Jump to content

595n geht ab 8000 U/min aus.


Recommended Posts

el capitan

Ich hatte letztens bei meiner 02er-Daytona das Problem, dass sie sich bei voll geöffnetem Hahn wiederholgenau bei 8.000 verschluckt hat. Darunter ging sie gut, darüber gar nicht, ist nach dem Verschlucken aber nicht abgestorben. Ich habe dann auf Verdacht das OBD2-Kabel angeschlossen und das TPS zurückgesetzt. Problem ist weg.

Link to post
Share on other sites
Am 17.5.2021 um 11:29 schrieb el capitan:

Ich hatte letztens bei meiner 02er-Daytona das Problem, dass sie sich bei voll geöffnetem Hahn wiederholgenau bei 8.000 verschluckt hat. Darunter ging sie gut, darüber gar nicht, ist nach dem Verschlucken aber nicht abgestorben. Ich habe dann auf Verdacht das OBD2-Kabel angeschlossen und das TPS zurückgesetzt. Problem ist weg.

Hat bei mir auch zweimal so hingehauen und dann gings nichtmehr. Hab aber nun alles kontrolliert und gestern mal problemlos 200km abgespult. Hoffe das war’s nun mit trouble shooting. Motor lauft echt sauber und gut. 

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Moin. Ich schon wieder. Ich verzweifle langsam. Nachdem alles gelaufen ist hat’s mir wieder den Lichtmaschinenrehler durchgeschossen. Ich versteh es einfach nichtmehr. Heute hab ich dann noch einen anderen Verbaut der mit Plus/minus direkt auf die Batterie geht. Hat gehalten jetzt 120km ca. Selbe Prozedur wie letztes Mal. Tacho Flackert und geht aus. Von da ab hab ich noch 20km und die restlichen 5km hab ich den scheisshaufen jetzt nach Hause geschoben. 
 

Bevor ich den anderen Regler verbaut habe, hab ich erstmal alles durchgemessen. Regler hat kein Durchgang mehr und Wiederstand auf allen Fasen <530 fast genau. Ok. Lima Fasen durchgemessen alle saubere 40V bei laufendem Motor. Batterie voll geladen - Ladegerät zeigt nichts an das die kaputt ist. Neuer Regler drauf, alles sauber vercrimt - Batteriespannung 14,4V - eigentlich perfekt! Tacho funktioniert ordentlich, zieht sauber, ich bin begeistert.

Tja und nun Abends die Ernüchterung. Tacho flackert und geht aus. Ich wusste ja zum Glück schon was mich erwartet. Zieht irgendwann nichtmehr richtig, MKL geht an - okay denk ich mir, ist gleich soweit. 
 

Ich brauch jetzt echt mal guten Rat, nach Möglichkeit nicht teuer. 
 

 

Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb Triple_9:

Ok. Lima Fasen durchgemessen alle saubere 40V bei laufendem Motor...
 

 

ich hab jetzt nicht alles durchgelesen...aber 40 volt sind m.e. zu wenig...es sollten um die 60 volt sein...(zumindest ist das bei mir so)...

zum rest kann ich dir leiden nicht weiter helfen...ich hatte das problem (noch) nicht...

aus dem bauch heraus tendiere ich zu einem wackligen kurzschluss, o.ä. ...denn vorher ist ja alles mal gelaufen...

wenn nun alles neu ist, muss das problem wo anders stecken...und dir halt leider auch die neuware wieder zerschiessen...

Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb j.-tommy:

ich hab jetzt nicht alles durchgelesen...aber 40 volt sind m.e. zu wenig...es sollten um die 60 volt sein...(zumindest ist das bei mir so)...

zum rest kann ich dir leiden nicht weiter helfen...ich hatte das problem (noch) nicht...

aus dem bauch heraus tendiere ich zu einem wackligen kurzschluss, o.ä. ...denn vorher ist ja alles mal gelaufen...

wenn nun alles neu ist, muss das problem wo anders stecken...und dir halt leider auch die neuware wieder zerschiessen...

Ja aber kann ja nicht sein das es jedes Mal dasselbe ist oder? Die Lima hätte ja nen Schuss weg wenn eine der Phasen zueinander 0 oder eine krasse Abweichung hätte oder? 
 

Das wundert mich alles. Selbst wenn’s zu wenig Saft ist was ich gemessen hab - an der Batterie lagen ja 14,4V an bei laufendem Motor und das ist ja ansich Top?

Sicherungen sind auch alle I.O gewessen, ich kann nur hoffen das es mir diesesmal nur die Sicherung gekillt hat, vorallem weil der neue Regler den ich heute verbaut hab ja direkt zur Batterie geht und noch eine Sicherung zusätzlich verbaut hat.

Ich zünd die Karre bald an! 

Edited by Triple_9
Um Atlan was gutes zu tun. FASE! 😄
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Triple_9:

 

Ich zünd die Karre bald an! 

nee nee...lass das mal...wäre schade drum....

14,4 v ladespannung ist ok...es muss (nach deiner darstellung) irgendwo ein anderes problem geben...zur not musst du halt mal mit messgerät fahren...fahren geht ja offensichtlich noch mit voller batterie...

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Necrol:

14,4V bei welchen Drehzahlen?
Stator optisch geprüft?
 

Leerlaufdrehzahl. Stator ist neu.

Link to post
Share on other sites

Bleibt die Ladespannung bei steigender Drehzahl konstant oder bricht sie dann ein?
Schwankungen im Bereich +- 0,2 V sind i.O., ein größerer Abfall ist aber ein Zeichen dass Lima oder Regler oder beide ein Problem haben.

Stator neu bei den Modellen meint Laufleistung kleiner 10km.@minischda@East können dir da Lieder von singen.

Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb Necrol:

Bleibt die Ladespannung bei steigender Drehzahl konstant oder bricht sie dann ein?
Schwankungen im Bereich +- 0,2 V sind i.O., ein größerer Abfall ist aber ein Zeichen dass Lima oder Regler oder beide ein Problem haben.

Stator neu bei den Modellen meint Laufleistung kleiner 10km.@minischda@East können dir da Lieder von singen.

Ne blieb konstant. Da hat nichts geschwankt. 

Link to post
Share on other sites

 

Falls noch nicht geschehen,  hab nicht alles gelesen:

 

Wechselspannung der einzelnen Phasen auch bei hohen Drehzahlen (ca. 6000rpm) messen, sollte keine Spannungseinbrüche geben.

Ansonsten vielleicht nochmal ne Strommessung durchführen (Amperemeter in Reihe von der Masseleitung zur batterie um zu prüfen wieviel strom vom Regler zur Batterie läuft)

Auch bei höheren Drehzahlen und bei Einschalten von Verbrauchern (nacheinander zuschalten um Fehler zu lokalisieren)

 

NUR WEIL SPANNUNG DA IST, MUSS NICHT ZWANGSLÄUFIG AUCH DER ENTSPRECHENDE STROM FLIEßEN. 

 

 

Link to post
Share on other sites

Hi,

ich hab jetz nochmal quer gelesen, aber die Information, woher Stator und Regler waren nicht mehr gefunden.

Einige haben schon die Erfahrung gemacht, dass das Problem nur mit Motek Regler und LiMa in den Griff zu bekommen ist (manchmal noch nicht mal damit).

Messen wie oben schon steht :top: Amperemeter muss aber schon was können, da kommen deutlich mehr als 2A raus, ich schätze mal auch deutlich mehr als 10A.

Was mir noch einfällt: Verkabelung LiMa -> Regler i.O.? Ich hatte nach Umbau meiner blauen Speedy auf Tona-LiMa das Problem, dass der dreipolige Stecker (lag bei mir links, ca. auf Höhe der Ansaugbrücke) heiß wurde. Des Rätsels Lösung waren schlecht reparierte Stecker-Crimps (LiMa war gebraucht). Nicht dass bei Dir die Kabel irgendwo einen Kurzschluss oder sowas machen.

Gerhard

 

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb joe8353:

Hi,

ich hab jetz nochmal quer gelesen, aber die Information, woher Stator und Regler waren nicht mehr gefunden.

Einige haben schon die Erfahrung gemacht, dass das Problem nur mit Motek Regler und LiMa in den Griff zu bekommen ist (manchmal noch nicht mal damit).

Messen wie oben schon steht :top: Amperemeter muss aber schon was können, da kommen deutlich mehr als 2A raus, ich schätze mal auch deutlich mehr als 10A.

Was mir noch einfällt: Verkabelung LiMa -> Regler i.O.? Ich hatte nach Umbau meiner blauen Speedy auf Tona-LiMa das Problem, dass der dreipolige Stecker (lag bei mir links, ca. auf Höhe der Ansaugbrücke) heiß wurde. Des Rätsels Lösung waren schlecht reparierte Stecker-Crimps (LiMa war gebraucht). Nicht dass bei Dir die Kabel irgendwo einen Kurzschluss oder sowas machen.

Gerhard

 

Stator und Regler sind vom Starfighter bestellt worden, Elektrosport heißen die meine ich. Der neue Regler den ich gestern verbaut hab war von UK Electronics und hat auch schon die direkt Leitung zur Batterie allerdings nimmt diese die original Leitung von der Lima. Is ebenfalls extra gesichert mit Sicherung im Pluskabel. 
 

ja gut heißer Stecker aber warum schießt es mir die Regler dann durchgehend ab? 
 

Ich hab jetzt noch die Möglichkeit einen Mosfed Regler mit Verkabelung zu kaufen. Heißt Anschluss direkt an der Lima und direkt Leitung zur Batterie ohne über den Kabelbaum überhaupt zu gehen. Das wäre ja das Optimum an Möglichkeit oder?

Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb Triple_9:

... Heißt Anschluss direkt an der Lima und direkt Leitung zur Batterie ohne über den Kabelbaum überhaupt zu gehen....

Das kannst Du auch erstmal mit normalen Reglern probieren, wenn die mögliche Ursache von verschmodderten* Steckern auf dem Weg von Lima zu Regler noch nicht behoben wurde. 

Zieh komplett eigene Leitungen von der Lima zum Regler, entweder ganz ohne Trennstelle oder mit einem einzigen Stecker  (ich glaube im Standardkabelbaum sind 2 oder gar 3 Steckerstellen drin)

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Necrol:

Bleibt die Ladespannung bei steigender Drehzahl konstant oder bricht sie dann ein?
Schwankungen im Bereich +- 0,2 V sind i.O., ein größerer Abfall ist aber ein Zeichen dass Lima oder Regler oder beide ein Problem haben.

Stator neu bei den Modellen meint Laufleistung kleiner 10km.@minischda@East können dir da Lieder von singen.

Ich schreib zu dem Thema nichts mehr, glauben die meisten eh ned :flirt: Müssen die halt Lehrgeld zahlen

Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb der Adi:

Das kannst Du auch erstmal mit normalen Reglern probieren, wenn die mögliche Ursache von verschmodderten* Steckern auf dem Weg von Lima zu Regler noch nicht behoben wurde. 

Zieh komplett eigene Leitungen von der Lima zum Regler, entweder ganz ohne Trennstelle oder mit einem einzigen Stecker  (ich glaube im Standardkabelbaum sind 2 oder gar 3 Steckerstellen drin)

Ich messe den Regler heute Abend mal durch. Wenn der auch hin ist, dann werde ich den Mosfed kaufen und die Leitung direkt an die Lima und direkt an die Batterie legen. 

 

vor 20 Minuten schrieb minischda:

Ich schreib zu dem Thema nichts mehr, glauben die meisten eh ned :flirt: Müssen die halt Lehrgeld zahlen

Kann’s denn sein das wenn ich alles sauber verbunden hab und an der Batterie 14,4V messe die Lima trotzdem im Eimer ist? Musst nicht ausschweifen mir reicht ein Ja oder Nein. 

 

vor einer Stunde schrieb Atlan:

Welche Wohltat, keine Fase :flowers:

Nur für dich -> Edit 😊

Link to post
Share on other sites

In der Regel reißt ein sterbender Regler die Lima mit in den Tod ☠️ und/oder andersrum.

Mein Rat, die Lima auch optisch kontrollieren!

Beste Lösung ist, Lima bei Motek neu wickeln lassen, den großen Regler von Motek ordern (am besten mit denen telefonieren)

Dann Lima und Regler miteinander ohne Steckverbindung vercrimpen und verlöten, Regler Ausgang direkt und ohne Sicherung auf Plus und Minus der Batterie legen.

So habe ich nach den Anweisungen von Motek alles verbaut und seit 4 Jahren Ruhe!

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...