Jump to content
Joe Ka

Alternativer Längsregler SH847

Recommended Posts

Joe Ka

Die LiMa / Regler Probleme der 595n Speed Triple, so wie bei anderen Triumphmodellen sind ja ausreichend bekannt.

Zuverlässigkeit ist mir das Wichtigste, am vergangenen Wochenende bin ich zufällig wieder über das Thema gestolpert.
Ist-Stand ist bei mir ein Original Stator, bei dem zwei, drei Wicklungen schon leichte Verfärbungen haben, dazu eine komplette neue Verkabelung von Eastern Beaver parallel zum Originalkabelbaum (vom Stator direkt vercrimpt zum Regler und dann vom Regler abgesichert direkt auf die Batterie), dazu ein Shindengen FH020AA. Das ganze wird mit einer Sparkbright Eclipse Volt Monitor LED in der Gabelbrücke, welche per Relais direkt auf der Batterie hängt, permanent überwacht.

Den FH020AA hatte ich direkt nach Kauf der Maschine günstig gebraucht bekommen, zuerst war dieser mit Triumph Adapterkabel angeschlossen, im Sommer habe ich dann die direkte Verkabelung von Eastern Beaver nachgerüstet. Die besagten Verfärbungen der Wicklungen haben sich in den letzten 12 Monaten / 16tkm mit diesem Setup nicht verändert.

Nachdem ich mich jetzt ein bisschen weiter eingelesen habe, ist mir bewusst geworden, dass der FH020AA zwar robuster als der originale Regler ist, aber dennoch weiterhin ein Querregler ist.
D.h. er reduziert die Belastung auf die Wicklungen im Stator nicht. Dazu bräuchte es einen Längsregler. Ein qualitativ sehr guter Längsregler ist der SH847, welcher Standardausrüstung in einer 2015er/2016er Suzuki DL V-Strom 1000 ist, und so als offizielles Ersatzteil zuverlässig als Original vom Endverbraucher gekauft werden kann. Bei Suzuki direkt kostet er 200€, ich habe ihn jetzt hier bei KFM für 170€ bekommen.

Es gäbe auch den eventuell günstigeren SH 775 (als Original Polaris-Ersatzteil beziehbar, genaueres in den unten verlinkten Threads), ebenfalls ein Längsregler, allerdings für eine geringere Gesamtleistung ausgelegt und zusätzlich mit dem Problem, dass die Regelelektronik über 10.000 Umdrehungen aussetzen kann (Ein Problem, das diesem Post auf Triumphrat nach, von einem der wohl recht ausführliche Tests durchgeführt hat, auch der Compufire Regler haben kann). Das mit den 10k Umdrehungen wäre zwar bei meiner Speedy kein Problem, aber ich habe mich dennoch fürs klotzen anstatt kleckern entschieden :D

Evtl. morgen, spätestens am Wochenende werde ich ihn einbauen. Der Vorteil für mich liegt in den Anschlüssen, da es die gleichen sind wie bei meinem aktuellen FH020AA.
Das heißt der aktuelle Regler kommt ins erweiterte Werkzeugpäckchen für Urlaubsfahrten =)
Mal sehen, evtl. wird unter dem Regler noch eine Kupferplatte als Halteplatte inklusive erweiterter Wärmeabfuhr montiert.

large.IMG_20181211_185450.jpg.5888862ece26e8eb8ad0e7ab17446749.jpglarge.IMG_20181211_185501.jpg.f395f7226c07ec5b8ba4a9b986834805.jpglarge.IMG_20181211_185553.jpg.245d39eecf055060a83576cb419f8424.jpg

 

Genauere technische Details, Erklärungen, Hintergrundinfos und praktische Erfahrungen gibts hier:
(auf Englisch)

https://www.triumphrat.net/speed-triple-forum/104504-charging-system-diagnostics-rectifier-regulator-upgrade.html

https://www.triumphrat.net/triumph-supersports/599170-d600-new-stator-and-r-r-installation.html

https://www.vstrom.info/Smf/index.php?PHPSESSID=c516591af3787e28d97ad579258c35a0&topic=20426.0

---

Noch ein letzter Hinweiß .. Wenn man einfach "SH847" googelt, findet man die Firma MTP Racing, welche im eigenen Shop, so wie auf Amazon & Ebay das Produkt "Längsregler SH847" für 139€, bzw. 149€ anbietet. Hierbei handelt es sich nicht um einen Originalregler, sondern einen nachgemachten. Das wird im Beschreibungstext (der mit Rechtschreib- und Grammatikfehlern durchsetzt ist) auch klargestellt:
"Jetzt die neue Längsregler Technology gleichzusetzen mit den Shindegen SH847AA"

Zudem hat der Regler dieser Firma auf Ebay eine Bewertung bekommen, in der behauptet wird, es würde sich bei diesem Bauteil nicht einmal um einen Längsregler, sondern um einen Querregler handeln.
Ob das stimmt oder nicht weiß ich allerdings nicht. So oder so ist das Teil nicht das gemeinte Originalteil.

Das Originalteil wird sogesehen nicht direkt im Einzelhandel verkauft, weil es in Zusammenarbeit mit Suzuki entwickelt wurde.
Diese Auskunft stammt wohl direkt von Shindengen, das wurde hier gepostet.

Edited by Joe Ka

Share this post


Link to post
Share on other sites
Triplemania

@ Joe Ka :
Herzlichen Dank! Bitte weiter berichten.
Deinen Beitrag habe ich "FAQed". :top:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Gern geschehen =)

Im FAQ Link steht es jetzt unter N-Modelle & 1050er .. das Teil ist eben, weil er bei über 10k Umdrehungen bisherigen Infos nach nicht aussteigt und plötzlich 20V in die Batterie schickt, wie der kleinere SH775 (und evtl. auch der Compufire), auch für die höherdrehenden Modelle wie Speed Four, Street Triple und Daytona interessant.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Professor

Das ist doch ein alter Hut! Habe ich schon vor einiger Zeit genau so gemacht! (Finde meinen Beitrag so bums nicht)

Edit: Klick Klack

Edited by Professor

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Ah okay, na dann wars zumindest ne schöne Fleißarbeit für die FAQ xD

Share this post


Link to post
Share on other sites
Professor

Ja, klar! Sollte ja auch nicht negativ besetzt gewesen sein; ich wollte nur darauf hinweisen, daß der SH847 schon länger bekannt und auch von Einigen genutzt wird, u.a. von mir. Und wie ich in einem der dazu passenden Beiträge geschrieben habe, sitzt der jetzt unter der Batterie-Abdeckung. Ist zwar nicht im Fahrtwind, aber besser als der originale Platz ist es IMHO allemal...

Edited by Professor
Link eingefügt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Ja, diesen Montageort hab ich jetzt hier schon öfters gesehen, so ganz in den Regensiff überzeugt mich persönlich aber auch nicht.
Ich denke ich werde es wirklich mal mit einer zusätzlichen Kupferplatte am normalen Ort versuchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Professor

Der "normale" Ort sollte aber einem Längsregler auch keinen Kummer bereiten. Der wird ja per se nicht mehr so heiß. Aber heiß wird er durch passive Einwirkung (direkt davor sitzt der Motor)...

Und wasserdicht sollte das Geraffel wohl sein, die Steckverbindungen machen einen vertrauenerweckenden Eindruck! :nod:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka
vor 1 Stunde schrieb Professor:

Der wird ja per se nicht mehr so heiß.

Ah okay, das war etwas, dass ich aus meinem Forengewühl noch nicht sicher heraus lesen konnte.
Nur halt, dass der Stator wesentlich weniger belastet wird, weil die Überschüsse nicht dorthin zurück geleitet werden.

Ja, am wasserdichten zweifle ich nicht direkt, ich kriegs nur nicht so wirklich übers Herz weils einfach ne siffige Stelle is, kommt ja auch noch Dreck usw. dazu. :D
Ist einfach ein Ort mit allgemein hoher Schmutzbelastung, das bring ich nicht fertig anzustreben.

Was ich mir noch eher eingehen lassen würde wäre die Bonneville T120 Lösung .. vorne an der unteren Gabelbrücke. Wasser wäre okay und der Fliegendreck ist weniger wild als das, was das Hinterrad von der Straße hochbringt. Im Regen fahre ich auch mit entsprechend Abstand nach vorne, so dass das Visier sauber bleibt. Und ja, auch das Vorderrad schleudert im Prinzip genau auf diese Stelle, wobei da der Fender größer ist, als die zusätzliche Hinterradabdeckung. Auf die noch längeren Kabel hab ich aber auch keine Lust, außerdem würds mit meinen hellen Brücken+Rahmen/Chromlampen doof aussehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Professor
vor 23 Stunden schrieb Joe Ka:

Nur halt, dass der Stator wesentlich weniger belastet wird, weil die Überschüsse nicht dorthin zurück geleitet werden.

Das ist so nicht richtig! Ein Quer-Regler schließt die drei Leitungen der LiMa einfach kurz; wenn kein Verbraucher mehr Energie anfordert. Aber die LiMa liefert munter weiter, also muß die überschüssige Energie verbrunzt werden -> Wärme! Und das geschieht auf dem gesamten Weg, also in der LiMa, in den Kabeln und in dem Regler. Der Schwächste geht dabei über den Jordan. Und zieht, wenn's besonders dumm läuft, auch alle anderen Komponenten gleich mit in den Orkus. Hatte ich schon: LiMa, Regler und Batterie waren hin! :pissed:

Ein Längsregler hingegen öffnet den Strom-Kreislauf, wenn kein Verbraucher mehr Energie anfordert. Und schon muß nichts mehr verbrunzt werden... :top: So zumindest die Theorie. Ein Langzeit-Test steht bei mir noch aus; bis jetzt läuft das astrein! :nod:

Das kann man in etwa so vergleichen, als wenn Du das Licht in einem Raum per Kurzschluß ausschaltest statt mit Öffnen des Strom-Kreislaufs per (Längs-)Schalter. Reichlich sinnfrei, gell? :whistle:

Jetzt stellt sich der geneigte Leser dieser Zeilen sicher die Frage, warum man dann überhaupt Quer-Regler verbaut. Tja, dreimal darf er raten...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Ah okay danke, dann hatte ich es in meinem Kopf schon richtig, nur ungeschickt formuliert.

Auf jeden Fall haben wir jetzt einen super Basisthread für die FAQ zu dem Thema zusammen getragen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Triple/one
Am 13.12.2018 um 17:21 schrieb Joe Ka:

Ja, am wasserdichten zweifle ich nicht direkt, ich kriegs nur nicht so wirklich übers Herz weils einfach ne siffige Stelle is, kommt ja auch noch Dreck usw. dazu. :D
Ist einfach ein Ort mit allgemein hoher Schmutzbelastung, das bring ich nicht fertig anzustreben.

Servus

Warum nimmst Du denn keine Hinterrad Abdeckung ? Dann bleibt der Dreck im Schutz und kommt kaum bis Hoch zum Regler. 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Hab ich .. sogar die, die bis unter die Schwinge verlängert ist :D

Ein schmaler Grad zwischen Suche nach dem Optimalen und Paranoia xD

Share this post


Link to post
Share on other sites
saali

Wie ist es eigentlich, wenn man einen z.B 50 Watt Lastwiderstand an Zündungsplus anschließt, (vielleicht im Bereich der Hupe montiert, da könnte man den Strom abgreifen, und da ist Fahrtwind),um so permanent Strom zu verbraten. Die Lima scheint Leistungsmäßig zu üppig ausgefallen zu sein. Diese 50 Watt bräuchte die Lima, oder der Regler nicht in Wärme umwandeln, und würde somit geschont.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Professor
vor 58 Minuten schrieb saali:

Wie ist es eigentlich, wenn man einen z.B 50 Watt Lastwiderstand an Zündungsplus anschließt

Hat meine Speedy serienmäßig; nennt sich Scheinwerfer; sogar zweimal 55 Watt. :gash: Alternativ kann man den Stator auf z.B. 75% "abwickeln"; hat bei mir aber nüscht gebracht... :sad:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Krylov

Man könnte jetzt noch anfügen, dass die Lichtmaschine beim Längsregler bei voll geladener Batterie nicht wie beim Querregler als Motorbremse agiert. Ob das so gewonnene zusätzliche halbe kiloWatt Leistung irgendwo im Fahrbetrieb merkbar positiv auffällt, wäre nochmal zu diskutieren. (Vielleicht für Prinzessinnen:curlers:, die gelegentlich ihre Matrazen-Erbsen-Schlafstätte gegen eine Speed Triple eintauschen...) 

Aus prinzipiellen Gründen kann man das aber schon einmal gut finden. 

Ich habe jetzt in der SE den SH847 seit einem dreiviertel Jahr drin und bislang keine Probleme. Für die orange Speed liegt auch schon einer bereit; der soll präventiv vor der nächsten Saison verbaut werden. An der 675 Street ist leider am Platz vor der Schwinge, wo das kleinere Originalreglerteil verbaut ist, zu wenig Platz für den von den Abmessungen her größeren Sh847 Regler.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Ja, der braucht schon etwas mehr Platz. Hab meinen heute an der orginalen Stelle eingebaut, selbst im 595n Heck wirds da langsam eng ... naja, nicht direkt eng, aber viel Spielraum bleibt nicht übrig :P

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Letzte Woche hats mich auch erwischt. LiMa kaputt.
Dank Voltmeter LED aber sofort gemerkt und ich hatte nur 33km Arbeitsweg nach hause.

Unter Last hat sie noch 14,3V bei 4k Umdrehungen Ladestrom gebracht, mit Licht an dann aber nur noch 12,8V.
Eine Messung an den Phasen direkt von der LiMa hat dann 2x 43V und 1x 6V bei 4k Umdrehungen ergeben.

Durchgekohlt ist sie nicht, sieht eigentlich noch so aus wie mit 44tkm als ich die Maschine vor 2 Jahren gekauft hab, ein Teil der Wicklungen etwas dunkler als die anderen.
Es war wohl noch der Original-Stator, weswegen ich jetzt mit der Laufleistung auch nicht direkt die Schuld beim SH847AA suchen würde, den ich seit ca. 24tkm verwende.

36795695xf.jpg

(Die Spule, die im ersten Bild kurz nach 9 Uhr ist, ist tatsächlich etwas schwarz, bin mir aber nicht sicher ob das wirklich verbrannt ist)

36795696tc.jpg

Hab mich jetzt für den Electrosport Zubehör-Stator entschieden (Danke Starfighter :D)
Heute eingebaut, alle Messungen ergeben wieder das passende Ergebnis, Regler scheint nix abbekommen zu haben.

Sollte sich irgendwas verändern werde ich berichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
starfighter1967

auf jeden Fall kann der nur 400Watt ab, unsere Limas haben in der Regel 420Watt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Update:

Nach 30tkm ist mir der SH847 verreckt.

LiMa liefert noch ihre knapp 70V auf allen Phasen, Regler lässt aber keine Gleichspannung mehr raus.
Hab jetzt aktuell den FH020AA von vorher wieder drin. Mal sehen ob ich mir wieder einen SH kaufe oder einen weiteren FH in die Urlaubswerkzeugtasche stecke =)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Professor
vor 1 Stunde schrieb Joe Ka:

Nach 30tkm ist mir der SH847 verreckt.

Fuck! :shocked:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Kommando zurück.

Der Regler funktioniert tadellos. Ich hatte einen Denkfehler beim durchmessen.

Das Problem war, dass ich zu wenig Leistung im elektrischen System hatte. Mit Licht an ist mir bei 5000 Umdrehungen die Spannung auf unter 12,5V zusammen gebrochen. Da ich mit abgeschlossenem Regler ja noch meine 70V auf allen Phasen der LiMa hatte, hatte ich den Regler im Visier, also die Phasen an den Regler angeschlossen und dort, ohne ihn ans Bordsystem anzuschliesen, die Ausgangsspannung gemessen. Die war 0V, mit dem FH-Regler brachte das gleiche Spiel 14,6V, weswegen ich dachte, den Fehler gefunden zu haben. (Ich stand am Samstag auch etwas unter Zeitdruck)

Beim fahren hat die Voltmess LED dann immer noch zu wenig Spannung angezeigt und ich hab nochmal in Ruhe drüber nachgedacht:
Natürlich liefert der SH-Regler keine Ausgangsspannung, wenn da keine Last dran hängt - der Sinn vom Längsregler ist ja, das er die Kreise aufmacht, wenn die Leistung nicht abgenommen werden kann. So hab ich mir das jetzt zumindest zusammen gereimt, bitte korrigiert mich wenn ich da immer noch einen Denkfehler drin hab. Die Gegenprüfung hat dann auch gezeigt, dass der SH sehr wohl Spannung liefert, wenn er im System drinnen hängt.

Das Ende vom Lied war jetzt doch eine kaputte LiMa. Die hatte auf allen 3 Phasen Masseschluss.
Etwas, das ich vorher nicht geprüft hatte, weil sie ja - ohne Last dran - trotzdem auf allen 3 Phasen ihre 70V geliefert hat.
Wie viel Laufleistung der Stator drauf hat weiß ich nicht, da der Vorbesitzer meines 1050er Motors zusäztlich auf eine kleinere LiMa umgebaut hat. Das hatte jetzt den Vorteil, dass ich den Electro-Sport Stator meines 595n Motors einbauen konnte, der ist quasi neu, da mir, kurz bevor ich den Motor gewechselt hab, eine Windung im Originalstator gebrochen ist. Der ist zwar ein paar mm flacher als das, was drin war, aber er funktioniert, ich hab wieder elektrische Leistung im System wie im Bilderbuch, 14,6V bei 5k Umdrehungen während das Licht an ist.

Aktuelles Fazit ... der SH-Regler selbst behält in meinen Augen weiter seinen "Kugelsicher"-Status. Hat sich jetzt schon von zwei LiMas nicht mitreisen lassen. Dieser Regler + neuer paralleler Lade-Kabelbaum sind aber auch nicht perfekt ausfallsicher mit den Triumphstatoren.
Wurmt mich ... solange es hier im Alltag passiert ists kein großes Drama ... Im Urlaub ists doof.
Mal sehen, evtl. lass ich mal einen Triumphstator von Motek neu wickeln.
 

Edited by Joe Ka

Share this post


Link to post
Share on other sites
Krylov

Als jemand, der gerade zwei SH847 in seinen Speedies verbaut hat, bin ich gerade etwas erleichtert.

Mit der SE stand ich schon einmal mit kaputten SH775 (dem MTP-China-Faksimile(?)-Längsregler wie oben beschrieben) und einer kaputten Lifepo  - und war am rätseln, ob die Batterieelektronik durch eine vorangegangene Starthilfe-Aktion oder/und durch Spannungsspitzen des Reglers bei einer vorangegangenen etwas hochdrehzahligeren Autobahntour (bis 10 kUmdrehungen) das Zeitliche gesegnet hatte.

In Folge dann habe ich mit einer etwas überdimensionierte Lifepo und dem SH847-Suzuki-Originalersatzteil dann die „Schmeiss richtig Geld auf das Problem und hoffentlich gut ist“- Lösung gewählt, die bislang in beiden NJ515 problemlos funktioniert...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...