Jump to content
IljaO

Besonderheiten bei Radwechsel und Spezialwerkzeug Speed Triple RS?

Recommended Posts

iNeedLuck

Hallo zusammen,

also gestern habe ich zufällig meine Räder demontiert. War alles recht einfach. Interessant wird nur das zurückmontieren der Bremssattel, da zwischen Bremsscheiben und Felge nicht viel platz ist.

Als werkzeug habe ich mir einmal das Achsinnensechskannt vom Lois und eine 46er Nuss von Matador aus Amazon gegönnt. Drehmomentenschlüssel habe ich auch. Mit all dem war das demontieren wirklich kein Problem.

Die Tage kommen meine neuen Schlappen drauf und dann sehen wir mal wie ich mich bei der Monage anstelle.

slowtriple.thumb.JPG.e8d8bc48b7b7d3c1bcefd9709d4ff746.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
madcow

Die Bremssättel drauf machen ist kein Hexenwerk.
Habe da noch nie Probleme gehabt. Wenn es dir zu frickelig wird, kannst du auch die Kolben etwas zurück drücken, dann ist der Winkel zum Aufsetzen etwas großzügiger. 

Keine Angst davor :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
The Stig

So ist es. Die Beläge zurück drücken schafft mehr Arbeitsraum. Ist zwar eng aber es geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
crazy horse

Wenn die Beläge noch ok sind/nicht getauscht werden sollen kann man schon beim Ausbau den Sattel bisschen hin und her kippen. Damit bekommt man Druck auf beide Seiten und kann sich das gelegentlich zu sehende Gemurkse mit Schraubenzieher o.ä. sparen. 1-2mm Luft reichen völlig für eine entspannte Wiedermontage.

Ich persönlich nehme bei jedem Reifenwechsel die Beläge raus und reinige alles. Ist sicher nicht unbedingt nötig, hatte aber im Gegenzug auch noch nie Probleme mit festsitzenden Kolben oder kaputten Dichtungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ingo11
vor 11 Stunden schrieb The Stig:

So ist es. Die Beläge zurück drücken schafft mehr Arbeitsraum. Ist zwar eng aber es geht.

Nicht vergessen vor dem losfahren erst nochmal am Bremshebel pumpen sonst liegen die Beläge nicht bei und man greift dann beim ersten Bremsen ins leere.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Odin
vor 13 Stunden schrieb crazy horse:

Wenn die Beläge noch ok sind/nicht getauscht werden sollen kann man schon beim Ausbau den Sattel bisschen hin und her kippen. Damit bekommt man Druck auf beide Seiten und kann sich das gelegentlich zu sehende Gemurkse mit Schraubenzieher o.ä. sparen. 1-2mm Luft reichen völlig für eine entspannte Wiedermontage.

Ich persönlich nehme bei jedem Reifenwechsel die Beläge raus und reinige alles. Ist sicher nicht unbedingt nötig, hatte aber im Gegenzug auch noch nie Probleme mit festsitzenden Kolben oder kaputten Dichtungen.

Guter Tipp den Bremssattel Hin-und-Her zu kippen! :top:

vor 2 Stunden schrieb Ingo11:

Nicht vergessen vor dem losfahren erst nochmal am Bremshebel pumpen sonst liegen die Beläge nicht bei und man greift dann beim ersten Bremsen ins leere.

Fürwahr, ein Probebremsen damit die Belege anliegen darf man sogleich vornehmen! :top:

Share this post


Link to post
Share on other sites
crazy horse

Probebremsen braucht man nicht, wenn man korrekt gearbeitet hat. Gibt hier genug Anleitungen, wie man das macht, wiederhole ich nicht noch mal.

Aber bis Rad und Bremssattel endgültig fest und ausgerichtet sind, sollte man schon kräftig gebremst haben :nod:

Share this post


Link to post
Share on other sites
IljaO

Scheinbar doch nicht der richtige Montageständer für die RS? 

IMG_20190521_164116.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
IljaO

Ich denke, dass diese Art von Montageständer nicht für die Öhlinsgabel geeignet ist, welche wäre dann die richtige? Viele Grüße (P.S. Ich konnte damit die Front anhaben, daber sicher ist es so nicht). 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Highlander556

Wenn die RS hinten vernünftig auf einem Ständer steht, dann sind die 2 Zapfen für Vorne ausreichend.

Gruß Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites
IljaO
vor 3 Minuten schrieb Highlander556:

Wenn die RS hinten vernünftig auf einem Ständer steht, dann sind die 2 Zapfen für Vorne ausreichend.

Gruß Jürgen
 

Danke! Zumindest für den Einbau des Scottoilers hat es gereicht :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sandie

Front, egal mit welchem Ständer , nur anheben, wenn hinten auch auf Ständer. Sollte klar sein, oder?!

Share this post


Link to post
Share on other sites
IljaO

Dann bin ich beruhigt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
BoeserBube

Also die 2018'er RS hat an der Unterseite der Gabel keine Aufnahmen für die Kegel. Mit der Wippe hatte ich auch kein Glück, die rutscht auf der linken Seite (in Fahrtrichtung gesehen) immer ab, steht nicht sicher. Ich hab mir nun einen Ständer für's Steuerschaftrohr besorgt. Damit steht sie jetzt sicher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...