Jump to content
TripSpeed-KA

Gabel von 2011er Speed Triple Ölverlust

Empfohlene Beiträge

Schlusenbach

Das hört sich wirklich nach "wegrutschendem" Simmerring an, der dann schlagartig viel Öl passieren läßt. Deshalb nochmal meine Frage:

Peter, wo haste die zweite Scheibe her? Und warum sollte man die erste innen auffeilen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter von Sphinx

Das hört sich wirklich nach "wegrutschendem" Simmerring an, der dann schlagartig viel Öl passieren läßt. Deshalb nochmal meine Frage:

Peter, wo haste die zweite Scheibe her? Und warum sollte man die erste innen auffeilen?

hallo

ich habe mir die zwei scheiben selber gedreht,

die scheibe, welche als erstes in tauchrohr montiert wird, sollte einen größeren(3-4mm) innendurchmesser habe.

das ist meiner meinung nach das wichtiste, damit der dichtring auch vernünftig seine arbeit machen kann.

denn nur wenn der ring von der seite der dichtlippe genügend druck bekommt kann er auch nur dicht bleiben.

m.f.g. peter von sphinx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maik 1050

Hi Peter

ist das jetzt ein Konstruktionsfehler eines Teils?

Wurde da mal irgendetwas im Laufe der Zeit an Teilen in der Gabel geändert.

Mich interessiert warum manche siffende Gabeln haben und andere so wie ich mit 31tsd auf der Uhr haben nix was das Problem betrifft.Das muß doch einen Grund haben.

Das kann doch dann eigentlich nur an verbauten Teilen liegen die außerhalb der Toleranz liegen oder eben nicht richtig gefertigt oder entgradet wurden.

Also ich finde es wirklich traurig von Triumph das die noch nicht mal ein Feedback abgeben was das Problem bei dir sein könnte.

Vielleicht sollte sich Triumph einen Slogen zu legen wie Entdecke die Möglichkeiten.

Dir jetzt viel Spaß mit deiner hoffentlich dichten Gabel.

Gruß Maik

bearbeitet von Maik 1050

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schlusenbach

Moin,

Peter, ich habe nochmal ne Verständnisfrage. Evtl habe ich gestern am Tel was durcheinandergebracht.

Wie ist der genaue Aufbau der Gabel (ich habe ne USD-Gabel noch nie zerlegt)? Im eingenbauten Zustand von oben her gesehen: Metallscheibe - Simmerring - Klammer - Staubkappe?

Auf deinen Fotos scheint es so, daß die Scheibe zw. Simmerring und Klammer ist?! Habe bei meiner gestern mal eine Staubkappe runtergeschoben, da war keine Scheibe zwischen Simmerring und Klammer,.

Eigentlich wollte ich ja den auf deinen Fotos zu sehenden Spalt zwischen Klammer und Simmering mit ner zweiten Scheibe minimieren, damit der Simmering nicht nach unten wegrutschen kann (alles im eingebauten Zustand gesehen), aber jetzt bin ich leicht verwirrrrrrrrrt. :biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schlusenbach

Oder anders gefragt: Ist der Gabelaufbau identisch mit dem hier?

p8oa3ogd.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter von Sphinx

Oder anders gefragt: Ist der Gabelaufbau identisch mit dem hier?

p8oa3ogd.jpg

nee ist schon richtig, eine scheibe wie oben im bild (7,25)und die zweite zusätzliche von mir zwischen dichtring und klammer.

sonst melde dich noch mal.

m.f.g. peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schlusenbach

OK, verstanden! :-) Danke dir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schlusenbach

So, ich habe auch mal ein bißchen gebastelt... :biggrin:

So ähnlich wie Peter habe ich auch von unten her eine Scheibe zwischen Simmerring und Klammer gelegt (ohne Zerlegung der Gabel), damit der Simmering nicht mehr nach unten weg kann. Auch bei mir waren gute 2mm Luft. Allerdings habe ich keine Metallscheibe genommen, sondern folgendes Spezialmaterial: :giggle:

2n2vofzo.jpg

Aus dem Paket von Hornbach habe ich dann nur die weiße Hartkunststoffscheibe genommen, diese aufgeschnitten und ein ca. 3-4mm langes Stück rausgeschnitten, weil der Durchmesser etwas zu groß war.

agajd85d.jpg

Wichtig ist, daß man nur genau so viel rausschneidet, daß der Ring richtig stramm an der Außenwand klemmt, damit er an den geschnitttenen Enden nicht nach innen "reinklappen" kann und nur außen trägt.

nn7v4m8f.jpg

Der weiße Ring trägt dann nur auf dem Außenring des Simmerrings und beeinträchtigt die Funktion der inneren Dichtlippe nicht. Jetzt noch die Klammer drauf - fertig. Sitzt bei mir bombenfest und ich hoffe, daß sich der Simmering so nicht mehr verschieben kann und im Frankreichurlaub alles dicht bleibt.

pz2s6bvx.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PurzelTriple

Gute Idee Schlusenbach ;-)

Update...hab meine seit Samstag wieder, bisher alles dicht.

Ging auf Garantie, nervig war nur das es fast zwei Wochen gedauert hat

..Garantieanfrage, warten auf Ersatzteile etc.

Zwei Wochen bei schönsten Wetter nicht fahren zu dürfen wegen einem scheiß

15€ Teil....zum Kotzen.

Dann noch die Fahrerei mit Hänger hin und her.

Nächstes Mal mach ich das selber, dann kann ich am nächsten Tag wieder losbrummen.

Gruß Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JLSCH

Hallo Schlusenbach

ist der Simmerring nicht verkehrt rum drinn? Ich hatte immer die Meinung, dass die Feder im Simmerring druckseitig (Gegen das Oel oder die Flüssigkeit bei Pumpen) eingebaut wird? Auf Deinem Bild ist die Feder ja sichtbar nach unten eingebaut.

Ansonsten denke ich ist es eine hilfreiche Idee mit dem Zusatzring, nur verstehe ich nicht warum dort ca. 2mm Luft ist zwischen Simmerring und Halteklammer........ist vielleicht doch ein Konstruktionsfehler?

Beste Grüsse und eine dichte gabel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schlusenbach

Nee, der Simmerring hat zwei Federn (von jeder Seite eine). Kannte ich so auch nicht, aber ich habe mir extra für alle Fälle originale vom Händler mitgenommen.

Und das mit dem 2mm Spalt scheint echt ein Fehler zu sein. Ein saugefährlicher, denn wenn Öl schlagartig auf den Reifen kommt ist der Abflug vorprogrammiert. Ich schaue jetzt auch beim fahren ab und zu an der Gabel runter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter von Sphinx

hallo

bitte versteift euch nicht nur auf das spiel zwischen simmerring und feder.

es ist wichtiger dichtringe zuverwenden die eine stabielere dichtlippe zum standrohr haben.

auch ist es wichtiger den spalt der originalen metalscheibe um ca. 3-4mm im innendurchmesser zu vergrößern.

wenn ihr sicherer fahren wollt, dann baut die gabel !!! bitte !!! so um.

m.f.g. peter von sphinx

ps. ihr könnt mich auch sonst gerne anrufen, wenn ihr weitere fragen habt. ich antworte gerne da ja von seiten triumph garnichts kommt.

telnr 01756519950

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schlusenbach

Ja Peter, meine Maßnahme ist erstmal ein Anfang, weil ich die Gabel nicht ohne Not zerlegen will. Ich glaube aber wie gesagt, daß ein herausrutschender Simmerring den plötzlichen Ölverlust verursacht und daß das mit meiner Maßnahme nicht mehr passieren kann. Schaun mer mal... (o;

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Triplemania

Bitte unbedingt hier in diesem Fred weiter dazu berichten.

Sowohl von dem einen (Peter von Sphinx) wie dem anderen (Schlusenbach) Umbau der Gabelsimmeringe. Der Fred ist bereits faqed :cool:

bearbeitet von Triplemania

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PurzelTriple

Hi !

Mann bin ich stinkesauer !!! Hab meine ja seit Samstag wieder, war eben auf dem Weg nach Hause nach ner kleinen Tour

mit Oese 1050, denk mir guck mal übern Tank auf das Standrohr ob alles OK ist und seh schon wieder Öl rauslaufen....

aber diesmal auf der anderen Seite...ich könnte sowas von Kotzen...

Hau mir jetzt erstmal ein Bier rein und schmolle.....

Sauhunde alles....grrrrr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schlusenbach

Purzel, dann schieb doch bitte mal die Staubkappe runter und schau nach, ob der Simmerring jetzt direkt an der Klammer sitzt oder 2mm weiter oben in Normalposition. Zur Not einfach die Klammer mit nem kleinen Schraubenzieher raushebeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PurzelTriple

Moin !

Peter und Schluse....Ihr hattet recht !

Hab gerade mal die Staubkappe runtergepult, der Simmerring ist tatsächlich runter bis auf

die Klammer gerutscht (hätte beim erstenmal auch nachgucken sollen).Mal davon abgesehen das die Klammer

schon oxidiert ist als wäre sie 10 Jahre alt ( BJ 5/13 !!!! ), scheint mir das ganze ein Konstuktionfehler zu sein !

Ich pack die Bilder mal in meine Gallerie.

STINKESAUER bin ich....

bearbeitet von PurzelTriple

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
milletreiber

Servus

Ich hab jetzt 35000Km auf meiner 11er Speedy zum glück kein Ölverlust, ist wirklich Ärgerlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes82

Irgendwie schon komisch - wenn sichs denn um einen grundlegenden Konstruktionsfehler handelt, warum taucht das Problem dann nur bei manchen auf? Und dann z.T. relativ auch noch bei relativ geringer KM-Laufleistung...

Hab bis jetzt auch noch keine Probleme bei 11000km.... Schau aber jetzt auch öfter mal hin...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PurzelTriple

Tja, Hannes DAS ist die Frage !!

...kann aber nicht schaden gelegentlich während der Fahrt mal übern Tank zu schielen...

...weil wenns passiert ist das Ölgeschmiere auf Bremse und Reifen schon sehr heftig.

Gruß Sven

PS. Hier ein Link für die "Selbermacher"

http://www.thespeedtriple.com/forum/how/11841-replacing-seals-oil-1050-forks.html

bearbeitet von PurzelTriple

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter von Sphinx

hallo

ok, wir kommen also der sache doch immer näher auf dem grund :top::top::top: weiter so :flowers::flowers:

schade ist nur das ich nun wie auch schon vorher berichtet habe , triumph über dieses problem und auch eine lösung bis heute

aber auch rein garnicht als antwort bekommen habe :gnash::gnash::gnash::gnash::gnash::gnash::gnash::gnash::gnash::gnash::gnash::gnash::gnash::gnash::gnash::gnash::gnash::gnash:

auch ist es doch nur schieße wenn diese deppen aus england, aber auch aus deutschland nicht zuhören wollen :gnash::gnash::gnash::gnash::gnash::gnash::gnash::gnash:

und das auf unseren kosten und unserer gesundheit :shocked::shocked::shocked::shocked::shocked::shocked::shocked::shocked: .

wir sollten doch mal alle hier im forum und auch andere unser unmut bei triumph mitteilen,

also leute , teilt und verlinkt dieses bericht in allen ecken des www.

mal schauen ob dann was von england kommt.

m.f.g. peter von sphinx :flirt::flirt:

ps.die deppen können mich auch gerne um rat fragen :biggrin::biggrin:

bearbeitet von Peter von Sphinx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Triplemania

Dieser Fred ist nur dann hilfreich (für alle späteren Leser), wenn er technisch bleibt.

Unmutsäußerungen, so verständlich die auch sind, bitte nur an anderer Stelle.

:flowers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PurzelTriple

Update !

So, hab meine wieder...

Diesmal wurde der linke getauscht, die freundlichen waren sichtlich bemüht es schnell

zu richten, hatten auch Verständnis dafür das ich etwas angepisst war.

Nachdem ich "unsere Weisheiten" aus dem Forum hier mal dort in die Werkstatt "getragen" habe, waren die Schrauber

nachdem sie sich den Schaden mal beguckt haben, auch etwas Baff darüber das der Simmerring eben nicht direkt

gehalten wird sondern ca. 4mm Spiel hatte nach unten wo er dann aufgefangen wird von der Halteklammer.

Trotzdem war das Phänomen dort nicht bekannt. (Keine sonstigen Fälle dort)

Ich vermute das scheinbar einige von uns damit gestraft sind das der Sitz des Dichtrings etwas "größer" ausgefallen ist.

Dann wird es unter Last (beim bremsen und gleichzeitigen Stoßweise einfedern) sicherlich dazu kommen das der Dichtring

etwas nach unten rutscht und sich durch die dabei einseitig höheren Kräfte verkantet.

Habe mir den alten Dichtring angeschaut....waren keine Schäden sichtbar.

ALSO TRIUMPH......TUT ENDLICH WAS !!!

SOLL SICH ERSTMAL EINER TOTFAHREN ??

Rausreden das sie von nichts wussten können sie sich jedenfalls nicht mehr !

(Glaube ich werde mir auch den Hornbach Dichtsatz zulegen und den Dichtring unterfüttern)

So Leute, hoffe das wars erstmal !!

Bleibt sitzen :biggrin::biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schlusenbach

Habe gerade bei meinem Händler angerufen und 5min mit dem stellv. Werkstattleiter geplaudert. Ihm war das so nicht bekannt und die Speedy hat wohl auch nicht auffällig oft undichte Gabeln.

Trotzdem wird er sich das beim nächsten Fall mal genau anschauen und ggf. Triumph davon berichten.

Hoffentlich bleibt meine bei der heute startenden Südfrankreichtour dicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dosi85

Heute habe ich bei mir vorne ( in Fahrtrichtung rechts) einen Ölfilm festgestellt. Ich habe in meinen Unterlagen nachgesehen und festgestellt das ich noch bis 24.05.15 Garantie habe. Meine Frage ist ob nach ca 20000km und 3 Jahren der Schaden durch die Garantie abgedeckt ist oder ob das als Verschleiß durchgeht und ich auf den Kosten sitzen bleibe? Bzw selber schrauben muss.

Gruß Red Triple

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×