Jump to content

Neue Sitzbank neues Fahrwerk


Triumphtreiber

Recommended Posts

Hallo,
das ist jetzt keine Frage sondern mehr so ein Erfahrungsbericht nach 10 Jahren SpeedTriple 595N Bj. 2003 fahren und hier mitlesen und mitschreiben. Es stand nach der letzten Sommer-Kurztour mit 2.000 km an drei Tagen, mit wundem Hintern, schmerzendem Rücken, durchgeschüttelten Armen und mächtig Reifenabrieb hinten einfach an zu überlegen: Weitermachen mit der Speedy oder nicht? Eine BUELL XB9SX steht schon daneben und macht auch sehr viel Spaß. Aber die Speedy ist halt ein unvergleichliches Kraftpaket und deshalb entschloss ich mich, das nochmal anzugehen und wieder richtig gut zu machen. Zum Glück :-).

Ich habe nun bei 43.000 km meine Sitzbank neu machen lassen, sie etwas höher und fester polstern (bin selber 190 cm groß) und hinten mit einem "Anschlag" versehen lassen. Das ist ein völlig neues Fahrgefühl und das handling der Maschine hat sich gegenüber der schnell durchgesessenen Original-Rutschbahn erheblich verbessert. Vorne sind noch progressive Wilbers-Federn reingekommen und hinten ein Wilbers 641 mit einer leichten Höherlegung (danke an Starfighter für die schnelle und unkomplizierte Lieferung) und die Umlenkungen der Schwinge mit neuen Lagern versehen wo notwendig. Rundrum noch neue Bremsbeläge und Bremsflüssigkeit. Das Maschinchen fühlt sich an wie neu, nur besser. Vielleicht versuche ich im nächsten Frühjahr noch den Lenker etwas höher zu legen um noch etwas Druck von den Handgelenken zu bekommen.

Was alles gemacht wurde über die Jahre an der 595N (ohne Reparaturen oder Verschleißteile):
- Progressive Gabelfedern Wilbers
- Einstellbares Federbein Wilbers 641
- Neue Sitzbank (höher, fester, plus Anschlag für Hintern)
- Spiegelverbreiterungen SBF
- Einstellbare Hebel PAZZO
- Doppelscheinwerfer Klarglas mit Relaistausch und anderen Leuchtmitteln
- Mädchenkupplung
- Tankschnellkupplungen Konradini
- verbesserte Zündstecker (dicht laut Werkstatt)
- Sturzpads GSM
- 180er Hinterreifen
- Stahlbus Entlüftungsschrauben
- Forums-Übersetzung
- Anderes Mapping (Ruckelfrei und spontane Gasannahme)
- Kellermänner
- Plastik am Heck etwas amputiert

Das waren aus meiner Sichtweise alles empfehlenswerte Verbesserungen.

Ich glaube, die Speedy und ich werden noch ne ganze Weile zusammen Spaß haben.

IMG_7510.JPG

IMG_7521.JPG

IMG_7525.JPG

Link to post
Share on other sites

Goile Farbe :flirt:

Der Kupplungszug der 1050er bringt nochmal etwas weniger Handkraft.

Ein unauffälliger „Fender- Extender“ fürs Frontschutzblech- und die Sandstrahlarbeiten an den Kühlern hören auf.

Zusätzlich noch ein hübscher Gebrauchttopf, dann wirds auch optisch stimmiger.

Achso, der 180er auf der 6‘‘ Felge ist keine Verbesserung, außer Du fährst von Flensburg nonstop nach München über BAB- der 180er wird einfach zu flach gezogen.

Das Fahrwerk interessiert mich, schreibe mal Deine Erfahrungswerte auf.

D37811D1-0A0D-41A8-AA0A-1FB7BDF0C9B0.jpeg

Edited by Jochen w
Link to post
Share on other sites
Triumphtreiber

Hallo Jochen W, danke für die Tips. Schutzblechverlängerung mach ich keine dran, das gefällt mir nicht und ich hab ausreichend schwarzen Lack im Regal ;-). Zubehörauspuffe mach ich auch keine dran, weil die sind meist zu laut und kosten allesamt Leistung. Ich find sie auch nicht schöner, höchstens den superkurzen Shark, aber das ist ja Ansichtssache. Interessant, was du zu dem 180er schreibst. Ich hab bisher immer gehört, dass der schmalere Reifen eben Handlingvorteile bringt. Und hab mich immer ganz wohl damit gefühlt. Ist hier im Forum glaub auch mehrfach so beschrieben. Aber vielleicht mach ich mal spaßeshalber mal den 190er drauf.

Für echte Erfahrungen mit dem Fahrwerk ist es noch zu neu drin. Ich hatte die Kiste einst mit 13.000 km gekauft. Da hatte sie sich ganz gut und stramm angefühlt. Über die Zeit ist das eben alles etwas unpräzise geworden. Das ist jetzt auf jeden Fall sehr zielgenau, sehr ruhig ohne zu stramm zu sein und sie bügelt alles weg. Sicher macht die erheblich verbesserte Sitzbank da auch was aus für das Gefühl fürs Fahrzeug. Was aber mit dem Paket wirklich möglich ist, wird erst nächstes Jahr probiert. Übrigens - geile Farbe ;-). So geil, dass es Ersatzteile dafür praktisch nicht mehr gibt...

Link to post
Share on other sites

Der Reifen muss aber zur Felgenbreite passen und das tut der 180er nicht. Hier wäre eine 5,5 Zoll Felge fällig. Alternative den 190/55-17 montieren. Dann ist es wieder gut. 

Edited by The Stig
Link to post
Share on other sites

....und meine Meinung ist nur eine von vielen!

 

Dir muss es gefallen!

Link to post
Share on other sites

Auf den Diagrammen kannst Du das prima erkennen, das beste auf der 6“ Felge ist ein 190/55iger :top:

677F2AE9-39EA-4F41-99D0-F00169945F05.jpeg

574001C6-069E-4737-A683-7739E5E0DDD9.jpeg

Link to post
Share on other sites

Wer kann die Zeichnung denn ergänzen, um den 180er auf der 6 Zoll- Felge.

Dann wärs deutlicher.

Link to post
Share on other sites

@triumphtreiber:

Wenn ich das richtig sehe, dann hast Du im Wesentlichen Ergonomie und Fahrwerk optimiert, wo es auch am meisten Sinn macht. Als ich damals meine 955i hatte, hätte ich das besser auch gleich gemacht; die hatte dann aber irgendwann auch ein anderes Mapping drin, weil ich mit dem Originalmapping auch mit Ruckeln zu tun hatte. 

Den Originalauspuff hatte ich auch bis zum Schluss dran, mit der gleichen Argumentation. Den muss man inzwischen auch aus historischen Gründen dran lassen, sonst glaubt einem das keiner, dass Triumph den damals in der Länge eines mittleren Panzerkreuzergeschützrohres verbaut hat. :biggrin: Abgesehen davon ist er ordentlich verarbeitet aus Edelstahl und - als letztes Argument - Du sparst Dir Stress mit den Sheriffs. Willst Du den auch auf der Reifenseite vermeiden, kommst inzwischen nicht mehr umhin, Reifengrößen anders als die im Schein eingetragenen 190/50 eintragen zu lassen. Da empfiehlt sich also eher auf 190/55 über zu gehen - oder sich einen 190/50er mit einer möglich spitzen Contour rauszusuchen. (Ich erinnere mich, das die damals montierten Bridgestone - irgendein Semislick-Supersport - die Fuhre geradezu kurvenunwillig gemacht haben: War das anstrengend!)

Wie meine Vorredner: Schicke Farbe!

 

Edited by Krylov
Link to post
Share on other sites
Triumphtreiber

Hallo, danke für eure wertvollen Anregungen und eure Tipps zum Reifenthema. Genau die von @Krylov angesprochene Originalausrüstung hatte mich einst in den Wahnsinn getrieben und da war der 180er Bridgestone ein Fortschritt. Und mit Freigabe. Seither habe ich mich nicht mehr intensiv damit befasst sondern einfach immer aufgezogen, was zuvor drauf war. Der Rest hat sich dann einfach durch Gewöhnung und Fahrpraxis ergeben. Aber stimmt - mit der geänderten Gesetzeslage kann es bei den Scheriffs inzwischen hakelig werden, auch wenn die Freigabe von Bridgestone für den BT23 in meiner Größe (als 180er) gibt (und ich die auf dem handy dabei hab). Allerdings würde ich gerne ein aktuelleres Gummi wie den Angel GT2 oder so etwas fahren.

Ich fasse nach meinem Verständnis zusammen:

Beste Lösung: Modernes Gummi in der Dimension 190/55 aufziehen. Neue Größe eintragen lassen. Geht das problemlos?

Richtig?

Link to post
Share on other sites

Alles richtig:top:

Eintragen geht noch immer, musst eben den entsprechenden TÜV- Prüfer finden... Viel Erfolg!

Gruß vom T.

Link to post
Share on other sites

es geht!...leider zicken manche prüfer rum...wegen vollgasfahrt und anderen ausreden...

einfach nicht abwimmeln lassen...es geht!

und es fährt sich deutlich runder...(ist zumindest mein empfinden)...

ein kleiner 'angststreifen' ist allerdings (bei mir) nicht wegzubekommen...aber ich bin eh aus dem alter raus, wo das vor der eisdiele zählt...von daher...egal...

Link to post
Share on other sites

Je breiter der Reifen, umso schräger muss man fahren, bei gleicher Geschwindigkeit. 

Ich kann jetzt nur für die 6" Felge auf der Daytona sprechen: Wo es mit 180/55 ruckzuck auf Kante ging, hat man mit 190/55 immer noch außen einen Streifen.

VG, der P.

Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Hinundher:

Ich kann jetzt nur für die 6" Felge auf der Daytona sprechen: Wo es mit 180/55 ruckzuck auf Kante ging, hat man mit 190/55 immer noch außen einen Streifen.

VG, der P.

Nennt sich auch, Schräglagenpotenzial :wink:

Link to post
Share on other sites
Triumphtreiber
vor 23 Stunden schrieb Jochen w:

Wer kann die Zeichnung denn ergänzen, um den 180er auf der 6 Zoll- Felge.

Dann wärs deutlicher.

Also ein 180/55 ist es schon... Ich hab aber verstanden, was ihr meint. :top:

Link to post
Share on other sites

Hi,

freut mich dass Du so glücklich bist (ich bin auch glücklich mit meinen N-Modellen seit 2007) :cool:

Zwei Fragen hab ich: 1. was ist die Forumsübersetzung? 2. wo ist das Polster Deiner Sitzbankerhöhung (das schwarze Ding, das auf der Vorderseite normalerweise dran ist) geblieben? So ein schönes Mopped, und dann... schwarze Schrauben und Vertiefungen mitten im Sichtbereich:mellow:

Gerhard

PS: die Plastik-Amputation sieht gut aus. Rückstrahler an Kennzeichenleuchte macht das Hinterrad schön frei. Schon mal drüber nachgedacht, die Sprint-Rückleuchte (da gibts eine in gleicher Form, aber mit integrierter Kennzeichenleuchte) zu verbauen, und die Kennzeichenleuchte rauszuschmeissen?

 

Edited by joe8353
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...