Jump to content
_marc

Garmin 390LM an Strom anschließen

Empfohlene Beiträge

_marc

Hallo,

hab seit 1 Jahr bereits das Navi und wollte heute mal das Ladekabelverlegen. Habs dann direkt an die Batterie gemacht - tja dauerplus gefällt mir aber nicht so wirklich.

Bisschen rumgelesen im Internet, aber nicht wirklich schlauer geworden. Stromdieb mag ich nicht.

Also, wie schließt man denn so nen Navi SAUBER an, was wird benötigt?

Danke für eure Hilfe.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
speedboy

Hab das 590 auch direkt an die Batterie angeschlossen,

bei standardbatterie (kein Lifepo) hast nix zu befürchten

das zieht so wenig strom und hat den Vorteil das bei weiterfahrt

net auf das erneute booten und satelitensuchen,

was mitunter ganz schön dauert warten mußt !

weiterer vorteil bei mir ist ich hab das ganze in10 min an die andere Maschine geklemmt :flowers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KAT 62

Ich habe mein Navi im Scheinwerfer an das plus vom Licht geklemmt, somit nur Strom wenn Zündung an.

Und dazu noch trocken und ein kurzer Weg, mir SAUBER genug. :whistle:

Halt, Du hast ja noch den Lichtschalter, dann gehts halt nur wenn Licht ein, oder am Standlicht anklemmen.

Mir dauert das nicht zu lange mit dem hochbooten (TomTom 2013), geht recht fix.

Gruß Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
speedboy

ja da hat Tomtom merklcih zugelegt und Garmin durch sien neues Betreibssystem gegenüber den alten

reinen GPS -Geräten bisserl den anschluß verloren !

Würd auch nach 4 Monaten un dProblemen mit dr Halterung

und 8.500 km routing

auch jetzt das rider 400 preminum holen :flowers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
_marc

hey danke für eure antworten,

@KAT 62

hört sich gut an. und wie hast du das angeklemmt? mittels stromdieb?

und wird denn bei dem kabel zusätzlich noch ne sicherungung benötigt? weil so wie ich das gelesen habe, ist ja bei dem kabel schon ne inline sicherung integriert?

grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KAT 62

Ich habe keine zusätzliche Sicherung verbaut, einfach das Kabel durch die Gummitülle des Scheinwerfers und mit Stromdieb an + und - angeschlossen.

Wenn Du keinen Stromdieb nehmen willst, kannst Du auch neue Kabelschuhe mit zwei Kabeln an den Standlichtsockel machen.

Gruß Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
_marc

ja super lösung. ich werd das wohl auch so machen. vielen dank :flowers:

und sicherung hast du keine verbaut, weil du wusstest, dass beim zumo kabel ne inline sicherung dabei ist, oder weil du davon nichts wusstest, dass man sowas verbauen sollte?

bearbeitet von _marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Argie26

Ich habe mir auch den Strom im linken Scheinwerfer geholt, das Netzteil, das Garmin mitliefert, ist mittels Duallock Klett auf der Rückseite des Drehzahlmessers gelandet (sitzt bimbenfest). Aber mich störte, dass sich die Halterung nicht vom Mopped entfernen lässt. Habe dann das Kabel zur Halterung durchtrennt und nach diverser Suche und Rumprobiererei einen Superseal-Steckverbinder montiert. Für den gibt es auch Blindkappen. So kann ich jetzt die Halterung komplett abnehmen und am Mopped bleibt nur der unauffällige Stecker unter dem cockpit und die Ram mount-Kugel an der Lenkerklemmung. Bin sehr zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
triplepaul

Hab gestern den Tip mit dem Standlicht mit Schneidverbindern (Stromdieb) umgesetzt. Funktioniert super. Bloß wo lasst ihr das ganze Kabelgeraffel, das Netzteil und den Sicherungshalter. Bin für Hinweise und Bilder dankbar.

tp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Highlander556

Habe das ganze Geraffel vor die Batterie gesteckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
albrechttriple

Also ich habe ein Garmin 345 lm Navi. Dieses ganze Kabelgedöns wollte ich nicht dranhaben. Daher habe ich eine Dose ins Cockpit gelegt und über die Zündung verkabelt. Jetzt kann ich entweder das Autoladekabel verwenden oder einen USB Adapter verwenden. Dabei kann man jedoch das Standard USB Kabel nicht verwenden, da das Navi in den Computermodus springt. Abhilfe bietet ein spezielles Kabel, an dem der 4 und 5 Kontakt gebrückt werden. Ein sogenanntes GTO Kabel. Kann man zb. bei Delock beziehen. Für mich die beste Lösung, da man komplettes Navi einfach abziehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×