Jump to content
Wolfi Z

Anneau du Rhin 12.13.Mai mit BoSee Team

Empfohlene Beiträge

Wolfi Z

So liebe Freunde des gepflegten im Kreis fahrens, nachstehend die Eindrücke vom zweiten Termin dieser Saison.

Nach dem „Einfahrtermin“ am 19. April ging es diesmal für ein ganzes Wochenende auf den Anneau du Rhin. Diesmal war'n Werner, Christian und Roger mit dabei. Wobei Roger eigentlich erst am Sonntag kommen wollte. Da er aber auf der Warteliste stand und am Samstag Nachmittag schon Platz war, trudelte er kurzfristig schon am Samstag gegen 13.00 im FL ein und parkte seine Suter zwischen unser'n Triumph’s.

Werner und ich schlugen schon am Freitag 17.02 im FL auf und richteten uns ein. Da Christian aber erst spät kam waren wir schon in Breisach um die Zimmer im Breisacher Hof zu beziehen.

Treffpunkt war 20 Uhr bei unserem Italiener. Nach etwas hin und her und Verwirrungen drehte ich mich mal um und da stand dann die wohl grösste Überraschung seit langem. Echt jetzt. Es gibt im besten Sinne bekloppte und wer solche um sich hat führt ein glückliches Leben. Speziell all die bekloppten die ich in den vergangenen Jahren hier über das Forum kennen lernen durfte schlagen sämtlichen Fässern im positiven Sinne den Boden aus. Und wer solche seine Freunde nennen kann und darf dem fehlt kaum was im Leben. Ich freu mich jetzt schon auf den Termin im Juli wie ein kleiner Bub auf Weihnachten.

Genug der Sentimentalitäten!  

Samstag 12.Mai

Nach gediegenem Frühstück standen wir so gegen 07.45 im FL stöpselten Heizdecken an und machten halt was alles so nötig ist. Einschreiben, Fahrerbesprechung etc. Technische Abnahme und Lärmmessung fanden vor dem rausfahren zum ersten Turn statt.

Werner und ich warn unglücklicherweise in der Roten Gruppe eingeteilt während Christian in Gelb verfrachtet wurde. Werner war seit letzten Pfingsten nicht mehr auf dem Moped und mein April Termin gereichte mir ja auch nicht zur Ehre also waren wir uns Sicher, das wir am Nachmittag nach Gelb runter gestuft würden und dann mit Christian zusammen fahren konnten.

Meiner einer hatte nun auch die neue Mithos Kombi dabei und war gespannt wie man sich damit beim Fahren fühlt.

Auch hatte ich erstmalig wie Werner die Gabelholme 5mm durch die Brücken nach oben durchgeschoben und auch noch von 17:45 auf 17:46 gewechselt.

An Werners Speedy war nun endlich mal ein grosser Fahrwerksservice gemacht worden und auch er hat auf ne 520er Kette und 17:45 gewechselt. Nach dem grossen gewackle letztes Jahr hoffte er nun drauf das Ruhe im Gebälk herrscht.

Also erst mal raus und schauen ohne grosse Erwartungen. Turn nicht fertig gefahren.

Werner war übel enttäuscht! Seine Speedy wackle noch immer wie ein Lämmerschwanz!

Also drehte er für den nächsten Turn den Lenkungsdämpfer weiter zu.

Bei mir war es umgekehrt: Speedy massiv besser als lenkende Biomasse. Wenigstens hat das Erhöhen des Vorlastwiederstandes am QS dazu geführt das ich nicht mehr alle Nase lang unabsichtliche Schaltmanöver ausgelöst habe.

Als wir vom ersten Turn zurück kamen standen da bei uns auch plötzlich 4 Mopeds rum die vorher noch nicht da warn. Goldhelmchen und Co. gaben uns die Ehre und kamen uns noch ein bisschen zu sehen bevor sie sich via die Vogesen wieder auf den Heimweg machten.

Wir sind also die drei Turns am Vormittag gefahren und lagen richtig: Gelb für den Nachmittag.

Werners Speedy wackelte munter weiter. Das weitere zudrehen des LD milderte zwar das Wackeln aber beseitigte es auch nicht. Was der aber mit der Wackelspeedy aufführte …. Meine Fresse hat der Heini Nerven!

Wir haben dann in der Mittagspause bei ihm die Gabel wieder nach unten durchgeschoben.

Wie oben schon erwähnt stiess dann am Nachmittag auch noch Roger zu uns.

Der fuhr auch mit uns in Gelb. Also war aus den drei Musketieren ein Infernalisches Quartett geworden.

Wir haben dann auch mal noch die GoPro’s montiert und dann ging es in Gelb das erste mal raus.

Meiner einer kam so langsam wieder ans Fahren. Werner wackelte munter weiter. Eher mehr als Vormittags, Christian drehte unaufgeregt seine Runden und Roger gab sich Mühe meine mahnenden Worte umzusetzten die da lauteten: Versuch mal sitzen zu bleiben.

Was aber erstaunlich war ist die Tatsache das man in Gelb wirklich gut zum Fahren kam auch wenn Verkehr herrschte. Die Turns am Nachmittag habe mir richtig Spass gemacht. Vor allem der zweite. Nach dem wusste ich das es in die richtige Richtung ging weil ich die 25 Minuten mit extrem viel Genuss durchgefahren bin. Rundenzeiten gingen langsam wieder in die richtige Richtung und ich war richtig gut gelaunt.

Zurück aus dem zweiten Turn erklärt Werner das er den letzten wohl nicht mehr fahren würde. Ich war etwas gar erstaunt bis ich mir seine Begründung ansah. Wir gehen mal davon aus dass das auch die Ursache für das ganze gewackle war.

Da ich mit dem Tag für mich zufrieden war hab ich meine Kombi an den Bügel gehängt und ihm meine Möhre für den letzten Turn überlassen damit er wenigstens mal einen Turn ohne Probleme fahren kann und ich auch mal seine Meinung zu meiner Möhre kriege.

Von der Boxenmauer aus zugesehen und dachte mir irgendwann: Jetzt lässt er es aber richtig fliegen!

Als ich dann bei unserem Standplatz zurück war erlebte ich einen Werner der schon fast etwas aus dem Häuschen war vor Begeisterung. Solch  überschäumende Gefühlsausbrüche sind bei eher selten und ich hab mich ehrlich gefreut dass er so einen Spass hatte.

Und den hatte er offensichtlich: Weil da sitzt dieser Lümmel mal kurz auf meine Lady und brennt Rundenzeiten in den Asphalt die ich noch NIE erreicht hab! Und das gleich mehrfach. Gut hatte er Ohren sonst wär ihm der Oberteil vom Kopf vom Unterteil gekugelt so hat der Gegrinst.

 

Fazit Samstag 12. Mai:

Positiv:

 

Im Gegensatz zum April Termin angenehmere Temperaturen und wesentlich weniger Stürze!

Die Speedy rennt wie nie zu vor. Der Motor dreht hoch dass es eine Freude ist. 600er fahrn mir nicht oder nur noch unwesentlich weg auf der Geraden. Durch das immer noch sehr breite nutzbare Drehzalband lässt sie sich sehr entspannt fahren. Der QS erleichtert das Leben ungemein. Das durchstecken der Gabel lässt die Speedy handlicher Einlenken. Linienkorrekturen sind jederzeit möglich. Nix wackelt. Super Stabil auf der Bremse und dank der neuen LSL 2Slide Rastenanlage ist die Schräglagenfreiheit noch mal gewachsen. Der Vorderreifen ist nun auch auf Kante gefahren. An die Sport Match Lenkerstummel gewöhne ich mich so langsam. Es geht immer besser.

Die Mithos Lederkombi lässt mich ungehindert auf dem Moped rumturnen. Die neuen RCG 17 Handschuhe bieten ein besseres Griffgefühl als die Held Phantom. Der Tragekomfort ist ebenfalls besser. Die Dayton Stiefel sind ebenfalls wesentlich bequemer als die alten Sidi.

Alles von uns sind sitzen geblieben und hatten ihren Spass.

Rundenzeiten offizielle Zeitnahme:

Roger: 1:22:552

Ich : 1:25:495

Werner : 1:26:421

Christian: 1:26:861

Rundenzeit laut meinem Starlane Laptimer von Werner mit meiner Lady im letzten Turn: 1:23:3 !!! und dann haut der auch gleich 3x ne 23er raus. Wenn er alle Sektoren mal in einer Runde optimal erwischt hätte : 1:22:65 !!! Frechheit so was J Ob ich dem noch mal meine Möhre zum fahren überlasse muss ich mir also gut überlegen….

Negativ:

 

Der neu aufgebaute Motor zickt im Standgas und verliert an der linken Seite gaaanz leicht Öl.

Wegen der erhöhten Schräglagenfreiheit hab ich mir auf der rechten Seite meinen Carbonbugspoiler angeschliffen und auch den Fussbremshebel. War mit der alten LSL Anlage nicht möglich da schliffen vorher die Zehenschleiffer. Ich denke mal nun ist ende Fahnenstange. Ich muss wenn ich mehr Kurvenspeed will kräftig an meinem Fahrstil arbeiten. Mehr Hängoff muss her. Einhellige Meinung von meinen drei Boxenfreunden: Du fährst unglaubliche Schräglagen. Was mich doch sehr erstaunte weil ich das gar nicht so empfand. Ich muss nun also im hohen Alter und nach 20 Jahren „Ass Off“ Fahrstil noch ernsthaft umlernen.

Allgemein:

 

Werner holte sich beim Reifendienst noch einen Satz neue Reifen. Seine Conti Race Attack warn sowas von am Ende. Und so wie es aussah war am hintern Reifen die Karkasse beschädigt. Die Flanke zeigte deutliche Risse. Wir gingen also davon aus das am Sonntag das gewackle bei ihm ein Ende hat.

Der Tag hat ihm nun bei uns einen Spitznamen eingebracht: Whobble Werni.

Guten Mutes machten wir uns auf nach Breisach. Duschen und ab zum Italiener. Lecker Essen und danach ein Eis. Wir haben auch an diesem Abend viel Gelacht.

 

Sonntag 13. Mai

Ich bin in der Nacht aufgewacht. Draussen hatte das Wetter einen auf Unwetter gemacht. Mann hat das gekracht. Hoffentlich haben das unsere Pavillions im FL überlebt.

7.00 Uhr Frühstück. Es ist Nass draussen und wesentlich kühler als Gestern. Wir wälzen unsere Wetter Apps. Nach dem auschecken zum Rhein Ring. Alles ist heil geblieben. Schon mal gut. Wir hoffen drauf das es abtrocknet. Wir sind alle 4 in Gelb eingeteilt. Eitel Freude. Aber immer wieder wenn es mal danach aussieht dass es besser werden könnte kommt wieder so ein kurzer Schauer und die Piste ist wieder Nass.

Regenreifen hat von uns keiner.

Roger Bantli war auch wieder da. Wir quasseln gemütlich mit ihm. Das ist der Kerl der letztes Jahr reihenweise 1:13er Zeiten rausgehauen hat.

Er ist dann offenbar noch ein bisschen gefahren am Sonntag….

Bestzeit im Regen von ihm: 1:23:125

Ich glaub ich werde mir auch mal einen Satz Regenreifen gönnen. Christian hat sich mit ihm unter der Woche mal noch kurz getroffen und da meinte er offenbar : War zwar immer Nass, Grip war aber gut und man konnte schön mit Knie am Boden …….

Nach dem es um Mittag herum nicht nach einer Wetterbesserung aussieht fangen wir an zusammen zu packen. Macht keinen Sinn rum zu hocken und zu  hoffen. So sind wir wenigstens früh zu Hause.

Roger konnte wenigstens am Samstag Nachmittag 3 Turns fahren und ist auch zu frieden.

 

Fotos:

Mal wieder unser bewährtes Gespann

1-Voll beladen.jpg

Lustige Runde am Abend beim Italiener. Wir hatten Spass

2-Lustige Runde.jpg

Auch am Samstag gings noch lustig zu und her

3-1-Rasselbande.jpg

Meine, Werner's und Christian seine beiden Inselmädels

3-Samstag Früh.jpg

Schluss mit Lustig :snivel:

4-Friends.jpg

Hochkarätiger Zuwachs

5-Hochkarätiger Zuwachs.jpg

An dieser Stelle möchte ich Markus Kiefer von http://www.schraeglagenfotos.de/ herzlich für die Erlaubnis die nachstehenden Fotos hier zu verwenden danken.

Whobble Werner lässt fliegen

6-whobble Werner in action 2.jpg

Photo by Markus Kiefer.com

8-whobble Werner in action 3.jpg

Photo by Markus Kiefer.com

9-whobble Werner in action.jpg

Photo by Markus Kiefer.com

 

Auch bei Christian sieht das flott aus

10-Christian in action.jpg

Photo by Markus Kiefer.com

11-Christian in action 3.jpg

Photo by Markus Kiefer.com

12-Christian in action 2.jpg

Photo by Markus Kiefer.com

Zum Schluss noch meiner einer

14-Wolfi 2.jpg

Photo by Markus Kiefer.com

15-Wolfi 3.jpg

Photo by Markus Kiefer.com

16-Wolfi.jpg

Photo by Markus Kiefer.com

17-Wolfi 4.jpg

Photo by Markus Kiefer.com

So Freunde das war's es für dies mal. Schade das wir nicht  zwei Tage trocken hatten. Ich freu mich jetzt auf den Termin vom 7./8. Juli mit dem BoSee Team Konstanz die auch diesmal wieder eine lockere schönen Veranstaltung ermöglicht haben. Hoffentlich dann auf zwei Tage trockenes Wetter und viel Spass. Na ja, und dann sollte ich mich dann in Zeug legen... weil das mir einer mit meinem eigenen Moped solche Zeiten um die Ohren haut ...

Ne das lass ich nicht auf mir sitzten :flirt:

Bis demnächst an dieser Stelle. (wenn ihr mögt)

Viel Spass euch allen auf der Strasse oder dem Kringel und bleibt mir immer schon oben

Wolfgang

bearbeitet von Wolfi Z

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
red_triple

Hoi Wolfi,

vielen Dank für Deine Mühe und den schönen Bericht :top: !

Was Werner da am Samstag im letzten Turn hingelegt hat war in der Tat zum Niederknien :worship:. Aber auch leicht frustrierend - du hast das Gefühl, du fährst dir schon den A.... ab, und dann kommt der Kerl daher und holt noch mal eben 3 Sekunden:snivel:.

Ich komme trotzdem im Juli mit (und im Oktober auch :artist:), werde mehr Zeit in die Vorberitung stecken und erfreue mich ansonsten einfach an all den positiv bekloppten Race-Buddies:pro::maffick::tablefun:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wini

Hallo zusammen.

 

Jetzt muss ich meinen Senf auch noch dazu geben.  :rolleyes:

Herzlichen Dank für den, wie immer, glanzvollen Rückblick und deine ganze Schreiberei!!

Ich möchte mich zwar irgendwie für meine Rundenzeit bei Wolfi Entschuldigen. Aber irgendwie auch nicht. :innocent:

Einerseits ist es für die anderen zwei etwas frustrierend, anderseits kann ich ja nichts dafür, wenn Wolfi ein so tolles Dreizylinder-Bike auf die Beine stellt!!

  :top:

 

Für mich war es ziemlich hektisch in letzter Zeit. Umso mehr freute ich mich auf dieses Weekend. Als dann meine Speedy immer noch so rumeierte, lagen meine Nerven langsam blank. Umso mehr freute ich mich, mal einen Turn mit einer anderen Speedy zu fahren (Ich hätte den Mopedtausch schon fast wieder vergessen).

Als ich dann mal auf der Geraden die Zeit von 1.24.00 sah, dachte ich mir; was soll‘s, ich habe Wolfi’s Zeit eh schon unterboten, schauen wir mal, was noch geht.

Mit seiner Speedy machte es endlich wieder mal Spass zu fahren!!

Vielen, lieben, herzlichen Dank für den Ride!!  :jowlskiss:

So muss das sein.

 

Was gibt’s noch zu ergänzen?

Roger soll sich warm anziehen: Ich denke, Wolfi wird sich jetzt wieder vermehrt im Fitness-Keller abstrampeln, damit er an Roger’s Zeit rankommt.

Go, Wolfi, Go

 

Und Christian:

Ich wollte dir am Sonntag wirklich mit meiner Möhre vorausfahren, damit du auch wieder in deinen Flow kommst. Aber Petrus hat das leider erfolgreich verhindert. :weep:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gustav

hehe   ..  ja da haben wir / ich dich am Freitag Abend schön an den Haken bekommen :pro::biggrin:

Wie du so schön geschrieben hast... war der Boden aus dem  Faß verschwunden... und ja ..

Ich freu mich auch auf den Termin im Juli wie ein kleiner Bub auf Weihnachten.

bis dahin ...

Gustav

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×