Jump to content

595n geht während der Fahrt plötzlich kurzzeitig aus - Zündschloss


Recommended Posts

Ich hab mehrere Threads gefunden, die in die Richtung gehen könnten, aber da es doch sehr divers ist, mach ich mal einen eigenen dazu auf anstatt mich direkt an was anzuhängen.

Als ich gestern Mitternacht ca. 40km von nem Kumpel heim fuhr ging meine 595n während der ersten 10km während der Fahrt mehrmals kurz aus.

Sie war nicht komplett tot, die Scheinwerfer und Tacho-Hintergrundbeleuchtung hat weiter funktioniert, allerdings wurde im Display nichts mehr angezeigt.
Also exakt so, wie wenn man den Killschalter betätigt. (Wenn Seitenständer unten, Gang drin und Kupplung geschlossen geht das Display im Tacho nicht aus, beim Neigungssensor bin ich mir nicht sicher.)
Ich hab dann halt die Kupplung gezogen, nach ein paar Sekunden war sie wieder da, ich konnte per Anlasser wieder anlassen und weiter fahren.
Während sie aus war hat die Eclipse Battery Voltage Monitor Led, welche per Relais direkt auf der Batterie hängt, im 4er Takt schnell rot geblinkt, was einer Bordspannung von unter 11,8V entsprechen würde (ca.). Nach diesen paar Sekunden Ausfall hat die Led über den gesamten Drehzahlbereich wieder grün geleuchtet, was zwischen 13,2V und 15,2V entspricht, also das die LiMa normal lädt.

Ich bin dann in der nächsten Ortschaft an der ersten Straßenlaterne rechts ran .. da ich nichts ungewöhnliches riechen konnte und die Maschine auch so startbereitschaft signalisiert hat hab ich mich entschlossen weiter zu fahren. Die letzten 30km hat sie wieder tadellos funktioniert. Es war kein Fehlercode im Speicher hinterlegt, MIL entsprechend aus.

Heute hab ich den Killschalter zerlegt, den Kabelbaum untersucht und durchgerüttelt und geknetet und LiMa/Laderegler entsprechend der FAQ durchgemessen.
Alles so wie es sein soll. Es gelang mir auch nicht den Fehler zu reproduzieren. Die Batterie zeigt ihre 12,5V Spannung (Zündung aus) und knapp 14,5 Ladespannung (Motor an), auch hat das externe Ladegerät nach 10 Minuten die Batterie als voll angezeigt. Die Schläuche vom Leerlaufregelventil, mit denen ich ja erst vor einer Woche gekämpft hab, passen auch.

Groß gefahren bin ich jetzt nach dem Check heute nichts mehr, wenn ich liegenbleibe am besten am Tag nicht all zu weit von Zuhause weg ohne Termin und jemand aus der Familie kann mich mit dem Hänger holen .. also vermutlich morgen :P

Hätte derweil jemand Input für mich?

Ist halt von daher ein doofes Fehlerbild, weil ja quasi völlig unvermittelt in tiefster Schräglage der abgeschaltete Motor das Hinterrad blockieren lassen könnte ... von wegen kacke denken -> kacke fahren und so >.<

Edited by Joe Ka
Link to post
Share on other sites

Tippe trotz allem auf Lima-Regler Problematik, kontrolliere die Lima mal optisch, also ausbauen und nachschauen.

Link to post
Share on other sites

Okay, dann mache ich das morgen und poste Bilder.

Ich weiß, dass vor 16tkm schon zwei Wicklungen etwas dunkel waren, da ganz am Anfang hats mich ja gelegt und ich musste den Deckel tauschen.
Das schwirrt mir eh leicht im Hinterkopf rum, deswegen ja FH020aa und die komplett neue Lima/Reglerverkabelung :P

Link to post
Share on other sites

Eigentlich die falschen Symptome für Lima/Regler.

Würde ich nix machen und weiter beobachten - ja, blöd, klar! Aber was willst du machen wenn es nicht reproduzieren kannst?!

Link to post
Share on other sites

Hm, könnte ein Kurzer irgendwo erklären warum die Bordspannung während des Ausfalls so weit abgefallen ist?
Ich meine mal irgendwo aufgeschnappt zu haben, dass die Ecu unter einer bestimmten Spannung aussteigt, bin mir aber nicht sicher.

Ergäbe das ein schlüssiges Bild?
Irgendwo Kurzer z.B. durch Vibration -> Spannung fällt zusammen -> Ecu steigt aus (deswegen Licht im Tacho noch an, aber keine Zahlen mehr im Display) -> Kurzschluss vibriert sich wieder los -> Ecu läuft wieder
(Wobei das dann vermutlich auch andere Begleiterscheinungen hätte wie z.B. geflogene Sicherungen)

Der Tageskilometerzähler wurde bei den Ausfällen auch nicht zurück gesetzt.
Wenn ich so drüber nachdenke kann es eigentlich auch nicht schaden, die Tachoplatine mal auszubauen und optisch zu überprüfen, ist ja schnell gemacht... einfach nur ums auszuschließen.

Edit:
Ein Kurzer in der LiMa Wicklung würde bei dem Ansatz aber nicht greifen, da die ja dann nur nicht produzieren würde, oder?
Und wenn es die Batterie wäre, hätte die Spannung nicht wieder hochgehen können, oder?

Edited by Joe Ka
Link to post
Share on other sites

Wechsle doch mal das ECU Power Relais.  den gleichen Fehler hatte ich erst vor kurzem an der Daytona von meinem Kumpel und der Ducati von meinem Bruder

bei beiden das relais gewechselt und seither kein Fehler mehr

einfach mal Relais 1 mit 3? Tauschen(das bild ist aus dem Buch der 1050er)

Bei der T509 sind die beiden Telais identisch, vorher vergleiche ob das bei der T595N auch so ist.

vorher abklären welches bei der 955i das ECU Relais ist, bei der T509 ist es die Nummer 4

image.png.dcea9cb1b470d17d7b4d397f60de92a2.png

Edited by azac
Bild zugefügt
Link to post
Share on other sites

Manche Lima machen wenn se warm werden auch diese Probleme, ich hatte das mal 😉

Link to post
Share on other sites

Regeneriert sich dann während der weiterfahrt?
Klar, aufmachen und schauen macht nix kaputt, aber an sich ist das Symptom zu unspezifisch und kann ja 1000 Ursachen haben, die u. u. nie wieder auftreten.

Link to post
Share on other sites

Okay, danke für den Input schon mal so weit .. heute werd ich die LiMa mal ansehen, nach den richtigen Relais werd ich mal das WHB/Haynes durchforsten.

Kennt jemand die Antwort auf diese Fragen vom Post vorher?
Einfach dass ich das grundsätzliche Gesamtsystem besser verstehe :D ..

vor 11 Stunden schrieb Joe Ka:

Ergäbe das ein schlüssiges Bild?
Irgendwo Kurzer z.B. durch Vibration -> Spannung fällt zusammen -> Ecu steigt deswegen aus (deswegen Licht im Tacho noch an, aber keine Zahlen mehr im Display) -> Kurzschluss vibriert sich wieder los -> Ecu läuft wieder
(Wobei das dann vermutlich auch andere Begleiterscheinungen hätte wie z.B. geflogene Sicherungen)

 

Wenn die LiMa einen kurzen in der Wicklung hat, würde das nach der grundlegenden Theorie erst mal nur bewirken, dass sie eben nicht mehr produziert, oder?
Kann, solange die Batterie noch funktioniert und die nicht groß entladen wird, aufgrund eines Kurzschlusses in den LiMa-Wicklungen die Bordspannung einbrechen?

Easts Erfahrungsschatz impliziert aber wohl, dass das schon zusammen hängen kann.

 

Link to post
Share on other sites

Die Beleuchtung hat noch funktioniert also kann es die Lichtmaschine nicht sein.

98% spannungsversorgung der ECU (80% Relais 20% Kabelbruch ect.)

alle Angaben ohne Gewähr.

Siehe Thread: 955 startet nicht Kein Zündfunke

Du solltes die Ursachenvorschung da beginnen wo der geringste Aufwand besteht.

also einfach Relais umstecken

Edited by azac
Link to post
Share on other sites

Danke

Relais habe ich eben durchgetestet, ich denke das ist eine heiße Spur, erstens weils genau zum Fehlerbild passt (Licht bleibt an, auch im Tacho, aber Tacho zeigt keine Zahlen mehr an), zweitens weil der interne Schalter auch etwas korrodiert ist:

large.1389187965_ECURelais.jpg.ca24f63cda5d8aa97247252d11b1456c.jpg

Da wird ein neues reinkkommen .. die LiMa mach ich jetzt trotzdem mal auf, einfach weils nicht weh tut (meine Dichtung wurde vor dem zusammenbau mit Kupferpaste behandelt)

 

 

Edited by Joe Ka
Link to post
Share on other sites

Update:

LiMa Wicklungen sehen noch exakt so aus wie vor 16tkm, zwei Spulen sind ganz leicht verfärbt, ansonsten rein vom aussehen her Top
Natürlich ist die Dichtung trotz Kupferpaste an zwei Punkten gerissen xD .. der Rest hat sich von beiden Seiten leicht ablösen lassen .. habs jetzt mit zwei kleinen Klecksen Dirko an den Rissen zusammengeschraubt, wenns nicht dicht ist kommt halt demnächst noch ne neue Dichtung rein, ein vertretbarer Preis für ein ruhiges Gewissen ... Foto hab ich jetzt keines gemacht.

Ansonsten bleibt jetzt halt ein neues Relais für die Ecu .. und fahren und testen ... wird sich schon zeigen :D

Danke soweit allen =)
Die Speedy hat mich in dem Jahr, in dem ich sie habe, schon einige Male genötigt neues zu lernen .. dank Forum hat das aber bis jetzt auch jedesmal hin gehauen ... und wenn man Fahrerlebnis, Zeitaufwand und Kostenaufwand gegenüberstellt ist die Bilanz auf jeden Fall noch weit im Positiven xD

Ich werde hier berichten wie es sich entwickelt.

Link to post
Share on other sites

wie schon erwähnt Du kannst das Lichtrelais verwenden welches beim Starten die Scheinwerfer abschaltet

NR.1 am Bild  denn hast Du gleich die Gegenprobe .

wobei man sich da wieder auf den Hlzweg begeben kann ,denn die Relais sind ja alle gleich alt, und wer garantiert dass die anderen noch einwandfrei arbeiten.

Ich hab schon welche saubergemacht und nachgebogen damit Sie wieder richtig arbeiten.

Edited by azac
Link to post
Share on other sites

Ja, tauschen erscheint mir nur bedingt sinnvoll aus genau dem Grund :D

Habs jetzt auch erst mal alle an ihrer Stelle gelassen und bei dem der Ecu die Kontakte sauber geschliffen, mit Verdünnung entfettet und dann das Gehäuse unten dünn mit Dirko abgedichtet.

Das mit dem tauschen ist eher gutes Hintergrundwissen für unterwegs.

Edited by Joe Ka
Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb Joe Ka:

 

Die Speedy hat mich in dem Jahr, in dem ich sie habe, schon einige Male genötigt neues zu lernen .. dank Forum hat das aber bis jetzt auch jedesmal hin gehauen ... und wenn man Fahrerlebnis, Zeitaufwand und Kostenaufwand gegenüberstellt ist die Bilanz auf jeden Fall noch weit im Positiven xD

Ich werde hier berichten wie es sich entwickelt.

dazulernen ist ja immer gut :flirt:...

aber...man sollte/muss sich schon auf sein bike verlassen können...

na klar kann immer irgendwas auf ner tour kaputt gehen...aber grundsätzlich habe ich nur ein gutes gefühl, wenn ich mit einem bike losfahre, wo ich weiss, dass alles von mir beeinflussbare in takt ist und richtig bzw. zuverlässig funktioniert...

ein sporadischer fehler ist dabei eigendlich der supergau...weil er eben immer und überall auftreten kann...oder eben nicht...:unsure:

deshalb heisst es: weitersuchen bis du gewissheit hast!

Edited by j.-tommy
Link to post
Share on other sites

Ja, da hast du schon recht.

Wie im Eingangspost geschrieben ist das halt auch ein sehr doofer Fehler, weils da nicht nur darum geht grundsätzlich liegen zu bleiben, sondern Motor plötzlich aus in Schräglage kann ganz blöd enden.
Den Kabelbaum hab ich mit einem mir vertretbaren Aufwand geprüft. Das was ich jetzt am Relais gefunden hab erscheint mir so weit plausibel, dass ich zum testen in der Praxis übergehe.

Relais kommt auf jeden Fall noch ein neues rein, auch wenn ich das alte sauber gemacht, etwas nachgebogen und abgedichtet hab.
Die Kupplungshand wird jetzt erst mal etwas nervös bleiben, da muss sich halt jetzt mein Fahrstil auch mit arrangieren.

Wer mit dem Grundgedanken, dass es 100% sicher wäre, rangeht macht meiner Meinung nach auch nicht unbedingt alles richtig...
Außer er betreibt halt auch 100% Aufwand ... aber was außerhalb vom Wartungsplan und den Erfahrungswerten ist, läuft wohl bei fast allen zum Großteil reaktiv anstatt aktiv.
Wer zerlegt schon einmal im Jahr seinen kompletten Motor und Kabelbaum wenn er kein Indiz dafür hat?

Die ersten 50km gestern liefen tadellos, wobei es da nicht so kalt war wie am Freitag in dem Flusstal gegen Mitternacht... heute den späten Nachmittag über wird noch umfangreich Terminfrei getestet, wenn das läuft gehts am Montag damit auf Arbeit. ;)

Edited by Joe Ka
Link to post
Share on other sites

Glückwunsch, Kabelbruch? Mach mal ein Bild von :flowers:

Also an welcher Stelle mein ich :wink:

Edited by East
Link to post
Share on other sites

Nö, eine der Lötstellen hat sich gelöst.
Beim durchmessen hat keines der Kabel auf wackeln/kneten reagiert.

large.IMG_20180922_190542.jpg.3c340d8f7292f44bc932da913f2bc0d8.jpg

Hab jetzt kurzerhand mal die komplette Gabelbrücke abgebaut .. mal sehen ob ich das so schon festgelötet bekomme.

Zu allem überfluss sind von meinem super 3-Zapfen Werkzeug für die Lenkkopfmutter beim öffnen zwei Zapfen abgebrochen >.<
War wohl doch ein bisschen zu sehr unter Spannung gestanden .. ich editiere mal den in der FAQ verlinkten Beitrag .. man sollte wohl Zapfen verwenden, die etwas kleiner sind, so dass da ein wenig Luft mit drin ist xD
Habs jetzt mit zwei Durchschlägen aufbekommen .. mal sehen, evtl. kann mir wer das Werkzeug leihen .. oder ich schleife einen 6-Kant drauf :headbang:

Link to post
Share on other sites

Musste das Zündschloss komplett zerlegen um das richtig Löten zu können. Funktioniert wieder tadellos =)

Link to post
Share on other sites

Danke :D

Noch ein kurzer Nachtrag bezüglich Fehlerbild für künftige:

Das Zündschloss schaltet die Spannung für ECU und die grundsätzliche Bordspannung seperat, bei mir war eben nur das weise Kabel, dass die ECU schaltet, locker, daher -> Im Tacho brennt Licht, aber er zeigt keine Zahlen an.

Ich pass den Titel des Themas noch an, so dass die Suchfunktion besser greift.

Edited by Joe Ka
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...