Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
whopper

Speedy 515 NJ Händler zickt/ Ladeprobleme

Empfohlene Beiträge

whopper
Moin Zusammen, bisher war ich stiller Leser, aber wie es halt so ist, irgendwann gehts wohl immer los *g*
Habe eine Speedy von 2005, hatte 24t km runter, von HJM in Hude inkl. Gewährleistung gekauft. Langsam frage ich mich aber, wieso überhaupt von da...
Und so fing der lustige Morgen an:
morgens auf dem Weg zum Dienst liegen geblieben, trockenes Wetter, vollgetankt etc.
Die Gute ist im Leerlauf an der Kreuzung mitten in der Rushhour einfach ausgegangen und wollte gar nicht mehr.
Habe dann den ADAC aktiviert, konnte das Bike entsprechend an die Seite schaffen und warten.
Lt. ADAC-Mann Generator/Laderegler prüfen lassen.
Ein Ma. von HJM hat mir einen neuen Laderegler zugeschickt, nach Recherche ist bekannt, dass die gerne zusammen mit der LiMa irgendwann in die Grätsche gehen. Bin dann mit ner angeladenen Batterie gerade so nach Hause gekommen zum Fahrzeugtausch.
Nachdem ich Montag eine frische,neue Batterie besorgen konnte, habe ich den Laderegler verbaut.
Leider tut sich gar nichts im Generator, die LiMa liefert keinen Ladestrom, sowohl im Standgas als auch bei bis zu 4000 Umdrehungen.
Ich bin mit dem Kollegen so verblieben, dass ich mich melde, sobald ich es testen konnte, damit die Maschine bei euch repariert werden kann.
Da ich keine andere Möglichkeit besitze, würde ich mir einen Transporter mieten und die Maschine die Woche noch zu HJM bringen.
 
 

Ich gehe davon aus, dass der Schaden an sich relativ schnell repariert werden kann, ist zwar alles nervig, aber das geht vorbei.
Lobend möchte ich erwähnen, dass das Bike ansonsten klasse ist, sowie der schnelle Versand des Ladereglers zum selbstständigen Einbau.
Nichtsdesotrotz:
Was mich allerdings tierisch nervt, ist die Art und Weise, wie mit mir 3 monate nach dem Kauf umgegangen wird, gerade was die Nacherfüllung angeht, so nach dem Motto: "uns doch egal, wie du die kiste hier hoch bekommst" (sind immerhin 150 km). Oder tolle Tipps vom Mitarbeiter wie: "Du hast doch jetzt 2 Batterien, lade bei auf, mach Licht aus, dann kommste mit dem Saft hier schon an. "(wortlaut). "Die Transportkosten musste schon selber übernehmen, da haben wir nix mit zu tun, sonst würde ja kein händler überhaupt mehr was verkaufen, wenn er das alles selber zahlen müsste."
Die LiMa soll jetzt getauscht werden, is auch schon da. Nächste Aktion: Ein Anruf vom Ma.: "Kannste bitte die Dichtung besorgen, Geld kriegste dann wieder." Doof wie ich war, hab ich natürlich ja gesagt. Im Nachhinein und nach ner Standpauke meiner Regierung denke ich mir auch: "Wieso soll ich durch die Weltgeschichte juckeln, um irgendwelche Teile zu besorgen, die zuständigkeit ist doch eigentlich geklärt."

Lt. Ma. wollen die die Kiste so schnell wie möglich (noch vor deren Betriebsferien für 2 Wochen) reparieren: lob für diese aussage.
Ich bin auch gerne bereit, meine Meinung und diesen Bericht wohlwollend abzuschließen, aber zum jetzigen Zeitpunkt fühle ich mich von HJM allein gelassen und alles andere als gut bedient, nach dem Motto: Die Kiste is verkauft, hauptsache so weit weg wie möglich und jetzt machen wir nur noch was wir UNBEDINGT machen müssen.

Service-Level: 4/10.
Ich werde weiter berichten.
Genug geweint, weiter gehts!

 

Gruß

Andrew

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Crabman426

Gude

Das Thema kenn ich. Man hat zwar die Gewährleistung aber mit der Umsetzung hapert es oft. Alles mit viel Stress verbunden. Im schlimmsten Fall mit Anwalt. Ich glaube im ersten halben Jahr musst du nicht mal nachweisen ob der Schaden schon vor dem Kauf war ... eigentlich. Habe auch schon zwei mal schlechte Erfahrungen gemacht.
Wenn mich nicht alles täuscht muss er die Kiste ab 50 km Anfahrt selber abholen. Bin mir nicht 100% sicher. Vielleicht weiß ja jemand mehr.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schmidei
Triplemania
vor 20 Stunden schrieb whopper:

"Die Transportkosten musste schon selber übernehmen, da haben wir nix mit zu tun, sonst würde ja kein händler überhaupt mehr was verkaufen, wenn er das alles selber zahlen müsste."

Falsch.
Richtig: https://rafeske.de/blog/bgh-kfz-haendler-muss-vorschuss-leisten

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wabble

Mir fällt spontan §439 BGB Abs. 2 ein. Damit würde ich in die Verhandlungen gehen. Aber wie immer - es kommt auf den jeweiligen Einzelfall an.

https://autokaufrecht.info/2016/11/anspruch-des-kfz-kaeufers-auf-vorschuss-auf-die-transportkosten-439ii-bgb/

Gruss

wabble

bearbeitet von wabble

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×