Jump to content

Druckpunkt am Handbremshebel weich und nicht konstant


Oldschool-63

Recommended Posts

Oldschool-63
Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb The Stig:

Komisch, bei der 595n erzählt jeder was von wandernden Druckpunkt oder das er die Leitungen nicht entlüftet bekommt. Bei meiner kein bisschen der Fall. Ich habe wohl eine Pressemaschine.

Serienstreuung. Ich kenne die statistischen Zahlen nicht, aber Fakt ist, daß bei gleicher Ausstattung zumindest die Privatfahrer sehr unterschiedlich zufrieden sind.

Wie bei den Getrieben: Motorrad hat bei der Vorstellung der NNO1 das samtige (oder so ähnlich) weil überarbeitete Getriebe gelobt, und daß das hölzerne Schaltverhalten, ob mit oder ohne Schaltautomat, nun wohl der Vergangenheit angehört. Die Damen und Herren dürfen gern mal eine Probefahrt mit meiner machen. Rauf ist OK, runter Glückssache. Insbesondere wenn ich vor einem Kreisverkehr vom 6ten in den 2ten durchschalte. Siehe auch Thema 'fake neutral', das hier schon lebhaft diskutiert wurde. Einige berichten, daß nach dem Austausch einiger Getriebekomponenten das Getriebe nicht mehr wiederzuerkennen war und sind in höchstem Maße begeistert. Glaub ich Ihnen. Auch diese Forumsmitglieder halte halte ich nicht durchweg für Spinner.

Eine Gegenmaßnahme zu Streuungseffekten ist das SPC (statistisch process control) in der Fertigung. Aufwendig, aber effektiv. Ob das bei Kleinserien wie im Motorradbau allerdings wirtschaftlich vertretbar ist, kann ich nicht abschätzen. Wohl eher nicht.

Edited by Oldschool-63
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

So, ich hab mich dem Thema nochmals intensiv angenommen, da ich auch wie Oldschool-63 der Meinung bin dass bei den namenhaften Herstellern auch alles optimal funktionieren sollte. Mein Problem war der lange Leerweg beim 1x anlegen der Beläge. Sprich die Kolben wurden zu weit zurück gezogen. Ich ab dann auch im KTM-Forum und bei Ducati rumgelesen und festgestellt, dass die M4 Monoblocks doch scheinbar eine große Streuung aufweisen. Die KTMler hatten immer Kolben die nicht weit genug zurück gingen und somit die Bremse immer am Schleifen war. die Ducatisti waren meist recht zufrieden. mit ein paar Ausreißer wie bei unseren und auch schleifende Bremsen. Lassen wir mal den Pflegezustand und Wartung außen vor (nur der Einfachheit halber) dann müssten die M4 (die übrigens 34mm Kolben haben) bei meiner 2016er mit 30.000km eigentlich einwandfrei funktionieren. Jetzt sind solche Bremsen ja keine Weltraumtechnik die 50 Jahre halten soll und dermaßen kompliziert ist, sondern ein relativ einfaches hydraulisches System, welches jeder halbwegs vernünftige Mechaniker versteht und auch demontieren wie auch wieder montieren kann oder können sollte.

Übrigens hat die ATE-Kur bei mir nur 1 Saison gehalten, dann war die Paste in der Bremsflüssigkeit (DOT 4) aufgelöst und als Schlieren erkennbar beim Wechsel der Bremsflüssigkeit

1. neuen Dichtungssatz bestellt. Original Brembo

2. Dichtungen vermessen, soweit das mit einem Meßschieber so ging und möglich war

3. Dichtungssatz getauscht und alten Dichtungssatz vermessen.

4. Original Montageflüssigkeit von Brembo sparsam beim Zusammenbau verwendet

5. Stahlbus vorne und Hinten verbaut (M8x1,25x16) Lt. Stahlbus Seite und Liste gibt's für die NN01 keine oder es ist unklar dargestellt. Aber KTM 1290 und die Panigales haben die gleichen Sättel.

6. Bremspumpe den originalen Entlüftungsnippel gelassen. 

 

Alles auseinander gebaut, alles sauber gemacht, mit Spiritus die Sättel innen gespült und gereinigt, die Dichtungen verglichen und vermessen und siehe da....tata....ein Unterschied. Es sind ja 2 Dichtungen verbaut, eine breite mit 3,0 x 3,4mm und der kleine dünne Staubdichtring. Ich hab nur die dicken vermessen. Denn die werden dafür da sein das ganze dicht zu halten und um auch die Kolben zurück zu nehmen. die neuen Dichtungen waren auch mit Bremsflüssigkeit benetzt, vermute mal wegen aufquellen bzw. Maßhaltigkeit.

Dichtung Alt: Radial gemessen Schnurstärke 3,0mm   Axial gemessen 3,4mm

Dichtung neu: Radial gemessen Schnurstärke 2,9mm   Axial gemessen 3,2mm

 

So, jetzt sind das ja nur 1-2 Zehntel, aber so wenig Platz wie in den Sätteln ist, kann ich mir durchaus vorstellen, dass das was ausmacht. Der lange Leerweg bei der ersten Betätigung nach längerer Zeit ist nun so gut wie eliminiert. Ist eigentlich nur noch am Bremshebel messbar und nicht mehr deutlich fühlbar wie vorher. Ich hoffe, dass das nun so bleibt und ich ruhe hab. Dann noch das ABS paar mal benutzt um das ABS Modul auch mit frischer BF zu versorgen und nochmals die komplette BF getauscht. Jetzt freu ich mich auf den Saisonanfang.....

Übrigens hat meine Frau eine Streety 675 aus 2015 mit Nissin Sätteln. Da gibt es derlei Probleme nicht. Immer klarer Druckpunkt, kein Leerweg beim 1x anlegen der Beläge oder sonstige Nebenerscheinungen...bei der hab ich die BF auch gleich mit gewechselt, wenn ich schon dran war und auch die Stahlbus verbaut.

Zum Thema Stahlbus, das entlüften war sowas von easy, ich hab mich nur gefragt warum ich das nicht schon früher so gemacht habe. Ventil mit nem 10er Schlüssel statt der originalen Entlüftungsschraube fest einschrauben, schlauch drauf, Ventil mit nem 8er öffnen und schön fleißig entlüften bzw. BF wechseln. Total easy und es zieht keine Luft zurück weder durch Gewinde oder sonst wo am Nippel.

Jetzt kann ich nur hoffen, dass ich echt Ruhe hab, denn nochmals bau ich den Scheiß nicht mehr auseinander, das bleibt jetzt so.

Grüße aus Rosenheim

P.S. und ne Hebebühne hab ich mir auch noch gleich besorgt. die war echt Gold wert beim Schrauben.

6FDE04F6-DF23-45C0-9E08-DA0DC4B160E8.jpeg

Edited by Vargo
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...