Jump to content
Bibabutzenmann

955(97er T595) startet nicht, kein Zündfunke

Empfohlene Beiträge

Bibabutzenmann

Moin zusammen,

nachdem ich meine Maschine aus dem Winterschlaf erwecken wollte, hab ich festgestellt, dass der Starter zwar dreht, sonst jedoch nichts passiert. Mein erster Gedanke war eine zu schwache Batterie. Nach dem Laden jedoch das selbe Bild. Habe folgende Punkte geprüft:

  • Motorkontrollleuchte: aus
  • BT OBD Adapter besorgt, TuneECU auf Android --> keine Verbindung
  • Zündung an --> kein Geräusch von der Benzinpumpe
  • Schalter Kupplungshebel gemessen: ok
  • Schalter Seitenständer: konnte ich noch nicht messen, da sehr verbaut

 

Habe das gute Stück dann etwas zerlegt und die Zündkerzen geprüft. Waren sehr verrußt und klatschnass, aber sonst ok. Daher geh ich mal von der Spritversorgung aus. Habe ich getrocknet,gereinigt und im ausgebauten Zustand getestet. Kein einziger Zündfunken. Die Frage ist nun. Warum?

Mich machen zwei Dinge besonders stutzig. Ich bekomme keine Verbindung zum Steuergerät. Die Motorkontrolleuchte bleibt trotz Startversuch mit ausgebauten Zündkerzen aus. Der Luftfilterkasten war abgebaut und die Sensoren(Lufttemperatur,...) entsprechend auch nicht angeschlossen. Spricht Beides sehr für ein defektes Steuergerät. Kann ich mir jedoch nur durch eine Überspannung beim Laden erklären, hatte die Batterie nicht ausgebaut.

Da ich mir nicht auf Verdacht ein neues, gebrauchtes Steuergerät kaufen möchte, habe ich nun vorher noch die Ansätze Seitenständerschalter und zentraler Massestecker(nicht gefunden, hat meine den überhaupt?).  Vielleicht habt Ihr ja eine Anwort auf meine Fragen oder noch ganz andere Ideen...

Was verhindern Kupplungshebenschalter und Seitenständerschalter genau? Nur die Zündung oder auch das Drehen des Starters und/oder das Ansteuern der Benzinpumpe?

Falls die Antwort auf die Frage darüber nicht schon zum Ausschluss führt: Kann ich den Seitenständerschalter auch ohne Ausbau und/oder Stecker abziehen prüfen?

 

Schonmal Danke im Voraus für euer Hirnschmalz!

 

Grüße,

Bibabutzenmann

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SiRoBo

Der aktivierte Seitenständerschalter lässt den Starter drehen, aber es zündet nicht (oder spritzt nicht ein? Oder beides nicht?). Auf jeden Fall ist Orgeln mit ausgeklapptem Ständer möglich.

Heißer Tipp aus dem Bauch heraus: Check mal die Sicherung der ECU und der Zündspulen (ist ein und die selbe für beides). Die MIL müsste nämlich auch ohne Fehler im Speicher leuchten, solange der Motor nicht läuft. Erst nach dem Start geht die aus.

Ich hatte auch mal den Fall, dass eine dahin scheidende Zündspule diese Sicherung ein paar mal gebruzzelt hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibabutzenmann

Danke für die schnelle Antwort.

Die Sicherungen hatte ich natürlich direkt als einer der ersten Punkte gecheckt, nur vergessen oben aufzulisten. Da gibt es nichts zu beanstanden.

Allerding ist mir eben aufgefallen, dass die Motorkontrolleuchte bei eingeschalteter Zündung überhaupt nicht aufleuchtet. Merkwürdig, aber nicht vollkommen ausgeschlossen, dass die Lampe im Tacho hin ist, wäre nicht die Erste. Mal checken.

Mein nächster Ansatz ist nun zu prüfen, ob das Steuergerät überhaupt Strom bekommt. Dafür fehlt mir jedoch die Pinbelegung für den Steuergerätstecker. Hat die einer?

Gibts hier jemanden, der mal Testen könnte wie die Startbedingungen für die T595 sind? Mir war so, als könnte man bei N-Stellung und gezogenem Kupplungshebel auch mit runtergeklapptem Seitenständer starten. Bin mir nur nicht ganz sicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
azac

Also bei der T509 gibt es 2 Relais die dafür zuständig sind.

das Ganz linke ist das ECU Powerrelais  wenn das nicht funktioniert leuchtet bei eingeschalteter Zündung das Motorlicht nicht auf.

es wird weder Die ECU noch das Benzinpumpenrelais mit Spannung versorgt.

Du kannst dann auch mit dem Tune  nicht auf die ECU zugreifen.

Das ganz rechte Relais  ist für die Abschaltung der Lichter beim Startvorgang zuständig,das sollte Baugleich mit den beiden anderen sein. Kannst zum testen evtl.durchtauschen(schaltbid und Pinbelegung vergleichen.)

Ich spreche ausdrücklich von der T509 weis aber nicht wie die Relais bei der 595n angeordnet sind

sehe gerade in der Überschrift dass es Sich um eine Daytona handelt.

Hier ist es wie von mir beschrieben

Hier das Relais      Hella 003510-13    ist aber nicht das Original Triumph

kannst mal Googlen

bearbeitet von azac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ramon

Es ist der Stecker zur ECU. Den lösen, reinigen und wieder ordentlich verbinden.

Genau die gleichen Syntome hatte meine t595 auch. Es ist defenitiv der Stecker!

DlzG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibabutzenmann

Moin,

hatte heute endlich Zeit die Relais zu testen. Es ist wirklich, wie von azac beschrieben, einfach nur das Relais für die ECU defekt. Habe es gegen ein Baugleiches aus einem anderem Sockel getauscht und schon leuchtet die Motorkontrollleuchte auch wieder. Eine Verbindung zur ECU bekomme ich zwar nicht, kann allerdigs auch noch am OBD Adapter liegen.

Werde die Maschine nächstes Wochenende wieder montieren und mir bis dahin ein neues Relais besorgen. Hoffentlich finde ich das noch günstiger als 23€, ist eins mit Diode zwischen Klemme 86 und der Spule.

Vielen Dank für die Tipps! Ich werde berichten, sobald ich es neue Erkenntnisse gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CimpleMoritz

Hallo

ich hatte bei einem MaxiScooter ein ähnliches Problem.

Letztendlich war es die Batterie und ich dachte auch schon an Zündschloss, Steuergerät, etc..

Das Optimate III konnte die defekte Batterie laden, keine Fehlermeldung, aber sobald ein Verbraucher (Zündung ein) anlag, ist die Batterie gestorben.

Eine einfache Überprüfung wäre es einen Voltmeter an die Batterie zu halten und die  Zündung einschalten... wenn die Spannung sofort abfällt ist es die Batterie

Nachtrag: du hast scheinbar den Fehler schon gefunden. Es war nicht die Batterie.. ich lasse meine Halb-Weisheiten trotzdem stehen, für andere

bearbeitet von CimpleMoritz
Nachtrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
azac

Freut mich dass ich Dir helfen konnte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibabutzenmann

Moin,

die Gute rennt wieder!

Leider geht die Motorkontrollleuchte nicht aus, aber ich muss für'n TÜV eh noch in die Werkstatt, da können die den Speicher gleich löschen. TuneECU funzt noch immer nicht. 

Habt Ihr vielleicht noch nen Tipp, wie ich die Tanknose wieder befestigt bekomme? Die ist sowas von verzogen. Scheint ein bekanntes Problem zu sein, aber außer Aufbohren hab ich nichts gefunden.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frankman
vor 15 Stunden schrieb Bibabutzenmann:

Leider geht die Motorkontrollleuchte nicht aus

entweder hast du wirklich einen dauerhaften fehler - oder, was wahrscheinlicher ist noch keine 3 warmfahrzyklen durchlaufen. danach geht die lampe aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×