Jump to content
Okliv

Ventile einstellen lassen

Recommended Posts

Okliv

Meine Maschine ist jetzt bei 50000 und ich kriegs nicht gebacken den 40000er Service machen zu lassen! 

Eigendlich mach ich alles selber nur die Ventileinstellung, die trau ich mir nicht zu! 

Ist das jetzt dramatisch wichtig, oder darf ich mir bis Herbst Zeit lassen? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
joe8353

Hi, 

Ventile sind schon wichtig. Weil: wens zu eng wird, kanns einen Motorschaden geben. 

Wenn du die Einstellen nicht zutraust : traust du dich prüfen? Also eine 0,2er Fühlerlehre unter die Nockenwelle stecken, und dann die 0,3er? (beim Auslass natürlich)

Dauert nicht lange, und du weißt woran du bist. Wenn einzelne Ventile einen Ticken zu weit sind, kannst du auch bis Herbst mit der Einstellerei warten. 

Und wenn alle passen, bist schon fertig... Die N-Köpfe sind - eigentlich - nicht mehr dafür bekannt, dass die Ventile einlaufen, kontrollieren muß halt trotzdem. 

Gerhard 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
The Stig

Die Zeit bis zum Herbst sehe ich jetzt nicht als dramatisch an.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Triumph DD

Du hast doch schon um 10.000km überzogen und machst dir jetzt wegen 2 Monaten einen Kopf? Die Kontrolle soll aller 20Tkm erfolgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Arvid

Kann man gut selber machen. Hab ich Grad erst hinter mir (50000 km) Alle Einlass Shims hatten zu wenig bis gar keine Luft. Abschleifen geht übrigens prima wenn man die Möglichkeit hat.

Ein Shims musste 2 Mal geschliffen werden da die 0,15 mm nicht gereicht haben in die Toleranz zu kommen. Das Ventil hatte also gar nicht mehr geschlossen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
RobertR

ich würde es auf alle Fälle in einer Fachwerkstatt machen ,lassen .

Share this post


Link to post
Share on other sites
schmidei

@RobertR Warum? Unterbezahlte, gestresste und genervte Mechaniker machen das besser als....? 

Edited by schmidei
R

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ingo11

Ich habe das Ventilspiel bei meiner Daytona bei 42Tkm kontrolliert, es waren an 3 Ventilen im Einlass das Spiel zu eng.

Share this post


Link to post
Share on other sites
RobertR
vor 31 Minuten schrieb Arvid:

Kann man gut selber machen. Hab ich Grad erst hinter mir (50000 km) Alle Einlass Shims hatten zu wenig bis gar keine Luft. Abschleifen geht übrigens prima wenn man die Möglichkeit hat.

Ein Shims musste 2 Mal geschliffen werden da die 0,15 mm nicht gereicht haben in die Toleranz zu kommen. Das Ventil hatte also gar nicht mehr geschlossen. 

bei mir waren 4 von 6 sogar im Minus. Und dass obwohl ich Sie jedes Jahr beim Kundendienst hatte.

also aufpassen bei der Werkstatt wahl.

Share this post


Link to post
Share on other sites
schmidei

Na siehst... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
The Stig

Meine hatten bei 45000 alle genug Spiel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Also ich kann deine Sorge vor der Aufgabe gut verstehen, mir gings nämlich exakt genau so.

Als dann dieses Frühjahr meine Kopfdichtung von schwitzen überging zu alle 200km ein Tropfen, der am Block runter rinnen kann, hab ich lang hin und her überlegt.
Machen lassen? Dichten Motor kaufen? ... Naja, Starfighter gefragt was der Kopfdichtungssatz kostet ..

Werkstatthandbuch + Haynes, im Forum quergelesen, bei Stig hab ich mal vorbei geschaut, der hat mir einen demontierten Triplekopf gezeigt .. ansonsten wusste ich, ich hab das Forum mit allen, die sich hier so tummeln, in der Hinterhand. Je näher die Aktion rückte, um so größer war der Stressfaktor, ich hatte noch nicht mal einen Motor drausen. Also mir selbst als Mantra "Sind auch nur Schrauben" indoktriniert und ab dafür.

Jetzt im Nachhinein? Total easy - sind tatsächlich auch nur Schrauben :P (Und wenn man die Schritt-für-Schritt-Anleitung im Werkstatthandbuch befolgt wollen die auch nix böses)
Wenn man nur die Anleitungen kennt stellt man es sich viel komplizierter vor, als es tatsächlich ist.
In der Woche hab ich mir über 1000€ gespart (wie gesagt, ganzer Kopf, nicht nur Ventilspiel). Und ich weiß, jetzt, was wirklich alles wie gemacht wurde. (Es hat sich z.B. gezeigt, dass eine Nockenwelle um einen Zahn versetzt war).
Und hätte zwar noch keine Lust, das direkt nochmal zu machen .. aber Angst hätte ich davor sicher nicht mehr.

Wenn du sonst alles selbst machst und da routiniert bist möchte ich dich wirklich ermuntern, Ventilspiel zu kontrollieren ist wirklich keine große Sache, da kommst auch mit maximaler Ruhe an einem ausgedehnten Tag durch. Und das sag ich dir guten Gewissens als jemand, der da genau so große Skrupel hatte wie du jetzt ungefähr.

Bei mir hat das Spiel mit über 60tkm übrigens gepasst, bekommen habe ich sie mit 45tkm.
Was vorher gemacht wurde weiß ich nicht (vermute aber das mal jemand dran war wegen der versetzten Nockenwelle). Ich habs auch entsprechend vor mir hergeschoben xD
Aber garantieren ob es bei dir nötig ist oder nicht kann keiner.

Edited by Joe Ka

Share this post


Link to post
Share on other sites
gaucho955i

Moinsen,

Ist kein Kinderspiel, aber absolut machbar. Wie oben schon beschrieben.

Nimm dir die Zeit, es gibt im Netz genug Vorlagen für die Aufschrift der Messungen vor und nach dem Einstellen. Du kannst die Shims bei manchen Händlern auch tauschen (gegen Vergünstigung der Neuen) und brauchst nicht schleifen. Davon würde ich in der Garage grundsätzlich abraten.

Hab's auch selbst gemacht. Kiste lief dann noch besser.

Viel Spaß! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
ulischulz
Am 25.7.2019 um 23:37 schrieb Joe Ka:

Also ich kann deine Sorge vor der Aufgabe gut verstehen, mir gings nämlich exakt genau so.

Als dann dieses Frühjahr meine Kopfdichtung von schwitzen überging zu alle 200km ein Tropfen, der am Block runter rinnen kann, hab ich lang hin und her überlegt.
Machen lassen? Dichten Motor kaufen? ... Naja, Starfighter gefragt was der Kopfdichtungssatz kostet ..

Werkstatthandbuch + Haynes, im Forum quergelesen, bei Stig hab ich mal vorbei geschaut, der hat mir einen demontierten Triplekopf gezeigt .. ansonsten wusste ich, ich hab das Forum mit allen, die sich hier so tummeln, in der Hinterhand. Je näher die Aktion rückte, um so größer war der Stressfaktor, ich hatte noch nicht mal einen Motor drausen. Also mir selbst als Mantra "Sind auch nur Schrauben" indoktriniert und ab dafür.

Jetzt im Nachhinein? Total easy - sind tatsächlich auch nur Schrauben :P (Und wenn man die Schritt-für-Schritt-Anleitung im Werkstatthandbuch befolgt wollen die auch nix böses)
Wenn man nur die Anleitungen kennt stellt man es sich viel komplizierter vor, als es tatsächlich ist.
In der Woche hab ich mir über 1000€ gespart (wie gesagt, ganzer Kopf, nicht nur Ventilspiel). Und ich weiß, jetzt, was wirklich alles wie gemacht wurde. (Es hat sich z.B. gezeigt, dass eine Nockenwelle um einen Zahn versetzt war).
Und hätte zwar noch keine Lust, das direkt nochmal zu machen .. aber Angst hätte ich davor sicher nicht mehr.

Wenn du sonst alles selbst machst und da routiniert bist möchte ich dich wirklich ermuntern, Ventilspiel zu kontrollieren ist wirklich keine große Sache, da kommst auch mit maximaler Ruhe an einem ausgedehnten Tag durch. Und das sag ich dir guten Gewissens als jemand, der da genau so große Skrupel hatte wie du jetzt ungefähr.

Bei mir hat das Spiel mit über 60tkm übrigens gepasst, bekommen habe ich sie mit 45tkm.
Was vorher gemacht wurde weiß ich nicht (vermute aber das mal jemand dran war wegen der versetzten Nockenwelle). Ich habs auch entsprechend vor mir hergeschoben xD
Aber garantieren ob es bei dir nötig ist oder nicht kann keiner.

Hallo woher kommst du  denn  wenn ich  fragen darf  ich glaub du hast grosse Ahnung  und könntest uns Helfen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka
vor 4 Stunden schrieb ulischulz:

ich glaub du hast grosse Ahnung

Dein Wort in Gottes Ohr - aber Nein, relativ hier im T5net hab ich nicht das Gefühl "große" Ahnung zu haben :P

Um deine Frage zu beantworten, ich komme aus Mittelfranken, NRW ist nicht direkt um die Ecke.
Am besten seid ihr denke ich beraten, wenn du das was Gerhard im anderen Thread, in dem du gepostet hast, befolgst (vor allem genauer beschreiben).

Oder mach nochmal einen neuen Thread auf, dann kommt keiner durcheinander mit der "Speed Triple" aus der Überschrift.
Ich les da auch mit, und wenn ich das Gefühl haben sollte, das etwas von der Ahnung, die ich habe, passen könnte, melde ich mich dort dann auch =)

Share this post


Link to post
Share on other sites
crazy horse
vor 5 Stunden schrieb ulischulz:

Hallo woher kommst du  denn  wenn ich  fragen darf

PLZ steht doch bei Joe Ka dabei (wie übrigends bei den meisten, was ich sehr angenehm finde).

Deine sehe ich nicht :flirt:.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Okliv

 

Wenn ich den Motor erstmal so weit auf hab, dass ich das Ventilspiel messen kann, trau ich mir den Rest dann auch zu! 

Anderseits brauch ich dann auch die endsprechenden Chins, für die ich wieder hin und her fahren muss. 

Dann kann ich das auch gleich für 300 €+- machen lassen oder? 

Und die Zündkerzen gleich mit?! 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
The Stig

Die shims kannst dir schicken lassen. Ist nebenbei oft günstiger. Kerzen musst dir eben anschauen. Weiß nicht wie lange die drin sind. Vor allem ob sie Rostfrei sind. Wenn nicht gleich die Kerzenschaftdichtungen mit wechseln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Okliv

Kerzenschaftdichtungen mitwechseln lassen ist eigendlich ein gutes Stichwort! 

Ich hab keine Ahnung wann meine Maschine das letzte mal in einer Triumphwerkstatt war. 

Ich warte die Maschine jetzt seid 20000km selber. 

Der Vorbesitzer hat sie auch selber gewartet! 

Worauf muss ich warten? 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
The Stig

Da du eine 595N hast, sind in der Regel noch die "alten" Dichtungen verbaut die eben Wasser an die Kerzen durchlassen und für gigantische Rostbatzen sorgen. Die Dichtungen der 1050er Modelle sind die Lösung, bzw meines Wissens nach sind eh nur noch diese erhältlich.  Schraube mal deine linke Kerze heraus ob diese sauber ist oder wie eine Rostgranate ausschaut. 

Vielleicht wurden die Dichtungen auch schon einmal gewechselt. Anbei Bilder wie das bei mir war und die Dichtungen im Vergleich. 

IMG_20190426_174643.jpg

IMG_20190426_174511.jpg

Zündkerzenschachtdichtungen.pdf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Okliv

Ich glaub schon, dass ich diesen Service mal von der Fachwerkstatt machen lassen werde! Was ist denn außer der Kerzendichtung in den letzten 10 Jahren so an Rückrufaktionen gelaufen? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Necrol

In den letzten 10 Jahren war der Karren schon mindestens 5 Jahre alt, ich vermute da gab es nichts mehr. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Okliv

Ja das war sehr blauäugig gedacht!… 

Share this post


Link to post
Share on other sites
The Stig

Gabel Öl kann nach ein paar Jahren auch mal raus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Okliv

Steht auch auf der Liste! Danke! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...