Jump to content

Radmutter Sicherung hinten mit Kabelbinder


Recommended Posts

Servus zusammen.

Habe mir heute eine Triumph Speed Triple von 2016 angeschaut. Die Radmutter hinten rechts war irgendwie mit einem Kabelbinder gesichert. Ist das normal oder Anzeichen von einem verpfuschten Motorrad?

Kann mir nicht vorstellen das sowas Original ist. Danke schonmal im vorraus. Bin vorher Kawa gefahren und da wurden die Radmuttern nicht mit Kabelbindern gesichert.

Link to post
Share on other sites
ketchup#13

Moin !!

Da hat ein sehr gewissenhafter Schrauber geschraubt. Die eigentliche Sicherung nochmal gesichert, ich mach es genau so. 

Also nix Pfusch, eher Perfektion !!

Grüßle !!

Link to post
Share on other sites

Wenn die Mutter mt einem Kabelbinder gesichert ist (so wie von Dir geschrieben), ist es Pfusch.

Wenn der Sicherungsdraht der Mutter mit einem Kabelbinder gesichert ist, dann ist das ok. 

Lieber doppelt gemoppelt gesichert (in dem Fall mit kleinem Aufwand) als gepfuscht. :wink:

Link to post
Share on other sites

Das passt so. Ich sicher den Draht auch immer mit einem Kabelbinder.

Link to post
Share on other sites
ketchup#13
vor einer Stunde schrieb East:

Stimmt zum Gürtel ziehe ich auch immer noch Hosenträger an, sicher ist sicher.

Ohjeojeh :disapproval:

Moin !!

Na ja, ich komm aus dem Rennsport, da übertreibt man gerne mal ..... und lieber zu sehr auf der sicheren Seite als nicht, schaden tuts auf alle Fälle mal nicht 

Grüßle !!

Link to post
Share on other sites

Ich habe den Kabelbinder auch montiert. Ja es ist unnötig. Ja es hält auch so wenn die Mutter korrekt angezogen ist. Ich mache es trotzdem einfach so aus Jux und Unfug. Es stört nicht, es tut nicht weh, es macht kein schlechtes Karma. Wer es nicht macht kommt auch nicht in die Hölle.

Link to post
Share on other sites

genau...und wie man sieht, erweckt es bei anderen den eindruck, dass die ganze kiste nur mit kabelbindern zusammengetütelt ist :biggrin:...

kabelbinder an der radmuttersicherung...tss tss tss...wasn zeuch es doch gibt...:shutup:

Link to post
Share on other sites

Moin alles klar. Ich schaue mir das morgen nochmal genauer an bei einer Probefahrt. Ich denke dann ist nur der Sicherungsdraht mit Kabelbinder gesichert.

Danke für die schnellen Antworten. Als Unwissender schaut man erstmal.

Mal schauen vielleicht kann ich mich ja bald hier mit Bike vorstellen.

Link to post
Share on other sites
8 minutes ago, East said:

Noch ne Frage, womit sichert Ihr dann den Kabelbinder, weil wenn der kaputt geht :shocked:

Ja: Ein Leben am Limit. Nur was für Adrenalinjunkeys. :bounce:

Im Rennsport werden sämtliche Schrauben mit Lockwire gesichert. Egal ob Schraubensicherung dran ist oder nicht.

Wenn im Flugzeug der mittlerweile dritte installierte Flugrechner abstürzt, dann fällt die Kiste runter.

Irgendwo ist immer Schluss, aber es ist eine Frage der Verhältnismäßigkeit. Es ist aber auch legitim zu überlegen, wo man mit gleichem oder weniger Aufwand die Sicherheit mehr steigern könnte. Also mir fällt für die 2 Cent für einen Kabelbinder nix ein. :rolleyes:

Link to post
Share on other sites

Ich mache den Kabelbinder in erster Linie auch nur dran, damit der Draht sich schön um die Mutter legt. Das sieht sonst nicht so 100% perfekt aus.

Link to post
Share on other sites
Am 22.11.2020 um 09:54 schrieb madcow:

Ich mache den Kabelbinder in erster Linie auch nur dran, damit der Draht sich schön um die Mutter legt. Das sieht sonst nicht so 100% perfekt aus.

Dann hat aber schon jemand die Sicherung verbogen, normalerweise liegt die auch so an.
Ich benutze auch zusätzliche Kabelbinder (die kleinsten die ich habe sieht man fast nicht) links und rechts, ich habe da schon Leute bzw. Kitts dran Raumfingern gesehen und auch schon gehabt das die Sicherung komischerweise nicht mehr richtig drin war. :bash:

Link to post
Share on other sites
Am 22.11.2020 um 09:08 schrieb East:

Ich spreche jetzt nur für mich, fahre meine Speedy jetzt seit 14 Jahren und habe noch nie den Sicherungsring verloren! 

Wie sicherst du denn mittlerweile dein Kennzeichen? :propeller:

Hab auch schon mal einen gesehen der noch einen Splint auf der Hinterachse verbaut hatte. Scheint einige zu geben die das Problem umtreibt und dabei verschiedene Lösungen kommen. Mir reicht auch die normale Feder aus. 

Hatte aber auch schon ein Moped in den Fingern wo man die Feder nicht raus bekommen hat, weil die Blitzbirne beim Radwechsel sich überlegt hat: "Wenn ich die Kronenmutter nach Montage der Feder noch mal ordentlich gegen die Feder verdrehe, dann fällt die Feder bestimmt nicht raus."

 

Link to post
Share on other sites

Wenn sich hier die Kabelbinder Fraktion genauso aufregen würde wie die  Originoool Seite dann würden es hier wohl zehn statt der von mir erwarteten zwei Seiten werden. :snore:

Lasst uns (Gläubige der Kabelbinder Kirche und Förderer der Kabelbinder Fachgeschäfte) doch machen wie wir uns das denken und es uns zutiefst befriedigt. Dann muss so mancher nicht gleich wieder beleidigend werden und alle sind glücklich und zufrieden. 

Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Necrol:

Hatte aber auch schon ein Moped in den Fingern wo man die Feder nicht raus bekommen hat, weil die Blitzbirne beim Radwechsel sich überlegt hat: "Wenn ich die Kronenmutter nach Montage der Feder noch mal ordentlich gegen die Feder verdrehe, dann fällt die Feder bestimmt nicht raus."

Oder die Mutter hatte sich gelockert und die Feder hat sie aufgehalten.

Link to post
Share on other sites
Oder die Mutter hatte sich gelockert und die Feder hat sie aufgehalten.
War in Drehrichtung "nach fest noch ein bisschen weiter, sicher ist sicher".
Link to post
Share on other sites

Bei meiner XSR gibt es nicht mal die Möglichkeit einen Sicherungssplint zu verbauen. Geschweige denn den dann zu sichern. Ohne eure Diskussion wäre mir garnicht bewußt geworden, wie mutig ich in Wirklichkeit bin. :pro:

Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Mark-Oh said:

Da helfen 3-4 Kabelbinder um den Gasbowdenzug unten an den Drosselklappen ...

Du meinst: Wenn man nicht Gas gibt, zieht sich auch nix fest? :arrowhead:

Grundsätzlich sollte doch ähnliches auch auf der Radseite passieren wegen Mikrobewegungen der Felge auf der Achse passieren, oder nicht? Obwohl die Relativbewegung des Ruckdämpfergehäuses gegenüber der Hinterachse natürlich ungleich größer ist.

Was ich aber damit sagen wollte: Der Draht ist mitnichten ohne Funktion oder lediglich als Absicherungsmaßnahme da. Und ein eigenständiges Festerdrehen ist mindestens genauso schlimm wie ein eigenständiges Lösen. Letzteres kündigt sich an, ersteres macht sich plötzlich, lautstark und folgenreich bemerkbar (ist beim Auto auch so!).

Link to post
Share on other sites

Ich  oute  mich mal als  Kabelbinderfan...obwohl ich  Zeifel habe, dass  mir  der Kabelbinder damals geholfen hätte. Auf dem Weg  nach  Stuttgart hats  mir  dem Drahtring glatt  abgeschert und das Rad  hat  sich  dermassen  schnell gelockert, dass  ich  vom  ersten  Anzeichen...da stimmt  doch  was  nicht....bis  zum rumeiern bei  derben  Tempo, nur  kurz Zeit zum  reagieren hatte. Gottseidank  noch  bis  zum nächsten  Parkplatz gekommen und  mit  Bordmitteln  provisorisch  festgezogen. Ich hab  immer nach  Vorgabe angezogen und  nicht  pi mal  Daumen

 Das gleiche  bei  der Excenterklemmung...nach  Vorschrift  angezogen  und trotzdem hat  sichs gelockert und  plötzlich  fuhr sich  das  gar  nicht mehr  gut...seitdem knalle  ich  das  mit 60Nm an und  nun hälts auch.

Link to post
Share on other sites
Am 25.11.2020 um 13:32 schrieb dreitopf:

Ich  oute  mich mal als  Kabelbinderfan...obwohl ich  Zeifel habe, dass  mir  der Kabelbinder damals geholfen hätte. Auf dem Weg  nach  Stuttgart hats  mir  dem Drahtring glatt  abgeschert und das Rad  hat  sich  dermassen  schnell gelockert, dass  ich  vom  ersten  Anzeichen...da stimmt  doch  was  nicht....

Üble Geschichte. Das geht doch eigentlich gar nicht. Das muss doch irgendwas die Mutter fixiert haben damit sich das aufdrehen kann. Und zwar so dermaßen das der Draht mit gecuttet wird. 

Ich glaube die gruselige Geschichte gern, aber verstehe nicht wie das gehen soll. 

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb madcow:

Üble Geschichte. Das geht doch eigentlich gar nicht. Das muss doch irgendwas die Mutter fixiert haben damit sich das aufdrehen kann. Und zwar so dermaßen das der Draht mit gecuttet wird. 

Ich glaube die gruselige Geschichte gern, aber verstehe nicht wie das gehen soll. 

Servus

Bei mir hat es damals den Draht nicht Ab geschert, aber eine Tiefe Kerbe war in dem Stückchen was zur Sicherung in der Mutter steckt.

Grund warum es die Mutter gelockert hatte, war bei mir ein Fetten der Federscheibe die unter der Mutter sitzt. Was heißt Fetten. Unbeabsichtigtes Fetten. Fettige Finger und damit die Federscheibe rumgefingert.

Der Sicherungsdraht ist also nicht nur Gimmick.

 

Gruß

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Triple/one:

Grund warum es die Mutter gelockert hatte, war bei mir ein Fetten der Federscheibe die unter der Mutter sitzt. Was heißt Fetten. Unbeabsichtigtes Fetten. Fettige Finger und damit die Federscheibe rumgefingert.

Der Sicherungsdraht ist also nicht nur Gimmick.

Veto!...: du vermutest dass es so war, weisst es aber nicht genau.

Ich montieren meine Schraubverbindung nie trocken und sie hat sich noch nie gelöst...

Fett reduziert die Reibung und erhöht damit bei gleichem Moment die Vorspannkraft, das Gewinde bleibt aber selbsthemmend und schon 2x wenn nur bissel Fett an der Scheibe war.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb MaT5ol:

Veto!...: du vermutest dass es so war, weisst es aber nicht genau.

Ich montieren meine Schraubverbindung nie trocken und sie hat sich noch nie gelöst...

Fett reduziert die Reibung und erhöht damit bei gleichem Moment die Vorspannkraft, das Gewinde bleibt aber selbsthemmend und schon 2x wenn nur bissel Fett an der Scheibe war.

Dann war Irgendwas anderes. Jedenfalls hatte sich die Mutter gelöst.

 

Gruß

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Triple/one:

Servus

Bei mir hat es damals den Draht nicht Ab geschert, aber eine Tiefe Kerbe war in dem Stückchen was zur Sicherung in der Mutter steckt.

Grund warum es die Mutter gelockert hatte, war bei mir ein Fetten der Federscheibe die unter der Mutter sitzt. Was heißt Fetten. Unbeabsichtigtes Fetten. Fettige Finger und damit die Federscheibe rumgefingert.

Der Sicherungsdraht ist also nicht nur Gimmick.

 

Gruß

Wenn mir wer  sagen  könnte  wie  sowas  geht..geb ich  einen  aus. Ich bin  nämlich  nach  diesem Erlebnis längere Zeit  nicht  losgefahren  ehe  ich  den  festen  Sitz  der Mutter geprüft habe..sowas  wirkt nach..ebemso  wie  das  überfahrende Reh vor einigen  Jahren....das sitzt  noch immer  im  Kopf  und mahnt  zur Vorsicht gerade  in Waldgebieten.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb dreitopf:

Wenn mir wer  sagen  könnte  wie  sowas  geht..geb ich  einen  aus. Ich bin  nämlich  nach  diesem Erlebnis längere Zeit  nicht  losgefahren  ehe  ich  den  festen  Sitz  der Mutter geprüft habe..sowas  wirkt nach..ebemso  wie  das  überfahrende Reh vor einigen  Jahren....das sitzt  noch immer  im  Kopf  und mahnt  zur Vorsicht gerade  in Waldgebieten.

was ja erstmal nichts Schlechtes ist... - bei beidem!!

Wildwechsel oder anderer Scheix kann immer vorkommen, technische Defekte leider auch, die hat man zum Glück noch etwas selbst in der Hand, also sorgfältige Montage, anschliessend zyklisch wiederkehrende Kontrolle.

Ein Lösen der Mutter sollte sinnigerweise nicht vorkommen, kann aber doch wie wir hier gelesen haben, sonst gäbe es keinen Sicherungssplint. Gründe hierfür auszumachen sind schwierig, ich würde - ohne hier jemandem zu nahe treten zu wollen - fehlerhafte Montage vermuten, einfach weil auf die 3 gelösten Muttern ja 3000 kommen die halten. Eine verkantete Federscheibe oder Unterlagscheibe, falsch eingestellter Drehmo, unsaubere Radsitz der sich anschliessend noch nachsetzt. ( montiert denn jemand das Rad handfest und rollt dann ein paar Meter vor dem endgültigen Festziehen??)

Auch würde ich vermuten, dass ein Nachziehen der Mutter nach 50...100km wie beim Auto hilfreich wäre... - ob das jeder macht bleibt einem selbst überlassen! :innocent:

Edited by MaT5ol
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...