Jump to content

Lenkkopfmutter öffnen -> Daytona Wiederaufbau


Recommended Posts

Hallo,

nach meinen Abflug letztes Jahr steht jetzt das Vermessen des Rahmens an. Nach Rücksprache mit der Firma Roadrunner in Mainz muss ich noch die Gabel demontieren. Aber wie kriege ich die - sicher dekorative - Lenkkopfmutter auf? Leider ist das kein simpler Sechskant, sondern hat nur eine Reihe Löcher. Dafür gibt es ein Spezialwerkzeug. Aber geht das auch ohne Spezialwerkzeug und ohne Beschädigung?

Link to post
Share on other sites

Selbst mit Spezialwerkzeug muss man aufpassen, dass man nicht abrutscht. Ich hatte das auch mal mit einem universellen Stirnlochschlüssel probiert und dabei schön die Mutter vermackt. Als ideal hat sich tatsächlich das Spezialwerkzeug herausgestellt, in Verbindung mit einem sehr langen Hebel. Weil je kürzer der Hebel, desto größer die Querkraft bei identischem Drehmoment, desto größer die Abrutschgefahr. Am besten sogar zu zweit: Einer drückt die Nuss auf die Mutter, der andere zieht/drückt am Hebel. Durch den derzeitig vorgeschriebenen Abstand von 1,5 Metern ergibt sich automatisch ein mit Sicherheit ausreichend langer Hebel. :flirt:

Zur Not kann ich Dir meins zuschicken. Ist eine Nuss mit 2 Pins und 1/2" Anschluss.

Edited by SiRoBo
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Jetzt sind es schon zwei, die das Teil haben :-)

Ja, dass man da leicht abrutscht, habe ich schon mit ansehen dürfen :-(

Aber der Kumpel, mit dem wir uns die Garage teilen, packt sicher mal mit an. Und ein Verlängerungsrohr finde ich sicher auch noch irgendwo.

Idee: Könnte man da nicht einen Abzieher benutzen um das Werkzeug unten zu halten?

Edit: Was kostet denn dieses Werkzeug? Wäre vielleicht sinnvoll, wenn ich mir das zulegen würde.

Edited by Atlan
Link to post
Share on other sites
Triplemania
vor 17 Minuten schrieb Atlan:

Was kostet denn dieses Werkzeug? Wäre vielleicht sinnvoll, wenn ich mir das zulegen würde.

Ich habe seinerzeit rd. 25 Euro bezahlt, allerdings für eine Ausführung mit mehr als zwei Zapfen.
Die funktioniert sehr gut. Bezugsquelle war damals starfighter_67 oder TMA. Das weiß ich nicht mehr genau.

Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Triplemania:

Ich habe seinerzeit rd. 25 Euro bezahlt, allerdings für eine Ausführung mit mehr als zwei Zapfen.
Die funktioniert sehr gut. Bezugsquelle war damals starfighter_67 oder TMA. Das weiß ich nicht mehr genau.

Danke. An Matthias hatte ich auch gleich gedacht.

Link to post
Share on other sites
The Stig

Meins hat alle Pins drin. Kann ich schicken falls nötig. 

Edited by The Stig
Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb The Stig:

Meins hat alle Pins drin. Kann ich schicken falls nötig. 

Danke für das Angebot. Ich habe Matthias angefragt, was das Teil kostet. Wenn es wirklich in der Region um 25 € liegt, kaufe ich es mir. Wenn der Rahmen noch gerade ist - oder noch zu retten ist - , bekommt er auch noch eine längere Liste mit Teilen, die ich dann brauche.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Atlan

Heute habe ich die Lenkkopfmutter gelöst. (Danke Matthias für das Werkzeug.)

Damit das Werkzeug nicht abrutscht, habe ich mir aus ein bisschen Material aus dem Baumarkt etwas gebastelt:

20200509_163710.thumb.jpg.eb765cbad891d67aa09bd1568ca691ba.jpg

20200509_163718.thumb.jpg.197b4dad3cc9ed6c2fb912a654410278.jpg

20200509_163727.thumb.jpg.57bacdea3654359fa03ff27269d93e01.jpg

War ein bisschen Fummelei bis es dran war, aber das Abrutschen war damit kein Thema mehr.

Link to post
Share on other sites
schmidei

Wieviel NM waren da drauf, 5000:shocked:

Link to post
Share on other sites
Atlan
vor einer Stunde schrieb schmidei:

Wieviel NM waren da drauf, 5000:shocked:

Keine Ahnung, habe ich nicht gemessen. Aber da meine Lenkkopfmutter von Abrutschern in der Werkstatt schon ziemlich gelitten hatte, wollte ich das ohne abrutschen hinkriegen. Hat ja geklappt :top:

Link to post
Share on other sites

Mein lieber Herr Gesangsverein, wat für eine Konstruktion :shocked: :top:

Link to post
Share on other sites
Atlan
vor einer Stunde schrieb East:

Mein lieber Herr Gesangsverein, wat für eine Konstruktion :shocked: :top:

Halb so wild. Mit einer Flex und eine Bohrmaschine war das zügig gemacht.

Link to post
Share on other sites
KAT 62

Wird das noch was bis August?

Link to post
Share on other sites
SiRoBo

Hätte es eine locker angezogene, große Schraubzwinge nicht auch getan? Also Bügel unten mittig an die Gebalbrücke und oben das Schraubstück mit drehbahrem Fuß?!

Braucht man ja nur zum ersten Lösen...

Link to post
Share on other sites
Atlan
Posted (edited)

Ich hoffe es. Kommende Woche geht es zu Vermessung, dann weiß ich mehr. Neue Verkleidungsteile und neue Lenkerstummel habe ich hier übers Forum gekriegt. Den Rest kriege ich bestimmt über unseren Forumslieferanten ;-)

Wenn der Rahmen nichts hat, sollte es nach der Vermessung eigentlich nicht mehr lange dauern. Nach einem guten Lackierer hier in der Gegend sollte ich mich langsam mal umschauen. Hat jemand einen Tipp hier in der Darmstädter Gegend?

Edited by Atlan
Link to post
Share on other sites
Triplemania
vor 3 Stunden schrieb Atlan:

Damit das Werkzeug nicht abrutscht, habe ich mir aus ein bisschen Material aus dem Baumarkt etwas gebastelt:

:top: Das geht in die T5net-Geschichte ein, als "Kronenmutterschlüsselabrutschvorrichtung" :dry:
Würde mich nicht wundern, wenn das irgendwann in einer amerikanischen Vorabendserie auftaucht. Für mich bist du schon jetzt nur noch "Mc Atlan" :applause:

Link to post
Share on other sites
Atlan
vor einer Stunde schrieb Triplemania:

:top: Das geht in die T5net-Geschichte ein, als "Kronenmutterschlüsselabrutschvorrichtung" :dry:
Würde mich nicht wundern, wenn das irgendwann in einer amerikanischen Vorabendserie auftaucht. Für mich bist du schon jetzt nur noch "Mc Atlan" :applause:

:guffaw::guffaw:

Link to post
Share on other sites

Wow abstraktes Werkzeug, Ideen hat der Mann, ähm Mc Atlan … gut :top:

Link to post
Share on other sites
speety
vor 14 Stunden schrieb Triplemania:

"Kronenmutterschlüsselabrutschvorrichtung"

Ideen muss Mann haben...

Eigentlich ist es ja eine "Kronenmutterschlüsselabrutschverhinderungsvorrichtung"

Link to post
Share on other sites
stoppelhopser

Und ich hab gedacht sicher sei nur die Rente! RIP Nobbie. 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Gerade mit Roadrunner in Mainz telefoniert:

Der Hauptrahmen und die Gabel sind gerade!

Krumm ist der Heckrahmen, die Gabelbrücken und eine Bremsscheibe.

Dass der Heckrahmen krumm ist, überrascht mich etwas, weil die Heckverkleidung nur ein paar Kratzer hat. Ob der vorher schon krumm war?

Die obere Gabelbrücke habe ich zum Glück mit den Lenkerstummeln zusammen gerade übers Forum gekauft.

Hat jemand noch einen geraden Heckrahmen übrig? Und eine untere Gabelbrücke?

Link to post
Share on other sites
schmidei

Bieg den doch gerade, wo ist das Problem. Oder lass ihn gerade biegen, kann das der "Vermesser" nicht? 

Link to post
Share on other sites

Okay, kann ich mal fragen. Oder es selbst versuchen. Den gerade zu biegen sollte nicht unmöglich sein :wink:

Link to post
Share on other sites
schmidei

Wer so eine Kronenmutterschlüsselabrutschverhinderungsvorrichtung baut der lacht doch über ne Heckbanane

Link to post
Share on other sites
  • Atlan changed the title to Lenkkopfmutter öffnen -> Daytona Wiederaufbau

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...