Jump to content

Wieder mal Tacho oder auch nicht???


Recommended Posts

Steini0608

Hey Hey.

Folgendes Problem. Ich fahre eine 2004er Speedy, knapp 20000km gelaufen, sehr gut laufender Motor, alles top. Leider habe ich ein Großes Problem. Ich habe nicht immer eine Geschwindigkeitsanzeige. Kleines Beispiel: Ich fahre zu Hause los, keine Anzeige bzw. sie zeigt 0 Km/h vllt auch mal 1-2 Km/h. Ich halte an der Tanke, mach das Moped aus und 3 min später wieder an, Anzeige zeigt alles ganz normal an. Halte dann am Treff, steige 30 min wieder drauf, Anzeige wieder weg. Also, es ist wie Lotto spielen. Da, nicht da, da, nicht da..... Ich habe so viel gelesen und versucht. Habe den Magnetgeber ausgebaut, sieht aber, wie auch der Stecker, top aus. Neue Batterie, und sichergestellt, dass die Maschine immer mindestens 12V hat.  Ich habe mir sogar für 12 Euro diese TuneEcu app geholt (Huawei P30 Pro) plus das hier vorgeschlagene Kabel besorgt. Dennoch sagt der mir immer, ECU reagiert nicht. Bitte Zündung aus und wieder an stellen. All das, was hier im Forum besprochen wurde, habe ich mehr oder weniger versucht. Der Tacho spinnt trotzdem. Ein Bekannter sagt, dass kann nicht an dem Falschen Maping liegen, weil die bei der Maschine, die Geschwindigkeitsanzeige, nichts mit dem Maping zu tun hat. Das kommt erst bei späteren Modellen. Ein anderer sagt, das liegt am zu alten Maping. Da muss ein neues drauf. Ich habe einen HLRC montiert und scheinbar schon ein modifiziertes Maping, weil die Maschine sonst nicht so gut laufen würde. Aber laut deren Aussage, ein wohl veraltetes. Kann es aber selbst nicht kontrollieren, da ich keine Verbindung aufgebaut bekomme und auch keinen Laptop besitze.

Wollte mit dem Kollegen nächste Woche auf Spurensuche gehen. Nur sagt der, es kann nicht am Maping liegen. Keine Lust, da jetzt viel Arbeit rein zu stecken, wenn ein einfaches Update regeln würde. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich habe echt so viel gelesen, so viel gehört. Dann ich als Laie, so viel Input. 

Habt ihr eine Idee? Kann mir jemand wenigstens mit diesem Maping helfen? Den rest, wenn es nicht daran liegen würde, würde ich ja dann wieder selbst in die Hand nehmen 

 

In diesem Sinne, besten dank schon mal. 

Link to post
Share on other sites

Nochmal, spinnender Tacho:

entweder defekter Magnetring oder ein veraltetesTune!

Mehr Möglichkeiten sind nicht bekannt!

Edited by East
Link to post
Share on other sites

Ich werf da noch mal Unterspannung durch sterbenden Regler / Lima in den Raum...

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb East:

....entweder defekter Magnetring oder ....

Es kann auch ein Kabelbruch der Leitung vom Magnetringgeber nach oben sein. Vorzugsweise unter'm Lenkkopf, da wo es zu Quetschungen kommen kann, wenn man das Mopped aufbockt. 

Unterspannung ist mMn nur wahrscheinlich,  wenn die Tachoanzeige komplett ausfällt und nicht,  wenn keine Geschwindigkeit sondern nur 0 oder 1 kmh angezeigt wird.

(Auch wenn Sandie's Tipp nicht ganz zu vernachlässigen ist, so wie Du geschrieben hast, ist es dir ja ad hoc nicht möglich die Sache mit dem Tune zu ändern, deshalb erstmal machen,  was Du selber machen kannst)

Edited by der Adi
Sprachsalat
Link to post
Share on other sites
12 hours ago, Steini0608 said:

Wollte mit dem Kollegen nächste Woche auf Spurensuche gehen. Nur sagt der, es kann nicht am Maping liegen.

Hi,

die Aussage stimmt so nicht für die N-Modelle. Das veraltete Tune ist definitiv eine Fehlerquelle. Wenns bei Dir nicht geht: suche ein t5net member in Deiner Nähe mit funktionierendem TunECU, mache einen Ausflug dahin, und lass es Dir mal zeigen (bzw. nimm dein Equipment mit, und schau über Quertausch (Handy/Kabel/Mopped) welche Kombination funktioniert.

Gerhard

PS: ich würd ja anbieten: komm rum, aber von 45770 zu mir is ein Stück...

PPS: Sandies Tipp ist auch Gold wert. Einfach mal ein Multimeter auf die Batterie halten (Motor aus - Zündung an - Motor an - Motor mit Drehzahl 4-5krpm) und die vier Werte hier rein schreiben. Erwartungshaltung: 12,5V - 12,2V - 13,5V - 14,4V in o.g. Reihenfolge

Edited by joe8353
Link to post
Share on other sites

Um das mit altem Tune und Unterspannung mal richtig zu stellen: Sofern das alte Tune noch aufgespielt ist und die Batterie zu wenig Spannung hat, kommt es zu den vom TE genannten Symptomen :flirt:

Daher würde ich in folgender Reihenfolge prüfen:

1. VR ausbauen und prüfen ob der Geber richtig eingebaut oder defekt ist

2. Batterie testen sowie LiMa und Regler und natürlich ein aktuelles Tune aufspielen (lassen), ggf. Batterie/LiMa/Regler ersetzen

3. den von Adi genannten Kabelbruch (ich hab davon bei den 595N-Modellen noch nie was gehört) prüfen

 

P.S. eine Vorstellung in der Eingangshalle wäre nett :flowers:

Edited by minischda
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb East:

Sorry, Doppelpost

Edited by East
Link to post
Share on other sites
Steini0608
vor 4 Stunden schrieb minischda:

P.S. eine Vorstellung in der Eingangshalle wäre nett

Schon vor meinem Eintrag gemacht :top:

vor 4 Stunden schrieb minischda:

1. VR ausbauen und prüfen ob der Geber richtig eingebaut oder defekt ist

2. Batterie testen sowie LiMa und Regler und natürlich ein aktuelles Tune aufspielen (lassen), ggf. Batterie/LiMa/Regler ersetzen

VR war ausgebaut. Stecker sah aber top aus. Schien auch richtig montiert gewesen zu sein. 

Batterie haben wir nun getestet. Ob Moped läuft oder nicht, immer >12V. Nur beim Starten zieht die kurzzeitig runter auf <11V. Somit scheint LiMa auch in Ordnung. Kann also nur noch falsches Tune sein oder Wackelkontakt am Stecker bzw. im Kabel. Wobei ich das mit dem Tune gar nicht verstehe. Hat ja vorher auch geklappt und dann auf einmal nicht mehr??? Das Tune hat ja kein Ablaufdatum oder zieht sich irgendwo ein Update um danach zu sagen, so, mach neu sonst nix Tacho, nur manchmal. Wisst was ich mein?

Aber dennoch wird das nächstes Wochenende gecheckt. 

Link to post
Share on other sites

Eine Erklärung, warum der Tacho mit einer bestimmten Tuneversion nach Jahren auf einmal spinnt, hat noch keiner gefunden.

Fakt ist, das es so ist. Mit Aufspielen eines neueren Kennfelds ist das Problem erledigt.

 

Tante Edit: Gab doch ne Erklärung, warum der Tacho plötzlich spinnt. Danke East, wieder was gelernt. 

Edited by Rowdy
Link to post
Share on other sites

So, nun noch einmal, beim starten läuft ein Diagnoseprogramm zwischen ECU und Tacho ab, wenn jetzt beim starten die Spannung nur leicht zu niedrig ist, sprechen Tacho und ECU nicht mehr die selbe Sprache und der Tacho funktioniert wie in Deinem, meinem und vielen vielen anderen Fällen nicht mehr!

Bei einem aktuellen Tune ist diese „Diagnosefunktion“ ausgeschaltet, somit gibt es dieses Problem nicht mehr!

Meine Güte, schmeiß ein aktuelles Tune drauf, notfalls gegen nen 10er beim Triumphhändler in die Kaffeekasse und gut ist!

Ich habe fertig :biggergrin:

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Achso, lade nach Möglichkeit das Tune 10158PK auf die ECU, damit läuft die Speedy echt gut!

Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb Steini0608:

Schon vor meinem Eintrag gemacht :top:

VR war ausgebaut. Stecker sah aber top aus. Schien auch richtig montiert gewesen zu sein. 

Batterie haben wir nun getestet. Ob Moped läuft oder nicht, immer >12V. Nur beim Starten zieht die kurzzeitig runter auf <11V. Somit scheint LiMa auch in Ordnung. Kann also nur noch falsches Tune sein oder Wackelkontakt am Stecker bzw. im Kabel. Wobei ich das mit dem Tune gar nicht verstehe. Hat ja vorher auch geklappt und dann auf einmal nicht mehr??? Das Tune hat ja kein Ablaufdatum oder zieht sich irgendwo ein Update um danach zu sagen, so, mach neu sonst nix Tacho, nur manchmal. Wisst was ich mein?

Aber dennoch wird das nächstes Wochenende gecheckt. 

Wenn nur noch 12,5-13V ankommen isses auf Dauer zu wenig :flirt: Sollten bei laufendem Motor immer so ca, 14,2V anliegen
Hattest den Magnetring vom Tachogeber rausgenommen und angeschaut?

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich würde mich hier mal kurz anschließen, wollte keinen neuen Thread aufmachen.

Bei meiner 595N geht der Tacho auch nicht mehr. 

2018 hatte ich den Magnetring gegen die Aluversion hier aus dem Forum getauscht. Dann war Ruhe.

Nun hab ich das Vorderrad ausgebaut und festgestellt, dass sich der Aluring ca. 3mm in das Kunststoffgehäuse geschliffen hatte und so kein mitnehmen durch das Blech im Vorderrad mehr möglich war. (Fehlmontage)
 

Nun habe ich einen Distanzring aus Kunststoff gedreht (3mm stark) den ich unter den Magnetring im Gehäuse gelegt habe. Mitnehmen funktioniert jetzt wieder tadellos. 

Der Tacho funktioniert aber noch immer nicht. Habe das Vorderrad bei eingeschalteter Zündung gedreht. Da sollte doch was in der Anzeige zu sehen sein.

 

- Mitnahme Aluring gegeben

- Batterie neu, vollgeladen und eben erst eingebaut

- Steckverbindungen am Tacho und am Rahmen gereinigt und geprüft

 

Hat noch jemand eine Idee ? Kann das auch am Tune liegen ? 

Wie gesagt Vorderrad hängt in der Luft, Zündung an und ich drehe am Rad :D, aber nichts passiert.

 

Danke.

 

Grüße

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb TT595K:

Hallo zusammen,

ich würde mich hier mal kurz anschließen, wollte keinen neuen Thread aufmachen.

Bei meiner 595N geht der Tacho auch nicht mehr. 

2018 hatte ich den Magnetring gegen die Aluversion hier aus dem Forum getauscht. Dann war Ruhe.

Nun hab ich das Vorderrad ausgebaut und festgestellt, dass sich der Aluring ca. 3mm in das Kunststoffgehäuse geschliffen hatte und so kein mitnehmen durch das Blech im Vorderrad mehr möglich war. (Fehlmontage)
 

Nun habe ich einen Distanzring aus Kunststoff gedreht (3mm stark) den ich unter den Magnetring im Gehäuse gelegt habe. Mitnehmen funktioniert jetzt wieder tadellos. 

Der Tacho funktioniert aber noch immer nicht. Habe das Vorderrad bei eingeschalteter Zündung gedreht. Da sollte doch was in der Anzeige zu sehen sein.

 

- Mitnahme Aluring gegeben

- Batterie neu, vollgeladen und eben erst eingebaut

- Steckverbindungen am Tacho und am Rahmen gereinigt und geprüft

 

Hat noch jemand eine Idee ? Kann das auch am Tune liegen ? 

Wie gesagt Vorderrad hängt in der Luft, Zündung an und ich drehe am Rad :D, aber nichts passiert.

 

Danke.

 

Grüße

 

Ich denke, soll schnell kannst du nicht drehen, damit der Tacho etwas anzeigt.....

Warum fährst du nicht eine Runde??

Gruß

Speedy94

Link to post
Share on other sites

doch...der tacho muss etwas anzeigen, wenn man das vorderrad dreht...

ich frage mich gerade, wie das mit einem distanzring funktionieren soll? :confused:

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb j.-tommy:

doch...der tacho muss etwas anzeigen, wenn man das vorderrad dreht...

ich frage mich gerade, wie das mit einem distanzring funktionieren soll? :confused:

okay, dann lag ich da schonmal richtig, dass er auch beim drehen von Hand was anzeigen sollte.

Zum Distanzring:

Das Gehäuse, in welchem der Aluring läuft ist vom Aluring ca. 3mm im inneren eingeschliffen, da er darin gerieben hat (siehe Bild die silberne Spur im Gehäuse). Dies ist auf eine Fehlmontage zurückzuführen. Die "Krallen" des Blechs im Vorderrad, welche eigentlich in die Nut des Alurings greifen, haben auf den Aluring gedrückt und dieser hat somit im Gehäuse gerieben.

Jetzt musste ich die 3mm die er das Gehäuse eingeschliffen hatte "auffüttern", da der Aluring zu tief im Gehäuse saß und so die "Krallen" nicht mehr eingreifen konnten. Das "auffüttern" übernimmt der 3mm starke Kunststoffring.

Werde diesen mal später fotografieren und heute Abend hier einstellen, dann ist es etwas leichter das zu verstehen.

Jedenfalls funktioniert das mitnehmen des Rings jetzt wieder und das Rad lässt sich leicht drehen (also keine Verspannungen).

Damit kann man ja eigentlich die Hauptfehlerquelle (zerstörter Magnetring) ausschließen. Auch die Batterie ist wie gesagt neu und voll geladen.

Hat noch jemand einen Tipp für eine andere Fehlerquelle?

Grüße

gehäuse Tacho.jpg

Link to post
Share on other sites

Mir würde jetzt nur ein altes Tune einfallen, falls Du einen Aftermarket Endschalldämpfer montiert hast, würde ich zum 10158PK Tune raten!

Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb TT595K:

 

gehäuse Tacho.jpg

ich bin sprachlos...:shocked:...

ich weiss was du meinst...und frage mich nun natürlich, wie das bei der fehlmontage überhaupt 'passen' konnte...da waren ja echte profis am werk...

der plastikring sollte sich natürlich nicht mitdrehen...

dann müsste der tachoantrieb wieder funktionieren und ich bin bei east mit dem alten tune...

 

 

Link to post
Share on other sites

Okay Danke.

Ich dachte eigentlich, dass ich das Tune ausschließen konnte, da die Batterie neu und vollgeladen ist.

Könnte es auch am Aluring liegen, dass da die "Magnetwirkung" nachgelassen hat über die Jahre ?

Werde die Tage auch mal den Strom messen.

 

Link to post
Share on other sites

in dem aluring sind permanentmagnete verbaut...die sind deutlich kräftiger als der originale magnetring...

 

Link to post
Share on other sites

Okay Danke, somit kann ich das auch recht sicher ausschließen.

Ich habe eben mal den Strom mit meinem Prüflämpchen gemessen. Ich bin nicht wirklich elektrisch versiert, aber so wie ich das auf dem Stromlaufplan sehe, müsste Nr. 17 der Tachoantrieb sein (die Kabelfarben passen, habe leider nicht die Tabelle mit Auflistung der Bauteile zu den Nummern). An dem Stecker der unmittelbar nach Nr.17 kommt, müsste doch bei eingeschalteter Zündung am Blau-weißen Kabel Strom anliegen oder ?

Wenn nicht, bekomme ich kein Saft vom Steuergerät ? Das könnte dann auch auf das Tune schließen ?

Der Stecker, an dem ich gemessen habe, ist der am Rahmen (Bild). Er hat direkte Verbindung zum Tachoantrieb.

Grüße

Stecker.jpg

Stromplan T5.PNG

Link to post
Share on other sites

sorry, aber für mich sieht das nicht nach dem tachoantrieb aus...

für mich läuft der tachoantrieb über induktion...wie ein kleiner dynamo...nur eben viel schwächer...

zum generieren des tachosignals reichen mV aus, da zuckt noch keine prüflampe...

ich muss aber gestehen, dass ich mich damit noch nicht näher beschäftigt habe, weil bei mir die reparatur des magnetringes ausreichte, um den tacho wieder zum anzeigen der geschwindigkeit zu bewegen...

von daher muss dann ab hier wohl jemand einschreiten, der die materie schon näher 'erforscht' hat...

allerdings weiss ich eins mit sicherheit...der tacho funktionierte bei mir in allen funktionen fehlerfrei...nur die geschwindigkeit zeigte eben zwischen 1 und 3 km/h an und die kilometerzähler zählten natürlich auch nicht richtig...

stromlos war mein tacho nie...also auch die anzeige zeigte immer an...nur eben falsch...

 

Edited by j.-tommy
Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb j.-tommy:

sorry, aber für mich sieht das nicht nach dem tachoantrieb aus...

für mich läuft der tachoantrieb über induktion...wie ein kleiner dynamo...nur eben viel schwächer...

zum generieren des tachosignals reichen mV aus, da zuckt noch keine prüflampe...

ich muss aber gestehen, dass ich mich damit noch nicht näher beschäftigt habe, weil bei mir die reparatur des magnetringes ausreichte, um den tacho wieder zum anzeigen der geschwindigkeit zu bewegen...

von daher muss dann ab hier wohl jemand einschreiten, der die materie schon näher 'erforscht' hat...

allerdings weiss ich eins mit sicherheit...der tacho funktionierte bei mir in allen funktionen fehlerfrei...nur die geschwindigkeit zeigte eben zwischen 1 und 3 km/h an und die kilometerzähler zählten natürlich auch nicht richtig...

stromlos war mein tacho nie...also auch die anzeige zeigte immer an...nur eben falsch...

 

Okay,
da habe ich mich wohl etwas falsch ausgedrückt. Das Kombiinstrument funktioniert. Es wird aber nur 0 angezeigt, sprich es kommt kein "Geschwindigkeitssignal" an.
Danke aber für die Rückmeldungen :pro:

Link to post
Share on other sites
Steini0608

Abend zusammen,

 

ich war heute beim Triumph Händler in Münster. Habe mir eine aktuelle Software laden lassen, passend für den Shark ESD. Auf die Frage hin, ob eine veraltete Software/ein veraltetes Tune für die Probleme beim Tacho sorgen können, habe ich ein Ausdrückliches NEIN!!! gehört! Bei der 955i 595n läuft der Tacho bzw. die Angezeigte Geschwindigkeit nur über den Magnetring in den Tacho und nicht über irgendein Tune oder Software.  Auch HSG sagte mir das gleiche. Auf die Besagte Problematik sprach man von Problemen der Lichtmaschine, Regler oder beides oder aber eines defekten Kabel bzw. defekten Magnetring. Das kuriose an der Geschichte, nachdem ich das VR mit allen Komponenten wieder einbaute, lief bis jetzt alles tadellos. 

Ob die jetzt in Münster oder bei HSG im unrecht sind oder nicht, mag ich als Laie nicht beantworten. Ich bin für jeden Tipp, Anreiz, Hilfestellung, extrems dankbar. Vorallem euch dankbar. Dies sollte nur eine Info sein, was mir zwei auf Triumph spezialisierte Werkstätten berichtet haben. 

 

Im diesem Sinne danke ich euch. Werde mir aber mal das Thema Lichtmaschine und Regler die Tage anschauen 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...