Jump to content
Trisolaris

Tunes für ECU MC1000 Daytona T595

Recommended Posts

Trisolaris

Ich arbeite mich so langsam in die Technik meiner T595 des Modelljahres 2000 ein. Aus den Unterlagen konnte ich entnehmen, dass die Sagem ECM/ECU der Daytona 955i bis VIN 132.512 mit drei „Tunes“ geladen werden kann:

  • 10071 – Daytona 955i up to VIN 132.512, use with Production Silencer
  • 10072 – Daytona 955i up to VIN 132.512, use with High Aftermarket Silencer
  • 10073 – Daytona 955i up to VIN 132-512, use with Low Aftermarket Silencer

Mein DealerTool hat als „ECU tune Number“ 230501 angezeigt, was nun überhaupt nicht zu obigen Zahlen passt und „ECU serial number“ 009699.

Dazu meine Fragen:

1. Was sind “high” und “low” aftermarket silencer?

2. Welches Gerät ist erforderlich, um diese “Tunes” in die ECU zu laden?

3. Wo bekommt man die „Tunes“ überhaupt her?

4. Wieso hat meine ECU diese seltsame ECU Tune Number - gab es da Updates?

4. Hat jemand Erfahrung mit der Installation der DealerTool-Software auf Ubuntu/Linux-Systemen (… habe nur solche Laptops)?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

1. Aftermarket Silencer = Endtopf aus dem Zuberhörmarkt als low verlegt, also das Krümmerrohr relativ gerade nach hinten verbunden und dann der Topf drauf, oder als high verlegt, mit einem Verbindungsrohr zwischen Krümmer und Endtopf, dass den Endtopf weiter hoch Richtung Heckverkleidung bringt (z.B. zugunsten der Schräglagenfreiheit, aber auch einfach aus optischen Gründen)

2. Programm Tune Ecu, dazu einen Windows PC und ein Kabel oder per hostfähigem Androidgerät mit selbigem Kabel, dazu noch ein USB OTG Host Kabel, alle Infos dazu findest auf der Tune-Ecu Website oder auch hier im Forum, das wird alle paar Wochen gefragt .. "DealerTool" = die Original Triumph Software? Mit der geht das nicht?

3. Ebenfalls auf der TuneEcu Website ("T-Tunes", gibt OEM (=Originaltunes) und Customtunes, zur Frage ob ein, und wenn ja welches, Customtune was für dich sein könnte suchst am besten mal im Forum)

4. Die Tune Nummern sind alle fünfstellig, keine Ahnung, evtl. weiß es wer anders, ansonsten mal mit TuneEcu auslesen

5. Thema Linux + TuneEcu ... les mal den Post und den direkt darunter .. im Bezug auf DealerTool weiß ich das nicht

Share this post


Link to post
Share on other sites
Trisolaris

Danke für die Antwort, die bereits vieles aufklärt. Ich habe mir DealerTool aus UK geholt, um die ECU auszulesen. Das funktioniert gut, aber DealerTool ist ein Read-only Tool. Eigentlich wollte ich das originale T3880250 Triumph ENGINE MANAGEMENT DIAGNOSTICS haben, aber da hat mir Triumph für schlappe 750,- EUR nur ein Kabel geschickt (das DIAGNOSTIC KIT, PC based) ohne jede Software und Anleitung. Ein bisschen Elektronik ist ja nicht schlecht, aber diese "Computerisierung" bei der T595 nervt, hätte ich mich auf dieses T595-Abenteuer besser nicht eingelassen.

Jetzt frage ich mich, warum braucht man bei  "high" und "low" aftermarket silencern unterschiedliche Tunes? Ich kann nachvollziehen, dass ein ausgeräumter Sportauspuff eine andere Abstimmung verlangt, aber warum wird hier zwischen oben- und unten-verlegt unterschieden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
SiRoBo
13 hours ago, Joe Ka said:

1. Aftermarket Silencer = Endtopf aus dem Zuberhörmarkt als low verlegt, also das Krümmerrohr relativ gerade nach hinten verbunden und dann der Topf drauf, oder als high verlegt, mit einem Verbindungsrohr zwischen Krümmer und Endtopf, dass den Endtopf weiter hoch Richtung Heckverkleidung bringt (z.B. zugunsten der Schräglagenfreiheit, aber auch einfach aus optischen Gründen)

Damit sind aber die nicht straßenzugelassenen Aftermarket-Auspuffe von Triumph gemeint!

Low Level Aftermarket Silencer = LLRC (Low Level Race Can)
High Level Aftermarket Silencer = HLRC (High Level Race Can)

Natürlich kann man die Maps durchprobieren beim Wechsel auf einen anderen Zubehörauspuff (Der "low level" BOS Type 2809 funzt z.B. recht gut mit dem LLRC Map, der "low level" Termignoni mit Zulassung läuft wiederum mit der Serienmap gut), aber abgestimmt darauf sind sie nicht. Man muss berücksichtigen, dass die Race Cans von Triumph für die Schönheckmodelle ziemlich voluminös und relativ leer sind und deswegen auch einen geringen Gegendruck aufbauen (dafür aber auch ganz schön Krach machen). So 1:1 übertragen auf x-beliebige andere Topfe und ihre Verlegungsart lässt sich das nicht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka
vor 13 Stunden schrieb SiRoBo:

So 1:1 übertragen auf x-beliebige andere Topfe und ihre Verlegungsart lässt sich das nicht.

Ja, das war von mir zu salopp formuliert - würde ja auch keinen Sinn machen zu denken, dass ein Mapping genau auf unterschiedliche Töpfe abgestimmt sein kann :flowers:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Trisolaris

Scheinbar gibt es für die T595, Bj. 2000 - Gott sei Dank - nur drei Tunes und so ein, zwei Racing-Tunes - wenn ich das jetzt richtig überblicke. Diese Elektronikspielerei war damals ja noch ganz am Anfang. Frage mich zwar immer noch, warum DealerTool mir "230501" als "ECU tune" anzeigt; will einmal versuchen, das mit TuneECU auszulesen. Weiß jemand, ob der OBDII-Stecker Vers. 2.6 von DealerTool mit der TuneECU-Software zu betreiben ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Mit dem Programm FT_Prog von der TuneEcu Seite kannst du testen ob der passende FTDI Chip am Kabel drin ist:

www.tuneecu.com/Tunes_in_Hex_and_dat/TuneECU/FT_Prog_v2.6.8.zip

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...