Jump to content
Mainfold

Suche Tipps: Apennin / Emilia Romagna / Toskana - Unterkunft / Touren

Recommended Posts

Mainfold

Hallo alle zusammen,

für nächstes Jahr Mai/Juni plane ich mit 1 / 2 Freunden die Gegend in Norditalien (s. Bild) für 1 Woche "unsicher" zu machen:

Jetzt bin ich auf der Suche nach Tipps:
- wo am besten Unterkunft suchen / welche Art (Camping, B&B, Hotel, spezielle Motorrad-Hotels)
- bester / empfehlenswerter Standort als "Touren-Basis"
- was sollte man auf keinen Fall verpassen
- sonstige Tipps / Empfehlungen / Ratschläge

Wer war in der Gegend schon mal und kann uns mit Rat und Tat zur Seite stehen?
Danke schon mal im Voraus.

Gruß Martin

Apennin.png

Share this post


Link to post
Share on other sites
Professor

Ich habe mir Anno Dunnemals eine der Tourenkarten vom ADAC geholt und bin deren Vorschläge abgefahren. Start/Ziel war Piacenza. Unterkünfte habe ich mir gesucht, wenn es Zeit war. Eine Basisstation hatte ich nicht. Falls eine solche gewünscht wird, ich war "beruflich" immer in Montecatini Terme.

Interessiert Dich Touri-Krempel? Dann auf jeden Fall einmal gegen den schiefen Turm von Pisa pullern. Im Hinterland von Forte dei Marmi kann man die "Herstellung" des Carrara-Marmor's "bewundern". Ist aber eher nicht so der Hit; den Steinbruch selber kann man leider nur aus der Ferne sehen; Forte dei Marmi selber liegt herrlich am Meer, die Strandpromenade hat schon 'was.

Lucca ist schön, Siena auch, San Gimignano auch. Volterra, Vinci etc. pp.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vierbeiner

Lucca und Florenz ist ein Muss,  nächstes Jahr will ich auch nochmal in die Toscana. Für die Unterkunft habe ich auch noch keinen Plan. Feste Unterkunft oder flexible zu sein, ist noch nicht entschieden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Professor

Florenz? So masochistisch bin ich nicht, daß ich mir das mit Motorrad-Klamotten gebe. Dann lieber mit dem Zug dorthin, wenn man in der Nähe Quartier hat.

Das Einzige, was wir immer gemacht haben, ist ein kurzer Stop auf dem Piazzale Michelangelo mit tollen Blick über die Stadt (Achtung: Neue Parkregelung für Motorräder; immer einen Blick auf Kontrollen und die Motorräder selber haben!). Dann aber hurtig weiter, bevor einem der Schweiß in Strömen den Körper hinunter läuft. Schon der relativ kurze Weg dort hin und wieder weg hat mich immer extrem genervt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
dienoth

Moin, wir sind in den vergangenen 2 Jahren und 2002 im Apennin unterwegs gewesen. Die Strassen sind ab und an ziemlichen Holperpisten aber die Italiener sanieren bereits einige Straßen. Ende September geht es wieder los. Bin gespannt wie sich dort die GT fährt.🤪

Wir sind in der Gegend um Lama Mocogno unterwegs. Tagesziel immer La Spezia... Haben wir noch nie geschafft gibt immer noch kleine Sträßchen zu entdecken. Wesentlicher Vorteil, man ist selten mit über 100 km/h unterwegs und man kann sich da schwindelig fahren. Der Belag ist sehr griffig, man sollte mit ordentlich Restprofil dort hinfahren.

Wir pennen in Lama bei Lama Cafe absolut fantastisch dort, der Betreiber fährt selbst und an sonnigen Wochenenden ist Lama Cafe ein Motorradhotspot. Da wir meist unter der Woche dort sind ist dann wenig los und wir müssen die Straße mit weniger Moppedfahrern teilen.

Ich kann dir das Apennin wärmstens empfehlen.

LG A

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...