Jump to content
Sign in to follow this  
matthiash

Ölwechsel RS

Recommended Posts

matthiash

Gibts irgendwo schon den Hinweis , dass der Ölwechsel an der RS bzw S mit dem neuen Motor anders durch zu führen ist als im Handbuch beschrieben?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
florider

Bei welchem Punkt sollte man denn da abweichen ? Hat einwandfrei funktioniert, auch die Drehmomente stimmen im Handbuch, nur bei

der Füllmenge musste ich abweichen - bisl mehr reinkippen ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites
matthiash

von einem User von der Insel

The full oil and filter change procedure is -

  • Warm up the engine then turn off the ignition

  • Remove the oil drain plug and allow oil to fully drain (with the bike on the side stand on level ground)

  • Remove the old oil filter

  • Refit the oil drain plug with a new sealing washer (25Nm)

  • Fill the engine with oil (3.2 litres) - this level does not reach the engine oil filter screw hole and does not spill out over the engine

  • Apply a smear of clean oil to the sealing ring of a new oil filter, then fit and tighten (10Nm) - there is no requirement to fill the new oil filter with oil before fitting

  • Check and adjust oil level as necessary (Maximum is 3.8 litres)

  • Start the engine and let the engine idle - DO NOT REV THE ENGINE - ensure that the oil pressure light goes out shortly after starting

  • Allow the engine to idle for 30 seconds - DO NOT REV THE ENGINE

  • Stop the engine - check and adjust oil level as necessary

 

 

kann das jemand bestätigen?

 

hier noch der link dazu

http://www.lawrencephotographic.com/Biker Articles/Triumph Speed Triple RS/Triumph Speed Triple RS Review.htm#500_Mile_Service_-_Oil_Change_Problem

Share this post


Link to post
Share on other sites
peko
vor 3 Stunden schrieb matthiash:

 

kann das jemand bestätigen?

 

Ich mache das prinzipiell auch so, mit kleinen Abweichungen. Kann ja sein daß das Altöl auch komplett rausläuft wenn das Moped auf dem Seitenständer steht, ich stelle es halt horizontal auf die Montageständer, da muss ich mich nicht ganz so tief bücken 😀. Und montiere vor dem Befüllen mit Frischöl erst den neuen Ölfilter. Erfahrungswert: Mit 3,4 Liter Füllmenge passt der Ölstand bei meiner NN01 perfekt.😤

Share this post


Link to post
Share on other sites
matthiash

Es ging eher darum, dass wenn man zuerst den Filter einschraubt und dann erst das Öl einfüllt, dass ein Vacuum entsteht  wodurch kein Öldruck aufgebaut wird.

Lt. Der englischen Seite müssten die Händler eine entsprechende Anweisung erhalten haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
matthiash
500-Meilen-Service - Ölwechselproblem
Am 25. Mai nahm ich meinen ersten RS für seinen 500-Meilen-Dienst in Empfang. Nachdem der Triumph-Händler ihn gewartet und in Betrieb genommen hatte, ging die Öldruckanzeige weiter an. Die Ölwanne wurde entfernt und der Motor überprüft, aber das Problem bleibt bestehen - jetzt ist Triumph direkt beteiligt, um das Problem zu lösen. Der RS verfügt über ein neues Ölsystem. Ich muss über das Schicksal lachen - ich habe den RS gekauft, weil ich nicht dachte, dass sich meine erste Wahl (der Aprilia Tuono 1100 Factory) als zuverlässig erweisen würde.

Motorrad abgelehnt (30-Tage-Klausel)
Ich habe die 30-Tage-Klausel in Anspruch genommen und der Triumph-Händler hat mir ein neues Fahrrad oder eine volle Rückerstattung angeboten. Ich entschied mich für einen brandneuen Triumph Speed Triple RS Ersatz, den ich innerhalb weniger Wochen erhalten sollte. Der Fehler ist auf meinem Original-RS weiterhin ungelöst und sie haben versprochen, mich über das Ergebnis zu informieren - Der Triumph Speed Triple RS war ein zu gutes Motorrad, um weitergegeben zu werden.

500-Meilen-Service - Ölwechselproblem behoben (5. Juni 2018)
Triumph hat festgestellt, dass die Ursache ein Vakuum im Ölverteilungssystem ist, das den Ölfluss blockiert. Dies kann auftreten, wenn das neue Öl in den Motor eingefüllt wird. Beim Wechseln von Öl und Filter ist nun ein korrektes Verfahren einzuhalten - und zwar in einer bestimmten Reihenfolge, um das Entstehen von Vakuum zu verhindern. Bitte beachten Sie: Dies ist jetzt ein alternatives Verfahren zu dem auf Seite 101 des RS-Benutzerhandbuchs beschriebenen, das mit dem Motorrad geliefert wird.

Ich erhielt einen kostenlosen Anruf (8. August) vom Triumph-Händler in Bezug auf meine Erfahrungen mit meinem 2. RS und hob die Methodik für den Öl- und Filterwechsel an. Der Technische Direktor bestätigte, dass er dies zum ersten Mal während eines Telefongesprächs mit Triumph Anfang Juni und auch im neuesten Triumph Bulletin erhalten hatte, in dem auch andere Themen behandelt wurden. Er hat das Verfahren kurz umrissen, aber da ich beabsichtige, den Triumph-Händler für die Wartung meines RS zu nutzen, habe ich mich nicht weiter damit befasst.

Heute (17. August 2018) schickte mir der technische Direktor des Triumph-Händlers eine E-Mail, in der er das unten beschriebene Verfahren für den vollständigen Ölwechsel erläuterte.
 
Das Verfahren zum vollständigen Öl- und Filterwechsel ist:

    Den Motor warmlaufen lassen und die Zündung ausschalten

    Entfernen Sie die Ölablassschraube und lassen Sie das Öl vollständig ablaufen (mit dem Fahrrad auf dem Seitenständer auf ebenem Boden).

    Entfernen Sie den alten Ölfilter

    Die Ölablassschraube mit einer neuen Dichtscheibe (25Nm) einbauen

    Füllen Sie den Motor mit Öl (3,2 Liter) - dieser Stand erreicht nicht das Schraubenloch des Motorölfilters und spritzt nicht über den Motor

    Tragen Sie einen sauberen Ölfleck auf den Dichtring eines neuen Ölfilters auf, setzen Sie ihn ein und ziehen Sie ihn fest (10 Nm). Es ist nicht erforderlich, den neuen Ölfilter vor dem Einbau mit Öl zu füllen

    Ölstand prüfen und ggf. einstellen (maximal 3,8 Liter)

    Starten Sie den Motor und lassen Sie den Motor im Leerlauf laufen - drehen Sie den Motor nicht auf Touren. Achten Sie darauf, dass die Öldruckanzeige kurz nach dem Starten erlischt

    Lassen Sie den Motor 30 Sekunden lang im Leerlauf laufen

    Motor abstellen - Ölstand prüfen und ggf. einstellen

MEINE ANMERKUNGEN ZUM ÖL- UND FILTERWECHSEL:

    Die Wartungsseite 101 des RS-Benutzerhandbuchs muss jetzt korrigiert werden - das neue Öl ist in den Motor eingefüllt UND DANN ist der neue Ölfilter eingebaut und nicht umgekehrt wie im aktuellen Handbuch für 2018.

    Gemäß Seite 101 des Benutzerhandbuchs sollte der Motor beim Starten 30 Sekunden lang im Leerlauf laufen, damit das Motoröl zirkulieren kann, bevor der Motor gedreht wird.

    Zum Aufweiten des Motoröls muss - wie in der Wartungsanleitung auf Seite 101 angegeben - die volle Betriebstemperatur erreicht sein, wenn der RS aufrecht steht und der Ölstand mit dem vollständig in seinem Sitz eingeschraubten Ölmessstab abgenommen wird, bevor das Öl entfernt wird, um die Wartung durchzuführen Ölkontrolle. Der maximale Ölstand wird an der oberen Markierung gemessen, die sich direkt über dem Peilstabbereich befindet, der mit Querschnitten bewertet wird.

    Die Wartungsseite 99 des Benutzerhandbuchs in Bezug auf das Ölprüfverfahren ist ebenfalls mit Daily Safety Checks - Seite 75 verknüpft.

Dieses Vakuumproblem ist "zufällig" und ich hatte das Pech, dass es meinem RS passiert ist. Ich weiß jetzt zu schätzen, dass einige Biker nach Ablauf der Garantiezeit das Öl wechseln und selbst filtern möchten - ich hoffe, die obigen Informationen sind hilfreich?

 Ersatzmotorrad - 2018 Triumph Speed Triple RS - >>> Jetzt ganz eingefahren <<<
Lassen Sie mich zunächst feststellen, dass der Vorfall mit dem 500-Meilen-Ölwechsel mich nicht davon abgehalten hat, einen zweiten brandneuen RS zu akzeptieren, anstatt eine vollständige Rückerstattung vom Triumph-Händler. Ich hätte das Geld leicht nehmen und einen BMW S1000R oder den Aprilia 1100 Factory Tuono kaufen können. Allerdings hatte ich vor meinem ursprünglichen Kauf und nach der Demo-Fahrt viel über den RS recherchiert - es war ein Kinderspiel, der RS hat alle Kriterien erfüllt. Scheiße passiert und viele neue Modelle haben Falten - ich wusste, dass ich mich vor dem Kauf des RS, eines der ersten, die dies taten, ABER in meinem Alter, als ich 70 Jahre alt war, für purc entschieden habe
 
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
matthiash
vor 42 Minuten schrieb peko:

Ich mache das prinzipiell auch so, mit kleinen Abweichungen. Kann ja sein daß das Altöl auch komplett rausläuft wenn das Moped auf dem Seitenständer steht, ich stelle es halt horizontal auf die Montageständer, da muss ich mich nicht ganz so tief bücken 😀. Und montiere vor dem Befüllen mit Frischöl erst den neuen Ölfilter. Erfahrungswert: Mit 3,4 Liter Füllmenge passt der Ölstand bei meiner NN01 perfekt.😤

Und es geht um den NN02 MOTOR

Share this post


Link to post
Share on other sites
peko
vor 8 Minuten schrieb matthiash:

Und es geht um den NN02 MOTOR

.... der IMHO ja die aktuelle Version des Basismotors ist den wir seit Markteinführung der Sprint ST 1050 kennen . Mir ist jetzt nicht klar weshalb die bekannte Prozedur für die NN02 nun nicht mehr anwendbar sein sollte ....🤔

Share this post


Link to post
Share on other sites
IljaO
vor 20 Minuten schrieb peko:

.... der IMHO ja die aktuelle Version des Basismotors ist den wir seit Markteinführung der Sprint ST 1050 kennen . Mir ist jetzt nicht klar weshalb die bekannte Prozedur für die NN02 nun nicht mehr anwendbar sein sollte ....🤔

Das Ölsystem scheint neu und anfälliger für Luftblasen, daher die Empfehlung. Ist also schon anders als bei nn01.

Share this post


Link to post
Share on other sites
matthiash

Die Ölversorgung des Motors ist anders aufgebaut wie beim vorherigen Motor

Share this post


Link to post
Share on other sites
Triplemartin

Das gesamte Ölsystem der Speedy ab 2018 ist überarbeitet und anders d.h...

Share this post


Link to post
Share on other sites
karmer

Möchte das Thema nochmal kurz aufgreifen.

Bisher habe ich immer im Frühjahr zu Beginn der Saison erst mal einen Ölwechsel bei meinen Mopeds gemacht.

Nun bin ich mit meiner Speed S wegen der Garantie ja gehalten, die Service-Intervalle mit dazugehörigen Ölwechseln einzuhalten. Das nächste Intervall ist bei mir in 07/2020 oder in 5.500 km. Also wäre die Konsequenz im Frühjahr Ölwechsel selbst zu machen (eventuell Garantieproblematik), einen Service direkt im Frühjahr beim Freundlichen einzuschieben (kostenintensiv) oder einfach warten bis das Intervall erreicht ist.

Wie haltet Ihr das so (insb. diejenigen, die auch noch in der Garantie stehen)?

Würde mich irgendwie wohler fühlen, wenn die Maschine nach mehr als drei Monaten oder länger Standzeit erst mal frisches Öl bekommt. Oder ist das paranoid oder gar unnötig heutzutage?

Danke für die ein oder andere Antwort. Gruß

Edited by karmer

Share this post


Link to post
Share on other sites
peko

Die Besonderheiten bei der Ölwechselprozedur an der NN02 wurden ja hier schon beschrieben - jetzt kannst du doch einfach mit deinem Händler klären ob er garantietechnisch ein Problem sieht wenn du den Ölwechsel vorab selbst erledigst. Meiner hatte nichts dagegen einzuwenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
madcow

Mal blöd gefragt: Wie kann der Händler denn herausfinden, ob du selbst das Öl zwischendurch getauscht hast?
Du kannst bei der Inspektion dann natürlich nicht sagen: "Ist neues Öl drin, lasst das mal weg!"

Falls du deinem Moped aber vorher was Gutes tun willst, warum nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
florianp

@karmermer
Also ich denke nach 3 Monaten Standzeit wird das Öl immer noch so aussehen wie vorher, bist ja nicht gefahren! Ich würde die 5500km fahren und dann wechseln.

@peko
Habt ihr den alle einen speziellen Ölfilterschlüssel mit Drehmomentanzeige? Sorry für die blöde Frage...aber ich habe nichts dergleichen! Weil sonst muss ich mir das wohl auch zulegen, wenn mein Freundlicher nichts dagegen hat!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
madcow
vor 8 Minuten schrieb florianp:

Ölfilterschlüssel mit Drehmomentanzeige

Ist das bei der NN02 so speziell?

Normal ist doch das Lösen des Filters meist eher das Problem.
Den neuen Filter (mit ölfreien Händen) von Hand (ohne Werkzeug) kräftig anschrauben und gut ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
carstenxjr
vor 2 Stunden schrieb karmer:

 

Würde mich irgendwie wohler fühlen, wenn die Maschine nach mehr als drei Monaten oder länger Standzeit erst mal frisches Öl bekommt. Oder ist das paranoid oder gar unnötig heutzutage?

Danke für die ein oder andere Antwort. Gruß

Richtig, das ist paranoid!

Intervall einhalten und gut!

Share this post


Link to post
Share on other sites
peko
vor 5 Minuten schrieb florianp:

@karmer

@peko
Habt ihr den alle einen speziellen Ölfilterschlüssel mit Drehmomentanzeige? Sorry für die blöde Frage...aber ich habe nichts dergleichen! Weil sonst muss ich mir das wohl auch zulegen, wenn mein Freundlicher nichts dagegen hat!

Ich hab' da bloß so ein Pressblechteil, anno dunnemals bei Polo geholt. Filter handfest reingedreht plus noch eine achtel Umdrehung angezogen. Resultat: Dicht und beim nächsten Mal leicht wieder lösbar. Funzt so seit Jahrzehnten. Den Drehmomentschlüssel nutze ich nur für die Ablassschraube.

Grüßle

peko

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
karmer

@carstenxjr: danke für deine Einschätzung, wenigstens bin ich hier im Forum nicht alleine, gehe dann gelegentlich mal zum Doc :pro:...

..und danke auch an die Anderen.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...