Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'challenge'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • T5net e.V.
    • Öffentlicher e.V. - Bereich
    • Veranstaltungen
  • Allgemeines
    • News
    • Eingangshalle
  • Technik
    • Allgemeine Technikfragen
    • Auspuff
    • Reifen
  • Termine
    • Travel, meetings and events
    • Stammtisch
  • Marktplatz
    • Biete
    • Suche
    • Marktplatz für Profis
  • Verschiedenes
    • Support

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 5 results

  1. Ich würde Euch gerne - zumindest den Rennstrecken-Interessierten und den Challenge-Interessierten - kurz meine Erfahrungen bei der diesjährigen T-Challenge mitteilen. Sowohl über die Rennen direkt, als auch über die Rahmenbedingungen. ---------------------------------------------------------------------------------------------------------- Ich hatte mich beim Glemseck 2013 intensiv mit Organi und Ketchup über die Challenge unterhalten und mich überzeugen lassen, es in 2014 selbst anzugehen und teilzunehmen. - die Speedy wurde im Winter intensiv weiter Rennstreckenoptimiert und ein fast neuer Motor zudem vom Ulf Penner einer kleinen Leistungskur unterzogen - der eigene alte Body mußte sich ab Oktober 2-3 mal pro Woche im Studio quälen, um halbwegs beweglich zu werden und konditionell mithalten zu können Ende April war alles fit - Mensch und Maschine fuhren zum 5-Tages-Renntraining nach Rijeka. Kurs war bekannt und ne Referenzzeit zum Vorjahr auch vorhanden....also los! Ums kurz zu machen....nach 2 1/2 Tagen standen 5,5 Sek. weniger auf dem Laptimer als im Vorjahr. Da freut sich das Kind....wird Euphorisch und denkt am Ende von Start/Ziel noch mal eben schnell 3 Langsamere abzufrühstücken...tjaaa... Ergebnis: 10 Rippen, Schlüsselbein und Daumen gebrochen, dazu noch ein wochenlanger Liegeschwindel! Mopped linksseitig ziemlich geschreddert aber noch lebensfähig. 8 Wochen Schmerzen - kein Fitness-Training möglich - kein 2. Training in Osche und auch kein Start beim 1. Rennwochenende der Challenge in Hockenheim möglich ;((( Trotzdem zum Hocke - leider ohne Mopped! Hartes Brot! Insbesondere wenn man sieht wie die Jungs Spassss haben und am Kabel ziehen! Tolle Truppe, geile Stimmung, kameradschaftlicher Umgang - wirklich sehr geiles Ambiente und Wochenende! Nun denn, vielleicht klappte bis Osche zum 2. Rennen! ....es klappt! Mensch und Maschine wieder fit!!!! Juchu!!!!! Auf gehts - die 650km Anfahrt sind auf einer Arschbacke runtergespult. Alle Verstrahlten wieder vor Ort - man freut sich, sich wiederzusehen! 28°-34°C übers ganze Wochenende - beste Bedingungen! ...für einen (inzw. wieder) untrainierten alten Sack! Freitagstraining (muss extra gebucht und bezahlt werden) - erstmal die Strecke kennenlernen und die Zeiten sondieren. Samstag - 1. + 2. Zeittraining : zufrieden! Startplatz im Mittelfeld. Sonntag - 1. Rennen : zufrieden! (1:41'er Zeit) Platz im Mittelfeld - Rennen lief im Rahmen der Möglichkeiten! 2. Rennen : unzufrieden! Beim Start noch 5-6 Plätze gewonnen, dann beim Anbremsen der Gegengerade wieder 3-4 auf der Bremse, aber beim Einlenken in die Links geht der Platz aus - also gerade ins Kiesbett, übers Gras zurück auf die Stecke ....als Vorletzter ;(( Im weiteren Verlauf dann wieder 10-12 Plätze gut gemacht. Bis zur vorletzten Runde. Hatte nach vorne keine Möglichkeiten mehr und wollte eigentlich nur noch entspannt ins Ziel kommen. Dachte ich.... Dann in der 3-fach Links - kleine Kompression - Lima setzt in voller Schräglage auf - Vorderrad lässt sich etwas Gripp abschwatzen, klappt umgehend weg und......Mensch und Maschine gehen bei ca. 150 ab in die Rabatten!! Kotz!!!!!!!!! Wieder auf die linke Seite - beide - Mensch und Maschine ;(( Dank neuer Airbag-Weste diesmal keine (fast) Schäden am alten Sack!! Nur 2x 130ml aus'm Knie punktiert ;)) Dafür Mopped nun linksseitig wirklich nett eingestürzt! Kotz!!!! Beide auf'm Schandwagen quer durchs Fahrerlager ;(( erneut Kotz!!!! Aber egal - thats racing!! Trotzdem.....Kotz!!!! Abreise dann am Montag - wegen spätem Rennende! Das war's für mich....T-Challenge 2014! ;(( Dieses Jahr ist wohl nicht meins - auf der Renne! Möchte den Rest des Jahres mal ohne Schmerzen mit Frauchen u. Tiger etwas relaxen........Gelmseck, Harzride, Toscana... ;)) Mein Positiv-Fazit: - prima Orga vor Ort - super Typen am Start - Ketchup - die Mutter der Kompanie - hat für alles ein Ohr und eine Lösung - toller Teamspirit - faire Fahrweise im Rennen - Strecken und Fahrwerksspezialisten vor Ort - mit Tipps und Tricks die wirklich helfen - toller Bridgestone-Service (die neuen V2 taugen!!!) - prima Sponsoring (Wert sicher > 300,-€) - wer möchte, bekommt teuerste und feinste Racing-Componenten zu etwas günstigeren Preisen (Öhlins, Bazzas,.....) Mein Negativ-Fazit: - Grundkosten ca. 2000,-€ für 8 Tage Rennstrecke - kein Geld zurück bei Nichtstart - aus keinem Grund! (AVB's!!!) - selbst in meiner Situation kein Entgegenkommen (Wie in der Ausschreibung beschrieben, können wir jedoch keine Rückerstattung anbieten. Wir haben bei der Challenge leider einige Ausfälle und viele versuchen gerade ihre Plätze über die Foren als Gaststarts zu verkaufen. Das wäre nun auch mein Vorschlag an dich. Ich hoffe auf dein Verständnis und wünsche dir eine schnelle Genesung.) - geringe Streckenzeiten (Sa. 4 Turns / So. 1 Warmup + 2 Rennen) - zusätzlicher Trainingstag vorher, muss für ca. 200 € zugebucht werden - in Brünn geht das aber auch nicht, dafür kannst Du Dich da am Fr. für 180-Schnäppchen€ bei einem 3h Semi-Profi Langstreckenrennen einbuchen. Insbesondere für Streckenneulinge ist das ne echte Challenge! ;)) - sehr späte finale Terminfestlegung der Renntermine (die bis dahin notwendig gemachten geschäftlichen u.privaten Termine habe sich zu fügen!) - Zeiten der 2. Rennen immer sehr spät am Sonntag - wer also noch Zelt etc. abbauen muss, ist selten früher als Montagfrüh daheim! - d.h. im Regelfall auch Montags noch Urlaub nehmen. (als Selbstständiger ;(( - das Mopped ist eigentlich vorgegeben! (ohne Daytona - am besten R / oder ne gut vorbereitete Speedy hast Du keine Chance auf Plätze unter den 1. Zehn!) - mit ner Speedy - und sei sie noch so gut vorbereitet - -> keine Chance! - die meißten haben selbst ihre Daytonas noch optimiert! (Bazzas, Speedshifter, Auspuff, Frantzen-Tuning) - mein negatives finanzielles Erleben: - 2000 € Nennung - plus ca. 400€ Trainingsgebühren - minus 200€ Bridgestone-Nachlass - minus ca.100€ Bridgestone Ersparniss bei Slicks - minus ca.150€ Castrol-Sponsoring-Artikel - minus 50€ Polo-Gutschein (bei Mindestumsatz von 100€) - minus 300€ für Verkauf Startplatz Brünn und Training Hockenheim --> Summasummarum : 1600€ (für letztlich 1 Rennwochenende in Oschersleben mit ca. 4-5 h Tracktime an 3 Tagen) Nun kann man sagen: Selbst Schuld! Hättste Dich nicht in Rijeka....und hättste Dich nicht in Osche....! Dann wär's doch wieder ok! Aber : hättste-hättste-hättste....! Wenn ich, statt der T-Challenge ganz normale Renntrainings (mit Rücktrittsvers. a 10-20€) wie die jahre vorher gebucht, hätte ich zumindest die Chance der Absage und des 'Geld zurück' gehabt. So aber - zahlen und fröhlich sein! Wie geht's weiter?!?! T-Challenge in 2015 trotz der tollen Leute und der absoluten Superstimmung an den Rennwochenenden im Fahrerlager aufgrund der (für mich ganz persönlich) unpassenden Rahmenbedingungen nicht mehr. Speedy wird im Winter wieder aufgebaut - ggf. für Sohnemann als Rooky-Lernmopped. Ich versuch mir 'ne Daytona oder Speedy zu schießen, die ggf. schon auf Kringelbetrieb geeicht wurde. Dann - wie in den Jahren zuvor - wieder Renntrainings! Wenn's paßt - ggf. ein Gaststart in der Challenge - um die Jungs wieder zu sehen. ....und nochmal - dies ist keine Stimmungsmache für oder gegen die Challenge! Es ist nur mal ein ganz persönliches Bewerten unter zugegeben ganz blöden Rahmenbedingungen. Aber so kanns halt laufen - aber letztlich auch ganz anders! An dieser Stelle auf jeden Fall nochmal ein RIESEN 'Dankeschön' an Ketchup für sein tolles Engagement. (...wer Fragen hat, darf sich gerne per PN bei mir melden ;)
  2. Selbst auf die Gefahr hin, dass mich Ketchup, Wolle, Organi und Co. steinigen......und mir blutet ja selber das Herz! Bei mir ist es aufgrund der Verletzungssituation völlig unklar, ob ich beim Challenge-Auftakt vom 27.-29. Juni in Hockenheim starten kann. Mein Physio-Therapeut hat mir gestern zunächst wenig Hoffnung gemacht...;(( Ich werde definitiv nicht starten, wenn ich nur unter Schmerzen auf der Mopete sitzen kann...! Insofern möchte ich hier gerne meinen Startplatz an einen geneigten und geeigneten Interessenten (dann Gaststarter! ) zur Verfügung stellen. Ich habe hierfür auch noch den Freitag als zusätzlichen Trainingstag gebucht......alles weitere dann gerne per PN bzw. telefonisch! Ich werde selber trotzdem vor Ort sein und kann auch gerne mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Eine eigene T5net-Box steht ebenfalls zur Verfügung.... Blöd wäre halt nur, wenn der Startplatz leer bliebe! Also : keine Scheu, meldet Euch einfach! ( -Tel siehe Profil!)
  3. Wer die immer wieder durchbrechenden Regenperioden durchgestanden und abgewartet hatte wurde am Samstag abend mit herrlichstem Bedingungen für den Auftakt der Triumph Rennserien in Hockenheim belohnt. Tolle Rennaction, viele Positionskämpfe - Danke für dieses tolle Geschenk zum 10jährigen bestehen des t5net e.V. an alle Akteure Wer nicht hinter seinem TV versauern will sollte die Gelegenheit nutzen und sich bei kostenlosem Eintritt die zweiten Rennnen heute am Sonntag in Hockenheim ansehen. In den Pausen bieten die vielen Händlerstände und das Programm der Feiern anläßlich der 111Jahre "Motorrad" Zeitschrift reichlich kurzweil Hier ein paar Eindrücke vom Geschehen auf der Strecke: (Bilder und Text: GerT f. t5net e.V.)
  4. (Triumph Challenge Urgestein Thomas Rothmund aka "Ketchup" ) Dieses Wochenende ist bei Kaiserwetter die Triumph Challenge wieder in Hockenheim zu Gast. Die Erlanger Equipe des triplespeed Headquarters hat für ein volles Starterfeld in der Challenge gesorgt und passend zum Geburtstag von Jens Hebisch, der zum Ersten Mal nach dem schweren Sturz in England wieder auf der Rennstrecke in Hockenheim mit seoiner Geburtstags- 2013er Daytona 675R unterwegs ist, mächtig aufgefahren. Torsten aka "Organspender" ist mit seiner umgebauten Street Triple aus dem T5net mit dabei, und freut sich wenn morgen, am Sonntag 14.07. sich noch Zuschauer nach Hockenheim wagen, um fern vom Sachsenring, Rennfeeling pur zu erfahren. Das auch Mechaniker wissen wo das Gas ist bewies Obi der mit "alten" Daytona 675 unterwegs war. Gut lachen hat wer sich nach dem Turn im heißen Hockenheim locker entspannen kann, ... Bis bald in Hockenheim
  5. Nun für alle Triumph Sportmodelle ab Bj.1990: Triumph Challenge 2012 Zugelassen sind alle Triumphmodelle ab Bj1990 die die Reglementsbedingungen und Lärmbestimmungen erfülen, also alle T300 Modelle der Daytona jund Speed Triple Reihe Alle Speed Triples ab 1997 (885ccm/955ccm/1050ccm) Alle Daytonas 955ccm Sowie die älteren 600er Modelle der TT600/Speed Four, Dayton a600 und Daytona 650 Baureihe. Serienstarts und Gaststarts sind möglich. Rechtzeitig anmelden!!!! Viel Spaß Gruß GerT
×
×
  • Create New...