Jump to content
speedy695

Wie funktioniert die Saugrohrunterdruckmessung?

Recommended Posts

speedy695

Hallo zusammen,

im TuneECU kann man für jeden Zylinder den Saugrohrunterdruck sehen.

Als Sensor sehe ich nur den Mapsensor und die 3 Schläuche, die an die Drosselklappeneinheit gehen.

Ergo muss das Steuergerät die Ansaugphasen der Zylinder mit dem Augenblickswert des Mapsensors in Deckung bringen und die 3 Werte aus einem Sensor auspuzzeln.

Sehe ich das so richtig?

Danke für die Antwort!

Gruß Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites
MaT5ol

Wie wäre es mit einem Mitteldruck der nicht zylinderselektiv ist,  alles andere halte ich für zu aufwendig mit nur marginalen Vorteil, du regelst ja die Ansaugmenge (Drosselklappenöffnung) und sogar die Einspritzmenge i.d.R. auch nicht zylinderselektiv....

Edited by MaT5ol

Share this post


Link to post
Share on other sites
speedy695

Aufwendig ja, aber da sind bei TuneECU 3 Anzeigen mit der Einheit hPa. Dazu steht in der Beschreibung von Alain Fontaine, dass man bei Keihin Steuergeräten damit die Drosselklappen synchronisieren kann.

Deswegen meine Frage, weil ich außer dem Mapsensor keine weiteren Sensoren seh. Wenn das nur einen Mittelwert darstellt, machen 3 Anzeigen keinen SInn und synchronisieren ginge auch nicht.

Ich hab mich neulich mit einem Kumpel darüber unterhalten und wir konnten nur raten. Jetzt will ichs halt genauer wissen :graduate:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dieter65

Ich glaube das die Messung über die ECU zeitlich synchronisiert ist. Es ist ja immer nur ein Zylinder am saugen und hat somit Unterdruck. Über die Nocken/Kurbelwellen Sensoren weiss die ECU welcher das ist und gibt den Messwert entsprechend aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
MaT5ol

Bei 9000 U/min hat man 4500 Ansaugtakte / Minute... oder eben knapp 100 / Sekunde ( genauer sind es 4500 / 60 = ca. 75.

Abgesehen davon, dass die Elektronic wohl in der Lage ist, Werte im (10) Millisekundentakt zu verarbeiten, ist die Druckausbreitung aus den Ansaugrohren vermutlich nicht so schnell  denn die pflanzt sich nur mit Schallgeschwindigkeit fort und die beträgt 340m/s, also 34cm /ms...  - halte ich für möglich aber unsinnig.

Wo sitzt der Mapsensor... - in der Ecu?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dieter65

Bei hoher Drehzahl geb ich dir recht, dass die Unterdrucksäule nicht mehr differenziert werden kann. Die Synchronisierung wird bei Standgas gemacht, da geht das.

Im Fahrbetrieb wird sicher wie du vermutest eine Art Mittelwert Druck verarbeitet.

Messtechnisch die Signale zu verarbeiten ist kein Problem, sonst wurde Zündung und Einspritzung auch nicht möglich sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...