Jump to content
Wolfi Z

Entjungferungsfahrt

Recommended Posts

Wolfi Z

Hast du richtig erkannt :pro: Mal sehn ob's zwickt wenn es denn mal klappt. Bis jetzt bin ich noch erstaunlich beweglich :wheelchair:

Beim trockenüben auf der Speedy in der Garage klappt's eigenlich hervorragend....

....nur wenn sich das Ding unter mir bewegt haperts noch :snivel:

Mir hat vor vielen Jahren mal ein Instruktor erklärt das der Mensch so 1000 Wiederholungen braucht bis sich ein Bewegungsablauf komplett automatisiert hat :shy: Was dann halt schon die eine oder andere Runde nötig macht bis es richtig läuft. Hoffe jetzt halt mal das ich nur 995 Versuche brauche bis es soweit ist :flirt:

Share this post


Link to post
Share on other sites
East

Ich wünsche Dir das es NUR 509 Versuche sind :flowers:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Professor
Am 9.5.2019 um 09:02 schrieb Organspender:

und ob das alte Gebälk das noch mitmacht

Beim vorletzten Mal habe ich mir einen üblen "Knack" im "Rücken" geholt dabei...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pavelbronkowski

Hallo Wolfi

Ich will mal Salz in deine Wunden streuen....

Nein so schlimm wird es nicht. Grundsätzlich verfolge ich ja seit Jahren das gleiche Ziel. Hanging off soll auf den Fotos wie bei den Profis aussehen. Bei dir sieht es alles noch sehr verkrampft und unentspannt aus. Das ist nicht die Haltung für die schnelle Runde!

Grundsätzlich hat Organspender ja alles gesagt. Der erste Schritt ist meiner Meinung nach bei dir geschafft, den der kurven-äußere Arm liegt dieses Jahr endlich mal entspannt am Tank, und steht nicht mehr  in der Luft. Da einfach am Tank entlang mit dem Oberkörper weiter dem Becken nach innen folgen und fertig. Dann verdrehst du auch nicht so den Oberkörper und bist entspannter.

Meine Erfahrung ist, dass der kurven-innere Arm am besten entspannen kann, wenn der Ellbogen am Oberschenkel anliegt. Und je nach Hang off den Oberschenkel nach oben oder unten rutscht. Das Ellbogen schleifen sollen / müssen ist völliger Mumpitz. Ich habe in den letzten Jahren so viel Honks gesehen die krampfhaft ihre Ellbogen weg spreizen, und vor lauter Ellbogenschleiferentjungfern-Mission ihren Fahrstil verloren haben...

Schau dir JR in SBK an: So schnell der Typ und so ein unspektakulärer Fahrstil. Oder noch besser an den Langstreckenprofis orientieren: Die wissen mit welcher Haltung man einen Tag Rennstrecke körperlich überlebt.

Eine Baustelle unbedingt noch auf die To-do Liste: Der kurvenäußere Fuß der ebenfalls so vom Tank weg steht: Fußspitze auf die Raste und Fuss eindrehen + Knie an den Tank. So wie du es jetzt machst kriegst du beim aufstellen oder bei Wechselkurven null Druck auf die Rasten...

Ich hoffe du nimmst das als konstruktive Kritik auf. Ich schreibe dir das nur, weil ich gewisse Parallelen sehe, wie ich und du seit Jahren über deine "Racepics" dich selber beurteilst und Änderungen am Fahrstil suchst. Die meisten Tipps und Verbesserungen kamen für mich allerdings tatsächlich nach Instruktorfahrten mit "Profis". Die Hafenegers mit denen ich bisher immer unterwegs war sind da ja nicht allzu schlecht besetzt: Die haben bzw. hatten alle IDM-Niveau, und das ist mehr als wir jemals umsetzen werden  können!

Ich selber habe nicht viele Fotos von den letzten zwei Jahren. Kurioserweise finde ich das von Hockenheim 2018 am besten, weil am unspektakulärsten. Da wirkt alles so entspannt und es war definitiv in einer meiner schnellsten Runden: Muss allerdings auch gestehen, dass ich nach meinen Miniskusoperationen in 02/18 (beide Knie innen) eh froh war, wieder so auf dem Mopped herumturnen zu können....

1936466665_racepixx(2).thumb.jpg.2a064305f0699aabe91edfede510f533.jpg

Das sah die Jahre davor spektakulärer aus, war aber viel fehlerbehafteter. Ich war zwar nicht langsamer, aber wesentlich unkonstanter. Ich hatte beispielsweise 2017 im Abschlussrennen in Most 5 Runden hintereinander Rundenzeiten innerhalb von drei Zehnteln. 

Oder beispielweise hier auf dem Sachsenring: Mit hässlicher Originaltröte, und das Bild  aus dem Omega raus sogar mit Straßenreifen (Pilot Power 3 !!!) auf halbnasser Strecke....

PUBI5041.thumb.jpg.9de0be49a89f9d4d2b8f22e16a08fe81.jpg

PUBI4362.thumb.jpg.0be837d161fd6c312befc055a1fc8216.jpg

 

mfG Pavelbronkowski   :top:  :flowers:

Edited by Pavelbronkowski
Rechtschreibfehlerteufelchen ausgetrieben

Share this post


Link to post
Share on other sites
GuidoHH

Moin Wolfi,

ich habe lange gezögert, deinen Beitrag zu kommentieren.

Erst mal finde ich Deine Bilder extrem spektakulär, jedoch finde ich, daß Du am absoluten Ende 

der möglichen Schräglage bist und ich weiß nicht, ob da noch irgendwelche Reserven für evtl. Korrekturen

sind.

Speziell bei dem Bild mit der R1 im Hintergrund wird das gut sichtbar. 

Wo der R1-Fahrer noch relativ entspannt und kontrolliert auf dem Bike sitzt, fragt man sich bei Dir,

ob das noch lange gut geht.

Ansonsten finde ich die Tipps Pavelbronkowski sehr hilfreich.

Also weitermachen und berichten:top:

Grüße Guido

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wolfi Z

So denn wird es wohl mal Zeit auf alle die Beitrage von euch zu antworten.

Erst mal zum letzten Beitrag von Guido: 

Die Schräglage ist zwar hoch, aber da gehn noch ein paar Grad mehr. Noch schleift da nicht mal ein Stiefel geschweige den Bugspoiler, Bremshebel oder Krümmer. Kann man auf dem Originalfoto gut sehen. Stiefel hat noch gute 2cm Platz. Von da her kann ich dir Versichern das da alles im grünen Bereich ist. Nur sitze ich auch da zu nahe am Tank. Kann man gut am zur Motorradlängsachse verdrehten Oberkörper sehen. Ausserdem am viel stärker ausgelenkten Kopf als am Hintermann. Und der sitzt eben genau so wie es sein sollte! Und genau da möchte ich auch hinkommen.  Und weil man auf dem Foto eben genau sehen kann was ich da so richtig FALSCH mache, im Vergleich zum Hintermann, drum hab ich es gepostet.

Mach dir keine Sorgen Pavel :flowers: ich bin jemand der konstruktive Kritik als solche anerkennt und sie auch gerne als Hilfe annimmt. Wenn ich mal nicht mehr breit bin eine Aussage die mir helfen soll was besser zu machen, als solche anzunehmen dann haut mir bitte tüchtig auf den Schädel :flirt:

Ich pflichte dir in fast allem bei. Nur ist mein aktuelles Hauptproblem das ich nicht weit genug vom Tank nach hinten sitze. Sprich dieses NICHT nach hinten sitzten führt dann zwangsläufig zu allen andern Fehlstellungen. Die paar mal wo mir das sauber geglückt ist passt dann auch alles. Hat der Trescher wohl  offenbar nicht erwischt. Bin ja aber auch nicht der einzige den er knippst :gnash::biggrin:

Wenn der Popo weiter hinten sitzt dreht's mir die Hüfte nicht mehr aus, und damit dann auch nicht mehr den Oberschenkel vom Tank weg. Dann bleibt die Flosse auch grade auf der Raste. Den Oberkörper verdrehts dann auch nicht mehr und die Sache sieht aus wei beim Hintermann. Ich muss mir einfach wirklich angewöhnen weiter vom Tank weg zu sitzen. Dann kommt der Rest von alleine. Und wie man sehen kann ist mein Oberkörper auch aufgerichteter als der vom Hintermann. Dadurch das er weiter weg vom Tank sitzt, kommt ihm der auch weniger in die Quere. Mein Hauptaugenmerk an Pfingsten wird sein konsequent weiter vom Tank weg zu sitzten.

Ob der kurvenäussere Fuss nun mit der "Ferse" oder dem Ballen auf der Raste stehen soll.... Hmmm.. Alle Toprider in Moto GP, Moto2, Moto3, WSBK WSSP stehn mit der "Ferse" auf der äusseren Raste. Ich hab mal ein Video mit Troy Corser gesehen wo er genau das explizit angesprochen hat. Und er sagt das man mit dem Ballen auf der Raste nicht genügend Druck auf die äussere Raste geben kann weil der Knöchel als Scharnier dazwischen liegt. Na ja, ich für meinen Teil bin schon zig mal mit dem Ballen von der äusseren Raste gerutscht weil ich mich dann viel zu weit neben den Sattel hänge. Mit der Ferse auf der äusseren Raste rutsch ich nicht so weit zu Seite und bin auch noch nie von der Raste gerutscht. Und ganz wichtig nachdem ich grade eben ein paar Fotos vom letzten Jahr studiert habe: Ich dreh die Flosse auch aus wenn ich wie letztes Jahr auf dem Ballen stehe. Ganz einfach weil ich zu weit vorn sitzte und deswegen die Hüfte verdrehe.

Ellenbogenschleifen ergibt sich bei hoher Schräglage und perfekter Haltung ziemlich sicher von ganz alleine und wäre dann für mich ein Zeichen das alles PERFEKT passt.

Ich werd wohl in der Garage vor Pfingsten noch einige Zeit mit Trockenüben verbringen um den Bewegungsablauf im Stand zu üben. Jeder Schütze weiss wie viel Trocken üben nötig ist für ne saubere Abzugskontrolle oder beim dynamischen Schiessen damit beim ziehen der Waffe diese automatisch immer vor dem starken Auge landet etc. Ich werde mich also meiner Schützevergangenheit erinnern und nebst Fitness auch den Ablauf trainieren.

Von etwaigen Fortschritten oder Rückschlägen beim Pfingstweeken berichte ich dann so wie so. Weil die zwei Tage mir all den Positiv bekloppten versprechen viel Spass auf und neben der Strecke.

Edited by Wolfi Z

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pavelbronkowski

Hallo Wolfi

Das mit der angesprochenen maximalen Schräglage empfinde ich genauso, wollte es aber nicht ansprechen...

Nur mal theoretisch: Der Kollege hinter dir mit der R1  fährt mit dem gleichen Kurvenspeed , hat aber auf Grund seines besseren Hang off sagen wir mal  3° weniger Schräglage ins Motorrad gebracht.... 

Damit hat er sich mindestens 10% mehr Sicherheitszone für was auch immer aufgespart. Und wenn es nur eine Korrektur der Linie nach innen ist, weil der Kollege 2 Meter vor dir sich gerade erdet. Also ich habe das schon erlebt, und innen herum war die bessere Entscheidung als aufrichten und außen herum.

Einen ungefragten Tipp gibt es trotzdem heute noch obendrauf:

Fahr auch mal andere Rennstrecken. Mal richtig Neuland, wo man von Null anfangen muss. Da fallen die systematischen Fehler am ehesten auf, und die Lösung dieser macht sich so dermaßen positiv in Rundenzeiten bemerkbar. Auf der "Hausstrecke" hat man immer irgendwie eine Möglichkeit gefunden, dass eigentliche Problem zu kaschieren. Da sieht man auch nicht die Notwendigkeit, wirklich etwas daran zu ändern, weil es sich nicht in besseren Zeiten äußert.

Ich beispielsweise sammle überhaupt keine Fotos mehr als Momentaufnahme, sondern filme mich spätestens ab dem zweiten Tag von hinten. Denn ich sehe für mich als Hauptbaustelle das rechtzeitige Vorbereiten des Hang off vor der Kurve bzw. in der Kurve bei Wechselkurven. Und Vor der Kurve heißt vor der Kurve, also ab da wo man in die Bremse greift. Ziel ist da natürlich viel geschmeidiger einlenken zu können und Lastwechselreaktionen durch die Körperverlagerung  zu vermeiden, gerade dann wenn der Vorderreifen eh schon maximal belastet wird. Nachteil des Ganzen: Das ist noch anstrengender für die Oberschenkel.  Da finde ich es ganz gut das der Rastendruck von den Waden kommt, weil ich eben auf den Fußspitzen stehe. Es ist auf den Videos immer ganz interessant zu sehen, ab welcher Runde ich mein Pulver verschossen habe. Dann habe ich keine Kraft mehr in den Oberschenkeln um sauber vorzubereiten und dann wird der Kurveneingng wieder "eckiger"....

Aber das ist gut so. Jedes Renntraining lässt mich von Neuem erstaunen was das für großartige Leistungssportler da im Profibereich sind!

 

mfG Pavelbronkowski   :flowers:   :top:

Share this post


Link to post
Share on other sites
GuidoHH

MOin Wolfi,

 

wie der Zufall es will, ist mir dieses Video in einem Nachbarforum 

über den Weg gelaufen. Lohnt sich meiner Meinung nach

Grüße Guido

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wolfi Z

@Pavelbronkowski  Nur mal so theoretisch : Wenn ich das mit dem Umstellen so hinkriege werde ich vermutlich sehr oft nur Reserven haben wenn vor mir einer herpröttelt der langsamer ist :flirt:

Weil so grundsätzlich will ich das ja lernen damit ich einen höheren Kurvenspeed fahren kann und nicht damit ich mir massig Reserven einbaue. An der Kratzerei aller möglichen Teile der Speedy in Kurven stört mich nicht das Kratzen sondern das ich nicht schneller ums Eck komme. Vor mir ham sich auch schon welche weggelegt. Aussen rum musst ich nie. Linie beibehalten und den Vordermann raussegeln lassen. Du darfst dem Kerl der sich vor dir löffelt nur nich nachgucken! Dann gehst du nämlich gleich mit oder kriegst übel Probleme. Das hatte ich auch schon. War mir aber ne Lehre.

Andere Rennstrecken: Im September geht's ja nach Chenevriere. Rijeka war ich auch schon 2mal. Ledenon schon drei mal. Das Problem ist halt das wenn du in der Schweiz bist vieles elendig weit weg ist. Nächstes Frühjahr ist aber der Saisonstart in Alcarras geplant. Der Anneau ist für uns aus der Schweiz einfach "vor der Haustür" 2,5 Std und man ist dort. Und der kurze Kurs ist für die Speedy optimal. Wenn ich das mit Rijeka vergleiche.... da kannst Kaffekochen auf den beiden Geraden :snivel:

Ledenon ist auch geil weils kaum gerade aus geht. Dafür hoch und runter, die Kurven ziehn zu, sind Blind etc.

Nach Dijon musste mit ner Speedy nun wirklich nicht. Pannonia wäre mal was :careful: Aber ich kann nicht jedesmal ne Woche Urlaub buchen für solche Spässe. Das geht 1x pro Saison. Der Spass kostet ja dann auch jedes mal ein kleines Vermögen. Und drum fahr ich halt 2-3 zwei Tages Events auf dem Rheinring.

Filmen von hinten: Hatte ich an Ostern für Tag zwei geplant. Aber weil ich das Moped mit Werner geshared hab ist das schlicht vergessen worden. An Pfingsten dafür dann ab Turn 1 für zwei Tage. Die Fotos besorg ich mir aus zwei Gründen: 1. Für die Rennberichte und 2. kann man daran über die Jahre schon Veränderungen an Ross und Reiter feststellen. Ausserdem gibt das immer wieder mal einen netten Bildschirmhintergrund am Rechner :biggrin:

Fahrtechnisch habe ich über all die Jahre immer was versucht. Nur so konsequent wie nun noch nie. Ist nun aber auch seit Jahren das erste mal gewesen wo nicht die Speedy der hindernde Faktor war. Wenn die auch bei schnellerer Gangart noch immer so phantastisch funktioniert wie sie das an Ostern getan hat werd ich viel Spass haben beim Umlernen weil ich nicht die ganze Zeit noch mit Gebrechen der Technik kämpfen muss. Es macht nur mässig Spass wenn beim harten Anbremsen die ganze Front dermassen vibriert das man das ganze Cockpit klimpern hört. Oder das Hinterrad permanent gen Himmel steigen will. Jetzt wo das Moped endlich so funktioniert wie ich mir das immer gewünscht hab kann ich mich voll und ganz auf das konzentrieren was ICH nun an mir korrigieren muss um es adequat zu bewegen. Und auf den Lernprozess freu ich mich aktuell unheimlich.

@GuidoHH

Viedo kenn ich. Hab ich mir schon mehrfach angesehen. Ist für mich das beste von allen wenn es um mein Problem geht.

Edited by Wolfi Z

Share this post


Link to post
Share on other sites
der Adi

Wolfi, 

wie schon erwähnt freuen Wir uns (bzw Ich mich persönlich) ja auch auf deine Fortschritte nebst dazugehörigen Renneindrücken, Erfahrungsberichten und fluffig erzählten Schmankerln :-) 

Ich glaube aber, was Pavel mit "Reserven" meinte, war nicht, dass Du gelangweilt durch die Kurven schludern sollst,  sondern dass Du einfach 2, 3 oder 5 Grad mehr Schräglage als "Reserve", die bei höheren Geschwindigkeiten, knackigeren Manövern oderwasauchimmer dann noch übrig sind...

weil du bei gleichem Speed weniger Schräglage fahren musst, heißt ja im Umkehrschluss, dass Du dir noch ein paar Grad "Reserve" schaffst, die Du dann schneller fahren kannst, bevor etwas aufsetzt. Ich denke DAS wird in Zukunft der limitierende Faktor der Maschine werden.

Zum Blümchen pflücken sitzt Du nicht im Sattel,  das erkennt jeder, der deinen Zeilen folgt. 

In diesem Sinne, nicht dran aufhängen....reinhängen :top:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wolfi Z

Das Ziel der Umstellung wäre das ich dass was ich jetzt an schnellsten Zeiten fahre nachher ganz bestimmt entspannter und mit mehr Reserven fahren kann. Ich hab das so verstanden. Und wenn man das mal kann hat man auch mehr "Platz" um schnellere Runden raus zu hauen.

Ich hab aktuell ein gewisses Ziel für mich selbst mit der Speedy auf dem ADR. Das ist etwas ambitiös. Mal sehen wie lange es dauert bis ich "mission accomplished" melden kann. Drum werd ich mich ganz bestimmt reinhängen :biggrin:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...