Jump to content
Joe Ka

595n Kopfdichtung

Recommended Posts

Joe Ka

Meine Speedy sifft vorne im Bereich des Steuerkettenschachtes an der Zylinderkopfdichtung Öl.
Querlesen im Forum hat ergeben, dass das schon immer mal wieder genau an der Stelle passiert, auch wenn es wenig Sinn macht, weil die Stelle ja relativ wenig bis gar nicht belastet wird.

Ich habs mit nachziehen der Schrauben versucht, und auch damit, Dirko HT von außen, nach gründlichem entfetten und ausblasen der Stelle, ein zu massieren.
Leider bildet sich bereits nach ca. 30km genau an der Stelle jedesmal wieder ein Tropfen, der bereits groß genug ist um herunter zu rinnen.

Wie dem auch sei, nach einigem hin- und herüberlegen, abwägen von Möglichkeiten, Querlesen im Forum sowie lesen im Haynes und WHB, hab ich mich entschlossen die ZKD selbst zu wechseln.

Eine grundlegende Frage vorab:
Motor raus oder nicht?
Haynes & WHB sagen ja, Querlesen im Forum tendiert zu 'muss nicht', wobei ich nicht bei jedem Post sicher war, ob es sich wirklich auf die 595n bezieht.. daher noch mal die direkte Nachfrage.

Falls während des Prozesses weitere Fragen auftauchen werde ich die einfach hier in diesem Thread anreihen.
Schon mal ein Vorab-Danke für die Gedanken und hoffentlich auch Antworten =)

Edited by Joe Ka

Share this post


Link to post
Share on other sites
The Stig

Hab ich dir doch gesagt wie du da warst. Moder raus. 

IMG_20180523_212200.jpg

IMG_20180523_212217.jpg

IMG_20180523_212228.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
East

Nimm den Motor raus, das ist ein wirklich übles Gefummel und zeit sparst Du dabei auch nicht, im Gegenteil!

Wenn der Motor raus ist, hast Du die Möglichkeit mal alles gründlich zu reinigen, wo Du sonst nicht hinkommst  :wink:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

@The StigOh, war mir entfallen - evtl. hab ichs auch verdrängt in der Hoffnung, genug Forenposts zu finden, die ihn drin gelassen haben xD

vor 1 Minute schrieb East:

zeit sparst Du dabei auch nicht, im Gegenteil

Ja, gut, dann kommt er raus

Edited by Joe Ka

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Dann in dem Zusammenhang gleich die nächste Frage .. die Kette .. das WHB behauptet, wenn man den Motor gelöst hätte und ablassen würde, liese sich die Kette vom Ritzel vorne abnehmen - haut das so wirklich hin? Ansonsten hätte ich vermutlich vorsichtshalber das Kettenrad hinten abgeschraubt, um so den nötigen Spielraum zu bekommen. Geht leichter als die Ritzelmutter xD

Edited by Joe Ka

Share this post


Link to post
Share on other sites
The Stig

Excenter hinten entspannen. Ich habe tatsächlich vergessen ob ich vorne das Ritzel runter habe oder ob die Kette so drüber ging ich schau meine Bilder nach.

 

Edit

 

Kuckst du

 

07df7dbfe5fe1d99aa0ad059aada53db.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Nice, danke

Share this post


Link to post
Share on other sites
The Stig

Wenn du einen Kran bekommst oder eine Bühne wo du dann das Moped an die Decke hängen kannst, wäre es ein riesen Vorteil. Ansonsten muss der Hobel sauber stehen, am besten auch etwas erhöht. Ich habe mir für den Wagenheber eine Platte gebaut mit Klötzen wo der Motor sauber drauf ruhen kann. Trotzdem war es ein Mega gewackel und der Ölfilter ist dabei drauf gegangen. e399b74c35f32c242e0c6d629fbe9aa7.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Ich hab nen Traktor mit Frontlader, da will ich sie ran hängen :D

Die Räder raus (das ich so weit runter kann wie ich will) > die ganze Maschine passend über eine Palette mit festen Holzklötzen, die den Motor genau aufnehmen, ablassen > Motorhalterungen auf > Maschine nach oben wegheben
... in meinem Kopf ist das etwas aufwendig, aber letzten Endes nicht umständlich xD

Edited by Joe Ka

Share this post


Link to post
Share on other sites
The Stig

Runter ist nicht mal nötig, aber rauf. Wobei wenn das vordere Rad nicht im weg ist, macht das nichts. Und denke an die verbauten Scheiben auf der rechten Seite unten rechts am Rahmen ist eine starke. Für die schwinge brauchst du was zum lockern und festziehen mit Drehmoment. Habe mir 2 Nüsse dafür umgebaut, wenn du sie brauchst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Ich hab die beiden Originalnüsse für die Schwinge, aber danke für das Angebot =)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

So, zuerst gabs Lieferverzug, dann hat mich ne fette Grippe erwischt .. aber jetzt tut sich was.
Motor ist komplett abgeschlossen, morgen kommt sie an den Frontlader, dann Räder runter (bekommen neue Reifen) und Schwinge raus (will alle Lager abschmieren), und dann der Motor raus.

Bin gerade dabei den Dichtring im LiMa-Deckel zu wechseln. Hatte ihn bis jetzt mit dem Trichter vom Stutzen weg, komplett trocken blieb die Airbox nie, aber nie so viel, dass es durch den Ablauf raus getropft wäre.
Jetzt höre ich mal auf East und bau ihn anders herum ein.

Beim aufmachen hab ich im Stutzen diese Pampe hier gefunden:

large.IMG_20190329_161407.jpg.c0e3bd2b74e024fa341be0bade285e3f.jpg

Hmmm .. evtl. eine Möglichkeit: es kommt vom Winter .. richtig durchgeheizt wurde da der Motor vermutlich nie, dafür funktioniert mein Kühlkreislauf zu gut und ich fahr zu wenig Innerorts, über 90° war sie vermutlich nie. Im abgelassenen Öl waren allerdings keine Schlieren.

Hat wer etwas Input dazu?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
joe8353

Hi, 

Naja, das ist die Kurbelgehäuseentlüftung,heißt: da geht der ganze Blow-by Rotz durch. Wenn ein Tacken Kondenswasser im Kurbelgehäuse ist, verdunstet der auch schneller als das Öl, und kondensiert an der ersten kalten Stelle wieder, und diese Stelle ist halt genau da. Ich kanns jetzt anhand des Fotos nicht wirklich gut beurteilen, dass da aber tendenziell viel Schmocke hängt, verwundert mich nicht. 

Wenns sonst keine Symptome gibt: sauber machen, weiter fahren :flowers: 

Gerhard 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Okay, dann war mein Eindruck richtig. Ich hatte es im Herbst offen, da war die Paste noch nicht da.
Danke :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

So 100% hat das mit den Markierungen beim zerlegen nicht hin gehauen .. aber wenn die Kurbelwelle wirklich einen Zahn versetzt drin wäre, müsste das im Motorlauf doch deutlich spürbar sein?
Mal sehen wie es dann beim zusammen bauen läuft..

large.IMG_20190401_113848.jpg.4cd0fb30aab737b7f16f7625d1d1cf70.jpglarge.IMG_20190401_113855.jpg.81e7d1e5bb0ea1e7bd0b783d9b80cd11.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
The Stig

Kettenspanner drin oder draußen bei den Bildern?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

drin

Share this post


Link to post
Share on other sites
The Stig

Bei mir hat es auch nicht 100% gestimmt. Übrigens reicht Kopfplanen aus und schon verdrehen sich die Nockenwellen leicht. Strenggenommen müsste man dann schon verstellbare Nockenwellenräder verwenden und alles Einmessen. Noch strenger genommen müsste man das schon Serie weil nicht immer alles 100% so passt wie am Reissbrett gedacht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Alles klar, danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
The Stig

Vor allem steht der doch gar nicht auf OT? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka

Das is ja was ich meine :D

Wenn ich ihn exakt auf OT stelle passen die Markierungen an den Nockenwellen gar nicht, oder halt die Markierungen so weit passend wie möglich, dann ist OT schon ein gutes Stück verschoben .. deswegen ja die Idee, dass die Kurbelwelle einen Zahn falsch war .. aber das hätte man doch im Motorlauf bemerken müssen? Ihre Tacho 230+ hat sie geschafft.

Wenn ich so drüber nachdenke kann ich eigentlich nicht ganz nachvollziehen, wieso sich die Stellung der Nockenwellen zueinander durch Kopfplanen verändern sollte, wenn du dich darauf bezogen hattest. Dadurch ändert sich ja nicht der Abstand der Wellen zueinander. Aber den Versatz der Kurbelwelle könnte ich mir so erklären. Und beides könnt ich mir erklären durch eine Längung der Steuerkette.

Ja, mal sehen wie es beim zusammen bauen dann läuft .. Steuerkette mach ich eh mit, weißt ja .. entweder bekomme ich es genau passend hin, wenn es aber so läuft, das ein Zahn Versatz an der Kurbelwelle noch weiter daneben sein würde montiere ich es wieder so, wie es war.

Edited by Joe Ka

Share this post


Link to post
Share on other sites
starfighter1967

Musst nachbessern, so kannst das nicht lassen....Kette nochmal runter und dann nochmal einstellen

Share this post


Link to post
Share on other sites
The Stig

Wenn du den Kopf planst, dann hat du vom Treibenden Rad zum Angetriebenen Rad einen geringeren Abstand. Deine Kette bleibt da aber gleich lang.  Den Längenunterschied muss man aber Ausgleichen indem sich eben das erste angetriebene Rad auf "Spät" verstellt, und weil sie zusammenhängen das andere gleich mit. Auf der lee Seite gleicht der Kettenspanner das wieder aus mit der lockeren Kette.  Wenn die Nocken verdreht sind so muss das nicht heißen das sie schlechter läuft. Es gibt Tuner die so die Charakteristik ändern. Mit dem verdrehen der Wellen (in gewissen Grenzen natürlich) kann man den Motorlauf/Leistungsentfaltung anpassen. 

Ob dein Kopf mal geplant wurde sehe ich natürlich nicht. Kann auch sein das jemand bei der Montage mist gemacht hat. Da hat das berühmte "Klacken" zugeschlagen und die Welle ist gehupft. Kann auch sein. :biggrin:

Wenn alles Neu machst, unten gescheit auf OT stellen und oben dann passend. 

 

Edit

Wenn ich die Kurbelwellenstellung ansehe und wie die Einlassnocke steht bin ich mir zu 95% sicher das beim Einbau die Welle gesprungen ist. 

Edited by The Stig

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joe Ka
vor 15 Minuten schrieb starfighter1967:

Musst nachbessern, so kannst das nicht lassen....Kette nochmal runter und dann nochmal einstellen

Ich hab das beim zerlegen so vorgefunden - wie gesagt, ich gehe im Moment davon aus dass das an der Kurbelwelle mit einem Zahn versetzt montiert ist (oder so wie Stig meinte evtl. die NW absichtlich verdreht montiert wurden) und werde das korrigieren - nur falls wider erwarten quasi 1 Zahn weiter dann mehr in die Gegenrichtung vom OT weg sein sollte, werde ich es wieder so montieren.

vor 11 Minuten schrieb The Stig:

Wenn du den Kopf planst, dann hat du vom Treibenden Rad zum Angetriebenen Rad einen geringeren Abstand.

Ich glaub wir meinen das gleiche und reden nur aneinder vorbei :D
Wenn ich mit geplantem Kopf auf OT stehe und die Steuerkette genau so montiert wäre wie vorher, würden die NW natürlich weiter weg von den Markierungen stehen, da bin ich schon bei dir.
Wenn man es dann aber so wie ich macht und die KW ein Stück weiter dreht sollten trotz Kopf planen die Markierungen der NW wieder aufeinander stehen, denn deren Abstand zueinander ändert sich ja nicht.

Naja, nicht so wichtig, schafft eh keiner den Kopf zu planen ohne die Steuerkette abzunehmen ;)

vor 11 Minuten schrieb The Stig:

Wenn die Nocken verdreht sind so muss das nicht heißen das sie schlechter läuft. Es gibt Tuner die so die Charakteristik ändern. Mit dem verdrehen der Wellen (in gewissen Grenzen natürlich) kann man den Motorlauf/Leistungsentfaltung anpassen. 

Interessant .. :D ... Kann schon sein, dass da der Vorbesitzer was gemacht hat .. wird sich zeigen ob das Absicht war und falls ja, ob es nachher schlechter oder besser wird xD
Ich selbst fang da jetzt nicht an ins blaue hinein herumzudoktern.

Edited by Joe Ka

Share this post


Link to post
Share on other sites
The Stig
Zitat

Wenn man es dann aber so wie ich macht und die KW ein Stück weiter dreht sollten trotz Kopf planen die Markierungen der NW wieder aufeinander stehen, 

Jab wenn man die Kurbelwelle aus dem OT dreht, kann man die Nockenstellung oben wieder passend machen.  

ABER

Bei OT 1. Zylinder Kurbelwelle haben die Verkackten Nockenwellen so zu stehen das beide Markierungen Waagerecht zur Kante fluchten. :biggrin:

Da gibt es keine Tricksereien 

Denk dran wenn deine Nocken bei der Montage richtig stehen, das du vor dem Anziehen der Lagerböcke dafür sorgst das die Gleitschiene vorgedrückt ist. Ob mit einem Holz von oben oder was durch die Spanneröffnung ist Egal aber es MUSS Spannung auf der Kette sein 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...