Jump to content

Tropfen im Bereich des Seitenständers


Deebe

Recommended Posts

Servus allerseits, 
mir ist neulich aufgefallen, dass meine 515NV Bj. 2011 über Nacht eins bis zwei Tropfen im Bereich des Seitenständers verliert. Helle Flüssigkeit, kein Wasser, da die Tropfen über Tage zu sehen sind auf dem Pflaster. Die Maschine ist aufgebockt. Die zwei Entlüftungsschläuche sind jedoch trocken. Evtl. überschüssiges Kettenfett?  Werde nach der Arbeit mal die Ritzelabdeckung abnehmen. Hatte jemand schonmal das Problem? Vielen Dank!

Link to comment
Share on other sites

Micha5575

Hi,

jup... würde auch auf Kettenschlonze tippen. Wobei die nicht unbedingt hell ist :confused:

Hatte das auch schon. Hab dann die Ritzelabdeckung mal abgenommen und alles gründlich mit Kettenreiniger gereinigt. Danach wars weg. 

Idee2: vor kurzem hatte ich etwas weiter vorne Wasserflecken. Hab mal die Schlauchschellen angefasst und eine war dermaßen locker... festgezogen - dicht. Kannst auch die mal checken.

Mehr fällt mir nicht ein.

Link to comment
Share on other sites

Du hast auch nach den richtigen 2 Entlüftungsschläuchen geschaut? Unten kommen ja in Summe 3-4 raus:

  • Tankdeckelablauf
  • Tankbelüftung/-entlüftung
  • Airboxablauf (idR aber Stopfrn drauf)
  • Kühlflüssigkeitsüberlauf.

Traditionell scheint T den Kühlwasserkreislauf so auszulegen, dass alles über Minimum über kurz oder lang rausgehauen wird. Und Glysantin ist ganz schön schmierig…

Link to comment
Share on other sites

Alpenfahrer

Hast du eventuell einen Öler verbaut? Ich hatte das auch schon mal im Bereich der Ritzel Abdeckung. War tatsächlich Kettenöl. Und es war hell, obwohl der Krempel unter der Abdeckung rabenschwarz war.

Gruß Alpenfahrer

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb SiRoBo:

Du hast auch nach den richtigen 2 Entlüftungsschläuchen geschaut? Unten kommen ja in Summe 3-4 raus:

  • Tankdeckelablauf
  • Tankbelüftung/-entlüftung
  • Airboxablauf (idR aber Stopfrn drauf)
  • Kühlflüssigkeitsüberlauf.

Traditionell scheint T den Kühlwasserkreislauf so auszulegen, dass alles über Minimum über kurz oder lang rausgehauen wird. Und Glysantin ist ganz schön schmierig…

Habe nochmal bei Tageslicht alles gecheckt, Tank hoch -> alles trocken sind 4 Schläuche, einen habe ich zurückverfolgt -> Kühlmittelüberlauf zu 99%. Im Ausgleichsbehälter steht das Kühlmittel zwischen min und max. Die Speedy wirft höchstwsl. Kühlmittel heraus wie du es beschrieben hast. 

Link to comment
Share on other sites

mainzelmännchem

Moin,

ich hatte ein ähnliches Problem. Dabei ist eine Flüssigkeit an die Innenkante vom Bugspoiler runter gelaufen und dann an der tiefsten stelle auf den Asphalt (liegt ja relativ nahe beim Seitenständer). Dabei hat sich denn der Lack vom Bugspoiler in diesem Bereich gelöst und das Teil ist sogar an der Befestigungsschraube porös geworden, sodass es dort gebrochen ist. 

Hat sich dann rausgestellt, dass es vom Tanküberlauf kam. Ich hatte eine relativ einfache und dünne Abdeck-Plane drauf und bei warmen Temperaturen ist scheinbar das Benzin im Tank gasförmig geworden und über den Überlauf kondensiert (zumindest hatte ich mir das so erklärt :confused:). Bei der Inspektion angesprochen hieß es das sei eine bekannte "Krankheit"... 

letztendlich schein das Problem jetzt bei mir nicht mehr auf zu tauchen.. obs an der dickeren Abdeckung liegt oder etwas anderes keine Ahnung aber hab keinerlei Teile ausgebaut oder sonstiges. 

 

Grüße

Marco

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...