ohne Brechstange, ohne Klinge zwischen den Zähnen, cruising hinter Axel.

 

 

Das 4-Stunden-Endurance-Rennen

 

Buddha Racing in Action!

Mit Micha als Boxenluder kurz strategisch besprochen:

Clemens als Hase war für das Qualifying gesetzt.

Micha mit nem grünen Tablett (nicht das  digitale sondern das zum servieren!) Herr der Box, des Transponders und allem drum herum.

Ich der Igel.

 

Clemens fühlte sich nicht 100%ig fit, also war der Plan, er fährt Stints a 35 Minuten - ich 45.

Sollte es zu einer Safety-Car-Phase kommen und man ist relativ weit vorne wird weiter gefahren und nicht gewechselt. Soll dazu dienen, den Nachfolger nicht durch das ganze Feld pflügen zulassen. Ja klar, der Sinn hat sich mir erschlossen, hoffentlich kann ich den Plan behalten wenn es dazu kommt…

Andere Teams hatten andere Strategien.

Jeder fährt drei Mal und wir haben nur den olympischen Gedanken. So der Plan…

 

 

Qualifying

 

Clemens hat dann als erstes mal ne 2:24 raus gehauen. Hammer!!!

Das Niveau war sehr hoch, er hat Startplatz 18 von 38 geschafft.

 

Immerhin bestes Qualifying im internen T5net-Duell mit den Teams

 

Piloten: FrankyBrandy, DenisS und (extern) David

RumRoller: Axel, stevee und Carsten_675

Waiting for response: DerMajo, Stefan7 und (extern) Ronny

Buddha Racing: (extern) Clemens und ich

 

Makulatur für mich, olympischer Gedanke und so…

 

 

 

Das Rennen

 

Le Mans Start; Micha als Mopedhalter und Clmens als Sprinter: läuft!

Keine Ahnung ob wir Plätze gut gemacht oder verloren haben - war mir zu viel Gewusel um das zu blicken.

Micha hatte zu dem frühen Zeitpunkt noch den Überblick, wer bereits  überrundet worden war und auf welchem Platz wir in etwa waren. Sah noch gut aus.

 

Nach abgesprochenen 32 Minuten Michas Einsatz: Grünes Tablett als Zeichen zum Wechsel. Clemens Antwort: rechter Fuß - „gesehen!“

Ich hatte mich vorher schon behelmt und behandschuht, also Reifenwärmer ab und Wechselposition eingenommen. Die knappen 2:30 haben sich angefühlt wie eine Ewigkeit und sollten sich kurz nachher als Fehler herausstellen…

 

Clemens kommt rein, hält an der richtigen Seite und Micha wechselt die Transponder als hätte er im Leben nie was anderes gemacht.

Ich fahr raus auf die Strecke zu meinem ersten Stint.

Super Lücke zum rausfahren erwischt, Attacke.

Erste Rechts (Kuppe): läuft

Zweite Links (Senke): läuft

Dritte Rechts (Einfahrt C-Teil): Vorderrad klappt ein! Fucking Bullshit!!! Nur nicht stürzen, nur nicht stürzen!!!

Mit viel Mühe und mehr Glück als Verstand hab ich die Kiste mit dem rechten Knie wieder aufrichten können. Bin dabei natürlich sofort von einem nachfolgenden Fahrer hergebrannt worden…

Durchatmen, zur Besinnung kommen, da war doch was: ol…olymp…olypischer Gedanke! Yes!!!

Hab dann relativ schnell meinen Rhythmus gefunden, Fahrer überholt - bin überholt worden (wenn Nick, Andre oder JD einen herbrennen hat man das Gefühl man würde stehen)

 

Nach geschätzten 30 min kam es dann zur ersten Safety-Car-Phase hinter dem sich die Fahrer einsortieren. Ich an Platz 2 dahinter - da war was was ich mir dann doch gemerkt hatte! Die Phase lief geschätzte drei Runden. In der zweiten fuhr der Fahrer vor mir raus. Ok, andere Strategie halt. Ich meine es wäre David von den „Piloten“ gewesen. 

Ich also auf Pole! Immer schön im Wechsel beschleunigt und abgebremst um Reifen und Bremse auf Temperatur zu halten. Der hinter mir muss den Sinn verstanden oder aber gedacht haben: What the Fuck macht der da!

Safety-car verlässt die Strecke, ich mach auf der Start-Ziel Feuer. Hab gedacht bis ich auf der Kuppe bin , bin ich schon genommen worden. War ich aber nicht - scheinbar hat das Temperaturmachen sich gelohnt.

Nach der Runde wieder an der Boxenmauer vorbei: kein grünes Tablett! OK, geht noch.

Nächste Runde: wieder kein grünes Tablett! Ey Leute! Durst-Pippi-Kippe!!!

Aber Micha ist Chef - fertig. Und, naja geht auch noch.

Nächste Runde war es da - gut!!!

Trinken-Pippi-Kippe. Und ne gute halbe Stunde runterkommen.

 

Clemens fährt seinen Stint, hebt aber eine Runde vor der Zeit das rechte Bein : „Muss raus!“

 

Ich hab dann erst Helm-Weste-Handschuh gemacht, hab ja noch Zeit und der Anfängerfehler passiert mir nicht nochmal!

Wechsel klappte wie gewohnt. Raus auf die Strecke, die dritte Kurve echt zaghaft genommen - Haupsache fahren!

 

Nach etwa 40 Minuten, also vor meinem regulären Wechsel kam es dann zu einer Rotphase.

Bedeutet: Die Fahrer stellen sich in der Boxengasse in Reihenfolge auf. Tanken/Wechsel untersagt.

Tricky daran: Reifen erkalten mehr oder weniger vollständig.

Ich kam direkt vor unserer Box zu stehen. Motor aus, Krankenwagen der auf der Strecke war, war im Sichtfeld, bis der weg ist passiert erstmal nix.

Helm ab; „Micha, bitte Wasser!“ Kommt, erste Flasche direkt hinten in den Kombi gekippt - herrlich!

Zweite Flasche getrunken. Pippi musste ich nicht, rauchen wäre aber schön. „Karin, Zigarette?“ Kommt! Läuft!

Unbezahlbar: Clemens Blick als ich mir eine ansteckte!

Aufgeraucht als Micha sagte der Krankenwagen fährt runter.

Schnell noch mit Clemens gesprochen: Wir liegen sehr gut im Rennen, direkt vor RumRoller, haben aber noch zwei Wechsel, die nur noch einen…… Ich plante noch weitere 10 min Fahrtzeit bis zum Wechsel.

Raus, fahren, fahren, fahren.

 

Und überlegen: „Läuft gut…vor RumRoller… Wechsel…Wechsel… vielleicht besser nur noch ein Mal zu wechseln???

Konnte ich natürlich nicht bequatschen, sondern musste das selbst entscheiden.

Drei Runden später kommt das grüne Tablett. Ich nix Fuß hoch - deutlich Kopf geschüttelt.

Nächste Runde selbe Spiel wieder - danach kam das Tablett nicht mehr.

Ich hab nur noch auf die ablaufende Uhr geachtet. Bis zur Minute -30 wollte ich fahren, dann die letzten Runden Clemens überlassen.

Lief gut. Runde für Runde.

 

Dann kommt die letzte Runde vor meinem geplanten Heben des Beines.

Ich feuer aus der Schikane vor Einfahrt D-Teil raus. Die hat ne knapp 180-Grad Rechts und erfordert gutes Ankern. Zumindest, wenn man wie ich im 2. Gang im Begrenzer die Schikane nimmt.

In der Schikane sehe ich in Verlängerung der Anfahrt zur Rechts ne Ducati im Gebüsch liegen. Fahrer steht und spricht mit den Streckenposten, keine Flagge, kein Garnix.

Ok, konzentrier dich auf den Bremspunkt!

Da ist der Punkt, Bremshebel zu 70 % gezogen - Klatsch - da lag ich.

Nicht ansatzweise ne Chance gehabt. Kiste fällt nach rechts, rutscht aufs Kiesbett.

Meine Weste geht auf und ich gleite auf dem Rücken wie ein Schlauchboot auf Wasser ihr hinterher.

Nur, da war und ist kein Wasser!

Kurz geschaut : ÖL!!!

Und der nächste kommt im Teifflug auf die Ölschneise angeflogen.

Also erstmal, da die beiden Streckenposten überfordert schienen, gewarnt. Langsam! Langsam!

Die nächste Rutsche Fahrer haben es geblickt; Axel hat noch Zeit mir nen „Daumen hoch“ zu zeigen.

Ich dreh mich um in Richtung Streckenposten und schrei die an „Öl auf der Strecke , zeigt die verfickte gestreifte Flagge!“ Der erste bewegt sich, kommt mit der Gelben in meine Richtung. Ich schrei weiter: „Falsche Flagge, die gestreifte!“

Er versteht mich offensichtlich nicht, sagt „Ich soll mit gelb warnen“

OK, vielleicht ist der andere schlauer. Ihm schrei ich zu „Nimm die Gestreifte!“

Hat kurz gedauert, er findet sie und zeigt sie mir zusammengrollt mit fragendem Gesichtsausadruck. Ich sag „Ja, und jetzt schwenken!“ Läuft! Nicht rund, aber läuft!

 

Eigencheck: alles gut! Nächster Gedanke: Transponder muss zur Box!!!

Ich versuch, die Kiste aufzurichten, liegt natürlich auf der Transponderseite. Der Ducati-Fahrer hilft mir. Ich Transponder ab, Helm und Handschuhe dem Ducatisti mit der Bitte die dem Lumpensammler mitzugeben in die Hand gedrückt und im Trab in Richtung Boxengasse.

Alter! Wie weit ist das denn??? Wie warm ist mir denn??? Vielleicht mal die aufgeblähte Weste und Kombi aufmachen? Yes, besser!

 

Ich komm um das kleine Wäldchen und kann die Boxenmauer sehen. Brülle in Richtung Micha das Clemens sich fertig machen soll.

Zu weit weg, zu laute Motorräder, Micha zuckt die Schultern.

Ok, näher ran muss ich eh!

Ich lauf bis zur Srecke, die noch fleißig befahren wird um keuche völlig außer Atem „Clemens …fahren…fertig…machen“

Micha dreht sich hektisch um, scheint angekommen zu sein.

Streckensicherung gibt mir ein Zeichen als ich gefahrlos die Strecke kreuzen kann - gut, alleine war mir das  zu haarig.

Ich weiß nicht mehr ob ich den Transponder zur Box gebracht habe oder ob Micha mir entgegen kam… Sauerstoff thats all i need!

Und trinken und Kippe…..

 

Hinter mir sind offensichtlich weitere Fahrer auf dem Öl gestürzt. Jaja, wenn man nicht alles selber macht (warnt)…iregndwann fährt das Safety-Car raus….

 

Lumpensammler bringt meine Speedy. Flyscreen mit Geweih abgebrochen. Ansonsten nur dreckig. Ok, vielleicht vorher auch schon.

Kippschalter auf „off“, auf „on“, springt sofort an. Fuck, umsonst gelaufen, hätte ja noch fahren können…

 

Das Safety-Car bleibt bis Rennende draußen.

Amtliches  Endergebnis: Buddha-Racing ist auf Platz 8 von 13 in der 650er Klasse. Lächerliche 12 Sekunden hinter dem 6.plazierten RumRoller. 1 Runde und besagte 12 sec hinter den Piloten.

Der Crash hat uns satte 5 Minuten, also zwei Runden gekostet.

 

Mit etwas Glück wären der Hase und der Igel noch aufs Podium gekommen… That’s Racing!

 

 

 

 

Besonderer Dank geht an:

 

Clemens

Für die Bereitschaft, mit einem Igel zu fahren!

 

Micha

für die Betreuung in der Box und das stetige verharren an der Boxenmauer. Bei kompletter Sonne!

 

Ivo

Für das organisieren eines Ersatzpartners!

 

Basti

Für  das  besorgen meines Geheim-Mittels „Bärentatzen Schoko“

 

Karin

Für das nur „Augen verdrehen“ beim „und?“ - „war nix dolles“

 

Triplemania

für das Bereitstellen der wohl massivsten Sturzpads ever ever ever. Dadurch bekam der empfindliche Kühler nicht eine Macke ab.

bearbeitet von Sandie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stevee

Moin Leude,

 

dem Bericht von Sandie ist soweit nichts hinzu zu fügen - mit Sandie würde ich immer und überall....., na ihr wisst schon :biggrin:! Klasse geschrieben!!!

 

War extrem unterhaltsam, wie immer eigentlich!

 

Nächstes Jahr: The same Procedure...........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mike-NMS
vor 5 Stunden schrieb Sandie:

Le Mans Start; Micha als Mopedhalter und Clmens als Sprinter: läuft!

Keine Ahnung ob wir Plätze gut gemacht oder verloren haben - war mir zu viel Gewusel um das zu blicken.

Micha hatte zu dem frühen Zeitpunkt noch den Überblick, wer bereits  überrundet worden war und auf welchem Platz wir in etwa waren. Sah noch gut aus.

Wenn ich richtig gezählt habe, waren wir nach dem Start auf P15 - also 3 gut gemacht ;)

vor 5 Stunden schrieb Sandie:

Clemens kommt rein, hält an der richtigen Seite und Micha wechselt die Transponder als hätte er im Leben nie was anderes gemacht.

Ich hab die halbe Nacht davor ja auch im Traum geübt^^

vor 5 Stunden schrieb Sandie:

Nach der Runde wieder an der Boxenmauer vorbei: kein grünes Tablett! OK, geht noch.

Nächste Runde: wieder kein grünes Tablett! Ey Leute! Durst-Pippi-Kippe!!!

Aber Micha ist Chef - fertig. Und, naja geht auch noch.

Nächste Runde war es da - gut!!!

Trinken-Pippi-Kippe. Und ne gute halbe Stunde runterkommen.

Genau! ICH Chef :chef:  Der Plan dahinter war, dass Du 1. freie Fahrt hast und keine langsameren vor Dir, 2. der Clemens dann das Feld vor sich gehabt hätte. Damit er wenigstens keine ganzen Trauben zu überholen haben sollte, musstest Du 3 Runden mehr machen, um dem Feld Zeit zu geben, sich zu entzerren... Hat ja auch geklappt

vor 5 Stunden schrieb Sandie:

Pippi musste ich nicht

Zum Glück! So ne Krankenhausente hatten wir nicht im Equipment :gnash:

vor 5 Stunden schrieb Sandie:

Ich komm um das kleine Wäldchen und kann die Boxenmauer sehen. Brülle in Richtung Micha das Clemens sich fertig machen soll.

Zu weit weg, zu laute Motorräder, Micha zuckt die Schultern.

Ok, näher ran muss ich eh!

Ich lauf bis zur Srecke, die noch fleißig befahren wird um keuche völlig außer Atem „Clemens …fahren…fertig…machen“

Micha dreht sich hektisch um, scheint angekommen zu sein.

Streckensicherung gibt mir ein Zeichen als ich gefahrlos die Strecke kreuzen kann - gut, alleine war mir das  zu haarig.

Ich weiß nicht mehr ob ich den Transponder zur Box gebracht habe oder ob Micha mir entgegen kam… Sauerstoff thats all i need!

Und trinken und Kippe…..

Ja, das war tatsächlich etwas doof. Ich konnte Achim auf Anhieb nicht erkennen - als ich es aber dann geschnallt hatte, rief ich zu Clemens: Mach fertig - und zwar alleine!... Dann setzte ich meine 80 kilo Lebendgewicht in Bewegung und rannte Achim entgegen und nahm ihm den heiligen Gral, also den Transponder ab. Zurückspurten, an das Moped vom Clemens pappen und Abfahrt.... 

Wir waren bis zum Sturz auf Gesamtposition 13 - wer in unserer Klasse noch vor uns lag, weiss ich leider nicht mehr. Durch den Sturz fielen wir dann zurück auf P22.... Sehr schade, auch ärgerlich aber.... that´s Racing. 

Insgesamt war Achim in seinem Stint über eine Stunde draußen, Karin hat nicht nur bei ihm die Augen verdreht sondern auch versucht, an das grüne Tablett zu kommen. Ich habe das unter Einsatz meines Lebens verteidigt! Und Achim fuhr immer nur mit starkem Kopfschütteln an der Mauer vorbei. 

War also wieder mal eine Hammer-Veranstaltung mit zum Glück glimpflichem Ausgang für alle Crashpiloten, was ich bislang so mitbekommen habe.

Wir sehn uns dann zu POZ1 wieder :top:

bearbeitet von Mike-NMS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerMajo

Ich fand es auch wieder ein Richtig gutes Event. Von Mittwoch Abend bis zum anstrengenden Sonntagabend. Danke nochmal an Micha, der uns Mittwoch eine Hammer Platz freigehalten hatte.

Das Rennen war der Knaller im Gegensatz zu meiner Kondition :gnash: Bin zwar auch lange gefahren aber musste nach dem Sturz von Stefan meine Gäyschwindigkeit so drosseln, dass die Rundenzeiten ca. 8 Sekunden langsamer ausfielen als "normal". Aber so konnte ich etwas Linie und Körperhaltung üben. Ist schon beeindruckend, wie man merkt, welche Muskeln sich entspannen, wenn man sich anders in die Kurve setzt :innocent:

Gestartet sind wir vom vorletzten Platz. Losgefahren als Letzter. Hab die doofe Weste nicht angeschlossen bekommen :blush: Ronny hat mich dann kurz angeschnautzt ich soll die Kiste starten, er macht das mit der Weste. Der verkackte Start war aber überhaupt nicht schlimm. Drei Kurven später stand die Menge schon an und ich konnte anfangen zu überholen. Der ersten Stint von mir hat mir sehr viel Spaß gemacht. Überholen, zurück überholt werden, Hinten dran bleiben und so weiter. Einfach ein Knaller!

Leider hat es Stefan nach seiner ersten Ausfahrt in Runde 5 oder 6 erwischt :mellow: Mein erster Gedanke war "Hat der Bengel schon wieder übertrieben?" :biggrin: Aber nein, er konnte garnichts dafür. Jemand hat ihn bei Gelb in einer Kurve reinstechen wollen und ist ihm dabei ins Heck gefahren :contra: Ihm geht es soweit gut (Beckenprellung) und ich glaub sein Moped sah schlimmer aus, als es den Eindruck machte. Da guckt er/wir aber heute nochmal drüber.

Ronny hat sich gut durchgebissen und ist immer um die 20-25 Minuten gefahren. Er hatte sichtlich Spaß, leider aber kaum Kondition. Wenn wir uns gegenseitig die 45 Minuten gegeben hätten, hätte ich schneller fahren können und wir hätten uns evtl. eine Wechselrunde sparen können (die bei uns ca. 6 Minuten dauerte).

Im übrigen fand ich es richtig Klasse, wie Uwe, Leni und Stefan mitgeholfen haben. Wenn man rein gekommen ist, galt es nur noch in den Sitz zu fallen. Es wurde das Moped aufgebockt, Reifenwärmer aufgezogen etc. Man musste sich um nichts kümmern und konnte gleich verschnaufen! Hammer :top:

Insgesamt hatten wir einen riesen Spaß und wollen nächstes Jahr auch wieder antreten :biggrin:

bearbeitet von DerMajo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Despo

Ich hab das hier jetzt erst gelesen... großartig geschrieben!
Tränen in den Augen! :)
Und die Doping-Tatzen kriegst du gerne wieder! :flowers::top:

Das war sooooooo geil :pro:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mike-NMS

Und hier haben wir noch ein paar Bilder bekommen. Der Fotograf ist ein Freund vom Majo und schaut ab und an in Dölln vorbei, nur um uns zu knipsen vielen Dank, Stev.OhGrafie

 

 

https://www.facebook.com/micha.herter/posts/2424323557593649

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wolfi Z

Das hat jetzt richtig Laune gemacht hier den/die Bericht/e zu lesen :top:

Achim fix mich nicht so an sonst kommt mir noch der "dumme Gedanke"  die "Weltreise" zu euch hoch zu machen  und auch mal mit euch gemütlich zu kringeln :cheers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sandie

Macht das mal!
Bei nem 4-Tage-Event lohnt auch die Anreise.
Wobei Groß Dölln jede Anreise lohnt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wolfi Z

Achim ich glaub für die Saison 2019 müssen wir da mal drüber ernsthaft reden. Weil im Kopf rumspuken tut mir der Gedanke schon ein Weilchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Necrol

Groß dölln lohnt immer, auch wenn die Anreise am den langen Wochenenden oft genug eine Katastrophe ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×