Jump to content

Schleifen am Vorderrad Speed Triple RS, 2020


Recommended Posts

Hallo,

beim gestrigen Rangieren in der Garage ist mir aufgefallen, dass ich ein ziemlich starkes Schleifgeräusch am Vorderrad habe. Beim genaueren hinsehen, bzw. hinhören habe ich festgestellt, dass es von dem Teil wie auf den Bildern zu sehen ist, kommt. Das schlieft über den Ring auf dem es aufliegt. Wenn man das Vorderrad per Hand bewegt, dreht es sich zwar, aber nicht ohne Widerstand, bzw. ohne Geräusch.

Frage: Ist das bei Euch auch so? Und wenn ja, wie habt ihr das behoben, sofern es nicht normal ist. Welche Funktion hat das Teil eigentlich Mir ist das vorher nicht aufgefallen. War vorher an der Tankstelle beim Dampfstrahlen, da die Gute vom Wochenende ziemlich eingesaut war. Aber davon kann das ja eigentlich nicht kommen . . .

Ach ja, es handelt sich um meine Speed Triple RS, Bj. 2020.

Falls sich jemand angesprochen fühlt, darf er mir gerne antworten.

Besten Dank!

Schleifen-01.jpg

Schleifen-02.jpg

Edited by Eckes
Link to post
Share on other sites
  • Eckes changed the title to Schleifen am Vorderrad Speed Triple RS, 2020

Ist bei mir auch, liegt an den Brembo Bremsbelägen 

Link to post
Share on other sites

Die Bilder zeigen den ABS-Sensor. Der darf nicht schleifen!

Link to post
Share on other sites

Wenn der Tatschlich den Ring berührt, dann ab zum Händler.. 

Da darf kein Kontakt sein, da sich unter Umständen der Sensor Kaputt schleift.

Vielleicht mal mit einer Fühlerlehre ausmessen, ob es vielleicht optisch nur Täuscht und das Geräusch evt. Doch von den Belägen kommt.

Gruß Marko 

Link to post
Share on other sites

Das auf dem Bild das ABS ist weiß ich. Da darf auch null schleifen. 
bekommt man aber auch einfach raus, vorne hoch, Bremssättel ab und dann das Rad drehen 

Link to post
Share on other sites

Am ABS Ring sieht man aber keine Schleifspur :innocent: aber auf dem ersten Bild sieht doch die Bremsscheibe komisch aus :flirt:

Du kannst ja auf die Torxschraube vom ABS Sensor rausdrehen und schon müsste der Sensor raus gehen :flowers:

Edited by Grinser
Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade bei meiner geschaut. Da sind geschätzte 1-2 mm Luft zwischen Sensor und Ring. 

Gruß Bernd

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe jetzt nochmal genau nachgeschaut. Zwischen dem ABS-Sensor und dem Ring ist ca. 1-2 mm Luft. Habe mal ein Blatt Papier zwischengehalten.
Das Schleifgeräusch ist jetzt auch nicht mehr so stark, nachdem die Speedy eine Nacht gestanden hat und kommt wohl von den Bremsbelägen. Keine Ahnung, aber gestern nach dem Waschen war das Schleifgeräusch schon ziemlich augeprägt. Die Rückrufaktion wegen den Belägen hatte ich übrigens schon.
Na ja, ich beobachte das weiter. Anfang April habe ich Inspektionstermin, da spreche ich das mal an . . . Die Maschine hat übrigens noch keine 5.000 km auf dem Buckel, da sollten die Bremsscheiben Ok sein.

 

Link to post
Share on other sites

Das Schleifen war kurz nach dem Wechseln wegen der Rückrufaktion kurz vorbei, nach 80km Heimfahrt dann wieder da. Naja man gewöhnt sich an alles. Bei der Fahrt höre ich das eh nicht 

Link to post
Share on other sites

Kennt jmd jemanden bei die Brembo nicht schleift? Ich mein, auch meine Beläge von AP-Racing gaben im selben Sattel Geräusche von sich beim Rangieren.

Link to post
Share on other sites

Es ist völlig normal das die Bremsbeläge ein klein wenig anliegen/schleifen, ergibt sich aus der Funktionsweise der Bremse. In den Bohrungen in denen die Kolben sind befinden O-Ringe im Quadratischem Querschnitt, wenn durch betätigen der Bremspumpe die Kolben bzwdie  Beläge an die Scheiben gedrückt werden verformen sich die O-Ringe, beim lösen der Bremse bewegen sich die Kolben aufgrund der Verformung der O-Ringe wieder zurück.

Link to post
Share on other sites

Bei meiner macht die auch Geräusche.

Solange die aufzubringende Kraft beim schieben nicht übermäßig groß ist, würde ich das als normal abtun.

Wie @East schon geschrieben hat.

Link to post
Share on other sites

Ist bei den M50-Sätteln normal.

Alternativ kannst Du die Federbleche rausnehmen oder Magnet in die Kolben einsetzen...dann zieht es den Belag weiter zurück.

Ich blas die Sättel öfters mit Druckluft aus....hilft auch. :-)

Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb pater:

 Magnet in die Kolben einsetzen...dann zieht es den Belag weiter zurück.

Ist jetzt nicht Dein Ernst :shocked: und dann vor jeder Kurve erst mal panisch pumpen damit die Beläge anliegen?

Junge Junge, bei manchen Tipps wird mir Angst und Bange :disapproval:

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb East:

Ist jetzt nicht Dein Ernst :shocked: und dann vor jeder Kurve erst mal panisch pumpen damit die Beläge anliegen?

Junge Junge, bei manchen Tipps wird mir Angst und Bange :disapproval:

Könnte es sein daß es in dieser Hinsicht Leute gibt die mehr Ahnung davon haben als Du/Sie?

Vielleicht auch mal nachdenken bevor man sowas raushaut. 

Gibt massig Leute die diese Kombi auf der Rennstrecke fahren genau wegen dem schlecht drehenden "heissen "Vorderrad.

Link to post
Share on other sites

Magnet im Bremskolben ... ok ...

Der würde theoretisch die Grundplatte Richtung Kolben ziehen,

wenn er stark genug ist und nicht zu heiß wird.

 

Federbleche entfernen ... aha ...

Funktioniert das sonst nicht mit dem Magneten ?

Dann ist dieser nicht stark genug.

 

Muss man den Magneten in jeden Kolben einsetzen

oder in die Anlauf- oder Ablaufseite der Bremszange ?

Kann man in den Magneten Bohrungen zur Gewichtserleichterung einbringen ?

Man ist ja auf der Renne und will Gewicht sparen.

Nimmt man eckige, runde oder kegelige Magnete ?

Welche Feldstärke wird benötigt ?

Kann man diese zusätzlich mit einer Spaxschraube im Bremskolben sichern ?

Muss ich eine temporalimmersive Auswirkung durch die Lorenzkraft befürchten ?

Das wäre gegen des Reglement !

Wäre es nicht grundsätzlich sinnvoller die Grundplatte der Bremsklötze

mittels permanentem Vakuum an die Bremskolben zu binden ?

Das würde auch das Gewicht der Luft dort einsparen.

 

 

.

 

Edited by Jochen !
Link to post
Share on other sites

Hi,

erstens: bitte kommt zurück zu dem Ton der im t5net üblich ist. Persönliche Angriffe sind fehl am Platze.  Danke

zweitens: den Tipp mit dem Magneten kenne ich nicht. Was soll  der machen? -> Hergebrannt von Jochen!. Ich schliesse mich seinen Fragen an.

Gerhard

Link to post
Share on other sites

Hi,

bei den M50 verhindert das Federblech im heissen Zustand das Zurückwandern des Belages.

Der Magnet bewirkt, daß der Belag an den Kolben angelegt bleibt...also bei, Lösen der Bremse mit dem Kolben zurückwandert.

Natürlich muß in jeden Kolben auch ein Magnet verbaut werden.

Magnetkolben.jpeg

Link to post
Share on other sites

Achso, dann mea culpa, da hab ich in die falsche Richtung gedacht  :flowers:

Link to post
Share on other sites
Triplemartin

Dito..Meine RS macht auch Schleifgeräusche beim Rangieren lauter als gewohnt von den Tokicos am Japanmoped. War vor& ist nach Bremsenrückruf.Ist einfach so und während der Fahrt nicht hörbar solange sie nicht heiß wird durch permanentes Schleifen ist alles i.o.

Und Hochleistungsanlagen wie die M4.34 sind halt nicht so komfortabel aber du kannst versuchen Geräusche durch Keramikpaste(Kein Kupfer weil Alubremssattel!)auf der Bremsstein-Trägerplatte zu minimieren

Edited by Triplemartin
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...