Jump to content
666

Axialspiel Kupplungswelle?

Empfohlene Beiträge

666

Moin,

hab mal ne kurze Frage, wie man der Überschrift wohl entnehmen kann..und zwar hat die Welle auf der der Kupplungskorb sitzt ca. 0,5 cm axiales Spiel. Ist das normal und muss so sein? Denn ich merke auch am Kupplungshebel, dass die Kupplung bei richtig eingestelltem Spiel erst kurz vor Schluss greift, hab den Hebel deshalb auf ca. 1 cm Spiel (radial gesehen) eingestellt. Könnte die Welle vllt auch der Grund für das Rattern sein?

Grüße und danke im Voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SiRoBo

Wenn alles zusammengebaut ist, ist da bestimmt nicht mehr so viel Spiel. 0,5cm... Da müsste ja ein Lager im Ar... sein.

Spiel im Kupplungszug darf am Hebel außen ruhig noch größer sein. Im Seil sollten es mind. 2-3mm sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
666

Naja ich hab nur grad den Seitendeckel runter, da is mir das aufgefallen als ich aus langer Weile mal an der Welle gezogen hab. An den Innereien wurde (von mir) noch nie was gemacht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hinz

Nur zur Info.

http://www.t5net-forum.de/forum/index.php?showtopic=54185&page=4 Lese mal #77von mir vieleicht hilft es dir weiter:


Also Gemeinde
Ich habe die Alu-Scheiben drin und getestet.
Bei mir geht es Perfekt, auch den Leerlauf ohne Probleme.
Ich habe raus gefunden was das größte Problem an der Sache ist, nach Stundenlangen Testen und ein paar Bier habe ich die Lösung, es liegt nur an den Anlekpunkt.
Der Gehärtete Bolzen Nr. 22 wo in das Lage Nr.21 geht einfach 2-3 mm unterlegen.
http://www.bikebandit.com/showschematic/m17638sch568284
Mann kann einfach auch nur eine Unterlegscheibe mit dem Innendurchmesser 17mm nehmen.
Ich habe mir Hülsen gedreht und härten lassen.
So ist der Anlenkpunkt des Zugs nicht auf 90° sonder eher 120° (Null ist 3 Uhr 90° ist 12 Uhr und 100-110“ so 11 bis 10Uhr) .
Handgraft ist bei mir noch weniger wie original und sie Trennt perfekt.
Wie sie beim Fahren ist ist ja schon alles gesagt einfach nur super.
Noch eine Info ich fahre VollSynthetic und es rutscht nichts.
Ich habe heute eine 955 Speedy gefahren ich glaube ich brauch ein neuen Arme, die ist ja so scheiße zum Dosieren.
Dort habe ich gleich gesehen das der Hebel zu weit vorne ist und der Bolzen sogar spürbar mehr nach hinten kann, aber der gute man traut mir nicht.
Also an meiner 675 ist es jetzt Super, wer es Testen möchte an der 955i das ist ein Punkt.
Mattol so das ist was für dich ….. kann man mit meiner Anleitung was anfangen?
Hoffe geholfen haben.
Gruß
Hinz

Noch eine alte PN gefunde.

............Kopie........
Also Bild 1 zeigt original gelb 90° des anlengpunkt, der Weg ist zu kurz und die Handgraft sehr groß.
http://s14.directupl...7i79ipz_jpg.htm

u7i79ipz.jpg

hochgeladen

Und wenn ich den Bolzen mit einer Unterlegscheibe unterlege geht der Korb einfacher und mehr ausseinnander.
Der Anlengpunkt ist dann höher 125°.
http://s1.directuplo...dirqrbs_jpg.htm

jdirqrbs.jpg

hochgeladen

bearbeitet von Triplemania
bilder und Posting direkt eingebunden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
666

Also wenn ich das richtig verstanden hab passt da ne Unterlegscheibe drunter auf den Bolzen, also ist das Spiel normal? Ist das denn auch bei Stahlplatten der Fall?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SiRoBo

Jetzt mal im Ernst: wenn Du den Kupplungskorb und die Kupplungsscheiben montiert hast, hast Du 5mm Spiel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
666

Jawohl, den Bolzen (wo Hinz den roten Pfeil dran gemacht hat im letzten Bild) kann ich 5 mm rein und raus bewegen. Und da habe ich nix an der Kupplung gemacht außer den Deckel ab, also Kupplung hab ich noch nicht mal angerührt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SiRoBo

Jawohl, den Bolzen (wo Hinz den roten Pfeil dran gemacht hat im letzten Bild) kann ich 5 mm rein und raus bewegen.

Das ist nicht die Getriebewelle :disapproval:, sondern nur der Kupplungsausrückpilz. :nod:

Dass der ordentliches Spiel hat ist normal. Nur der äußere Anschlag ist für die Funktion wichtig, nämlich die Druckplatte über das Ausrücklager nach außen zu ziehen. Innen brauchts halt einen Anschlag, dass man den Stift nicht bei Montage des Kupplungsdeckels ins Getriebe reinschmeißt.

Also alles iO. Der hinz hat nur zwischen Ausrücklager und Stift von der Innenseite der Kupplung unterfüttert, damit der getriebeseitige Hebel anders steht und sich somit die Hebelcharakteristik an und mit der Hand dann anders verhält. :wink:

Was so eine Hülse wieder wiegt. Rotierende Masse! :gash::whistle::innocent:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hinz

Genau 4 gr. bei 2 mm dicken Scheibe, das kann man am Bolzen absägen. Mann kann sogar mehr sparen in dem man die Rückseite aufbohrt.

Oder wir machen eine sammelbestellung bei pumpe aus alu, dann wird es richtig leicht.

Lach.

bearbeitet von hinz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
starfighter1967

den Pilz aus Alu zu fertigen wird Verschleisstechnisch nicht so ne gute Idee sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
666

Sorry, dachte das Ding hieße Kupplungswelle :flowers: aber danke für die Info! Hatte gehofft das wäre des Rätsels Lösung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dario

Hallo habe das mit der Scheibe auch gemacht , geht super bin voll zufrieden schaltbarkeit erste Sahne, danke für die super ide .will nur hoffen das die Scheibe das aushält und nicht auflöst 

 

bearbeitet von Dario

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
azac

Das ist völlig normal und ich würde auch nichts Verändern

die haben sich schon was dabei gedacht bei der Fertigung.

ich bin zwar jetzt nicht genau im Thema aber wenn ich mich nicht täusche wird das Spiel kleiner wenn die  Lamellen verschleisen weil ja die Hebeplatte weiter nch innen geht.

man braucht genügend Spiel damit die Kupplung nicht schleifft.

Hast Du auch gemessen ob das 5mm sind  oder nur geschätzt?  Da kann man schnell mal daneben liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dario

Hallo ich habe jetzt auch eine Scheibe von d 17 mm innen und 2,5 mm dick drin zusätzlich unten den Hebel um cika 10 mm verlängert jetzt ist alles perfekt ! Neue Scheiben von luis drin . Ich bin begeistert wie toll sich das Getriebe  auf einmal schalten lest einfach nur klasse und der Hebel läst sich mit 2 Finger leicht ziehen , beim ersten Gang  einlegen hört man fast nichts mehr . Fahre Motul 5100   10w40 davor hatte ich Motul 7100 das ging garnicht  aber das 5100 ist klasse 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×