Jump to content
Astrokid

Daytona Bj. 97 - Unterschiede? wichtige Verbesserungen? Prüfungen?

Empfohlene Beiträge

Astrokid

Hallo ins Forum,

habe mir vor kurzem ne 97er Daytona zugelegt. Leider musste ich feststellen, das viel Zubehör überhaupt nicht für die erste Serie angeboten wird, wie z.B. CNC Hebel oder Rasten.

Über die SuFu stieß ich immer wieder auf negative Themen wie Kupplungskorb, Leistung, Massestecker, Schwingenlagerung, Ventile usw.

Da ich ne kleine Inspektion durchführen will, Bremsbeläge, Bremsflüssigkeit, Benzin- und Luftfilter, Kerzen und Öl wechseln. Jetzt würde mich noch Interessieren, was ich sonst noch prüfen sollte. Woran erkenne ich, ob gewisse Fehlermöglichkeiten im Rahmen der Vorbesitzer schon getauscht wurden, wie z.B Kupplungskorb.

Gibt es eine Checkliste oder Kaufberatung? Erfahrungen? Konnte dazu noch nichts für die 97er Modelle finden,

Bis jetzt fährt sich das Möp recht gut. Bei ca. 7000 U/min habe ich ein Leistungsloch, teilweise schiebt er von unten nicht an, drehe Gas auf aber es kommt nix und es wird extrem heiß unterm hintern. Wasser ist drin, Lüfter schaltet, Sitzbank wurde mal abgepolstert.

Aus diesem Grund möchte ich erst mal die Inspektion durchführen, evtl. ist der Benzinfilter zu. OBD2 Stecker und die TuneEcu Software habe ich auch schon. Ein BOS ist montiert, evtl. passt das Mapping nicht.

Danke im Voraus.

Gruß

bearbeitet von Astrokid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frankman

 

vor 23 Minuten schrieb Astrokid:

es wird extrem heiß unterm hintern.

normal - knie weit vom tank abspreizen senkt die temperatur merklich. sie trägt nicht umsonst den beinahmen eierkocher.

vor 25 Minuten schrieb Astrokid:

ob gewisse Fehlermöglichkeiten im Rahmen der Vorbesitzer schon getauscht wurden

ohne belege/unterlagen wirst du wohl nachschauen müssen. wenn alles unbekannt ist, würde ich das ventielspiel kontrollieren.
die 97er ist ein bastelkasten. ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich zwei identische motorräder aus diesem baujahr gibt. einige haben den hinterradsensor aber kein kabel dazu. bei anderen ist es umgekehrt. es gibt welche mit masse sammelstecker und welche ohne. was aber für die modelle bis 2000 an zubehör angeboten wird passt typischerweise auch an die 97er. gleiches gilt im großen und ganzen auch für die schwachstellen. das schlechte ansprechverhalten könnte evtl. durch syncen der drosselklappen behoben werden.

vor 39 Minuten schrieb Astrokid:

Sitzbank wurde mal abgepolstert

..wie das? da ist doch von haus aus schon nix?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Astrokid

Danke für die Info.

Ventilspiel steht für den Winter an.

Jetzt weiß ich auch wofür der Stecker am Hinterrad ist :-)

Was mir noch aufgefallen ist, ein komisches Lenkverhalten bzw. abkippen, bei langsamer fahrt. Kann ich schlecht erklären, fühlt sich aber im Vergleich zur vorigen CBR anders an.

Besorge mir jetzt erst mal die Werkstatt Handbuch CD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
utz

ist der Vorderradreifen seitlich abgefahren?...dann wird das mit dem lenken komisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SiRoBo
4 hours ago, Astrokid said:

Leider musste ich feststellen, das viel Zubehör überhaupt nicht für die erste Serie angeboten wird, wie z.B. CNC Hebel oder Rasten.

Na klaro gibt's da Zeug. Gerade CNC-Hebel von LSL, Pazzo, v-trec, Rastenanlagen von LSL (sogar zwei verschiedene), ... :wink: 

Nur mit Gepäcklösungen (braucht kein Mensch, Haken sind ja dran) und Verkleidungsgeraffel kann es schwierig sein. Die Hobel werden seit mittlerweile 17 Jahren nicht mehr gebaut. :flowers: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frankman
vor 22 Minuten schrieb utz:

ist der Vorderradreifen seitlich abgefahren?

..nicht unbedingt seitlich. hängt vom reifen ab. aber wenn das lenkkopflager nicht komplett festgegammelt ist oder das fahrwerk komplett verbastelt ist klappt das mit dem einlenken und der spurtreue tadellos. es gibt bestimmte reifen welche den hobel quasi unfahrbar machen wenn 50% runter sind. gönn dem moped einen satz pirelli angel oder ähnliches. der ist tadellos.

vor 30 Minuten schrieb SiRoBo:

Die Hobel werden seit mittlerweile 17 Jahren nicht mehr gebaut.

...stichwort. den letzten schnellverschluß zwischen boot und verkleidung auf der kupplungsseite unbedingt entfernen. sonst bohrt der sich beim sturz durch's kupplungsgehäuse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Atlan
vor einer Stunde schrieb frankman:

...stichwort. den letzten schnellverschluß zwischen boot und verkleidung auf der kupplungsseite unbedingt entfernen. sonst bohrt der sich beim sturz durch's kupplungsgehäuse.

Das kann ich bestätigen - aus eigener Erfahrung :whimper:

Falls es noch nicht ganz klar ist: Der hinterste Schnellverschluss auf der rechten Seite ist gemeint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Astrokid

Danke für die Info.

Werde den Reifen mal prüfen, ist nur bei langsamer fahrt.

Fahrwerk? Ist ja schon ein älteres Möp und da hat bestimmt schon einmal jemand Hand angelegt.

Versuche mal original Einstellungsdaten zu finden. Obwohl, ich selbst habe gute 105kg. Dahingehend sollte ich die Einstellungen optimieren. Will aber nicht blind an den Schrauben drehen. Erfahrungswerte nehme ich gerne entgegen :pro:

Werkstatt Handbuch ist unterwegs :book:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×