Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation since 01/28/2021 in Posts

  1. Tschepetto

    Schweinskram per PN

    Testen wir doch einfach mal, wie sowas ankommt...
    11 points
  2. udomatthaeus

    Keine Leistung bei Vollgas

    So, Benzinpumpe gewechselt, probegefahren, alles wieder Bestens. Jetzt werde ich das Ding mal auseinandernehmen, vielleicht finde ich den Defekt.
    10 points
  3. possi

    T-Cup und T-Challenge 2021

    Der erste Lauf des T-Cups und der T-Challenge sind am vergangenen Wochenende mit ein paar Auflagen, wie Testergebnis vorweisen, keine Nächtigung im Fahrerlager, keine Duschen und Co. über die Bühne gegangen. Wir hatten am Freitag, der als zusätzlich Training noch bei Bike Promotion dazugebucht werden kann, extrem bescheidenes Wetter. Und die „alten Hasen“ wie ketchup und Co. sagten mir mal... Am Läusering im Regen nicht fahren, da kannst auch eher den Hammer nehmen und das Rennmofa schädigen. Ergebnis ist das Gleiche, nur hast Du dann persönlich keine Schmerzen. Soll heissen der Läusering ist im Regen sehr speziell und tückisch. Von den Wenigen, die im Regen gefahren sind, stürzten jedoch einige, die Quote war nicht ohne. Erst nach dem Mittag, konnte ich einen Turn fahren, danach war die Veranstaltung aufgrund eines Ereignisses, auf das ich aus Respekt nicht näher eingehen möchte, beendet. Ich war mit meiner neuen Lucy, 765RS vor Ort. Neue Rastenanlage, da die Alte günstige aus China nicht gehalten hat. Warum-Up Zweiradtechnik aus Aalen Triumph- und Kawasaki-Händler hat beim Auftakttraining Lucy direkt mitgenommen und sie mir hierhin mitgebracht. Sein Sohn der Nick fährt ebenfalls im Cup mit. Sonstiges technisches an meinem Mofa hat bekanntlich MSG der Basti erledigt. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die Unterstützung. Im letzten Jahr war ich zum ersten Male auf der Strecke und konnte mit meiner 675R zumindest eine 2:02 min fahren. Somit sollte ich mit der 765er schneller sein.. Wie sich später herausstellte, gar nicht einfach. Arne Tode als Coach war auch vor Ort, fuhr bei den Trainings/Qualifyings mit einer Serien Street RS 2021 mit und versuchte zu helfen wo es geht. Man oh man, was Arne mit einem Serien-Bike anstellt... Irre sag ich euch... Hammer... Und hier lässt sich das ABS nicht abschalten... Ich war beeindruckt. Wir hatten ein paar neue dabei, die aber keineswegs langsam waren... Und diejenigen mit denen ich im letzten Jahr mit Edna (675er) „gefightet“ habe, machten den nächsten Schritt und sind schneller geworden... Fakt ist, ich vertraue der 765er noch nicht so, ich brauche noch etwas.... Sie fährt auf der Renne besser, aber anders als die 675er... Kann logischerweise deutlich mehr als ich, aber am Läusering waren wir noch nicht beisammen, da muss ich noch dran arbeiten. Immerhin kam im Quali Position 24 von 30 dabei heraus... Im ersten Rennen hatte ich einen sehr guten Start und konnte einige überholen, bin aber beim Reinhalten in die erste Kurve noch sehr zaghaft... Aber schon geil wenn 30 Triples losstürmen.... Ich hatte ein paar nette Fights, hinten kann auch schön sein, Spass ist auch hier vorhanden.... Ergebnis... in der 765er Klasse drittletzter mit einer Zeit von 2:01... Naja.... Die Spitze fährt eine 1:51... Das ist aber extrem hohes Niveau von Uli Bonsels oder auch Hendrik Müller welcher schon in der IDM gefahren ist und die Challenge dieses Jahr als Training nutzt um evtl. nächstes Jahr in der BSB zu starten. Realistisch aus meiner Sicht wäre eine 1:56-1:57, sprich es fehlen mir ca. 3-4 Sekunden und ich weiss woran ich arbeiten muss... Zweites Rennen, same procedure... Selber Startplatz, hier habe ich meinen Start komplett versaut und hing dann quasi die ganze Zeit hinter einer Daytona fest.. Beschleunigen konnte er besser, an drei Stellen auf der Strecke war ich schneller, hab es aber nicht geschafft vorbeizukommen, da er die Tür zugemacht hat.. Wenn ich mit meinem fahrerischem Talent reingehalten hätte, wären wir beide vom Lumpensammler eingesammelt worden. Somit hatten wir auch dabei unseren Spass, bin aber dadurch nur eine 2:03 gefahren, zwei Sekunden langsamer als im ersten Rennen. Hier zweitletzter in der 765er Klasse... 🥴 So what.. Es hat Spass gemacht und genau darum geht es an erster Stelle... Meine kleinen technischen Probleme muss ich noch in den Griff bekommen, hier war noch ein bisschen was an Lucy, was mich anscheinend zusätzlich verunsichert hat... Die Gemeinschaft im T-Cup ist hier sensationell. Kupplungen wurden bei anderen gewechselt, Schaltautomaten.. und dergleichen... Echt klasse..... Lucy bekommt jetzt Pflege, einen Ölwechsel (schon bei Matthias bestellt), neue Bremsbeläge, alle Schrauben, speziell die Rastenanlage, werden nachgezogen. Trotz Loctite habe ich direkt den Fersenschutz linkseitig auf der Strecke verloren. Nagelneu war die Anlage, naja... Nicht zu ändern... Sauber gemacht wird sie anschließend und dann geht es nächste Woche bereits nach Oschersleben. Hier mal ein Video des ersten Rennes .. Hier wurden Zeiten von ca. 1:54-1:55 gefahren.... Viel Spass... P.S. Es sind noch Gaststarts möglich.. Wer möchte, bitte melden.... Edit: Jetzt auch das Video... Und die neue Speed Triple konnte ich auch begutachten und probesitzen... Schönes Teil... In Oschersleben ist geplant das ich sie für zwei Turns fahre..
    8 points
  4. Knacki

    Quickshifter NN02

    So Leute, ich habe jetzt mal die letzte Seite dieses Threads ausgemistet. Dabei sind evtl auch Beiträge rausgenommen worden die es nicht verdient hätten und welche dringeblieben, die auch raus müssten. Ist halt so. Und jetzt nochmal ein letzter Aufruf meinerseits. Bleibt beim Thema. Hört auf euch anzufeinden oder Unfallsituationen an den Hals zu wünschen. Verhaltet euch so dass ihr morgen bei einem persönlichen Treffen ein Bier miteinander trinken wollen würdet. Ist euch das nicht möglich, lasst die Finger von den Tasten. Schönes WE.
    8 points
  5. ketchup#13

    Triumph Trident 660

    Moin !! Auf der Renne QS, auf der Strasse schalte ich gerne manuell .... wenn ich dazu keine Lust mehr habe, kauf ich mir nen Automatik Roller.... QS ansich ist ne tolle Sache, aber, wenn man mit QS schaltet muss man das auch konsequent machen, mal eben irgendwie am Schalthebel rumlümmeln macht das Getriebe kaputt ...... dafür isser nicht gemacht . Und, ehrlich, muss man immer so in Eile sein und mit QS schalten müssen ?? Wie haben Generationen vor uns das überhaupt hinbekommen?? Nee, jetzt mal ehrlich, ich will den Gangwechsel auf der Zehe spüren, will erleben wie der Gang einrastet, will Teil des Antriebs sein, einfach Maschinist und Fahrzeugführer, ohne den ganzen Helferleinskram ... und wir sprechen hier nicht von ABS oder TC oder Wheelycontrol .... und sonstigem Kasperlkram. Ich will Mopedfahren , weil ich es kann und weil ich es pur will Grüßle!! P.s. Tom Waits hat Geburtstag, feiert das
    7 points
  6. sammlertube

    Triumph-Newbie aus dem Schwarzwald

    Hallo Ich bin Stefan, habe das Arbeitsleben schon ein paar Jahre hinter mir, verbringe große Teile meiner Ruhestandszeit mit Reisen und den Rest mit der Wiederbelebung von Motorrädern, die keiner mehr haben wollte. Ein paar Beispiele gibt es hier: http://www.moppedsammler.de/restaurationen/ und hier: http://www.moppedsammler.de/meine-motorraeder/ Es ist mittlerweile eine gut dreistellige Zahl an Bikes, die in den letzten 46 Jahren durch meine Hände gingen, allerdings hatte ich eine Marke bis vor kurzem noch nicht: Triumph. Nun habe ich eine, zu der ich gekommen bin, wie die sprichwörtliche Jungfrau zum Kind. Dabei kenne ich "Luzi", wie mein guter Freund Max sie getauft hat, weil sie "abgeht wie die Luzi" schon gut 10 Jahre. Es ist eine Daytona 955i in lightning yellow, die Max im Jahr 1999 neu gekauft hat. Er hat sie liebevoll behandelt und gepflegt. Leider kann ich der Werkstatt, der Max sein Vertrauen schenkte, kein gutes Zeugnis ausstellen, aus dem angeblich zweifach gespülten Kühlsystem kam eine schwarze, stinkende Brühe und wenn man das Thermostatventil und den Thermofühler gereinigt und das System tatsächlich gespült und neu befüllt hätte, statt dem armen Max für einen neuen Kühler einen Tausender aus der Tasche zu ziehen, wäre die Kopfdichtung auch heil geblieben. Abschließend hat man ihm dann erklärt, dass eine Reparatur nicht mehr lohne, ihm eine Crossover-Honda angedreht und er wollte Luzi zum Schlachten für ein paar Hunderter ins nahe Tschechien verkaufen. Zum Glück habe ich über unseren whatsapp chat Wind davon bekommen und bin reingegrätscht, habe auf die paar Hunderter noch etwas draufgepackt und so kam Luzi aus Passau in den Schwarzwald. Erst stand sie ein paar Monate still in der Garage, im August habe ich mich dann an die Arbeit gemacht und nun strahlt Luzi nicht nur in vollem Glanz, auch der Motor ist wieder okay und nachdem ich die von diesen Werkstatt"profis" gnadenlos angeknallte Lenkungslagerung gelöst habe, geht sie auch wieder willig in jeden Kreisel und fährt keine Schlangenlinien mehr bei Geradeausfahrt. Eigentlich mache ich mir schon lange nichts mehr aus Supersportlern, mein Herz gehört den Enduros und unbefestigten Wegen, aber bei dieser makellosen Schönheit (hat nicht eine Schramme) mache ich eine Ausnahme. Die darf bleiben.
    7 points
  7. der Adi

    Supersport- vs. Tourensportreifen

    Alter...klärt euren Scheiß per PM - jedes mal der selbe Mist.
    7 points
  8. joe8353

    Bitte Hilfe - Felgen versaut

    Hi, vorab: die letzten Jahre die ich hier im t5tnet lese und schreibe, war ich wie viele andere begeistert von der technischen Kompetenz und vom freundlichen Umgangston der hier herrscht. Auch ahnungslosen Neulingen wird mit Respekt begegnet, und keiner wurde blöd von der Seite angemacht, egal wie oft seine Frage schon gestellt wurde. Oft werden Links in die FAQ angegeben, oder die richtigen Suchbegriffe genannt, um verzweifelten Probleminhabern oder Bruchpiloten schnell zu helfen. Ich find das super, und ich bin wirklich gerne hier. Und ich versuche meinen Teil zum freundlichen Umgangston beizutragen, und auch mit dem was ich in meiner Zeit mit meinen Triumphmotorrädern gelernt hab anderen zu helfen so gut wie ich kann. Leider gibt’s den ein oder anderen, der seine Kinderstube mit dem Einschalten seines Rechners oder dem Öffnen des Browsers zu vergessen scheint. Anstand und freundlicher Umgang miteinander ist möglich, auch wenn man geteilter Meinung ist. Was der ein oder andere noch nicht verstanden hat: wilde Beschimpfungen sagen vielleicht was über den Beschimpften, ganz sicher sagen sie was über den Sprecher Wie sagt Laotse so schön: Wenn jemand im Forum Rat und Hilfe sucht, tut er das meist, weil ihn die all-inclusive-Rechung des Freundlichen Triumph-Händlers zu teuer ist. Offen gestanden finde ich es unangebracht, Antworten wie „kauf Dir einen neuen Radsatz, oder noch besser gleich ein neues Mopped“ zu geben. Das widerspricht dem Geist eines jeden Forums, und dem Geist des t5net ganz besonders. @ Atlan: wenn Bier trinken gegen die materielle und geistige Armut auf diesem Planeten hilft: ich bin dabei, dieses Opfer bring ich gerne Wobei ich offen gestanden mit niemandem im Forum ein Problem hab. Ich bin einem Austausch von Argumenten gegenüber offen, ich lerne gern dazu, ich möchte aber schon mit Fakten statt mit Geseiehere überzeugt werden, und eins meiner Hobbys ist ja schon: Hinterfrage alles BTT: @ stoner1988, Argie26, Starfighter1967: danke, ich dachte schon ich bin der einzige, der das missverstanden hatte @ Hemp: mit der Hand poliert? Oder mit der Maschine? Gerhard
    7 points
  9. Tweety.

    Dann stelle ich mich auch mal vor 😃

    Gestern Abend war es dann endlich soweit
    6 points
  10. Reifenfresser

    Tourensport-Reifen

    Mal was klarstellen nicht das Heck senken bringt leichteres einlenken sondern das Heck höher legen , denn dann kommt mehr Druck aufs Vorderrad. Auf meiner Speed Tripel R 2011 war das beste zwecks einlenken der Conti Road 2 Evo oder der Bridgestone S 21 .Mein Heck war mit einer Mizu Umlenkung 3 cm Höhergelegt , guter Nebeneffekt mit der Höherlegung nimmt das Aufsteigen des Vorderrades ab , dafür muss man aufpassen beim starken Bremsen denn dann kommt das Hinterrad etwas schneller hoch.
    6 points
  11. Tripledriver1980

    So unsicher beim ersten Speedy Kauf

    Leute, ich muss mich jetzt mal Herzlich bei euch bedanken! Hab meine Speedy gestern abgeholt, und muss sagen, jetzt wo ich auf meinen Bekannten Strecken fahre, dass sie ein wahr gewordener Traum ist. "Kurz" mal die gesamte Geschichte erzählt: Fahre nun seit 7 Jahren die MT09, war einer der ersten die das Moped damals hatten als die neu rauskam. Bin mit der MT nun knapp 20tkm gefahren, hab sie mit einem Wilbers Fahrwerk ausgerüstet, Zubehörauspuff, Gelsitzbank anfertigen lassen.. war wirklich sehr zufrieden mit dem Moped, nur hat mich die aufrechte Sitzhaltung immer etwas gestört. Kein Gewicht auf dem Vorderrad, dadurch ständig die Neigung Wheelies zu machen, kein Vertrauen beim Einlegen usw. Und dann war im Hinterkopf immer diese Speed Triple, die in meinen Motorradzeitschriften nahezu jeden Test gewann, mit ihren Insektenaugen, dem gefeierten 3 Zylinder, der kompakten Bauweise, ein Eisenschwein vor dem alle Achtung haben. An meiner Yamaha war in den 7 Jahren, Japan-typisch, nicht mal ne Blinkerbirne kaputt. Bei den Speedys las ich immer wieder von Lima Problemen, kurzen Service Intervallen, teuren Ventileinstellkosten, und viele andere Sachen die mich immer wieder davon abhielten das Thema ernsthafter zu verfolgen. Trotzdem hab ich meinen Bikerkumpels immer gesagt, irgendwann hol ich mir eine! Hab oft nach Vergleichsberichten gegoogelt, MT09 vs Speedy, aber immer nur Vergleiche zur Street gefunden, die mich nie gereizt hat. Bin sie Probe gefahren da mein Händler Yamaha und Triumph hat, und mich hat sie absolut nicht geschickt. Im Vergleich kein Drehmoment, eine Drehorgel, wirklich nerviger Sound, ABS war teilweise nicht zu haben, und allgemein viel teurer als die MT, die mit Ganganzeige, ABS, Bordcomputer usw daherkommt. Die Speedy ist ja nochmal teurer als die MT, daher hab ich das alles viel zu lang gelassen. Hab meine MT dann immer weiter umgebaut und für mich perfekt gemacht, auch in der Hoffnung, mich immer wieder neu in das Bike zu verlieben, so dass ich gar nicht erst schwach werde. Nun kams so dass einer meiner besten Kumpels dasselbe mit seiner Suzuki Bandit gemacht hatte, und die plötzlich bei Mobile drinstand, und er sich seinen lang gehegten Traum einer neuen Ducati Monster erfüllt. Da hab ich mir wieder gedacht, Mensch ein neues Bike, die ganzen Bekannten Strecken und Routen neu entdecken, das Feuer neu entfachen, mich wieder neu Einlesen, neue Projekte starten... das wärs. Und wieder kam mir nur die Speedy in den Sinn. Ich dachte dann, jetzt fahr sie erstmal, am Ende ist es wie bei der Street, nach der Probefahrt ist es doch nur ein Motorrad, und der Hype ist sofort vorbei. Also erstmal zum Limbächer gefahren, ein Riesen Motorradhändler der immer nahezu alle Modelle aller Bike da hat. Dort ein paar Probe gesessen, und sofort gespürt was ich will. Diese Optik, diese Brachiale, diese Sitzposition, dieser breite Tank, diese Verarbeitung.. Einfach alles ein Traum!. Da Schausonntag war, konnte ich nur mit anderen Kunden reden, und hier ein paar Fragen stellen. Und da kommt ihr ins Spiel. Eure Hilfestellung war perfekt! Sehr informativ, ich wusste innerhalb kürzester Zeit über die Modelle Bescheid, die Änderungen, die Vorteile der einzelnen Baureihen. Es war klar, es wird entweder ne NN01 (als R), oder mit Abstrichen ( S-Modell) ne NN02.. beide ca gleich teuer. Umso verwunderlicher war es dass alle zur vermeintlich "langweiligeren" Version geraten haben. Zwar der neueren Maschine, aber niemand hat gesagt, nee S ist nicht gut genug, der Abstand zur RS ist zu groß. Ich bin also die Speedy 2x Probe gefahren, jeweils das NN02 RS Modell. Mega. Der Motor! Bärenstark, eine Drehfreude, ein Antritt, ein Traum. Das Handling, Sensationell, Brutal Grip auf der Vorderachse, leicht umzulegen. Aber echt hart bei Bodenwellen. Bei 1000PS hatten sie die NN02 als S getestet und extrem gut über das Showa Fahrwerk gesprochen, und auch hier war der Tenor ja echt gut. Also eine Probe gefahren, und extremst überrascht gewesen. Wunderbar weich zu fahren, für mich angenehmer als die RS ( bzw was man in so einer Probefahrt eben merken kann) und ansonsten dasselbe Bike.. Nach kurzer Überlegung, und einem unschlagbaren Angebot wurde es eine NN02 als S in Schwarz. 1. Hand, Garagenfahrzeug, Scheckheft, vom Händler, neue Wunschbereifung nach Wahl, Neue Inspektion bei Triumph, neue Bremsen hinten, ein Jahr Gebrauchtgarantie, 9600€.. unfassbar. Also zugeschlagen. Der Händler musste meine Wunschreifen neu bestellen (wieder eine Empfehlung von euch, CRA3) und hat gesagt er hofft, dass er sie montiert bekommt so dass ich sie zum WE abholen kann. Hab die ganze Zeit gefiebert und gehofft dass es klappt, für den Samstag waren 28 Grad angesagt, und ich konnte es kaum abwarten. Ich sollte Freitags mittags anrufen. Also gehofft dass die Woche schnell rumgeht, und angerufen. Und Juhu! sie steht zur Abholung bereit! Der Händler: "Ok dann sehen wir uns ja morgen!" Ich:"Wieso morgen? Ich hol sie noch heute!!" Meine Frau angerufen, sag alles ab, Kids zu den Großeltern und ab nach Mannheim zum Händler. Meine Frau hatte die Speedy noch nie Live gesehen, nur von meinen Schwärmereien ein ungefähres Bild im Kopf gehabt. Den Laden betreten, und da war sie!!! Meine Frau gleich :" Was für ein Vieh! Hammer"! Ist das so Serie? mit den Spiegeln und allem? Brutal!" Der Händler gleich das Nummernschild mitgenommen zum Bohren, und wir das Vertragliche fertig gemacht. Immer wieder zum Bike rüber geschielt, wie sie da auf dem Platz der Auslieferungsbikes steht, und mich anstarrt.. Dann das Nummernschild dran gemacht, das Bike rausgeschoben, und gestartet! Allein schon als der Tacho mit dem Logo hochfuhr und ich meiner Frau vom Tempomat, den Fahrmodi, Traktionskontrolle usw erzählt hab, war sie selbst schon hin und weg. Sie also zurück ins Auto, ich auf die Speedy, und den Heimweg angetreten, die ersten 65km Richtung Heimat, auf meiner eigenen Triumph, ohne rote Nummer, ohne Zeitdruck einfach genießen. Morgen der zweite Teil, erste Fahreindrücke, alle Vergleiche zur MT09, und weitere Erlebnisse mit dem neuen Bike!!
    6 points
  12. possi

    BSE - Treffen Edition 4/1 - vom 24.06. - 27.06.2021

    @Helge: Super, danke, habe dich schon als Tourguide eingetragen.. An alle zur Vorgehensweise: Habe heute von Jürgen die folgenden Infos erhalten, die ich genauso weitergeben möchte, siehe hier: ———————————————————————————————————————————————————————————————- am Sonntag, den 13.06.2021 werden wir die Inzidenzstufe 1 erreichen. Dies bedeutet weitere Lockerungen ab diesem Termin. Die Testpflicht für den Innenbereich entfällt. Erlaubt ist das Zusammentreffen von 5 Haushalten ohne Personenbegrenzung. Unabhängig von der Anzahl der Haushalte dürfen sich 100 Personen mit Negativtest treffen. Feiern dürfen im Freien mit max.250 Gästen (bei Partys 100) und im Innenbereich mit max. 100 Gästen (bei Partys 50) stattfinden. Voraussetzung sind Negativtests und Rückverfolgbarkeit. Immunisierte Personen werden nicht mitgerechnet. In Beherbergungsbetrieben muss bei mehrtägigen Aufenthalt kein weiterer Test vorgelegt werden. Die Testpflicht für das Personal in der Gastronomie besteht weiterhin. ———————————————————————————————————————————————————————————————- Das heisst konkret: 1. Ihr müsst bitte einen Test mit Ausdruck vorliegen, welcher bei Ankunft nicht älter als 48 Stunden ist. Eigener Schnelltest reicht nicht, ihr braucht ein unterschriebenes Formular. 2. Dieser gilt dann für den gesamten Aufenthalt 3. Vollständig Geimpfte (ich glaube 15 Tage müssen vergangen sein) müssen nur ihren Impfausweis mitbringen 4. Genese haben glaube ich auch irgendein Formular, das weiss Cornel besser als ich 5. Ansonsten können wir dann nach derzeitigem Stand eigentlich alles machen 6. Wenn sich die Infektionszahlen dramatisch verändern sollten, meldet sich Jürgen umgehend bei mir Zum Essen: 1. Grillabend machen wir am Freitag (sofern das Wetter es zulässt), Jürgen bereitet alles vor, stellt uns alles hin, grillen müssen wir selbst 2. Ansonsten 3 Gerichte (meist mit Fleisch) und entsprechende Beilagen, Suppe sowie Dessert 3. Vegetarier bitte direkt bei Ankunft mit Jürgen sprechen, damit er dies planen kann 4. Frühstück wie immer und bekannt Gestattet mir bitte eine Anmerkung. Jürgen, seine Familie und sein Team haben eine wirklich bescheidene Zeit hinter sich und wer weiss was noch kommt. Die Preise für uns sind nach derzeitigem Stand immer noch die Gleichen wie vor 4 Jahren als wir angefangen haben. Ich würde mich wirklich freuen, wenn ein jeder von euch nach seinen Möglichkeiten ein entsprechendes Trinkgeld geben würde. Ich weiss das habt ihr alle immer gemacht, aber lasst uns BITTE versuchen da etwas on top zu legen. Das wäre aus meiner Sicht wirklich klasse und eine Würdigung für Jürgen der für uns immer ein guter Gastgeber ist und vieles möglich macht. Dafür vorab besten Dank!!!!!!! Dann bleibt mir nur noch zu sagen, eine gute Anreise, tolles Wetter für das ganze Wochenende, schöne Touren (bitte ohne Zwischenfälle) und total beklopptes „Gelabere an den Abenden“... Ich freu mich... Bis dann.
    6 points
  13. florianp

    Zylinderkopfdichtung defekt

    Hallo zusammen Ende der Geschichte ist, dass die Werkstatt schlussendlich einen Motorenbauer beauftragt hat, den Motor wieder zu richten. Das erste mal hat die Werkstatt den Motor selber zusammen gebaut, was offensichtlich schief ging! Seit dem sind ca.2000km gefahren worden, er läuft besser als je zuvor und es ist auch noch alles Dicht! Hoffe es bleibt so.
    6 points
  14. ketchup#13

    StreetTriple 675 R Bremsflüssigkeit

    Moin !!! Die Kreise für vorne und hinten sind getrennt. Daher MUSS auch vorne in den Regelbereich gegangen werden. Einfach losfahren, ca 40km/h und voll reinpacken....schnell die Bremse zuhauen, dann regelt es am besten. Das machst mit kalten Reifen, dann gehts noch besser, oder auf nasser Fahrbahn. Man sollte es sich eh angewöhnen ab und zu in den Regelbereich zu gehen, damit die Motoren der Hydraulik anlaufen und ihren Job machen. Wer rastet der rostet, gilt auch fürs ABS ...... Also, trau dich und machs einfach ... dazu ist das ABS ja da, sonst kannst auch ein Moped ohne fahren, oder?? Zudem ist es wichtig mal ein Gefühl dafür zu bekommen was da so im Hebel abgeht .............Übung muss sein Grüßle !!
    6 points
  15. stk435

    Umbauerfahrung Krümmer N-Modell an T595, mit Shark HighUp

    Hallo Leute. Nachdem ich mir nun doch eine Speedy zugelegt habe, musste was passieren. Nach einigen Recherchen zwecks Auspuff, hab ich mich auf den durch den Essengott hoch gelobten Shark eingeschossen. Nicht so einfach, hieß es. Nach langen Gesuche habe ich jedoch doch noch einen in der Kleinanzeigenbucht geschossen. Nice mit High-Up Zwischenstück, sonst guter Zustand. Also gefreut wie ein kleiner König und die Moppe für den OP vorbereitet. Bin vorher noch mal ins weihnachtliche Schmuddelwetter geraten, der Siff musste also eh runter: Also den Bums in die Werkstatt geschoben und begonnen den original Fick zu demontieren. Nach einem kurzen Intermezzo kam auch sogleich die Spaßbremse. Natürlich passte der vorher georderte Posten nicht an die vorhandene Hardware. Bah. Naja, noch paar Biers aufgeschnepst und noch mal die Bücher gewälzt. Nach meiner Newbiefrage bin ich auch nicht so richtig weiter gekommen. Es gab Hinweise dass mein Vorhaben so nicht funktioniert aber auch keinen Lösungsansatz, der mir eindeutig weiter hilft. Also, "so konnte es ja nicht bleiben", dachte ich mir und bin weiter in der Bucht getaucht, anderen Krümmer vom Nachfolgemodell geordert und Fuhljahs. Nach 2-3 Tagen war es endlich da, das fette Paket, wo nur der passende Spaßadapter drin sein konnte. Also Zeit frei geschaufelt, ein sonniger Sonntag im Februar, und rein in die Garage. Einen Tag vorher hatte ich die Brühe abgelassen und den Kühler demontiert. Nach kurzer Schrauberei lagen die Delinquenten auf dem Zeugenstand: Winkel sah gut aus. Auch bissel länger und die Aufhängung am Rahmen kannste auch noch nutzen, dachte ich mir. Aber nein. Der Frühlingswind säuselte ein leises "Fick dich" durchs Werkstatttor. Sanft und warm. Aber die Realität penetrierte mich härter, als mir lieb war. Man sieht es schlecht, aber die Flansche bzw. die "Anschlüsse am Kopf" sind inkompatibel. Also wieder ein Denkbier geöffnet. Nach einer kurzen Adaption meines Hopfenpegels fiel die Entscheidung auf einen absolut inkompetenten metallurgischen Eingriff. Zum Glück war noch etwas Winterdiesel in der Flex™ Rechts sieht man wie ich mir das dann vorgestellt habe, links liegen beide Krümmer aufm OP Tisch. Unten ist das Endstück vom "neuen" Krümmer beim Entgraten zu sehen und wie ich das zum Heften mit Holzkeile zum original Krümmer ausgerichtet habe, die linke Seite steckt im Endtopf welcher sich in Zielposition befindet. Da sieht man auch dass die Aufnahme am Rahmen auch nicht gepasst hätte. Ich hab die Naht vom Sammler als Zwangspunkt angesehen um nicht 2 Nähte zu haben. Leider ist im Endeffekt die Lasche aus diesem Grund auch weg gekommen. Also mit der dünnen Scheibe in der Flex eingeschliffen und die Lasche abgefriemelt. Im rechten Bild sieht man den Anfang vom Nestbau der gemeinen Q1 Schwalbe. Nachdem die Schwalben fertig gebaut hatten, kam das Gefrickel wieder an den Hobel, um zu schauen, ob alles passt. Ein kurzes Säurebad später ging es nochmal im Schongang mit Elsterglanz drüber und die göttliche Zusammenführung konnte vor dem Versinken der Sonne beginnen. Höchste Eile ward gefordert. Die Krönung ist noch gewesen, dass die Schüssel, mit den Schrauben um die Tankverkleidung zu sichern, plötzlich verschwunden war. Ich bin bald Wahnsinnig geworden. Also ging es ohne dem Zeug zur Testfahrt. Zu sehen ist schöseliges Werkstattchaos und das Endergebnis von jenem Tag. So. Jetzt ist Ostermontag und ich höre mal auf mit Posten. Nachher versinke ich in Schande, wenn ich mir die ganze Scheiße aufm Klo nochmal durchlese und tonnenweise Rechtschreibfehler finde. Für Anmerkungen bin ich dankbar. Ich hab noch ein oder zwei Sachen vor, die eventuell auch auf Interesse stoßen werden- hoffentlich :D So long und Heil dem Gerstensaft, stk435 P.S.: -Wie siehtn das jetzt mit Mappingänderung aus? -Wie kann man die Bilder beim Erstellen um 90° drehen? Ausrichtung im Vorfeld scheint übergangen zu werden. Gibt es einen externen Texteditor dazu?
    6 points
  16. ketchup#13

    Speed Triple RS 2019 nach 30km verreckt

    Moin ! Wo Menschen arbeiten passieren Fehler, wer noch nie einen gemacht hat, darf jetzt trotzdem brüllen. Wenn ein Mechaniker Übergabe macht (ich bin einer seit über 40 Jahren) arbeitet er eine Liste ab. Auf der Liste steht "Kraftstoffsystem auf Undichtigkeit prüfen" das macht man mit dem Auge und der Lampe. Also nicht : Tank runter alles checken, Tank drauf" Wenn man das so machen würde, würde eine Übergabe wo anfangen , und wo aufhören ?? Muss man dann Pleuellager checken und Drehmoment vom Zylinderkopf?? Klar, es passieren Sachen die nicht passieren sollen, aber es sind eben technische Geräte, und die neigen auch mal dazu kaputt zu gehen. Und allemal besser ne einfachen Benzindusche, als das Zeug auf dem Reifen mit Abflug und anschließendem abfackeln des Mopeds , und womöglich der Kumpel hintendran mitgerissen. Sorry, ich muss hier den Händler und seine Schrauber in Schutz nehmen, weil ALLES kann man nicht machen ..... echt nicht, könnte keiner bezahlen. Zudem muss der Hersteller ein Moped liefern das funktioniert, sonst könnte er gleich einen Bausatz ausliefern. Ich hoffe man versteht mich Grüßke !!
    6 points
  17. Moin, getriggert durch die Suche eines Triplefahrers nach einer nicht mehr lieferbaren Kopfdichtung im Börsenfred, hab ich mich daran erinnert, daß wir zumindest mal Papier-Gehäusedichtungen für eine VW-Dose auf einem Silhouette Cameo aus 0,5er Dichtungspapier geschnitten hatten. Keine Ahnung, ob da jemand schon mal drüber berichtet hat, aber vielleicht hat der ein oder andere ja eine bessere Hälfte zu Hause, die über soetwas verfügt( Kauft euch dann ein eigenes Messer, weil Folie schneiden geht damit später nicht mehr so dolle ;-) ) Zum Testen stand gerade nur dickes Papier und kein Elring ABIL N oder ähnl. zur Verfügung, aber 0,5mm macht das Messer unter minimal erhöhtem Verschleiss ( s. oben!) problemlos mit- hier der workflow: Man scannt die orig. Dichtung oder den Deckel. Da unser Scanner i.d. Fa. gleich PDF raushaut, mußte das mit der ollen Acrobat Software in ein .jpg gewandelt werden. Das kann man dann in die Sillouette Software laden und die Konturen nachzeichnen ( zumindest teilweise automatisch ). Dann muß man das ganze noch händisch etwas korrigieren- hab' z.B. alle Bohrungen gegen wirklich runde Kreise ersetzt, Staubkörner retuschiert, evtl. an der Skalierung feilen, etc. Das eigentliche Schneiden dauert dann unter 1 Minute. Danach muß die Dichtung noch eben vom Träger/freigestellt werden. Hat man also erstmal eine brauchbare Datei, ist das "plotten" 2 Minuten Sache und man kann montieren. Hier hat der erste Schuß sofort gepasst und ist zukünftig einfach reproduzierbar. Eigentlich schade, daß es keine Motorrad-Dichtungsdatenbank ähnl. thingiverse gibt... Ich hab keine Ahnung, wie es mit der Lieferbarkeit älterer Triumph Dichtungen steht und natürlich gibt es noch Flüssigdichtmasse, aber für den ein oder anderen Anwendungsfall ist das evtl eine Alternative. VG Jörg Klar, früher haben wir soetwas mit Nagelschere und Locheisen geklöppelt ;-) :
    5 points
  18. Magic Footprince

    Motor Aua

    also, ich hab mich an der rechten DK orintiert, die Finger von der madenschraube gelassen. Die Rechte hatte 2,5kg/m² daruaf hab ich jetzt die mittlere und linke gestellt. Alles mit Scheuerlein. Zur Sicherheit noch das LLRV getauscht, TPS resettet und nächste woche stell ich noch den CO ein. Bin gerade Probegefahren, sie schnurrt
    5 points
  19. minischda

    Tour de Alb 14.-17.10.2021

    Sind doch paar km mehr geworden
    5 points
  20. Professor

    Technikprofis sind gefragt

    Ganz ehrlich: Wenn Du immer noch nicht weißt, was gemeint ist, laß es lieber. Edit: Laß bitte zu Deiner und Anderer Sicherheit ab hier einen Experten ran. Ich habe daher alle meine Tipps und Auszüge aus dem WHB entfernt. Sicher ist sicher.
    5 points
  21. Atlan

    ich möchte mich vorstellen

    In der Rangliste der kürzesten Vorstellungen liegst Du ganz weit vorne Herzlich willkommen
    5 points
  22. possi

    Triumph meets Pfalz-Treffen 12.08. - 15.08.2021

    Nach ca. 1.400 Gesamt km seit 15 Uhr wieder Zuhause. Netty war bereits um 12.00 daheim.. Wie immer werden auch diese TmP´s unvergessen bleiben… 1. Aktive Motorradlösch-Rettungskette funktioniert bestens.. Keine großen Schäden 2. ADAC?? East- Abschleppservice ist viel schneller 3. 2 Stunden warten kann auch sehr amüsant und unterhaltsam sein… 4. Flussdurchquerung/Waschung selbst im schwierigen Geläuf möglich um Erfrischung herbeizuführen 5. Gewaltmarsch vom Parkplatz zur Saarschleife ist nix für East… (ca. 700 m) 6. Aus dem Bus aussteigende ältere Omis finden Mopedfahrer einfach geil und wollten mehrmals mitfahren, ganz speziell bei East - er kann einfach alle Frauen haben..😆 7. Saarschleifen-Tour??? Nö… Ganz komisch war das, aber wir haben das Beste daraus gemacht - dennoch wird diese Tour in die ewigen Jagdgründe verschwinden 8. Rüdi kann auch mit/durch einen Helm telefonieren.. 9. Rehböcke könne ganz plötzlich auftauchen und abrupte Bremsungen des Tourguides verursachen 10. Klappspaten und Toilettenpapier muss demnächst für Rippchen2 bei den Touren mitgeführt werden 11. Super Essen und Locations auf den beiden Touren von Roman und Rüdi 12. Wie immer toll organisiert, danke an Bianca und Matthias, inclusive grandiosem Wetter… Mehr fällt mir nicht mehr ein….Vielen Dank an alle die da waren.. Wie immer schön euch alle zu sehen.. Die Tage gehen wie immer zu schnell vorbei…
    5 points
  23. pavlik1

    T595 Daytona als nackt umgebaut

    Hallo, im Mai habe ich so etwas wie Motorrad gekauft.. ..und Freitag ist TÜV vorbei. Sehr zufrieden, kein einziger Kommentar vom Experten. Jetzt suche ich nach Details über den besten Crash-Protektor von "bad triple". Es wäre sehr nett, wenn mir jemand ein Bild schicken könnte. Danke
    5 points
  24. Chefschrauber

    Erfahrungen und Vergleich Quickshifter NN02 mit BMW

    Moin, am "Testtag" stand eine F750GS, F900R, Speed Triple NN02 zur Verfügung. Wir, meine Frau und ich, waren an dem Tag rund 300km unterwegs, haben dauern Motorrad wechsel dich gespielt und ausschließlich ein Augenmerkt auf den Schaltautomat gehabt. 1x F900R mit QS aus 2020 mit knapp 9000km 1x F750 GS mit QS aus 2021 und 350km 1x Speed Triple NN02 mit QS aus 2021 mit 700km Der QS der 2020er F900 ist knochig/mechanisch hart, dass runterschalten erfolgt mir recht hohem Widerstand. Der Schaltvorgang ist sehr schnell, die Gänge rasten absolut sicher ein und es macht Spaß damit zu schalten...das harte runter schalten ist jedoch auffällig. Der QS der 2021er F750GS ist längst nicht mehr so knochig, dass runterschalten geht deutlich leichter als bei der F900R, fühlt sich aber dennoch recht mechanisch an, die Gänge rasten schnell und absolut sicher ein, egal bei wieviel Gas, welcher Geschwindigkeit, bei welcher Drehzahl. Das Getriebe als auch den Motor habe ich regelrecht ausgequetscht (vorsichtig ausgedrückt)! Toller Schaltautomat! Genau den würde ich mir an der Speedy wünschen. Der QS der Speedy NN02 ist teilweise seidenweich, aber auch viiiel langsamer als der QS der BMWs. Hochschalten, gerade in den 5. und 6. geht meist nur mit einem spürbaren Ruck. Das Runterschalten geht meist seidenweich und mit relativ viel Zwischengas, so viel, dass die Maschine wegen "zuviel" Gas sogar einen leichten Ruck nach vorn macht. Bei den BMWs ist das Zwischengas beim runter schalten kaum zu spüren, so gering und schnell ist das. Weiterhin hat mich bein manuellen schnellen Schalten mit der Speedy gestört, dass der Schaltautomat eingegriffen hat bevor ich manuell geschaltet habe. (Das gleiche erichtet sogar mein Triumph Händler) Sowas gab es bei den getesteten BMWs nie!!! Interessant war, dass meine Frau am Testtag sagte, der Schaltautomat funktioniert ganz toll, ich weiß gar nicht was du hast. Man muss dazu sagen, dass sie noch nicht viel Erfahrung mit dem Schaltautomat hat, ich sie aber permanent sensibilisiert habe und ausgiebig mit ihr darüber gesprochen. Daraus ist abzuleiten, das derjenige der einen gewissen Anspruch an den Schaltautomat hat eher unzufrieden ist als derjenige der froh ist son Ding überhaupt an seinem Motorrad zu haben und sich keine weiteren Gedanken darüber macht. So habe ich das auch in dem Quickshiftertread des öfteren heraus gelesen.. Gestern übrigens, einen Tag später, hat meine Frau dann auch gespürt das der Schaltautomat der NN02 nicht wirklich präzise und zuverlässig funktioniert. Meine Frau hatte einen Tag später auch per QS den Leerlauf zwischen Gang 5 und 6 drin. Meine persönliche Meinung halte ich knapp: Ich bin froh mir den Schaltautomat nicht an meine neue NN02 gekauft zu haben. Ich will mit diesem Erfahrungsbericht auch gar nicht sagen wie toll BMW ist oder wie schlecht Triumph ist, ich möchte vielmehr darauf hinweisen, dass der Schaltautomat der Speed Triple NN02..na sagen wir mal... nicht sonderlich sportlich, zuverlässig und präzise ist. Eine Chance geben wir dem Schaltautomat der NN02 aber noch, wir lassen den QS der Speedy bei meinem jetzigen Triumph Händler nochmal anlernen/justieren. Wird das keinen Erfolg bringen, steht der Schaltautomat zum Verkauf. Ich finde es schade, hätte für gelegentliche Sprints oder die Renne auch gern einen zuverlässig funktionierenden Schaltautomat. WICHTIG!!! Ich würde aber auch einen gut funktionierenden Schaltautomat NUR gelegentlich verwenden, NIE als "Halbautomatik für den Alltag!!! Da ich aber grundsätzlich und aus getriebtechnischer Sicht eh eher Anti-Schaltautomat bin, hält sich der Verlust für mich in geringen Grenzen und ich mit der NN02 trotzdem sehr zufrieden! Jetzt hoffe ich nicht irgend jemanden damit auf den Fuß zu treten... ist weder persönlich noch abwertend gemeint. Wünsche schöne Pfingsten!
    5 points
  25. Oberlandler97

    Michellin Power GP

    Servus Leute, Ich dachte mir ich schreib euch mal einen kleine Testbericht zum oben genannten Reifen. Vorher vllt. noch interessante Daten zu mir als Fahrer. „Erfahrung“: 3 Jahre Motorradschein (seit 1 Jahr offen, seit Oktober 2020 im Besitz der Speedy R NN01) Vorheriger Reifen: CRA 3, Laufleistung unbekannt da vom Vorbesitzer übernommen Das Modell gewechselt habe ich, da ich mit meinem CRA 3 bzw. der Speedy in Kombination mit dem Reifen, nicht ganz zurechtgekommen bin oder mich besser gesagt nicht wohl gefühlt habe. Sie war mir in den Kurven zu kippelig und ist irgendwie gefühlt nicht da hingefahren wo ich wollte. Das habe ich anfangs auf meine fehlende Erfahrung mit der Speedy und im allgemeinen geschoben. Als sich das aber nach zwei tausend KM nicht änderte, wurde ich immer unzufriedener. Zusätzlich fühlt sie sich sehr hoppelig und unruhig während der Fahrt an (Luftdruck und Fahrwerk wurde mehrmals von mir versucht anzupassen, es änderte sich jedoch nichts). Beim genaueren Betrachten der Lauffläche beider Reifen viel mir auf dass in der Mitte sehr wenig und außen verhältnismäßig viel Profil war vllt. erklärt das das kippelige, nervöse Fahrverhalten? Naja im März hab ich mir dann neue Schlappen gegönnt. Aufgrund von einem Interessanten Testbericht im Forum und einiger Erfahrungswerte von Mitgliedern hier und auch eines Freundes, viel die Entscheidung auf den Power GP. Kosten für den Satz mit Montage aber ohne Ein- und Ausbau 300€. Ich hab sie vom Reifenhändler meines Vertrauens aufziehen lassen und als ich die Pellen dann wieder an der Speedy verbaut hatte, dachte ich mich trifft der Schlag, das sieht ja aus wie ein Rennreifen 😂: Nun zu meinen bisherigen Erfahrungen nach ca 4 Tankfüllungen (schätze 700-800km): Der Reifen hat das Fahrverhalten komplett zum positiven verändert. Er vermittelt ein sehr großes Sicherheitsgefühl in Schräglage, fährt genau die Linie, welche ich fahren möchte, lässt aber dennoch Korrekturen in der Kurve zu (für mich mit wenig Erfahrung ein sehr wichtiger Punkt!). Eine weitere sehr positive Eigenschaft ist die höhere Eigendämpfung. Konnte mir vorher nie vorstellen was damit gemeint ist aber seitdem ich den Reifen drauf hab, kann ich mit dem Begriff endlich was anfangen. Die Speedy fährt sich nicht mehr so „hoppelig, kantig“ sondern viel „smoother, runder“ oder entspannter und das trotz Fahrwerkseinstellung auf „Sport“. Um den Reifen auf seine Sportlichkeit zu Testen, bin ich zu meiner Hausstrecken gefahren. Es ist eine Bergstrecke mit vielen engen Kurven, ein paar schnelleren Kurven und ein paar Spitzkehren. Also optimal zum Erfahren der neuen Reifen. Ich bin dort ca. 3-4 Mal rauf und runter (an einem Tag unter der Woche am frühen Nachmittag). Ich bin dabei zügig aber nicht letzte Rille oder an meinem gefühlten „Grenzbereich“ gefahren. Im Vergleich zum „komisch“ abgefahrenen CRA 3 war ich subjektiv doppelt so schnell bei einem gleichzeitigen Zugewinn an Sicherheit in den Kurven unterwegs. Dass ich schneller war als vor dem Reifenwechsel konnte ich nicht überprüfen und war/ist mir auch egal. Aber dass ich mehr Spaß habe, mich wohler und sicherer fühle und meiner Maschine mehr vertraue ist definitiv so. Und dass ich mehr Schräglage fuhr hab ich an zwei Indikatoren gemerkt 1. als ich vollkommen erschrocken bin als in einer Kurve irgendwas Schliff und Funken flogen, beim zweiten Mal bin ich dann drauf gekommen dass das die Fußrasten sind und 2. Am fehlen des „Angststreifens“ bzw. bevorzuge ich zu sagen, dass ich den Reifen auf seiner kompletten Lauffläche nutzen konnte. Man sieht bei dem Reifen die unterschiedlichen Gummimischungen. Laut Hersteller in der Mitte härter und außen weicher. Was nach dem Abfahren der Trennschicht und nachdem der Reifen mal auf Temperatur gebracht wurde auffällt, ist dass die Flanken die Wärme länger speichern, sprich länger wärmer sind als die Mitte des Reifens. Ich denke das wirkt sich ebenfalls positiv auf den Grip aus. Außerdem sehen die Flanken etwas rauer aus, hier noch ein paar Bilder dazu: Alles in allem bin ich also SERHR SEHR Glücklich mit meiner Reifenwahl und bin wieder aufs neue erstaunt wie stark ein anderer/neuer Satz Reifen ein Motorrad und dessen Fahreigenschaften verändern kann. Und das alles bei Lufttemperaturen von um die 10-15 Grad und dementsprechend niedrigen Asphalttemperaturen. Zur Performance bei Regen kann ich noch nichts sagen und auch nicht zur Laufleistung. Ich werde den Thread jedoch aktualisieren sollte ich neue, weitere erwähnenswerte Eigenschaften entdecken. Solltet ihr noch irgendwelche Fragen haben, dann gerne her damit! Lg Christoph!
    5 points
  26. j.-tommy

    Schlachtung Speed Triple R 515NV

    sorry...es tut mir zwar leid, dass du deine lady geschrottet hast...ist immer blöd...und passiert halt... aber wenn DEINE preise bei den einkäufern genau so sprunghaft waren, wie hier, wundert es mich nicht, dass sie schnellstens abgesprungen sind... und hast du zum beispiel für den rahmen ein vermessungsprotokoll?...oder wurde der rundlauf der felge professionell geprüft?...und und und... wenn nämlich nicht, finde ICH das schon fast frech, was hier abgeht... natürlich kannst du verlangen und anbieten, was du willst...muss ja niemand kaufen...aber hier ist eben auch nicht ebay (kleinanzeigen)... hier erwartet man, dass das angebot steht (oder eher fällt) und man exakt beschriebene ware bekommt...weil man sie in aller regel braucht und sich nicht ins wohnzimmer stellen will... natürlich ist es absolut verständlich (und in gewissen grenzen auch legitim), dass du noch so viel, wie möglich geld aus dem schrotthaufen ziehen möchtest...aber bitte nicht auf kosten von forenmitgliedern (eigentlich nirgendwo!)...das gibt nur sinnlosen ärger... vllt. überarbeitest du ja nochmal in ruhe dein angebot... und nein, ich will dir nicht ans hosenbein pissen...aber so ist es m.e. nicht ganz in ordnung... und nochmal nein, ich möchte nichts kaufen...aber es ist mir aufgefallen...
    5 points
  27. Pavelbronkowski

    Phönix aus der Asche ...

    oder doch Frankensteins Monster? Das soll jeder selber entscheiden... Hallo ihr Kringeltreiber Ich erinnere an: https://www.t5net-forum.de/forum/index.php?/topic/109507-verdammt-ich-habe-sie-getötet/ Nachdem von mir zwei Jahre fast nichts zu hören war, hier mal ein kurzer Lagebericht: Die Wintersaison 2018/2019 habe ich nur mit Ersatzteilbeschaffung verbracht. Ich hatte von vorn herein die Rennstreckentermine 2019 mit Leihmoppeds geplant und damit die Revision des Motors auf die Wintersaison 2019/2020 verschoben. Ich wollte nicht zu viel Zeit in der Werkstatt verbringen, da hatte die Familie Vorrang. Jetzt hatte ich es aber tatsächlich geschafft bei einer meiner ersten Ausfahrten im Frühjahr mit der Mito mich via Highsider abzupacken. An sich ein Kunststück bei 34 PS aber es geht. Resultat war ein gebrochenes linkes Schlüsselbein, Mopped von meiner besseren Hälfte auch kaputt gemacht und natürlich Saisonende 2019 bereits im April .... Kotz !!! Ich habe dann das bisschen Zeit und Geld im Sommer lieber genutzt, erst mal die Mito wieder fit zu machen (also volles Programm: Rahmen und Schwinge polieren, Neulackierung mit diversen Anpassungen an der Verkleidung, Sitze neu beziehen, Blinker in Verkleidungsspiegel integrieren...) Tja und das Winterprojekt 2019/2020 war im Prinzip schon beendet bevor es begonnen hatte: Mein Spenderkopf war vermessen und bis auf ein paar Ventile revisionsfähig zu ABP gegangen. Doch Herr Welzmüller rief ein paar Tage später an, dass er es nicht schaffen wird. Auch meine Aussage: " selbst wenn ich erst im Mai zusammenbauen kann, würde es noch reichen" half nichts! Er ersäuft gerade in Arbeit und muss mir den Kopf erstmal unbearbeitet zurückschicken. Ich soll mich im August bis September melden, da ebbt das Saisongeschäft bei ihm ab und er hat erfahrungsgemäß die meisten Kapazitäten. Und so kam es, dass ich die Motorradsaison 2020 mit einem Dreizylinder italienischer Herkunft bestritt... Mit der großen Gefahr das ich die Daytona danach nicht mehr anrühre... Und ja die F3 kann alles besser, ist agiler und sportlicher. Hat auch irgendwie Charakter, aber warm bin ich lange nicht mit Ihr geworden. Das hat sich beispielsweise auch in den Rundenzeiten (war Ende Mai in Hockenheim und Mitte August am Sachsenring) wieder gespiegelt. Hatte da eigentlich relativ schnell die Zeiten von den Vorjahren mit der Daytona erreicht ( + 0,5 sec.) war aber Nie schneller. In wie weit da, dass noch nicht reimplantierte Titan in der Schulter eine Rolle spielte, mag ich nicht beurteilen... Und so kam es, dass das Daytona-Projekt nicht begraben wurde, sondern wieder mehr und mehr in den Fokus rückte. Anfang Dezember lag das Paket von ABP mit dem instandgesetzten und optimierten Kopf auf der Werkbank. Ich machte mich daran das Motorgehäuse zu spalten um die Lagerstellen zu vermessen, alle Verschleißteile zu ermitteln und die nötigen Dichtungen zusammen zuschreiben. Die Bestellung war um die Weihnachtsfeiertage fertig, aber ich sagte mir: lass Matthias auch mal seine Feiertagsruhe und frage dort im neuen Jahr an. - böser Fehler Denn zum Jahreswechsel kam der Brexit. Und aus prognostizierten 7 Tage Lieferzeit für die Exoten (eine Schaltklaue) wurden Wochen. Matthias war ebenfalls ratlos / machtlos und erst ab Ende Februar kamen einige Sachen bei Ihm an. Und wie es halt immer ist, wenn es mal scheiße läuft: Die Brocken die man als Erstes braucht (Dehnschrauben und Muttern für Pleuel) die kamen natürlich als Letztes. Damit startete der Wiederaufbau mit knapp 3 Monaten Verzug ab Mitte März. Ich erspare jetzt allen hier im Forum die ausführliche Bilderstory dazu. War vorher ein Motor und ist jetzt wieder ein Motor geworden. Höchstens mal hier das Resultat des Ventilabrisses im alten Kopf: Jetziges Setup: - Kolben und Laufbuchsen von Triplemania mit einer angegebenen Laufleistung unter 10.000 km - Kopf 2002er ohne die SLS-Löcher im Auslass, Laufleistung unter 30.000 km aber eigentlich unrelevant, da eh alles neu oder revisioniert wurde die Ventile sind die Top 12 aus 20 (also die besten aus den vorhandenen intakten Ventilen beider Köpfe) - Pleuel und Kurbelwelle alt aber vermessen und für gut befunden. - Airbox wie gehabt mit Eigenbautrichtern + große Öffnung über dem KN-Lufi sowie Drosselklappenkörper angepasst - Krümmer T595N angepasst an die Auslasskanalkonturen, ohne Interferenzrohre und mit extra Messsondenanschluss Erster Probelauf war nach Ostern ohne Probleme. Keine Fehlermeldungen, Kein Öl, Benzin und auch kein Wasserverlust, alles schick. Nur das FuckMist-Wetter verzögerte die erste Ausfahrt auf Ende April was dann auch kurz vor knapp war, da Anfang Mai bereits der Prüfstands Termin anstand. Ich habe mich ab der ersten Kurve sofort wieder "zu Hause" gefühlt. Ein Tränchen ließ sich glaube ich, auch nicht mehr wegdrücken... Der QS funktioniert mit überarbeiteten Gestänge (also in erster Linie andere Hebellängen und Winkel eingestellt für kürzere Schaltwege) und verlängerter Unterbrecherzeit auf 0,7 sec tadellos. Aber: warum hat die Dicke denn jetzt wieder so ein elendiges Drehmomentloch zwischen 4.000 und 6.500 U/min. Über 7.000 geht der Motor prima und hängt auch gut am Gas. Ich hatte echt Zweifel an der Sinnhaftigkeit meiner Auspuffamputation und überlegte gar, vor dem Prüfstands Termin wieder auf den alten originalen Krümmer zurück zubauen... Machte ich dann aber doch nicht und der Mut wurde belohnt: Die Jungs von Micron Systems in Fürth konnten alles wieder hinbügeln. Die Eingangsmessung ergab (siehe Blaue Linie im Diagramm): Unten rum zu Mager, in der Mitte gnadenlos zu Fett (im ersten Versuch sogar außerhalb des Messbereichs, das Diagramm ist schon der 2. Anlauf) und oben passte es so halbwegs. Das Diagramm ist beispielhaft der Teillastbereich 20% DK. Stand jetzt: eine schöne lineare Leistungskurve wie vorher, die Drehmomentkurve ohne Loch oder Einbruch (aber motorbedingten Plateu) zwischen 4.000 und 6.000 U/min und in der Spitze fast 5 Pferde mehr als das vorherige Setup. Das Drehmomentmaximum ist minimal schlechter als vorher, aber dafür viel linearer. Reine Motorleistung an der Kurbelwelle sollte deutlich Richtung 155 PS gehen. So und jetzt brauche ich mal schönes Wetter am WE! Ich will noch ganz ganz viele Testfahrten machen... Kringelsaison steht ja auch bald an, falls das Virus uns fahren lässt! Habe Fertig mfG Pavelbronkowski P.S. Ein Dank geht an Triplemania für die Spendeorgane und den Werkzeugverleih, sowie an Matthias für die Geduld + Nerven
    5 points
  28. Virgil Hilts

    Schaltproblem bei laufendem Motor

    Guten Morgen, ich möchte lösen. Ich hatte am Wochenende die Kupplung zu dritten Mal auseinander, wieder um ganz sicher zu gehen, dass ich nichts falsch gemacht habe. Ich habe sogar die Stärke der Reibscheiben durchgemessen und die Reihenfolge überprüft - nichts Auffälliges (zumindest für mich). Ich habe dann noch den Kupplungszug getauscht, eher, um alles probiert zu haben. Und voilà - es ist alles gut. Sie schaltet geschmeidig und sauber, auch dann noch, wenn das Öl warmgefahren ist. Hallelujah! Der alte Kupplungszug, der drin war, war wesentlich länger als der neue, den ich eingebaut habe, zu lang, wie ich jetzt weiß. Ob's im Endeffekt daran lag weiß ich nicht. Aber geschadet hat's bestimmt auch nicht, den Zug in 'Normallänge' zu verbauen und der Speedy hier etwas neues zu gönnen. Danke an alle für's Mitdenken und Tipps geben!
    5 points
  29. sixbanger

    Tickern 955i - Ursache gefunden!

    Moin! Ich hatte vor einer ganzen Weile hier mal reingefragt, woher das Tickern meiner Maschine stammen könnte und einige gute Tipps erhalten - dafür nochmals danke! Die Ursache konnte ich allerdings erst heute beim geplanten Wechsel der Steuerkette und des Spanners feststellen. Es liegt an der vorderen Laufschiene der Steuerkette. Da ist oben ein Stück abgebrochen, sodass die Schiene nicht mehr in ihrer Position sitzt und die Kette genug Luft zum Schlackern hatte. Ich hoffe, ich bekomme das Teil innerhalb von 2 Wochen, damit die Saison mit der Daytona weitergehen kann. Gruß, Andi
    5 points
  30. Tschepetto

    Luft Kraftstoff Tabelle ecutune anpassen 1050er Speed triple

    Jo bin fündig geworden und habe es mal hochgeladen: Klick mich!
    5 points
  31. ketchup#13

    Anleitung ABS Bremse entlüften.

    Moin !! Wechsle ganz normal die Flüssigkeit und mach anschließend eine Probefahrt. Da bringst du das ABS mehrmals in den Regelbereich bei ca 30-40km/h. Dadurch wird der ABS Block gespült. Jetzt wechselst du erneut. In so einem ABS Block sind nur wenige Tropfen drin , aber die müssen immer wieder raus, bzw erneuert werden sonnst gammelt irgendwas fest. Ich empfehle sowieso das Moped öfters in den Regelbereich zu zwingen . Hinten fällt das ja nicht schwer, aber vorne muss man sich zwingen. Dafür bekommt man aber ein Gefühl was im Hebel abgeht wenn die Regelung erreicht wird. Also, selber machen und zufrieden sein :) Grüßle !! P.s. mit dem Ansteuern des ABS macht die Werkstatt nichts anderes als du auf der Bremse ..... von daher technisch in Ordnung. Bei der Servicerückstellung kann ich aber leider nicht helfen Noch was ... am schnellsten springt das ABS ein, wenn man schnell und hart in die Bremse geht .....
    5 points
  32. Stenli-Speedi

    Beifahrerin Speedi

    So bin mit meiner Gattin, beste Sozius Fahrerin das erstemal eine Halbtagestour gefahren und es hat gefallen. Hab bei Louis die Gelauflage Mittel besorgt und es war für sie nach ihren Aussagen bei der Tour von ca. 3,5 Stunden, 285km keine Plage, Absteigen war auch noch ohne Schmerzen möglich. Samstag den 13.03.20121 war es nach dem Dienst um 12 Uhr noch sehr brauchbares Wetter, kein Regen, ziemlich Sonnig und sehr wenig Wind. Eine schöne Tour durch das Weinviertel war da schon was feines, um etwa 14 Uhr kam dann aber eine steife Briese auf. War uns aber egal und wir genossen die Ausfahrt und das Picknick auf der Burg Falkenstein. Die Speedi hielt sich auch sehr wacker und wir waren beide überrascht das der Komfort auch OK war. Also steht weitern Halb oder Tagestouren nichts mehr im wege, außer vieleicht das Wetter. Grüße JS
    5 points
  33. Atlan

    "Habe d' Ehre" aus Österreich / Burgenland

    Ja, und gleicht die Unaussprechliche wieder aus Herzlich willkommen
    4 points
  34. Argie26

    Kosten Inspektion

    Das Problem ist nicht die Zeit - in der Tat ist der große Service eben sehr aufwändig. Wer schon einmal selber die Ventile gemacht hat, weiß, dass da selbst mit viel Routine schnell mehrere Stunden weg sind. Das Problem liegt vielmehr bei den Stundensätzen. Durch zunehmende Professionalisierung, die hohen Marketinganforderungen (insbes. von T. - Stichwort "Verkaufspaläste") und die insgesamt gestiegenen Lohnkosten landen wir eben bei einer 3-stelligen Summe. Bei 8 Stunden (ambitioniert, wenn die Ventile eingestellt werden müssen) sind dann eben schon 800-1000 EUR allein für die Dienstleistung weg. Dafür sitzt heute ein spezialisierter Mechatroniker mit Softwarekenntnissen am Bike und nicht der Schrauber mit den ölverschmierten Händen, der schon hört, was defekt ist, wenn die Maschine auf den Hof rollt. Dafür sind aber auch modernste Materialien am Start und Literleistungen jenseits der 150 PS, die noch vor wenigen Jahren utopisch waren. Übrigens genauso wie regelmäßige Laufleistungen jenseits der 80000 km oder sogar 1000000 km. Das führt eben notgedrungen dazu, dass eine Inspektion nicht mehr für 300, 400 EUR zu machen ist. Wer das nicht zahlen will oder kann, muss sich eben selbst Werkzeug und Kompetenz verschaffen und Hand anlegen. Das Werkzeug kostet auch, aber beim Kompetenzaufbau ist das t5net unbezahlbar. In dem Sinne: Ein großes Dankeschön an alle, deren Hilfe mir hier schon (reichlich!) zuteil wurde - und mir nebenbei erfüllte Stunden in der Garage bereitet und sicher auch etwas Geld gespart hat!
    4 points
  35. Frau Starfighter

    Triumph meets Pfalz- Treffen, 11.8. bis 14.8.2022

    Es sind zwar noch ein paar Tage bis Triumph meets Pfalz -Treffen, aber wir freuen uns jetzt schon darauf euch alle wieder zu sehen. Wie immer am zweiten WE im August, vom 11.8. bis 14.08.2022. Es gibt für euch geführte Touren durch die Pfalz bis nach Frankreich oder in die Eifel. Genauere Info´s dazu wird es kurz vor dem Treffen geben und alles für Euch hier auf der ersten Seite verlinkt. Wenn ihr mir kleine Filmchen von eure Touren schicken könnt, egal wo ihr gefahren seid, dann würde ich die Leinwand aufhängen und eure Filmchen ganz nebenbei laufen lassen. Es geht natürlich nur, wenn es trocken bleibt. Die Mädels planen Samstag ihren spontanen Schorle - Nachmittag. Wer keine Lust auf Motorradfahren hat, kann gerne mitkommen. Die Zimmerreservierung läuft wie immer über mich. Wer möchte kann auch gerne früher anreisen. Am besten mir vorher einfach nur kurz Bescheid geben. Unsere Unterkünfte sind wie schon in den letzten Jahren das „Gasthaus Waldschlössel“, die Pension „Fuchs“ in der Nachbarschaft und das Gasthaus „Waldesruh“ in Schwarzbach (ca. 2km vom Waldschlössel entfernt). Das Waldesruh habe ich für uns nicht geblockt. Ich frage bei Bedarf ein freies Zimmer an. Eine Alternative ist noch die Ferienwohnung „Talblick“ in Lambrecht. Wer für die Ferienwohnung Interesse hat, kann dort direkt buchen. Man sollte aber nicht zu lange warten. Frühstück und Abendessen gibt es für alle im Waldschlössel. Am Nachmittag wird es auch wieder Kuchen geben. Die Preise für Übernachtung und Essen gebe ich ca. einen Monat vorher bekannt. Aus bekannten Gründen werden die Preise wie überall etwas steigen, aber immer noch im angemessenen Rahmen bleiben. Die Vegetarier unter uns sprechen am besten gleich bei der Ankunft mit Kerstin, was man am Abend zu essen haben möchte. Dadurch kann sie besser auf eure Wünsche eingehen. Eine Anzahlung an mich braucht ihr nicht leisten. Direkt bei der Ankunft wird die komplette Summe für Übernachtung und je nach Unterkunft mit/ ohne HP abgerechnet. Manchmal klappt es aber mit der Bezahlung über EC-Karte nicht so gut. Darum ist es schon besser Bargeld mitzubringen. In Elmstein, ein paar Kilometer weiter, ist aber auch die Sparkasse. Im Waldesruh wünscht man die Bezahlung der Übernachtung in Bar bei der Anreise. Das Elmsteiner Tal ist an den Wochenenden und Feiertagen für Motorradfahrer gesperrt. Die Durchfahrtsgenehmigung für das ganze Wochenende bekomme ich Ende Juli und wird vor Ort ausgelegt. Den Tagesgästen kann ich sie auch gerne per E-Mail zuschicken. Ihr habt die Möglichkeit Euer Gepäck vorab zu uns nach Lambrecht oder direkt ins Waldschlössel nach Speyerbrunn zu schicken und wir senden es auch wieder an Euch zurück. Hier die Zimmeraufstellung: Waldschlössel: 1 FW mit 1 Doppelbett und ein Einzelbett : East, Habbi und Rippchen 2 (ab Mittwoch) Zimmer 1: 1DZ+1EZ: Tweety und eventuell ein Bekannter Zimmer 2: EZ: Helge Zimmer 3: EZ: SuperDukeHank Zimmer 6: DZ: Speedyralle Zimmer 7: DZ: Grinser Zimmer 8: DZ: ritour Zimmer 9: DZ: Necrol + Andreas Zimmer 10: DZ : Unbekannter#2 und Inge Zimmer 11: DZ mit getrennten Betten: Kat62 und cornel Zimmer 12: 1 französisches Bett: Professor Zimmer 14: 1 Doppelbett und Schlafcouch auch für 2 Personen: possi und Netti FW mit zwei Schlafzimmern: minischda, minischdarin, Biker83 und Jenny Pension Ernst: pro Person + Nacht ohne Frühstück -> EZ: 30 € und DZ: 25 € 1. DZ im Keller : Reifenfresser und Frau Reifenfresser 2. DZ in der FW + Zimmer im Dachgeschoß : deedee (ab Mittwoch) und Familie (ab Freitag) 3. DZ im Keller: ZorrO Waldesruh: Zimmer 1(franz. Bett): Atlan Zimmer 2(franz. Bett): Zimmer 3 ( franz. Bett): Zimmer 4 (franz. Bett): Zimmer 5 (DZ): Zimmer 6(DZ): Zimmer 7 (EZ): Zimmer 8 (EZ): Zimmer 9 (EZ): Zimmer 10 (EZ): Zimmer 12 (DZ u. EZ = 3 Betten): Zelten vor dem Waldschlössel: Wohnmobil: Tagesgäste: Milli, Crashkid1983 bei Starfighter´s: simiti und Marion, eifelfighter, Knacki Eure Starfighter´s
    4 points
  36. joschi13

    Moin aus Hamburg

    @Jochen wdie werde ich wohl niemals abgeben, aber danke für das Angebot. @Atlanvielen Dank! @East danke danke, ich glaube in 2019 hatte ich in Duisburg 2 900er Boldor's aus Duisburg abgeholt und da meinte der Verkäufer, dass er noch eine Boldor mit 1200er Suzi Motor habe und sich auch von der trennen würde. 1-2 Monate später kam dann mein Vater mit dem besagten Verkäufer wieder in Kontakt und dann ging es natürlich wieder runter nach Duisburg um diesen Umbau abzuholen. War zwar alles eingetragen, aber die Qualität des Umbau gefiel uns nicht wirklich, also legten wir Hand an. Neu gefräste Motorhalteplatten, vernünftige Distanzhülsen gefertigt usw., den dreimal lackierten Rahmen zum Pulvern geben lassen und und und. Ende vom Lied war, das das ziemlich geil fährt, mit dem 17 Zoll Fahrwerk (ist in meiner CB1100R auch drin) und dem Motor. Zudem kein Kuüülungskorb geklapper mehr und auch keine Klappernde primär Steuerkette unter 1500 Umdrehungen und natürlich etwas mehr Dampf. Somit musste ich auch sowas haben, nach langer Suche welches Spendermoped für so einen Umbau in Frage kommt, fiel die Entscheidung dann auf eine GSX1200 A3, da auch hier die Schwinge durch die Stereo Federbeine in die Boldor passt. Also ging es los mit dem Umbau Gabelbrücken im original Design für die 43mm Gabel fräsen lassen, die Motorplatten wieder gefräst, Rahmen angepasst, Distanzbuchsen gedreht, Schwinge ausgebuchst und noch etliche andere Dinge, Rahmen pulvern lassen und dann ging es ans zusammenbauen. Durch die Vorkenntnisse an dem anderen Moped ging das sehr fix. Fehlte eigentlich nur noch jemand der mir das einträgt und der Luftflilter. Leider passten keine Luftfilter dieser Welt, also fertigte mir mein Vater eine Airbox aus Aluminum wo ein K&N Plattenfilter reinpasste. Fehlte nur noch jemand der auf sowas Bock hat und mir ohne große Probleme und Faxen das einträgt, aber selbst das Problem, war lösbar. Da das Ding so gut und einfach fährt, bauten wir meinem Vater noch fix im Jahr 2020 eine auf und dann durfte der super Prüfing. in seine Wohlverdiente Rente gehen. Mal ein Foto von so einen Umbau, Technik alles Suzuki nur der Rahmen und Lackkleid von der Boldor.
    4 points
  37. Professor

    Keine Zündung mehr; plus evtl. defekter Freilauf?

    Ja, gibt es. Als ich heute vom TmP zurück kam und nicht mehr schwitziger werden konnte, habe ich die Speedy aus der Garage geholt und wollte starten. Orgel, orgel, orrrrggggeeeellll, aus. Starthilfe am Auto: Orgel, orgel, läuft! Sofort den Helm drauf und ab durch die City. Nach ca. 12 km abgestellt, Augenblick gewartet und gestartet. Kam sofort, auf Schlag! Nun bin ich auf das nächste Mal gespannt...
    4 points
  38. ritour

    BSE - Treffen Edition 4/1 - vom 24.06. - 27.06.2021

    Hallo Gemeinde, leider verblasst die Erinnerung an das gelungen Treffen schon, da muss ich gleich noch ein paar Impressionen nachlegen. Danke für die schöne Zeit und Gespräche mit Euch, an Possi und seine Helfer (inkl. Petrus), an die beiden Jürgens (der Wirt + der beste TG). Und auch für Eure bisherigen Bilder. Grüße von Richard
    4 points
  39. Frau Starfighter

    BSE - Treffen Edition 4/1 - vom 24.06. - 27.06.2021

    Danke für das tolles WE. Matthias und ich waren pünktlich zur Moto GP wieder zu Hause. Auch wenn wir nicht mit dem Mopeds da waren, hatten wir eine Menge Spaß und es tat gut euch wieder zu sehen.
    4 points
  40. Unbekannter #2

    BSE - Treffen Edition 4/1 - vom 24.06. - 27.06.2021

    Wie besprochen, die Samstagstour mit East, "einmal um den Pudding".BSE2021_East_Sa-Tour.gpx
    4 points
  41. Helge

    BSE - Treffen Edition 4/1 - vom 24.06. - 27.06.2021

    Ich kann mich dem nur anschließen, hat richtig Spaß gemacht. Nette Leute, prima Location und das Wetter hat auch mitgespielt. Danke an das Organisationsteam und nächstes Jahr bin ich sicher wieder am Start.
    4 points
  42. Triple/one

    BSE - Treffen Edition 4/1 - vom 24.06. - 27.06.2021

    Es war wieder ganz toll. Keiner hat sich abgelegt, alle wieder Heil angekommen. Schade schon wieder vorbei. Grüsse an alle die dabei waren und auch an die Zuhausegebliebenen. Bis zu den Tmps.
    4 points
  43. Uli K

    Fährt eigentlich jemand mit der Möhre auf dem Ring?

    Moin, ich habe mir letztes Jahr die RS zugelegt und war damit inzwischen u.a. in Groß Dölln. Obwohl es bereits ein paar Jahre zurückliegt, dass ich um den Kringel gefahren bin (in meiner Jugend Sprint und Endurance-Rennen auf Amateur-Niveau, später Rennstreckentrainings) und ich zudem mit 195cm Größe keine optimalen Voraussetzungen habe, kam ich auf Anhieb auf der Speedy relativ gut zurecht, so dass es aber der Neueinteilung der Gruppen für den Verbleib in der schnellste Gruppe reichte. Ich muss dabei erwähnen, dass meine Kumpels mit ihren CBR 1000 RR Racern von den Rundenzeiten her nicht mithalten konnten. Das sag ich nur, um klar zu machen, dass man auch mit einem Naked Bike zumindest auf „Fahrerstrecken“ Spaß daran haben kann, Superbikes, deren Fahrer sich nicht gerade auf offiziellen Meisterschaften tummeln, den Auspuff zeigen kann. Ich hatte Spaß an den Fights mit einigen hubraumstärkeren Super Dukes, die beim Rausbeschleunigen im Vergleich zur Speedy immensen Druck haben. Hingegen hat das Fahrwerk der RS -die für mein Gewicht zu weiche Gabel habe ich mit einer 10er Wirth-Feder aufgepimpt- einiges an Reserven. Die Brembos lassen späte Bremsmanöver zu. Dazu habe ich etwas dickere Scheiben aus der Oro-Serie verbaut. Mit der Sitzposition war ich nicht glücklich, hatte keinen Halt auf dem glatten Bezug, wogegen neu Aufpolstern mit neuem Bezug Abhilfe schaffte. In der PS gab es mal einen Test auf dem Hockenheimring mit Fifty Höfer und Interessantem Vergleich zur Super Duke. Was die Fußrasten betrifft, suche ich noch nach einer Lösung für meinen großen Füße. Diese vernünftig zu platzieren für das Hanging Off will noch nicht so richtig gelingen. Dabei stören die Ausleger der Soziusrasten. Leider habe ich noch keine passende Fußrastenanlage für die NN02 mit Quickshifter gefunden. Auf großen Strecken bin ich noch nicht gefahren, hier sind natürlich leistungsstärkere Bikes im Vorteil. Aber wer damit leben kann, wird trotzdem mit der pummeligen Speedy seinen Spaß haben. übrigens, es ist mir wichtig, dass ich weiterhin ruhigen Gewissens damit auf der Landstraße unterwegs sein und auch mal zur Arbeit fahren kann, ohne mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen. Deshalb sollten die Anbauteile möglichst ABE haben oder eintragungsfähig sein. Bin mal gespannt, wie weit du mit deinen Plänen bist, ob du schon erste Erfahrungen und Eindrücke sammeln konntest. Grüße Uli K
    4 points
  44. Psycho

    Southern Days of Speed 2021 vom 09. bis 13.06.2021

    Treffen der Generationen....
    4 points
  45. T-Time

    Gebraucht-Preis Arrow Lowboy für NV515?

    Rein theoretisch, - geputzt mehr als dreckig.
    4 points
  46. starfighter1967

    Erfahrungen mit SC-Project

    Macht mal langsam ich stehe auch bereits mit SC-Project in Kontakt. Ich habe als die Anlage gelistet wurde vorab explizit nachgefragt ob die NN02A homologiert ist und auch in der Bestätigung aufgeführt ist. Dies wurde mir dann so bestätigt. Da ich misstrauisch war wollte ich vorab das homologationsschreiben haben um mich selbst zu vergewissern. Da wurde ich abgespeist mit der Aussage " wenn wir die Anlagen so Listen und das bestätigen dann kannst Du das glauben" Ich habe dann auch erst vor 2Wochen bemerkt das die Aussagen nicht der Wahrheit entsprechen. Es hat bei mir bisher niemand reklamiert, daher konnte ich das bisher nicht Wissen. Ich habe letzte Woche bereits Kontakt zur Geschäftsleitung und mit Rückgabe mehrerer Anlagen gedroht um die unter Zugzwang zu setzen. Ich melde mich sobald ich dazu Neuigkeiten habe. Allgemein ist es aber so das innerhalb Europas bisher kein Nachweis vorgezeigt werden muss da für Anlagen mit E-Zeichen keine Nachweispflicht besteht, es erspart aber natürlich generell Nachfragen. In Kontrollen kann das bisher keiner prüfen und die Tüver machen sich bisher nicht die Mühe die Datenbanken abzufragen. Ich kann mir aber gut vorstellen das sich das noch ändern wird. Wie gesagt ich bin am Ball
    4 points
  47. Älcapone

    Problem beim Gabelentlüften

    Anbei noch paar selfmade Impressionen, für die die es sich auch selbst machen wollen und genauso unwissend sind 0815 billigeintreiber von der Tante, auf der Drehbank passend gemacht. Für das Luftpolster Zum kontern der Dämpferstange (1/2" Gewinderohr) Zum federspannen für die Kontermutter Gabelinnerei Und zu guter letzt, der patient Grüsse
    4 points
  48. Krylov

    Bitte Hilfe - Felgen versaut

    Hast Du mal probiert, ob Du das vielleicht auch einfach nur rauspoliert bekommst? Lack scheint ja noch genug drauf zu sein - wäre vielleicht mal einen Versuch wert.
    4 points
  49. ketchup#13

    Schleifen am Vorderrad Speed Triple RS, 2020

    Moin !! Brembo Monoblock laufen kalt IMMER schlecht. Gibt ne ganz einfache Prüfung: Bremse heiß bremsen (also mehrmals bremsen) absteigen, Motor aus und dann nochmal versuchen was da jetzt mit Schleifgeräuschen ist. Ich wette die sind weg oder kaum hörbar. Die Brembozangen sind für Hitze ausgelegt, dann funktionieren sie prächtig, kalt sind sie eben kalt und können nix, wie ein Fußballer der kalt aufs Feld läuft, oder ein kalter Motor ...... Ich bitte um Rückmeldung ;) Grüßle !!
    4 points
  50. Virgil Hilts

    Ölablassschraube fest

    Um es anständig abzuschließen: Die Ölablassschraube ist draußen, eine neue drin, diesmal korrekt angezogen. Danke für alle hilfreichen Kommentare und schönes Wochenende allerseits! P.S.: Ich hoffe, dass es Dir mittlerweile wieder besser geht, @The Stig...
    4 points
×
×
  • Create New...