Jump to content

Sachsenring mit Speed Triple Rs


1050Ramcke

Recommended Posts

1050Ramcke

Moin,

Hat von euch jemand Erfahrung mit der Geräuschregelung auf dem Sachsenring? Speziell für die Speed triple rs ab 2018, da diese ja Serienmäßig einen Arrowauspuff hat.

Wird man damit gleich nach Hause geschickt oder kann die vor Ort modifiziert werden?

Vielen Dank schon mal für Antworten ✌

Gruß

Janek

Link to comment
Share on other sites

 Am SaRi ist es so, dass Du nur original Auspuff und originalen Luftfilter fahren darfst. Für BMWS1000R, Suzuki GSXR1000 und Co. gibt es eine Sonderregelung, diese dürfen auch im originalen Zustand nicht fahren sondern „dürfen“ vor Ort einen „Low Noise“ Schalldämpfer von Akrapovic mieten und montieren. Nein, das ist kein Aprilscherz. Deshalb behaupte ich Du kannst mit dem Arrow nicht dort fahren sondern musst die originale Anlage montieren. Tue Dir selbst den Gefallen und frage direkt beim Veranstalter nach, ansonsten fährst Du umsonst hin und wirst nach Hause geschickt. Der SaRi ist hier sehr speziell.

Link to comment
Share on other sites

André_D

Ich habe das gleiche Problem, wohne um die Ecke und will auf den Sachsenring:) habe mit allen Veranstaltern letztes Jahr Kontakt aufgenommen, du kommst mit der RS nicht auf den Sachsenring. Musst auf die originale Anlage der Speed Triple zurück rüsten! Auch wenn die Arrow Anlage an sich Original bei der RS ist.

Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber

Ich war mit der 515NV auf dem Sachsenring - toller Kurs - nicht selten blödes Wetter.

Hatte die Original Auspuffe angebaut, bin allerdings mit K&N gefahren, habe aber kein "Knallmapping" drauf - keine Probleme!

Ich bin mir relativ sicher, dass es mit den Arrows auch funktionieren wird, wenn man an den Lautstärke-Messpunkten nicht mit 10.000U/min vorbei knallt. Bei uns hat niemand die Auspuffe kontrolliert. Nur der Tuonofahrer hat sich vorsorglich dort den Auspuffschniepel geliehen. Die Tuono mit zusätzlichen Sachsenring-Auspuffschniepel war aber trotzdem lauter als meine Speedy.

Wer zu laut ist bekommt die schwarze Flagge und darf 1x nachbessern. Bzw. sich besser die Lautstärke Messpunkte merken um dort nicht mit 10.000U/min und 100% Drosselklappe vorbei zu fahren.

Wer eh das erste mal auf dem Sachsenring ist, muss doch auch das Basistraining (macht sogar Spaß) dort machen, da fährt man eh verhaltener...also nicht am permanenten Drehzahllimit mit 100% Drosselklappe.

Edited by Chefschrauber
Link to comment
Share on other sites

Ich war bereits mehrfach am SaRi und kann mich nur wiederholen. NUR und ausschließlich mit dem originalen Auspuff möglich. Wie bereits erwähnt frage den Veranstalter, alles andere ist in die Glaskugel schauen. Es gibt nichts ärgerlicheres als wenn Du bezahlst, dich freust und bei der technischen Abnahme die rote Karte bekommst, weil Du einen Zubehör-Auspuff verbaut hast.

Abgesehen davon ist bei der Speedy der Auspuff-Tausch auch schnell gemacht.

Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber

Ja, man darf da auch nur mit Original Luftfilter fahren... ging aber auch mit K&N.
Da nicht wenige mit dem Moppedanhänger anreisen, kann man ja auch Auspuff und Originalluftfilter ins Auto werfen..für den Fall der Fälle. Der Tausch ist ja schnell gemacht. :top:

 

Und wie immer gilt, man muss das nicht so machen, aber es ist eine Möglichkeit fü diejenigen die das gern so versuchen wollen.:flowers:

Ich werde diese Möglichkeit auch beim nächsten mal nutzen.

Link to comment
Share on other sites

Pavelbronkowski

Hallo auch

Grundsätzlich:

bei Lautstärkeverstößen wird der Veranstalter bestraft und seine Gesamtfahrzeit reduziert. Es wird also im Sinne des Veranstalters sein, dass alle seine Teilnehmer mit Originalen Pötten und Lufis dort antreten und er seine Veranstaltung durch bekommt. Wenn die Gesamtfahrzeit reduziert wird, kotzen alle Teilnehmer die sich an die Regeln gehalten haben und buchen das nächste mal lieber woanders!

Ich bin seit mehreren Jahren mit Hafeneger auf dem Sachsenring und jedes Jahr wurde es ein bisschen perverser was Kontrolle und die Regulierung betraf!

Stand 2020: an dem steilen Bergaufstück nach der letzten Kurve auf Start/Ziel (und nur da!!) steht den ganzen Tag ein externer Konrolleur und misst. Alle Teilnehmer haben zusätzlich rechts unten seitlich ihre Startnummer, so das dieser Typ den Lärmverstoß zuordnen und melden kann.

Wer Probleme mit Lärm hat, darf dort nur 3. Gang fahren, manche Fabrikate an der Messstelle zusätzlich kein Vollgas. Gibt ja ein paar Motoren da ist eher das Ansauggeräusch bei Volllast das Problem (zB. RSV4...)

Ein Problem ist auch das Auspuffknallen wegen des Quickshifters (zB. S1000RR...). Deswegen 3.Gang , weil wenn mit dem 2. Gang gefahren wird, schaltet man zwangsläufig auf Höhe der Messstelle!

Ich hatte früher mit der Daytona (Original Airbox / Endschalldämpfer aber mit KN) als auch mit dem dreizylindrigen Ersatzmopped italienischer Herkunft ( Original Airbox / Endschalldämpfer und BMC-Luftfilter) letztes Jahr keine Probleme. Allerdings haben die letztes Jahr so rigoros aussortiert ab dem ersten Turn, dass ich an besagter Stelle auch nur noch 3.Gang gefahren bin.

 

mfG Pavelbronkowski  :top:  :top:

Edited by Pavelbronkowski
Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...
Pavelbronkowski

Hallo auch

falls es noch für Jemanden von Interesse ist:

War diese Woche wieder mit Hafeneger am Sachsenring. Das Prozedere ist auch 2021 wie oben beschrieben, nur das diesmal Mitarbeiter des Sachsenrings die "technische Kontrolle" auf Original-Pott, Airbox, Ramair... übernommen haben.

Sowohl Daytona als auch der italienische Drilling sind dieses Mal im 2.Gang in und aus der Kurve gefahren und ganz kurz vor der Messstelle in 3.Gang hochgeschaltet (also 2.Gang nicht das komplette Drehzahlband,tendenziell 2.000 Umdrehungen zu früh).

Den 3.Gang dann aber Vollgas....

Keine Probleme, keine Verwarnungen alles gut.

 

mfG Pavelbronkowski    :top:   :top:

 

Link to comment
Share on other sites

j.-tommy
Am 5.4.2021 um 07:45 schrieb Chefschrauber:

Ich war mit der 515NV auf dem Sachsenring - toller Kurs - nicht selten blödes Wetter.

Hatte die Original Auspuffe angebaut, bin allerdings mit K&N gefahren, habe aber kein "Knallmapping" drauf - keine Probleme!

Ich bin mir relativ sicher, dass es mit den Arrows auch funktionieren wird, wenn man an den Lautstärke-Messpunkten nicht mit 10.000U/min vorbei knallt. Bei uns hat niemand die Auspuffe kontrolliert. Nur der Tuonofahrer hat sich vorsorglich dort den Auspuffschniepel geliehen. Die Tuono mit zusätzlichen Sachsenring-Auspuffschniepel war aber trotzdem lauter als meine Speedy.

Wer zu laut ist bekommt die schwarze Flagge und darf 1x nachbessern. Bzw. sich besser die Lautstärke Messpunkte merken um dort nicht mit 10.000U/min und 100% Drosselklappe vorbei zu fahren.

Wer eh das erste mal auf dem Sachsenring ist, muss doch auch das Basistraining (macht sogar Spaß) dort machen, da fährt man eh verhaltener...also nicht am permanenten Drehzahllimit mit 100% Drosselklappe.

ich könnte einfach nur kotzen, wenn ich sowas lese :censored:...was nützt es dem ring und / oder der stadt, wenn sich die fahrer die messpunkte merken und sonst trotzdem deutlich zu laut sind?

den direkten anwohnern ist es scheiss egal, ob der eimer mal kurz 'leise genug' ist...

wenns doch sonst trotzdem zu laut ist, gibts wieder ne eingabe und früher oder später gibts eben nur noch offizielle veranstaltungen (also echte rennen) auf dem ring...IST DAS WIRKLICH DEIN ZIEL?

ich bin beim sachsenring tatsächlich emotional betroffen...ich komme aus einem nachbarort und der alte sachsenring prägte meine komplette kindheit und jugend...inkl. meiner heutigen zweiradaffinität...das ist gelebte (oder gefahrene) geschichte!...

lange wurde gekämpft, um diesen ring, anfangs in alt und dann natürlich in neu, zu erhalten!...TROTZDEM es direkte stadtanbindung gibt!...

und ich wage zu sagen, dass 90% der 'alt'einwohner von hohenstein-ernstthal auch heute noch total motorsportverseucht sind...mit leib und seele!...

aber nicht für die tausenden 'aushilfsrossis', die ausser (regelkonform)laut nix können...die sind einfach nur geduldet (und das ist auch gut so!)...aber eben bitte nach den regeln!!!

es gibt am sari ein lautstärkekontigent...und das ist sehr eng bemessen...und jede eingabe wegen 'zu laut' steuert den hauptveranstaltungen entgegen!

also sorry, wenn ich das so hart sagen muss...wenn du kleines mopedlicht mit rennfahrerambitionen auf der jagt nach fehlenden sekunden!!!!! den k&n luftfilter als verursacher deiner 'miserablen' rundenzeit siehst, hast du auf dem sachsenring nix, aber auch gar nix zu suchen!...

wenn du nur mal bissl am kabel ziehen möchtest und (wie ganz viele andere) mal im rennfeeling schwelgen möchtest...UND das auf einem gp ring tun möchtest, dann halte dich doch bitte! an die vorschriften!!!!!...die haben einfach einen tieferen sinn!...

wenn du aber ernsthaft zur 'leck-mich-am-arsch-fraktion' gehören solltest, die dann medial auch noch darstellt, wie die regeln ausgetrickst werden können...UND dazu schreibst, dass du das IMMER wieder so machen würdest :gnash:...dann verpiss dich von dieser rennstrecke!...du hast nichts begriffen...und wirst es wohl auch nicht mehr!...

solltest du jedoch des denkens mächtig sein...bau einfach um und geniesse den ring...er macht so viel spass!

 

Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber

Kotz doch, mir doch egal....sage ich wenn ich so nen voreingenommen Scheiß lese.


Ich bin alles, nur kein Krawallbruder.

 

Strecke mit Lärmkontingent meide ich ab sofort eh.

 

Am Montag auf dem Bilster Berg gewesen...2 Turns und 1 Runde gefahren... Veranstaltung beendet, Lärmkontingent aufgebraucht.

319Euro für 2 Turns und eine Runde...nie wieder Bilster Berg.

Ne Rennstrecke ist ne Rennstrecke, die war auch schon da als 99% der tollen Anwohner sich entschieden haben dort  ne Wohnung zu Mieten/kaufen oder ein Haus zu bauen. Oder wie beim Bilster Berg...warum baut man ne Strecke wenn man dort kaum fahren darf... wie dämlich waren die Planer?

Was macht denn der Sachsenring? Die bauen an ne Aprilia Tuono nen Auspuffschniepel der den Schall vom Streckenmikrofon weglenkt und die sagen den Bilkern, dass die an den Messpunkten etwas besonnener fahren sollen. Auch zum Kotzen wa?

ICH würde dem Anwohner oder wie im Falle des Bilster Berg die Planer fragen wie blöd er/die eigentlich ist sich an der Rennstrecke anzusiedeln und sich dann wegen Lärm zu beschweren? Das ist Deutschland, solche Leute haben nen Vakuum im Kopf....das ist die Volksverdummung!

Die echten Idioten sind doch die, die auf öffentlichen Straßen mit nicht zugelassenen Auspuffen, Klappenauspuffen und ohne DB Eater umher fahren...nicht diejenigen die mal auf dei Renne wollen... MIT in D LEGALEN Zubehörauspuffen oder Serientöpfen!!!

Außerdem meinst du, sollte man dann die Biker mit jenseits der 100db Standgeräusch alle direkt kastrieren oder wie es vornehm ausdrückst ankotzen?

 

..sehe gerade... bist auch noch ein Schweizer.

Ich lache mich weg...gerade die die aus ihrem Land nach D kommen um hier mal richtig schnell fahren zu können reißen so ihr Mundwerk auf - genau mein Humor!:guffaw:

Edited by Chefschrauber
Link to comment
Share on other sites

netter Umgangston hier. Da fühlt man sich doch gleich wie Zuhause. :flowers:

War früher anders… oder vielleicht hab ich‘s auch einfach nur vergessen.

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Pavelbronkowski

Ich weiß nicht ob ich jetzt auch noch meinen Senf dazugeben soll:

Ich (wir) als Amateure die das Abenteuer Rennstrecke erleben wollen, bezahlen verhältnismäßig viel Geld + viel Aufwand um zwei Tage dort Kreise drehen zu dürfen. Die Spielregeln am Sachsenring sind klar und von 90% der Motorräder auf dem Markt erreichbar.

Ich bin seit 2012 mit Hafeneger auf Rennstrecken unterwegs und mittlerweile kennt man ja schon einige Leute. Die die Ihr Rennmopped zu arg umgebaut haben, die trifft man eh nie am Sachsenring. Ist eigentlich immer die gemütlichste Veranstaltung des Jahres.

Wenn aber dennoch ein paar zu Laute dabei sind, dadurch der Turn abgebrochen wird, oder die Gesamtfahrzeit reduziert, dann kotzen eben die ~100 anderen Teilnehmer, die sich an die Spielregeln gehalten haben.

Vor allem wenn dann pauschal alle Teilnehmer die letzte Kurve vor Start/Ziel kein Vollgas fahren dürfen / sollen ist meine Toleranzgrenze überschritten. Dafür betreibe ich viel Aufwand und bezahle viel Geld um außerhalb der STVO das Fahrzeug an der Grenze (vor allem an meiner) zu bewegen.

Zum Abend des ersten Tages gab es diese Jahr extra noch eine mit. Nach der Veranstaltung hat sich einer der Streckenposten auf seine Harley gesetzt und ist maximal lärmend (also extra Gasstöße damit auch ja mal ein Fuchs seinen Weg ins Freie findet) durch das Fahrerlager fahrend davongebraust.

Da fühl ich mich verarscht.

 

Zu dem Umgangston in den obigen Antworten sage ich auch mal....                                           gar nichts!

Einige Personen ziehen das hier ja im gesamten Forum in diversen Threads durch.

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Am 15.8.2021 um 07:12 schrieb Chefschrauber:

Am Montag auf dem Bilster Berg gewesen...2 Turns und 1 Runde gefahren... Veranstaltung beendet, Lärmkontingent aufgebraucht.

319Euro für 2 Turns und eine Runde...nie wieder Bilster Berg.

Ne Rennstrecke ist ne Rennstrecke, die war auch schon da als 99% der tollen Anwohner sich entschieden haben dort  ne Wohnung zu Mieten/kaufen oder ein Haus zu bauen. Oder wie beim Bilster Berg...warum baut man ne Strecke wenn man dort kaum fahren darf... wie dämlich waren die Planer?

 

Ich kenne Leute, die sind da deutlich weniger Runden gefahren. Ohne das Lärmkontigent aufzubrauchen. Stürze dauern da halt was länger... Was hab ich mich hinterher gefreut das ich nur als Zuschauer mit war... 

 

Aber der Bilster Berg ist keine Rennstrecke - was du ja sicherlich weißt - auch wenn das auf der Internetseite von denen gerne mal so dargestellt wird. Das ist ein großer privater Spielplatz auf dem primär Fahrversuche und Markenevents durchgeführt werden. 

Um es dann mal in deinen Worten zu sagen: Wie dämlich bist du denn bitte als Kunde, das du da hinfährst, obwohl genau die Geschichte (vorzeitiger Abbruch wegen zu viel Laut) oft genug in R4F und anderen Foren steht. Das Lärmkontingent wurde übrigens schon erhöht weil keiner in der Ecke das Ding als Betonruine haben will. Paar Euro generiert das scheinbar schon noch. 

 

Geplant war das ganz anders, aber nach diversen Protesten und Klagerunden der Anwohner ist das halt die Form, in der man in Deutschland so eine Anlage heutzutage betreiben darf. Nicht mehr und nicht weniger. 

 

Zwei ehemalige Arbeitskollegen wohnen 5 km von dem Ding weg, denen war das mit dem Lärm scheiß egal. Was denen, und vielen anderen Anwohnern auch, sehr schnell nicht mehr egal war, war das Verhalten gewisser Neuwagenkäufer. Die Käufer eines Audi R8 oder ähnlicher Möhren haben da am Anfang sehr oft Fahrertrainings zum Auto dazu bekommen und haben danach nicht so selten geschlossen das Gelernte auf den umliegenden Straßen vertieft. Sind beide da weg gezogen weil Sie eigentlich gerne Ihre Kinder aufwachsen wollen sehen. 

 

Edited by Necrol
  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber
vor 1 Stunde schrieb Necrol:

 

Um es dann mal in deinen Worten zu sagen: Wie dämlich bist du denn bitte als Kunde, das du da hinfährst..

 

Wie dämlich bist du eigentlich nicht zu wissen, dass die Streck in meiner Nähe ist und das mal eben dort hin fahren eine Kleinigkeit ist und ich nicht jedem Gelaber hinterher renne und mir gern meine eigene Meinung bilde..weißt du denn gar nix?:flirt:

  • Confused 2
Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber
Am 15.8.2021 um 14:38 schrieb LuKu:

netter Umgangston hier. Da fühlt man sich doch gleich wie Zuhause. :flowers:

War früher anders… oder vielleicht hab ich‘s auch einfach nur vergessen.

...wie es in den Wald hinein schallt..so schallt es heraus! Das wussten sogar schon deine/eure Eltern.

Edited by Chefschrauber
Link to comment
Share on other sites

Sagt mal gehts noch? Was ist das denn hier für ein Umgangston?

Kommt bitte mal wieder runter!

Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber

Entschuldigt bitte, ich werde hier von den Helden mit verpiss dich, kleines Moppedlicht, dämlich angelabert und ich soll still sein?

Na da habt ihr ech den falschen ausgesucht.

 

Habe mich noch nie gebückt und werde es sich auch nicht hier tun.

. (Punkt):heartflowers:

Link to comment
Share on other sites

Ich habe Euch alle gemeint! Andererseits, wer austeilt sollte auch einstecken können.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Loewenhopfi
Man kann aus den Erfahrungen anderer was lernen. Manche zumindest.

Stimmt, deswegen wird mich die A…loch-Strecke SaRi nicht sehen, ich freu mich schon drauf wenn das Geheule wieder los geht, weil sie kurz vorm zusperren sind wegen fehlender Dollars
War ja alles schon da!
Der Deutsche Michl ist einfach zu Dumm, sich zur Wehr zu setzen, es werden beliebte Motorradstrecken gesperrt unter dem Vorwand der Unfallhäufigkeit, ja klar werden ja auch Autobahnabschnitte oder Landstraßenabschnitte gesperrt für PKW/LKW wegen Unfallhäufigkeit, NICHT!
Was passiert nach einer Sperrung?
Genau, die die es Betriff bekommen sich in die Haare und beschimpfen sich gegenseitig
Hier ist es nicht anders, gegeneinander Ausspielen und spalten um die Macht der Masse zu brechen.
Und ihr spielt das Spiel zur Freude dieser ……. auch noch mit, mir fehlen die Worte
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...