Jump to content
Roll

Fahrwerkseinstellung

Empfohlene Beiträge

Roll

Serwas,

wie bereits in der "Vorstellung" erwähnt, gehört nun auch eine Speedy 2004 zu mir.

Gibts im Forum einen, zwei, drei oder gar mehrere die in etwa 115 Kilo - na c k t :laugh: - auf die Wage bringen (ich meine den Fahrer, ohne Mobbed :whistle:)

und ein vernünftiges (für diese Gewichtsklasse :wink:) Fahrwerks-SetUp erarbeitet haben und das Wissen auch noch mit mir teilen wollen?

Ist die Federrate einstellbar, bzw. die Höhe des Hecks? :bulb:

Folgende Sachlage.....

1. Beim Beschleunigen taucht das Heck weg, nicht schlimm - möchte es aber gerne abstellen.

2. Bremsen sind O.K. - nur "schwimmt mir beim Anbremsen etwas das Vorderrad aus der Linie. Belag in Ordnung, keine Spurrillen oder sonstiges.

3. Denke mal das die Gabel etwas zu weich ist, nur in welche Richtung gehe ich? Schlechte Straßen bin ich noch nicht

gefahren.

4. Der 190er stellt sich etwas auf, stört mich nicht weiter, bin anderes gewöhnt.

5. Der Vorbesitzer bringt in etwa 75 Kilo auf die Waage, mit Klamotten :rolleyes: Ich wollte von Ihm n u r das Mobbed, nix weiter.

6. Luftdruck noch nicht gechekt. :whistle:

Fahrwerk: Serie

Reifen: PiPo 120/190

Bock: Speed Triple 2004

Danke! Bottoms Up

Roll

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tom_56

Um es gleich auf den Punkt zu bringen, ab zum Fahrwerksspezialisten Gabel überarbeiten lassen und für deine Gewichtsklasse entsprechende Gabelfedern

einsetzen lassen, das Gleiche beim Federbein, entweder ein Federbein von Wilbers, Öhlins oder vergleichbares oder das vorhandene überarbeiten lassen was

wohl günstiger wird und eine auf dein Gewicht abgestimmte Feder einsetzen lassen.

Du muß dann nur entscheiden in welche Richtung es gehen soll, komfortabel Abstimmung, sportliche Abstimmung für die Straße, mit oder ohne Soziusbetrieb

oder noch straffer für den Kringel.

Alles andere ist nur halber Kram, an meiner ehemaligen 02er hat das auch zum Erfolg geführt, allerdings hatte ich damals nur die Gabel machen lassen und eine auf mein Gewicht abgestimmte Feder für das Federbein genommen, im nach hinnein habe ich bereut, das ich nicht auch das Federbein überarbeiten lassen habe,

dann wäre es perfekt gewesen.

Gruß Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melkus

Grüße von den Gralsrittern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
V7MICHA
Serwas,

wie bereits in der "Vorstellung" erwähnt, gehört nun auch eine Speedy 2004 zu mir.

Gibts im Forum einen, zwei, drei oder gar mehrere die in etwa 115 Kilo - na c k t :laugh: - auf die Wage bringen (ich meine den Fahrer, ohne Mobbed :whistle:)

und ein vernünftiges (für diese Gewichtsklasse :wink:) Fahrwerks-SetUp erarbeitet haben und das Wissen auch noch mit mir teilen wollen?

Ist die Federrate einstellbar, bzw. die Höhe des Hecks? :bulb:

Folgende Sachlage.....

1. Beim Beschleunigen taucht das Heck weg, nicht schlimm - möchte es aber gerne abstellen.

2. Bremsen sind O.K. - nur "schwimmt mir beim Anbremsen etwas das Vorderrad aus der Linie. Belag in Ordnung, keine Spurrillen oder sonstiges.

3. Denke mal das die Gabel etwas zu weich ist, nur in welche Richtung gehe ich? Schlechte Straßen bin ich noch nicht

gefahren.

4. Der 190er stellt sich etwas auf, stört mich nicht weiter, bin anderes gewöhnt.

5. Der Vorbesitzer bringt in etwa 75 Kilo auf die Waage, mit Klamotten :rolleyes: Ich wollte von Ihm n u r das Mobbed, nix weiter.

6. Luftdruck noch nicht gechekt. :whistle:

Fahrwerk: Serie

Reifen: PiPo 120/190

Bock: Speed Triple 2004

Danke! Bottoms Up

Roll

Servus,

hab zwar "nur" gute 100 :whistle: ... aber ähnliche Effekte ....

... an der Gabel hat man mit neuem Öl und mehr vorspannung schon viel erreicht ...

hinten kann man auch etwas mehr Spannnung geben, dann wird das gleich viel besser ...

... die Orginalfeder dürfte durchaus für 100 KG Fahrergewicht optimiert sein ... die meisten jammern über eine zu harte Feder :laugh:

Also für alleine sollte das auch mit 115 KG noch taugen

... ach ja, fahre alle Dämpfungseinstellungen original nach Handbuch ...

... vermutlich hat das Hemd von Vorbesitzer da unnötigerweise dran rumgenudelt ... :flowers:

Da ich aber neben meinem auch noch den Leib meiner liebsten durch die gegend fahre, oft noch der halbe Hausstand dabei ist,

gabs schon vor geraumer Zeit Wilbersfedern und ein Wilberfederbein mit hydr. verstellbarer Federvorspannung und der guten 130 KG Feder :innocent:

also jetzt kann ich das Fahrwerk optimal auf:

Solo + Gepäck,

Soziabetrieb,

und Soziabetrieb + Gepäck

einstellen

lediglich Solo ohne Gepäck ist das nun alles ein wenig zu hart :rolleyes: ... aber so bin ich selten unterwegs ... :smile:

.. ach ja, an der Dämpfung dreh ich nach wie vor nicht ... lediglich die Federvorspannungen passe ich an

funktioniert prima :top:

Gruß aus Cadolzburg

V7Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roll

Hi und Danke für die Antworten! :flowers:

Ich werde jetzt erstmal versuchen das Beste aus den vorhandenen Möglichkeiten

zu machen.

Erstens weiß ich gar nicht ob die Speedy längerfristig zu mir paßt

und des weiteren will ich kein Rennstreckenmobbed :whistle:, ich bevorzuge den

gepflegte Landstrassen Genuß.

Die Kohle für einen Komplettumbau kriegt man

niemals wieder, und dann kommt einer der will es Original. :whistle:

So einer bin ich, verbastelte Kisten mußte ich genug betrachten. Wenn ein gebrauchtes "richtig gut gemacht" ist,

gibt es derjenige normalerweise niemals her, die Motorräder sind teuer, oder an der Kiste

ist was faul.

Hab jetzt nach den paar Kilometern hinten einen "Angsstreifen" von ~ 5 - 7 mm rechts und links, ich versuche

das Mobbed erstmal kennen zu lernen, dann schaun wer mal.

Am Gabelsetup werd´ ich mal ein bischen spielen, genau wie hinten mit der Federvorspannung, natürlich

erst wenn ich das Handbuch gelesen habe :laugh:

Eine 130 Kilo Feder paßt vermutlich mit mächtig Gepäck (Sozia geht mal gar nicht :flowers: ohne Fußrasten ),

für die Sonntagstour ist die Mühle dann wieder zu hart.

Wenn allerdings bei der 130er Feder die Wheelieneigung abnehmen sollte, wird es einfacher. Nur bis ich mein

Federbein wieder habe, ist die Saison rum :blowup:

Ich weiß was da los ist, mußte ich auf meineSitzbank für die "dicke" 12 Wochen warten, erst wird versprochen und

dann abgewiegelt.

Sollte ich gar nicht zurechtkommen, frage ich euch gerne nochmal, sollte ich ein vernünftiges 115 - 120Kilo Set-Up

herausfiltern, poste ich es gerne.

Für diejenigen die es Supersportlich wollen - Rennstreckentrainings fahren, Rennfahrer werden wollen oder schon sind -

ist ein Komplettumbau des Fahrwerks sicher eine Option die man ziehen muß!

Wir fahren auch machmal auf die Rennstrecke, ich jage allerdings nicht den Zeiten hinterher, sondern versuche

eher meinen Fahrstil zu verfeinern und die Beherrschung eines Fahrzeugs bei hohem Speed zu trainieren.

Das mit der Stoppuhr habe ich mir abgewöhnt und vor allem gibt es immer einen der schneller ist, vor allem

wenn man(n) 115 Kilo wiegt :whistle:

Da Cadolzburg hier "um die Ecke" liegt, könnte man mal was ausprobieren, was meinst V7Micha? Leider hat die Bikermühle

wieder geschlossen, aber da findet sich was.

Danke, die Linke zum Gruß,

Roll

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frankman
Für diejenigen die es Supersportlich wollen - Rennstreckentrainings fahren, Rennfahrer werden wollen oder schon sind -

ist ein Komplettumbau des Fahrwerks sicher eine Option die man ziehen muß!

imho ist diese annahme grundfalsch.

da an heutigen fahrwerken fast alles einstellbar ist, muss es kein komplettumbau sein. es müssen nur die richtigen teile für den jeweiligen einsatzzweck beschafft werden. das einzige was nicht einstellbar ist, ist die federrate.

es ist auch egal ob ich ein aushilfsrossi oder eine tourenschwuchtel bin - nur muss ich mich fahrwerkstechnisch entscheiden. und da gild eben - ..man kann nicht alles haben.

ersteinmal muss das grundsetup stimmen (.. die ewige geschichte mit dem 2/3-1/3 positv/negativ federweg und dem gleichmässigen ein und ausfedern ohne überfedern etc. etc. etc....)

wenn diese einstellungen mit der orginalfeder nicht möglich sind braucht man eben eine andere mit der das klappt.

das zeugs von herrn öhlins und frau wilbers ist bestimmt toll, aber ein überarbeitetes und individuell angepasstes serienteil steht den edeldingern ausser in der optik in nichts nach...

und alle die ihr fahrwerk nach ihren ansprüchen haben umbauen lassen entdecken ihr moped neu..

frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BlackMagic
6. Luftdruck noch nicht gechekt. :whistle:

Das wäre das erste das ich bei einem "neu" gekauften Mopped testen würde - vor allem wenn mich etwas am Fahrverhalten stört.

Roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
V7MICHA
Hi und Danke für die Antworten! :flowers:

Erstens weiß ich gar nicht ob die Speedy längerfristig zu mir paßt

und des weiteren will ich kein Rennstreckenmobbed :whistle:, ich bevorzuge den

gepflegte Landstrassen Genuß.

und genau dafür ist das Teil gebaut :wink:

Das mit der Stoppuhr habe ich mir abgewöhnt und vor allem gibt es immer einen der schneller ist, vor allem

wenn man(n) 115 Kilo wiegt :whistle:

Genau :smile:

Da Cadolzburg hier "um die Ecke" liegt, könnte man mal was ausprobieren, was meinst V7Micha? Leider hat die Bikermühle

wieder geschlossen, aber da findet sich was.

sehr gerne,

bin viel im Schwabacher - Ansbacher Raum unterwegs ...

das mit der Bikermühler ... Schneidmühle ist schade ...

... es gibt ja auch noch die Pflugsmühle, Biergarten Odorfer in Kühedorf oder in Bruckdorf den Dietz :top:

Danke, die Linke zum Gruß,

Roll

Bis die Tage,

V7Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melkus

Wird dir wohl jeder, der in sein Speedy-Fahrwerk investiert hat bestätigen, daß das rausgeschmissenes Geld war

:flowers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roll

FAZIT:

Vorgefunden... nach Kauf..

Reifen: PiPo - LD: vorne 2,4 bar, hinten 2,7 bar

Gabel ..

Feder:~ 4 Umdrehungen offen

Druckstufe:~ 3 Umdrehungen offen

Zugstufe:~ 2,5 Umdrehungen offen

Federbein ..

Druckstufe:~ 3 Umdrehungen offen

Zugstufe:~ 2 Umdrehungen offen

Heute mehrmals im "Kreis" gefahren (das könnte ein Scheidungsgrund werden :flowers: ), murmel, und folgendes für so halbwegs gut befunden..

Reifen: PiPo vorne 2,2 Bar, hinten 2,4 bar natürlich k a l t

Gabel ..

Feder:~ 4,5 Umdrehungen offen

Druckstufe:~ 1,5 Umdrehungen offen

Zugstufe:~ 1,25 Umdrehungen offen

Federbein ..

Druckstufe:~ 1,5 Undrehungen offen

Zugstufe:~ 1,25 Umdrehungen offen

Das "geschraube" hat was gebracht, ganz durch ist das Thema aber noch nicht. Meine hübsche ist ganz verblüfft, an der SV 650 ist nur die Federrate einstellbar, geht auch irgendwie zum fahren, Sie meinte nur: brauchst ne :pille :laugh:

Die Pille hab´ ich genommen, + ein paar Blonde:cheers.......ich "schraube" weiter.. :top:

Die linke.........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melkus

Dein Ergebniss deckt sich so mit meinem "Endpunkt" beim Serienfahrwerk - mit Ausnahme der Federvorspannung, da hatte ich bei (damals) 85 Kg fahrfertig deutlich mehr benötigt - allerdings kann die Federrate der Gabelfedern bei unterschiedlichen Baujahren unterschiedlich sein, aber da kann man ja einfach mal experimentieren.

Ich hatte die SerienGabelfedern vollständig vorgespannt, d.h. bis der schmalere Bereich des Verstellers begann an dem man den Schlüssel ansetzt...

Beim Luftdruck hat sich die Absenkung bei mir auch deutlich positiv ausgewirkt, bin ebenfalls bei 2,2 und 2,4 gelandet - allerdings fahre ich jetzt an Autobahnauffahrten vorbei...

bearbeitet von Melkus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roll
Dein Ergebniss deckt sich so mit meinem "Endpunkt" beim Serienfahrwerk - mit Ausnahme der Federvorspannung, da hatte ich bei (damals) 85 Kg fahrfertig deutlich mehr benötigt - allerdings kann die Federrate der Gabelfedern bei unterschiedlichen Baujahren unterschiedlich sein, aber da kann man ja einfach mal experimentieren.

Ich hatte die SerienGabelfedern vollständig vorgespannt, d.h. bis der schmalere Bereich des Verstellers begann an dem man den Schlüssel ansetzt...

Beim Luftdruck hat sich die Absenkung bei mir auch deutlich positiv ausgewirkt, bin ebenfalls bei 2,2 und 2,4 gelandet - allerdings fahre ich jetzt an Autobahnauffahrten vorbei...

Meine Speedy hat jetzt noch etwas Restkomfort, sind gestern nach Emskirchen, Münchsteinach, Obersteinbach, Frankfurt usw. hoch, bei dem Flickenteppich (was ne Schande) war daß noch zu hart. :nuke:

Klar müßten die Federn besser ansprechen, leider ist das nicht der Fall, nur irgendwas ist immer - bei jedem Mobbed.

Wenn die Bahn topfeben ist, müßte man fast komplett "zudrehen", um bei der nächsten Bodenwelle mit einem High-Sider vom Bock zu fliegen :dry:

Es gilt, den für sich besten Kompromiß zu finden, wenn der nicht in Greifweite ist muß ein anderes Fahrwerk her.

Ich bin jetzt so zufrieden, Racing Ambitionen habe ich keine, das Teil geht sehr schön zu bewegen, vor allem wenn man bis dato nur "Eisenhaufen" gefahren ist. Dagegen ist die Speedy mit den ~190 Kilo eher die Mountenbike Liga :devil:

Zufriedenheit ist auch eine Eigenschaft die man sich erarbeiten muß, alles perfekt geht eben nicht immer.

Der Schalthebel wird noch fachmännisch gekürzt, meine 48er Shorty :wink: verkeilen sich mit englischem Aluminium, das geht ja gar nicht :laugh:

Der Sommer kann kommen.

Die linke......

>Edit:

Genau Melkus!, weniger Luft ist mehr Grip, auch wenn es einige nicht wahrhaben wollen. :flowers:

bearbeitet von Roll

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
haroli

habe eine 2003er speedy gebraucht gekauft - fahrwerk war gut eingestellt, aber zu weich.

ich bin auch deutlich über 110 kg und habe zum 2ten mal eur 35.-- in hamburg ausgegeben - für fahrwerkseinstellung.

bin schon mal mit meiner guzzi da gewesen und war / bin wieder höchst zufrieden.

die gabel muss noch mal modifiert werden - härtere feder - aber insgesamt passt es gut.

gruss

oliver

ps: bei interesse leite ich die adresse in hamburg gern weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tom_56
habe eine 2003er speedy gebraucht gekauft - fahrwerk war gut eingestellt, aber zu weich.

ich bin auch deutlich über 110 kg und habe zum 2ten mal eur 35.-- in hamburg ausgegeben - für fahrwerkseinstellung.

bin schon mal mit meiner guzzi da gewesen und war / bin wieder höchst zufrieden.

die gabel muss noch mal modifiert werden - härtere feder - aber insgesamt passt es gut.

gruss

oliver

ps: bei interesse leite ich die adresse in hamburg gern weiter.

Thomas Harms :questionmark: , Lederstraße :questionmark: den kennt doch Jeder :laugh: :laugh:

Beste Adresse wenn es um Fahrwerke geht :alert:

Gruß Tom :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
joe8353

Hi,

hatte meine letzte Woche zum HA-Lagertausch beim Steck in M-Ottobrunn, und hab das FW mit einstellen lassen. Mein Vorbesitzer hatte so ca. 65-70 kg, ich hab eher 105 + Klamotten, also eher was um die 115kg fahrfertig.

Hab ca. nen 50er gezahlt.

Erstaunlicherweise is die Feder hinten kaum weiter vorgespannt worden, ca. 1/3 vom Gewinde vorgespannt. Is das bei Euch auch so? Zum 1/3 Negativ-Federweg ausmessen hatte ich leider noch keine Gelegenheit.

V.a. an der Gabel is das Ergebnis schon deutlich besser als voher: kein abruptes "Reinfallen" in die Gabel beim bremsen.

Ich werds erstmal so lassen, und bei Gelegenheit die 1/3 Negativ-Federweg nachmessen.

Griessle Gerhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roll
Hi,

hatte meine letzte Woche zum HA-Lagertausch beim Steck in M-Ottobrunn, und hab das FW mit einstellen lassen. Mein Vorbesitzer hatte so ca. 65-70 kg, ich hab eher 105 + Klamotten, also eher was um die 115kg fahrfertig.

Hab ca. nen 50er gezahlt.

Erstaunlicherweise is die Feder hinten kaum weiter vorgespannt worden, ca. 1/3 vom Gewinde vorgespannt. Is das bei Euch auch so? Zum 1/3 Negativ-Federweg ausmessen hatte ich leider noch keine Gelegenheit.

V.a. an der Gabel is das Ergebnis schon deutlich besser als voher: kein abruptes "Reinfallen" in die Gabel beim bremsen.

Ich werds erstmal so lassen, und bei Gelegenheit die 1/3 Negativ-Federweg nachmessen.

Griessle Gerhard

Serwas!

Kannst Du freundlicherweise mal "ablesen" was eingestellt wurde!

Das "1/3" hin oder her, am Federbein soll - laut Triumph - nichts gefrickelt werden. Ich mußte meine Kettenspannung - gegenüber dem Vorbesitzer - deutlich lockern, zumindest daß würde ich schnellstens überprüfen :flowers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
joe8353

Hi,

@roll

steh aufm Schlauch. Möchtest Du wissen was auf der Rechnung steht? Oder was kann ich sonst ablesen???

Rechnung:

"Fahrwerk im Rahmen des Möglichen eingestellt. (115kg)

- Gabel eingestellt

- Federbein hinten härter eingestellt

- Radlager hinten erneuert (Garantie)

..."

Und warum darf am Federbein nix gefrickelt werden??? Wie soll ich dat Dingen denn sonst auf mich fettes Schwein anpassen?!?!?

Kette: sollte passen, wurde ja nach HA-Lagerwechsel wieder eingestellt. Is für meinen Geschmack fast zu locker, wird also nach der Regel "besser zu lose als zu fest" schon passen.

Gerhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roll
Hi,

@roll

steh aufm Schlauch. Möchtest Du wissen was auf der Rechnung steht? Oder was kann ich sonst ablesen???

Rechnung:

"Fahrwerk im Rahmen des Möglichen eingestellt. (115kg)

- Gabel eingestellt

- Federbein hinten härter eingestellt

- Radlager hinten erneuert (Garantie)

..."

Und warum darf am Federbein nix gefrickelt werden??? Wie soll ich dat Dingen denn sonst auf mich fettes Schwein anpassen?!?!?

Kette: sollte passen, wurde ja nach HA-Lagerwechsel wieder eingestellt. Is für meinen Geschmack fast zu locker, wird also nach der Regel "besser zu lose als zu fest" schon passen.

Gerhard

Hi,

mit "ablesen" meinte ich die Schrauben für Zug-und Druckstufe komnplett rein zu drehen und dabei die "Umdrehungen" zu zählen. :flowers:

Die Federvorspannung für die Gabel kann man an den sichtbaren "Ringen" ablesen.

Laut des mir vorliegenden

Handbuchs darf an der Federvorspannung des F e d e r b e i n s nichts geändert werden, die Einstellungen für Druck- und Zugstufe natürlich ausgenommen.

Die linke :cheers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
joe8353

@ Roll :

WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAS?

Äh, entschuldigung, wie bitte?

Lt. diversen Forumsberichten wird hier im Forum ziemlich viel rumgestellt, was die Federvorspannung am Federbein angeht.

Schau mal in der Suche nach "Federbein Vorspannung" oder so.

Von daher tät mich schon interessieren, welche Informationen aus welchem Handbuch Du da hast.

WENN nix gemacht werden darf: warum machts dann die T-Werkstatt? (und sie hams ja härter gestellt). Und: warum isses dann überhaupt möglich, dat Dingen einzustellen? einstellung beim Einbau könnte man zum Toleranzausgleich zur Not auch über "Unterlegscheiben" oder sowas machen, damit nicht jeder drann rumschraubt.

Ablesen: Axo. Kann ich mal ins Auge fassen wenn ich Zeit hab, obwohl ich am FW selba nix rumstellen wollt. Bin derzeit eher für fahren als für schrauben zu haben :whistle:

Gerhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oggy

Bei der Sprint darf geschraubt werden, wurde sogar extra einfach gebaut (10er Loch im Rahmen links).

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Triplemania
Laut des mir vorliegenden Handbuchs darf an der Federvorspannung des F e d e r b e i n s nichts geändert werden,...

War vielleicht gemeint, dass im Handbuch davor gewarnt wird?

Weil das "gefährlich" ist und "zu einem Unfall führen" kann?

Aus solchen (produkthaftungsmotivierten) Warnhinweisen besteht auch das WHB meiner Speedy -grob geschätzt- zu etwa einem Fünftel.

Machs damit wie Lothar Matthäus: "Am besten einfach gar nicht ignorieren" :laugh:

Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roll
@ Roll :

WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAS?

Äh, entschuldigung, wie bitte?

Uups :whistle:

Du hast richtig gelesen! Laut Handbuch ist mit s e l b e r einstellen nixx.

Ich werde mich da mal rantasten.

Das Du selbäär :flowers: nix schrauben willst, verstehe ich. War nur ne Frage, mehr nicht.

Danke Dir, für Deine Aufmerksamkeit!

Hab´Spaß, bleib o b e n, Die linke.....

R

@Triplemania

Man weiß nie so ganz genau was davon zu halten ist. Bei anderen Mobbeds, fehlt genau d i e s e r

Warnhinweis definitv.

Loddar Matthäus? :rolleyes: ich weiß nedd...Scheiß drauf: Genauso mach´ ichs :cheers:

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×