Jump to content

Tiger 800 - Kurzer Fahreindruck


GerT

Recommended Posts

Tiger 800 und Tiger 800XC,

zwei auf den ersten Blick sehr ähnliche Modelle mit jedoch deutlichen Unterschieden.

Die Tiger 800XC, X= Cross C= Country, soll die geländegängige Triumph der beiden sein, wobei mit geländegängig durchaus mehr als ein Schotterweg oder eine gesplitte Straße gemeint ist :wink:

Gröbere Serienbereifung, 21" Vorderrad und längere Federwege sind die Unterschiede zur Tiger 800 ohne XC Kürzel.

Die längeren Federwege merkt man vorallem beim Aufsteigen.

Mit meinen knapp 1,80m schaffe ich es gerade so in einem Schwung aufzusitzen. Noch ein zwei Zentimeter höher und ich

hätte mir einen etwas uneleganteren Weg überlegen müssen.

Einmal oben gibt das Fahrwerk soweit nach das ein sicherer Stand möglich ist.

Aber ich bin kein Geländefahrer, leider nie gewesen , nie versucht.

Diesen Kurz- Test mag ein anderer schreiben.

Die Tiger 800 mit 19" Vorderrad und stärker Straßenorientierterer Bereifung hat auch etwas geringere Federwege,

und läßt sich dadurch auch ganz normal aufsitzen. Der Sitz ist bequem, straff, der Lenker und die Fußrasten sind in einer angenehmen Position.

In Bewegung fällt auf wie leichtgängig die Tiger sich dirigieren läßt und wie willig sie sich in Wechselkurven von einer Seite zur anderen legen läßt.

Der 800er Drilling säuselt sein Lied das von der 675 her schon gewohnt ist.

Das Drehzahlniveau liegt zwischen dem der 675 und der 1050er, will man richtig schnell unterwegs sein fordert der Urahn

mit einem höheren Drehzahlniveau seinen Tribut.

Triumphtypisch möchte man fast schon sagen liefert der Motor seine Leistung gleichmäßig und gut berechenbar ab.

Die Bissigkeit und der Anzug der 675er fehlt ihm natürlich etwas, schließlich hat er "nur" 95PS (statt 106PS der Street Triple) und hat das etwas höhere Gewicht (210 statt 189kg), aber in allen Drehzahlbereich läßt sich die Tiger

willig befeuern.

Schön ist natürlich das entspannte Fahren, unabhängig vom aktuellen Straßenzustand.

Löcher im Asphalt, Buckel, Rillen, Absätze, alles was zu Reaktionen bei den anderen Straßenmodellen führt,

schluckt hier die Federung.

Als Fahrer bekommst du zwar noch die Rückmeldung das du gerade über diesen kleinen Absatz im Asphalt fährst,

es versaut dir aber nicht mehr die Linie.

Und das macht das Fahren mit der Tiger 800 so angenehm.

Ein ausführlicher Test wird in den nächsten Monaten folgen,

bis dahin schon einmal viel Spaß den neuen Tiger Eignern :top:

Gruß

GerT

Daten und Bilder der Tiger aus dem Vorstellungsbeitrag der T5net News: Klick.

Edited by GerT
Link zu den Daten und Bildern hinzugefügt
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...