Jump to content
andreas

E10 Kraftstoff kein Problem für Hinckley-Triumphs

Empfohlene Beiträge

MaT5ol
warum soll ein motorrad nicht mit ethanol laufen?

er ist billig und wächst nebenan auf dem acker heran, somit hätten unsere bauern verdient, und nicht scheich abdull irgendwer.

ich hab ja NUR mal dumm gefragt.

Wenn du alle Anbauflächen zur Kraftstoffherstellung heranziehst kannst du ca. 20% des derzeitigen Bedarfs decken - und hast nichts mehr zu (fr) essen - aber Moppedfahren macht ja auch Spaß....

Des weiteren ist die angebliche CO2 Ausstoßreduzierung bei der Verwendung von Biokraftstoff auch reine Schönrechnerei. Der Ausstoß bleibt gleich, nur der Anteil der von den wiedererneuerbaren Energien kommt wird nicht gerechnet.

Ob ich da aber Mais zum Fahren oder zum Essen anbaue bleibt sich gleich - außer ich generiere neue Anbauflächen die aber wiederrum begrenzt sind und das Ganze beginnt von vorn!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jochen !

Vielleicht ist der Biosprit ja wenigstens leichter..... :whistle:

Gruss, Jochen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
treibsatz

...um vielleicht nochmal auf den Kern zurückzukommen: gibt es was handfestes zu der Aussage "E10 Kraftstoff kein Problem für Hinckley-Triumphs". Vielleicht so was in der Art einer Unbedenklichkeitsbescheinigung. Denn wenn ich das Zeug irgendwann tanke und kurz drauf was in den Arsch geht, hätte ich gerne was offizielles von T. wenn ich zu einem der Händler fahre und auf das ich mich berufen kann?!

bearbeitet von treibsatz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
East
...um vielleicht nochmal auf den Kern zurückzukommen: gibt es was handfestes zu der Aussage "E10 Kraftstoff kein Problem für Hinckley-Triumphs". Vielleicht so was in der Art einer Unbedenklichkeitsbescheinigung. Denn wenn ich das Zeug irgendwann tanke und kurz drauf was in den Arsch geht, hätte ich gerne was offizielles von T. wenn ich zu einem der Händler fahre und auf das ich mich berufen kann?!

Dem kann ich mich nur anschließen, und gleich noch ne Bemerkung. Wie sieht es da mit eventuellen Baujahrbeschränkungen aus? Soll heißen E10 Sprit erst ab BJ blablabla :confused: oder generell :propeller: wird man(n) ja ganz kirre mit dem Scheiß den die Regierung so verzapft :fuckyou:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andreas

die email war unmißverständlich, die definition "hinckley-triumph" sollte jedem was sagen.

der text war "die Verwendung von Kraftstoffen mit einem Bioethanol-Anteil von bis zu 10% (E10) stellt für Hinckley-Triumphs kein Problem dar." ihr könnt ja dem bonsels noch ne wichtig aussehende unbedenklichkeitsbescheinigung aus dem kreuz leiern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andreas

so, ich habe, aufgrund von in mir erzeugten fremdzweifeln, noch ne mail an herrn bonsels geschickt, mit der frage, ob es noch eine offizielle stellungnahme seitens triumph geben wird. seine antwort war, sein schreiben ist eine offizielle stellungnahme. vorerst sehen die auch noch keinen grund für eine unbedenklichkeitsbescheinigung.

<humor an> die gibts wahrscheinlich, wenn nach einem jahr E10 noch alles im lot ist <humor aus>

bearbeitet von andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
micha64

Hi,

habe gestern den Bericht über E10 - Freigabe geschaut und habe jetzt mal eine Anfrage an T geschickt bin mal gespannt was zurück kommt. Hier der Bericht.

Vergangene Woche berichtete Frontal21 über Pläne, ab 2009 den Bioethanol-Anteil bei Normal- und Super-Benzin von derzeit fünf auf zehn Prozent zu erhöhen. Bioethanol reduziert zwar den CO2-Ausstoß beim Verbrennen des Benzins, kann jedoch in den Fahrzeugen, die dafür technisch nicht ausgelegt sind, Schläuche und Dichtungen angreifen und Benzinpumpen zerstören. Viele ältere Autos verkraften deshalb den höheren Bioethanol-Anteil nicht. Ihre Halter müssen in Zukunft das teurere Super Plus-Benzin tanken. Bei dieser so genannten Schutzmarke bleibt der Ethanolanteil bei fünf Prozent. Ein Liter Super Plus kostet derzeit zwischen sechs und 15 Cent mehr als ein Liter Normal- oder Super-Benzin.

Wenn ich was bekomme stelle ich es hier rein.

micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Friesenbiker
Hi,

habe gestern den Bericht über E10 - Freigabe geschaut und habe jetzt mal eine Anfrage an T geschickt bin mal gespannt was zurück kommt. Hier der Bericht.

Vergangene Woche berichtete Frontal21 über Pläne, ab 2009 den Bioethanol-Anteil bei Normal- und Super-Benzin von derzeit fünf auf zehn Prozent zu erhöhen. Bioethanol reduziert zwar den CO2-Ausstoß beim Verbrennen des Benzins, kann jedoch in den Fahrzeugen, die dafür technisch nicht ausgelegt sind, Schläuche und Dichtungen angreifen und Benzinpumpen zerstören. Viele ältere Autos verkraften deshalb den höheren Bioethanol-Anteil nicht. Ihre Halter müssen in Zukunft das teurere Super Plus-Benzin tanken. Bei dieser so genannten Schutzmarke bleibt der Ethanolanteil bei fünf Prozent. Ein Liter Super Plus kostet derzeit zwischen sechs und 15 Cent mehr als ein Liter Normal- oder Super-Benzin.

Wenn ich was bekomme stelle ich es hier rein.

micha

moin,

da wir diese frage schon länger im allgemeinen benzingerede haben,

verschmelze ich mal die threads und pinne das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andreas

vielleicht noch ne info, die auch etwas beruhigt, in usa ist E10 wohl schon länger standart und da T keine zwei verschiedenen motoren für die märkte hat, wird auch unser b(l)ock den usa-standart sprit aushalten.

auch im pkw-bereich sind eher die motoren betroffen, die nur für unseren markt gebaut wurden. motoren, die auch in export-modellen verbaut werden, haben meisst keine probleme.

ODER??? wer mehr weiss, bitte melden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zoke28562

Hallo miteinander,

hoffe mal daß dann der Artikel zum Thema BioSprit in der März-MO auf Seite 50 falsch ist:

Zitat:

"Triumph bestätigt die Unverträglichkeit für alle Modelle seit 1990" :shocked:

Mal am Freitag auf dem Triumph-Messestand auf der IMOT nachhaken.

EDIT:

Hab eine Mail an MO geschrieben und heute die Antwort erhalten, da hat der Fehlerteufel zugeschlagen, es sollte "Verträglichkeit" heißen! :top:

So, nun gehts mir wieder besser, denn auch BMW bescheinigt daß es keine Probleme geben wird :rolleyes:

/EDIT:

Trotzdem viel Spaß noch,

Joe

P.S.: Auch wenns vielleicht ein "haddemerschon" ist, hier noch mal der Link zur Petition gegen E10: http://itc.napier.ac.uk/e-Petition/bundest...?PetitionID=610

bearbeitet von Zoke28562

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GerT

Es gibt KEINE Unverträglichkeit,

ALLE Triumphmotorräder seit 1990 können mit dem E10 Kraftstoff, ohnen weitere Maßnahmen, bedenkenlos betrieben werden.

Auf unsere Anfrage vom 03.01.2008 hier die offizielle Erklärung von Triumph zu diesem Thema

13.02.2008:

Offizielles Statement zum Bioethanol-Kraftstoff:

Unsere Fahrzeuge erzielen durch ihre konstruktive Auslegung die optimale Leistung bei Verwendung von nicht-methanolhaltigem Kraftstoff. Nichtsdestotrotz vertragen unsere Motoren E10 Kraftstoffe (10% Beimischung von Bio-Ethanol). Dies gilt für ALLE Triumph-Modelle der Hinckley-Ära seit Baujahr 1990. Der Kraftstoffverbrauch erhöht sich bei Verwendung von E10 aufgrund des geringeren Heizwertes jedoch um ca. 2-3% und gleichzeitig verringert sich die Motorleistung um etwa den gleichen Betrag.

Beste Grüße

Ulrich Bonsels

Kundendienstleiter & Pressesprecher

Triumph Motorrad Deutschland GmbH

Otto-Hahn-Str. 20

D-61381 Friedrichsdorf

Gruß

GerT

webmaster http://www.t5net.de

bearbeitet von GerT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
garp
Es gibt KEINE Unverträglichkeit,

ALLE Triumphmotorräder seit 1990 können mit dem E10 Kraftstoff, ohnen weitere Maßnahmen, bedenkenlos betrieben werden.

Auf unsere Anfrage vom 03.01.2008 hier die offizielle Erklärung von Triumph zu diesem Thema

13.02.2008:

Gruß

GerT

webmaster http://www.t5net.de

womit das thema E10-plörre für mich schon erledigt wäre. 2-3% mehrverbrauch bei 2-3% weniger leistung. und wofür das ganze? damit gabriel die CO2-bilanz auf dem papier schönrechnen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jochen !

Und was ist damit ?

------------------------------------------------------------

T300 Forum: Technik Talk: Nahrung für unsere Schätzchen

------------------------------------------------------------

Veröffentlicht von Wolfgang N. am Freitag, 15. Februar 2008 - 11:22 Uhr:

Hallo Gemeinde,

zum Thema Bio-Ethanol MO Nr.3 " Werkstatt" -

...."Der Entwurf zur Neufassung der Kraftstoffqualitätsordnung sieht vor,

dass Hersteller und Importeure angeben müssen,

welche Fahrzeuge auf Super Plus E5 mit geringerem Ethanolanteil angewiesen sind...

..Triumph bestätigt die UNVERTRÄGLICHKEIT für alle Modelle seit 1990."

????????????????

Also doch bald nur noch Super Plus tanken?

Grüsse,

Wolfgang N.

---------------------------------------------------------------

Was denn jetzt ?

:angry:

Gruss, Jochen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eltron

wer oder was ist Wolfgang N -Punkt-?:boozed:

Woher hat er seine Infos?

Woher will er das besser wissen wie Triumph selbst?

Sorry aber.......kann ja jeder kommen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
joe8353
wer oder was ist Wolfgang N -Punkt-?:boozed:

Woher hat er seine Infos?

Woher will er das besser wissen wie Triumph selbst?

Sorry aber.......kann ja jeder kommen!

Siehe Beitrag #35: war ein Druckfehler in der MO.

Gerhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jochen !

Ok, hatte ich nicht gelesen, die #35....

Ich leite es mal weiter.

Gruss, Jochen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Neronbg

Hi

Ich wollte nur fragen warum in der Motorrad steht das Triumph für Motorräder ab ´05 keine Freigabe für E10 erteilt?????

Mfg Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GerT

Servus Tom,

Nach dem Gespräch mit Uli Bonsels von Triumph Deutschland und seiner email (siehe oben), kann es sich dabei nur um eine ähnliche Ente wie bei MO handeln.

Kannst du mir bitte die Ausgabe und die genaue Seite wo das mit den 05er Modellen in Motorrad steht nennen?

Evtl. auch als scan zuschicken? Würde ich zur Richtigstellung dann gerne weiterleiten.

Gruß

GerT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DoubleTriple

Hallo GerT, laut MO Nr.3 bestätigt Triumph die Unverträglichkeit von E10 Kraftstoffen für alle Modelle seit 1990 :sad: !!!! Bericht unter MO-Technik Gruß Timo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Profeus

was denn nun ?

muß ich bei der Speedy 08 nun Super+ tanken oder nach Luxemburg zum Sprit holen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GerT

Servus Timo,

das ist in der MO nicht richtig dargestellt.

Richtig ist, das Triumph, inzwischen auch als eigenständige Presseerklärung, bestätigt, das E10 - Kraftstoff für ALLE Triumph AB Baujahr 1990

verwendet werden kann!

Es sind für den Betrieb mit diesem Kraftstoff keinerlei Umbaumaßnahmen erforderlich !

Zu eurer Information im folgenden der komplette Text der Pressemitteilung:

Friedrichsdorf – 22. Februar 2008

PRESSEMITTEILUNG 2008/10

BIOETHANOL KEIN PROBLEM FÜR TRIUMPH-MOTORRÄDER

Gute Nachricht für die Besitzer von TRIUMPH-Motorrädern: ALLE TRIUMPH Modelle

der Hinckley-Ära seit Baujahr 1990 vertragen die E10-Ottokraftstoffe mit

zehnprozentiger Beimischung von Bio-Ethanol, deren Einführung zum nächsten

Jahreswechsel vorgesehen ist.

Ob mit oder ohne Biosprit:

Die charakterstarken Zwei- und Dreizylinder

von TRIUMPH tolerieren auch 10 Prozent

Bioethanol und begeistern mit bärigem Drehmoment

und individueller Note

Angesichts der aufkommenden Diskussion um die geplante zunehmende Zwangsbeimischung

von Bioethanol zu Ottokraftstoffen in Deutschland kann TRIUMPH die

Gemüter der Fans britischer Charakterbikes beruhigen:

ALLE TRIUMPH-Motoren vertragen E10-Kraftstoffe (10%ige Beimischung von Bio-

Ethanol). Dies gilt für sämtliche TRIUMPH-Modelle der Hinckley-Ära seit Baujahr

1990. Zudem hat die Verwendung von E10-Kraftstoffen keinerlei Auswirkungen auf

die Fahrzeuggarantie. TRIUMPH-Fahrer können dem Jahreswechsel also ganz beruhigt

entgegen sehen und brauchen keinerlei Umrüstungsmaßnahmen zu ergreifen.

Zur Zeit wird den Ottokraftstoffen in Deutschland so genanntes Bioethanol beigemischt.

Dabei handelt es sich um ausschließlich aus Biomasse hergestellten Ethylalkohol,

der zu maximal fünf Prozent beigemischt wird. Nach den Planungen des

Bundesumweltministeriums soll diese Zwangsbeimischung von Bioethanol zu

Ottokraftstoffen weiter erhöht werden. Geplant ist eine Anhebung des beigemischten

Bio-Anteils auf zehn Prozent (E10) bereits für 2009. Davon betroffen sind die

Kraftstoffsorten „Normal” und „Super” (91 und 95 ROZ), wohingegen „Superplus”

(98 ROZ) weiterhin nur maximal fünf Prozent Bioethanol enthalten soll. Für Österreich

ist noch nicht entschieden, ob und wann der Mischungsanteil geändert wird.

Weitere Informationen zu Triumph erhalten Sie bei:

Uli Bonsels

Pressesprecher

Triumph Motorrad Deutschland GmbH

Die entscheidenden Passagen habe ich hervorgehoben.

Nochmals, die Passagen in MO und Motorrad, in denen etwas anderes steht sind falsch.

Vermutlich wird das in einer der nächsten Ausgaben berichtigt.

Denn, ... bange machen gilt nicht :wink:

Gruß

GerT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
treibsatz

Eben kam es in den Nachrichten Gabriel stoppt den Biosprit!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tom_56
Eben kam es in den Nachrichten Gabriel stoppt den Biosprit!!!

Na endlich mal ne konsequente Entscheidung zu Gunsten der Verbraucher.

Gruß Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GerT

Yep, Kein E10,

sondern nur das unproblematische E5.

Na so ein Glück das es so viele alte Gurken auf den Straßen gibt.

Gruß

GerT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×