Jump to content
Sign in to follow this  
Rennsemmel94

Hallo allerseits

Recommended Posts

Rennsemmel94

Hi Leute,

ich heiße David, bin 24 jahre alt und derzeit (noch) Student in Passau.  Da ich mir demnächst auch eine Triumph zulegen will, habe ich mir gleich mal einen Account gemacht :banana:

Bin die letzten 6 Jahre eine alte Yamaha dt250 von meinem Vater gefahren (26 PS, Bj. 73 denke ich ^^). Im Frühjahr habe ich nach langem hin und her dann doch die Prüfung von A2 auf A gemacht und jetzt muss natürlich auch ein neues Mopped her ...  die schwierige Frage war zunächst nur welches ?! 
Da ein guter Freund von mir, mich mit seiner schon etwas älteren R6 fahren lies, stand die zunächst natürlich ganz oben auf der Liste. Daher habe ich beim nächsten Motorradhändler um eine Probefahrt gebeten. Als ich jedoch ein paar Tage später dort ankam war die R6 schon verkauft. Der Händler meinte aber dann für nen jungen Kerl wie mich hat er was ganz besonderes
.... Als dann aus der Garage eine giftgrüne Maschine mit 2 runden Lichtern rausgerollt kam, dachte ich mir im ersten Moment nur  "der will mich doch verarschen" ... 
Bei näherer Betrachtung habe ich dann aber gleich die Arrow Auspuff Anlage gesehen und nachdem der Typ meinte die kleine Street Triple R hätte 106 Pferdchen, war mir die ganze Sache dann doch einen Versuch wert.
Schon beim starten dachte ich mir -> für den Anfang gar nicht so schlecht *grins* .... also los vom Händlergelände ab auf die Landstraße. Junge Junge Junge, nach 10 Minuten warm fahren und den ersten paar ruhigen Kurven habe ich die Maschine dann doch etwas mehr gefordert .... und gleichzeitig fast zu weinen begonnen. Ist das ein absolut geiles Gefährt gewesen!  Hab mich sofort in die kleine verliebt .... Leider war nach 1 1/2 Stunden dann auch wieder Schluss und ich bin vollgepumpt mit Adrenalin und einem fetten Grinser wieder zum Händler zurück. Wäre der Preis nicht so hoch gewesen hätte ich die auch sofort mitgenommen.

Ja .. und jetzt wird es wohl eine gebrauchte für den Anfang. Aber bevor ich mir die zulege, wollte ich mal den Erfahrenen unter euch ein paar Fragen stellen :innocent: (alle bezogen auf ne Street triple r Jahrgang 09-12)

- Ist die Maschine für den Alltag auch in der Stadt zu gebrauchen ?

- wie hoch sind die laufenden kosten bei euch so ca. (exklusive Benzin)

- worauf sollte ich als Laie bei einem Privatkauf einer Triumph denn besonders achten ? Jede Marke hat da ja immer so ihre eigenen Macken ... 

- wie zuverlässig/langlebig sind denn die Speed Triple´s so ?

 

In diesem Sinne  wünsche euch noch viele sonnige Herbsttage um Gas geben zu können und freue mich auf ein paar Antworten,

Cheers!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Magic Footprince
vor 14 Minuten schrieb Rennsemmel94:

Ist die Maschine für den Alltag auch in der Stadt zu gebrauchen ?

- wie hoch sind die laufenden kosten bei euch so ca. (exklusive Benzin)

- worauf sollte ich als Laie bei einem Privatkauf einer Triumph denn besonders achten ? Jede Marke hat da ja immer so ihre eigenen Macken ... 

- wie zuverlässig/langlebig sind denn die Speed Triple´s so ?

Hi, Welcome. zu deinen Fragen:

Ja Alltagstauglich;

na ja hängt davon ab ob du Service Arbeiten selber machen kannst oder ob du zum Händler musst. Benzinkosten? Wenn du parkst, verschwindend gering

Macken.... hm? Fällt mir nix ein.

Zuverlässig! beachte das Ausrufezeichen. Km stände um die 100.000 sind locker drin.

Edited by Magic Footprince

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rennsemmel94
vor 34 Minuten schrieb Magic Footprince:

Hi, Welcome. zu deinen Fragen:

Ja Alltagstauglich;

na ja hängt davon ab ob du Service Arbeiten selber machen kannst oder ob du zum Händler musst. Benzinkosten? Wenn du parkst, verschwindend gering

Macken.... hm? Fällt mir nix ein.

Zuverlässig! beachte das Ausrufezeichen. Km stände um die 100.000 sind locker drin.

Bin leider kein Schrauber, daher auch auf eine Werkstatt angewiesen ... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Magic Footprince

na ja viel zu schrauben gibt es ja auch nicht. alle 20.000 ventile einstellen, alle 10,000 ölwechsel. Aber ventileinstellen kostet dich ca. 400-500 ,-  Immer noch billiger als der zahnriemenwechel bei Ducati, aber totzdem viel schotter. Es gibt auch immer viel support aus dem Forum. Einfach fragen.

Edited by Magic Footprince

Share this post


Link to post
Share on other sites
possi

Streety der ersten Baureihe gelten eigentlich sogar als etwas zuverlässiger, zumindest auf der Rennstrecke... Ich fahre selbst eine von 2010 auf der Renne, bisher ohne Probleme.

Wie Magic Footprince schon schrieb.. Laufleistungen von 100.000 km sind bereits im Streety Forum erreicht worden. 

Hängt natürlich wie immer von Pflege, Warmfahren etc. ab. Es gab meines Wissens eine Rückrufaktion bzgl. Laderegler, sonst wüsste ich nix.. Inspektionen einhalten und Spaß haben.

Die Streety kann mehr als der Fahrer.. Von Stadt über Landstraße bis Rennstrecke, siehe Triumph Street Triple Cup.

Share this post


Link to post
Share on other sites
kawiwu

Lies Dich mal im Street Triple Forum bzgl. des Reglers und der Lichtmaschine ein, in den ersten Baujahren gab es damit reichlich Ärger, was hinterher zu einer Rückruf- und Reglertauschaktion von Triumph führte. Sollte Dein zukünftiges Motorrad zu diesen Baujahren gehören, sollte das erledigt sein. Ansonsten ist es ein schönes Motorrad und es kann aufgrund der moderaten Sitzposition auch gut in der Stadt gefahren werden.

Zu den Inspektionen: alle 20000 km wird das Ventilspiel kontrolliert, muss es eingestellt werden, kann es teuer werden, da können dann für die komplette Inspektion schon 600 Euro aufwärts den Besitzer wechseln 🤪.

Eine Eigenart, die man kennen sollte, die Streetys, die ich kenne, ziehen alle bei längerer Standzeit Strom. Solltest Du also kein Ganzjahresfahrer sein, klemme die Batterie ab. 

Meine Streety und auch die einer Bekannten neigten zu Start- bzw. Elektroproblemen. Das kann durchaus sein, das es Zufall ist, das ich es gleich von 2 Maschinen im Bekanntenkreis weiß, bei mir war es schlussendlich die Ursache, die Street nach mehreren Werkstattbesuchen ohne Diagnose zu verkaufen.

Edited by kawiwu

Share this post


Link to post
Share on other sites
kawiwu
vor 1 Minute schrieb kawiwu:

 

Sorry, Doppelpost

Edited by kawiwu

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chefschrauber

... Ventile prüfen/einstellen ist wichtig.

Ist leider manchmal bei gebrauchten Modellen nicht eindeutig zu belegen. Hänndler drauf festnageln, im Zweifel Ventile auf seine Kosten prüfen/einstellen lassen.

Wenn von Privat gekauft, dem das nur glauben wenn ein Beleg vorhanden ist.

Wenn Ventile eingestellt werden, immer Zündkerzen und Luffi mitmachen, ist ein Abwasch.

 

Viele Motorräder werden mit Laufleistungen kurz vor Inspektion verkauft. Entweder entsprechend Preis Verhandeln oder anderes Mopped nehmen/weiter suchen.

Viele sagen "Scheckheftgepflegt", was nichts anderes heißt, dass schon Stempel von irgendwann drin sind. Aktuell muss der deshalb lange nicht sein.

Man muss auch  nicht zum Triumph Händler gehen, dann wirds schon billiger.

 

Aber das trifft nicht nur auf Triumph zu, sondern auch auf fast alle anderen Motorräder. Ventile prüfen/einstellen ist immer relativ teuer.

Bei machen Moppeds ist das halt nur alle 30 oder 40tkm nötig.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rennsemmel94

Hey Leute, 

Erstmal danke für eure Antworten. Bin seit Oktober stolzer Besitzer einer Street Triple R und schon fast 3.000km gefahren.  Über Weihnachten habe ich sie 3  Wochen stehen gelassen und die Batterie, wie oben empfohlen wurde, ausgebaut und an ein Motorrad-Batterieladegrät angesteckt.  Da das Wetter in Niederbayern die letzten Tage so gut war bin ich immer wieder damit gefahren . Bin einfach begeistert von der Streety :uk:

Beim Kauf war leider kein Checkheft vorhanden, dafür aber alle Rechnungen vom Service, Hauptuntersuchung, Änderungen, ABE, TüV und der großen 20tkm Inspektion sowie der bei 10tkm waren dabei. (Mopped wurd mit ca. 26900km verkauft. TüV wurde vor dem Verkauf extra noch vom alten Eigentümer gemacht und sie kam ohne Mängel laut TüV-Bericht durch).  Bin dann sofort zum Motorradmechaniker meines Vertrauens und habe ihn einmal drüberschauen lassen. Öl wurde noch erneuert und dann ging es auch schon los! Da sie ja jetzt fast 30tkm drauf hat sollte ich wahrscheinlich mal zum Händler gehen  und die Inspektion machen lassen. 

Habe das Moped natürlich in der Garage stehen und putze sie auch regelmäßig falls nötig. Auf welche Pflegeprodukte sollte ich grundsätzlich nicht verzichten? Habt ihr da ein paar Favoriten?  Gibt ja mittlerweile für alles irgendwas ... Vor dem "Einwintern" habe ich auf jeden Fall die Kette gereinigt und neu gefettet, alle Gelenke mit WD40 gereinigt und nachgeölt sowie den ganzen Dreck unter dem Sitz der sich da angesammelt hat weggemacht. 

Bezüglich des warm fahren .... ich warte immer bis die Kühlflüssigkeitsanzeige 5 Striche anzeigt und fahre danach noch paar Minuten bevor ich wirklich mal in den höheren Drezahlbereich komme. Habe mir auch schon überlegt eine Öltemperaturanzeige zu kaufen. Was haltet ihr davon, bzw. hat jemand mit so einer Vorrichtung schon Erfahrungen gemacht ?

 

Anbei noch zwei Fotos von der guten !!  

IMG-20191014-WA0001.thumb.jpg.600ab00aa43e62dc3bcb3357da05e4fa.jpg20191114_131103.thumb.jpg.46f4cd5e177ebe93f7681e64f9383a31.jpg

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
fordprefect

Alles gut :top:  Immer oben bleiben und nie flacher als 45 Grad :cop:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...