Jump to content
Älcapone

Gewinde Ritzelabdeckung vermurkst

Recommended Posts

Älcapone

Moin,

Beim schönen wetter heute kettenpflege gemacht.

Dummerweise is mir das Gewinde der unteren Schraube der Ritzelabdeckung flöten gegangen. Beim festdrehen mit den Heizungsbauerfingern gemerkt das es plötzlich butterweich nachgegeben hat. Da wars zu spät:gnash:. Hätt ich mal besser mit Drehmo geschafft dann......nu isset aber so...

Die Abdeckung hält und mann könnte es als schönheitsfehler abstempeln. Is aber trotzdem doof...die schraube muss wieder rein , für das Kopfgefühl:blush:

 

Was machen?

Neues (nächst größeres) Gewinde reinschneiden ?

Aufbohren und passendes Helicoil einsetzen?

Sonstige möglichkeit?

 

Heul........:weep:

20200324_171147.thumb.jpg.ea9145b9adcf065e9d863a1a8f1d9194.jpg

20200324_171128.thumb.jpg.b282b9cf6315787bcd8f0dc63abe37d1.jpg

Edited by Älcapone

Share this post


Link to post
Share on other sites
schmidei

Jo, Gewinde Einsatz wäre wohl erste Wahl. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
East

Helicoil oder TimeSert von Würth

Share this post


Link to post
Share on other sites
Älcapone

okaiiii.. danke euch, müsste ich mir besorgen.

ich hätte vom Vorgänger meiner XL500 noch solche Selbstschneidenden Gewindeeinsätze rumliegen. Taugen die was?

Share this post


Link to post
Share on other sites
schmidei

Ja, warum nicht? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Älcapone

weiß net, hab die noch nie benutzt:blush:.
k.A. ob so Selbstfräsende eher für Gewinde in größere Flächen ausgelegt sind.
wegen Wandungsstärke rund ums Gewinde und so. Viel is da ja nicht. wenn die sich da reinfräßt, nicht das da was reißt oder platzt.

Edited by Älcapone

Share this post


Link to post
Share on other sites
schmidei

OK, ist ein schlagkräftiges Gegenargument. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Professor

Bei meiner Kleenen fehlt auch eine der (sechs) Schrauben. Und? :whistle:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Älcapone

......innerer Schweinehund:snivel:...darum..:biggrin:...liegt in der Familie...:whimper:

Share this post


Link to post
Share on other sites
holgimixx

Passende Schraube nehmen Kopf ab und dann fachgerecht mit der Schnittstelle und passendem Kleber einkleben und dann ne Mutter drauf zum festziehen, muss ja nix halten!


Gesendet von meinem LYA-L29 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
j.-tommy

kann man so machen...aber dann isses halt scheisse...:flirt:

helicoil rein und gut...die wandungsstärke reicht völlig aus...

ist das nen riss bei der nachbarschraube?...:cold:

Edited by j.-tommy

Share this post


Link to post
Share on other sites
schmidei

Konnst a glei a Gwindstangl neipappn:biggrin:

Nimm nen Helicoil und gut ist's. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Älcapone
vor einer Stunde schrieb j.-tommy:

kann man so machen...aber dann isses halt scheisse...:flirt:

helicoil rein und gut...die wandungsstärke reicht völlig aus...

ist das nen riss bei der nachbarschraube?...:cold:

Dachte ich auch zuerst :shocked: . is aber glückslicherweise n Wulst

Ich werd mir jetzt so Helicoil´s zulegen un fertisch... wobei ich die Gewindestangensynapse auch schon hatte:biggrin:

Danke euch..:top:

 

btw, wo wir gerade bei der Madenschraube sind. was hat die denn für eine Funktion?  kann man die einfach rausdrehen (bei nächstem ölwechsel) und abdichten, derweilen die leicht öl süfft, oder hält die innerlich was zusammen und obacht ist geboten?:confused:

Edited by Älcapone

Share this post


Link to post
Share on other sites
dreitopf

Helicoil oder  ähnliches...hab ich bei mir auch bei  allen gewinden gemacht  als  mir das erste  kaputt ging...und dann  gleich  die  originalen  drecksschrauben  entsorgt. Deren  aussendurchmesser  war  bei mir  0,5mm unter  mass! Kein  wunder  dass die gewinde kaputt gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Armin

Hatte ich bei mehreren Gewinden des Kupplungsdeckels meiner T3.
Das dauernde Rumschrauben am Carbondeckel mochten die dann
irgendwann nicht mehr.... :dry:
Mit Helicoil lässt sich so was recht unspektakulär reparieren...

Set kaufen, das ist der passende Gewindebohrer und das Einbauwerkzeug gleich dabei.
Sollte es auch bei den Großen Dreien recht günstig geben..

Griass!
Armin

Share this post


Link to post
Share on other sites
matthiash

Man kann auch flüssigmetall rein drücken und dann das gewinde neu schneiden

Share this post


Link to post
Share on other sites
4x4xfar

Ich kann Ensat SD-303 (Dünnwand-Gewindeeinsatz) empfehlen. Ist ohne Spezialwerkzeug einzubauen und hält bombig. Man kann zusätzlich beim Einschrauben hochfeste Schraubensicherung verwenden. Habe das ganze zur Reparatur von Gewinden der Ventildeckelschrauben einer Boxer-BMW genutzt. Ging sehr gut und ist sehr haltbar. 

20200325_024503.jpg

Edited by 4x4xfar

Share this post


Link to post
Share on other sites
utz

Lass es doch einfach wie es ist, bevor Du noch mehr kaputt machst.

 

Die uebrigen Schrauben reichen zum fixieren der Abdeckung doch locker aus.

Edited by utz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Triple/one
vor 12 Stunden schrieb Älcapone:

btw, wo wir gerade bei der Madenschraube sind. was hat die denn für eine Funktion?  kann man die einfach rausdrehen (bei nächstem ölwechsel) und abdichten, derweilen die leicht öl süfft, oder hält die innerlich was zusammen und obacht ist geboten?:confused:

Lass die Finger von der Schraube. Was die jetzt im Inneren festhält, weiß ich nicht mehr, aber besser nicht dran rühren.

Und ich hab auch Helicoil Einsätze verwendet und das geht Super. :top:

Ist glaub ich M6 wenn mich nicht alles Täuscht. 

Gruß

Edited by Triple/one

Share this post


Link to post
Share on other sites
Professor
vor 15 Stunden schrieb Älcapone:

......innerer Schweinehund:snivel:...darum..:biggrin:...liegt in der Familie...:whimper:

Ja, kann ich verstehen. Ich befürchte nur, daß da für ein Helicoil nicht genügend "Fleisch" vorhanden ist. Aber wenn die Anderen sagen, daß das geht, mach' es einfach so. Ich fahre weiter mit nur fünf Schrauben; wobei eine der fünf auch nur "drin" sitzt und nichts mehr hält... :whistle:

Share this post


Link to post
Share on other sites
dreitopf
vor 52 Minuten schrieb Professor:

Ja, kann ich verstehen. Ich befürchte nur, daß da für ein Helicoil nicht genügend "Fleisch" vorhanden ist. Aber wenn die Anderen sagen, daß das geht, mach' es einfach so. Ich fahre weiter mit nur fünf Schrauben; wobei eine der fünf auch nur "drin" sitzt und nichts mehr hält... :whistle:

Du kannst  beruhigt  sein..es  ist genug fleisch  für helicoil  vorhanden und zwar an  allen  schrauben  der  ritzelabdeckung....andersrum...5 sind auch  allemal genug  und selbst  mit  nur  2  schrauben  hält das.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Professor

Und ganz ohne Ritzelabdeckung bekommst man nur beim TÜV und bei evtl. Kontrollen Probleme... :innocent:

Share this post


Link to post
Share on other sites
j.-tommy

in einer sache muss ich dir recht geben...wenn die abdeckung weg wäre, würde man da auch öfter putzen...:nod:...

ich kann mich noch gut daran erinnern, was da für nen schnedder dahinter war, als ich die das erste mal abgenommen habe...:censored:

aber ich wäre bzw. bin auch so jemand, der die schraube wieder funktionstüchtig einsetzen würde...ist einfach ne kopfsache...von daher...machen!...

und ja, wie schon mehrfach geschrieben, ist absolut genügend material vorhanden...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Despo

Sind das da ernsthaft 6 Schrauben?! Wahnsinn...!

Also bei meinen mittlerweile japanischen Maschinen sind meistens nur 4 Schrauben vorgesehen und selten mehr als 3 montiert :innocent:
Und darüber wird dann ganz gerne noch ein magischer Ausrückmechanismus für die Kupplung an der Ritzelabdeckung abgestützt.

Auf der Rennstrecke ist mir da noch nie was flöten gegangen... die paar Straßenkilometer mit der Straßenkiste ist mir noch nix negatives aufgefallen...

Also ja, es ist eine Kopfsache... und sieht doof aus, wenn da eine Schraube fehlt.
Als sicherheitsrelevant würde ich die fehlende Schraube trotzdem nicht bewerten.

Und ganz unter uns... ich hätte wahrscheinlich einfach ne Nummer größer ausgebohrt, neues Gewinde reingeschnitten, dann festgestellt, dass man auch die entsprechende Öffnung der Ritzelabdeckung aufbohren muss, dann final ne Schraube gesucht mit schmalen Kopf und Gewinde+1 mit gleicher Länge reingedreht. :sailor:

Und wenn es dich stört, dann muss das natürlich gemacht werden. Klare Sache :top:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...