Jump to content

Praktische -artfremde- Anwendungen für dies und das...


Recommended Posts

Wenn man die Schwinge ausbauen will, aber noch nicht das Spezialwerkzeug hat:

- Sicherungsring ließ sich nach einem sanften Schlag mit der Hand drehen

- Spannring:

2015-02-11%252018.05.44.jpg

2015-02-11%252018.05.56.jpg

Für den Einbau werde ich allerdings auf das Spezialwerkzeug warten.

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Die Meisten machen es wahrscheinlich sowieso damit:

GFK-Laminat läßt sich hervorragend mit den billigen "Diamant"-Fliesenscheiben (die mit dem durchgehenden Rand) für den Winkelschleifer schneiden. Zumindest längere und gerade Schnitte. Schön schmal und halten ewig.

Link to post
Share on other sites

Einen hab ich noch:

- in den KFZ-Vebandspaketen (haben ja ein Verfallsdatum) sind die Scheren für das Verbandsmaterial, auch wenn sie billig anmuten, prima zum Zuschneiden von Glasfaser und Kohlefasermatten geeignet. Kevelar habe ich noch nicht probiert. Bevor man sich also eine microverzahne Spezialschere kauft, für den Hausgebrauch reicht die.

- 500 g Naturjoghurtbecher zum Anrühren von Harz gehen auch + werden nicht aufgelöst

- Einweg-Essstäbchen vom Sushi- oder Chinamann auch gut zum Umrühren von Harz so bis 200 g

Beim Trennmittel für Laminate in Formen, oder zum Abformen, würde ich nicht sparen, auch wenn es verlockend ist, alles fettige, wachsartige etc. zu benutzen. Selbst wenn die Trennwirkung gegeben ist, will man später lackieren oder das Lösemitte im Harz durchschlägt hat man nur Ärger. Die richtigen Trennmittel kosten heutzutage fast nix mehr und gibts auch in Kleingebinden.

Edited by Warpig
Link to post
Share on other sites

Kompakter Navihalter für 22er Lenker

Man nehme eine Rohrschelle/Rohrclip aus dem Baumarkt, kurzerhand schwarz gedipt (original ja weiß) in Verbindung mit dem original Navihalter (ehemals saugnapfhalter).

Dieser ist bei bedarf In Sekunden an und abgebaut und hält jetzt schon seit 4 oder 5 Jahren.

2014-08-0110.28.14n9oym.jpg

2015-03-2417.01.29osk8r.jpg

2014-08-0110.24.31tupco.jpg

Edited by Mark-Oh
Link to post
Share on other sites

ABS Reparatur mit Technovit 6091, dies ist eigentlich für die Klauenreparatur bei Rindern gedacht. :shocked:

ABS ist das Material der original Plastikteile/Verkleidungsteile bei unseren Triumph`s (steht auch immer irgendwo hinten auf den Teilen)

Den Riss von beiden Seiten ankerben (vorder- und Rückseite) und am Ende eine kleine Bohrung setzen (damit er nicht weiter reißt), dann von der Sichtseite ein Klebeband über den Riss und alles von hinten auffüllen, nach ca.15min (Temperatur abhängig) ist der 2K Kleber fertig ausgehärtet (ohne Beschleuniger den es auch noch gibt), also immer nur kleine Mengen anrühren. Danach noch spachteln und schleifen wie gewohnt. Auch zum auffüllen von fehlenden Stücken Splittern ist das Zeug geeignet, es lässt sich vor dem aushärten für kurze Zeit wie Knete benutzen und verbindet sich trotzdem noch mit dem ABS.

Ein Nachteil hat das Technovit, es lässt sich beschissen schleifen, hier ist weniger mehr (es geht zwar, aber lieber nicht zu viel auftragen wo es nicht gewünscht ist)

!!!Achtung!!! Handschuhe nicht vergessen!
Es klebt auch gut an der Haut und Fingernägeln (selber schon ausgetestet :gnash:) Wo es überhaupt nicht klebt ist an PP zB. Einwegbecher /Flaschen, die sich hervorragend zum anmischen anbieten.

Edited by Mark-Oh
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Der Tipp stammt ursprünglich von einem Tierarzt der Oldtimersammler/Liebhaber ist. Hatte ich irgendwo mal im WWW gelesen.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

abvibrierten blinker insten.

wenn der gummiteil der halterung durch ist und der blinker nur noch am kabel hängt. einfach ein stück gummischlauch/benzinschlauch passend ablängen und längs aufschneiden.

den schlauch über das kabel schieben, das ganze mit elch p1 einschmieren und dann links und rechts in die gummistümpfe vom blinker stecken. dann ausrichten und 24 std. mit einem klebeband fixieren. die reperatur ist unsichtbar und die flexibilität bleibt erhalten.

Edited by frankman
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Falls jemand auf Lenkerendenspiegel umbaut und die original Spiegelgewinde M10x1,25 Feingewinde) verschliessen möchte: Da passen genau die Stopfen für die Cantilever Bremsen von Mountainbikes rein. :-)

Man kann auch die Cantileverstreben nehmen und hat dann obenraus ein M6er Innengewinde (z.B. als Halter für ne Actioncam)

Edited by Schlusenbach
Link to post
Share on other sites

Hi,

hab auch noch was gefunden: nachdem Zurrgurte manchmal hässliche Scheuerstellen machen beim Transport des Krads, aber auch beim Verladen von Gepäck, hat mich ein Freund drauf gebracht, alte Socken, bzw. "Einzelstücke", bei denen der andere von der WaMa gefressen wurde, über den Spanngurt zu ziehen.

Vorne ein Loch reinschneiden (wenn nicht eh schon eins drin ist :laugh: ), Spanngurt durch, Spanngurt ins Mopped und die Zurröse einfädeln bzw. ums Gepäckstück wickeln, Socke nach Wunsch ausrichten, Gurt spannen, fertig.

Vorteil gegenüber einem Lappen ist, dass die Socke vergleichsweise zuverlässig in Position bleibt.

Gerhard

Link to post
Share on other sites

Mit der Exzenterklemmschraube kann man hervorragend den Umlenkungsbolzen in der Schwinge herausziehen. Haben beide das gleiche Gewinde. :pro:

Link to post
Share on other sites

trinkflaschenhalter für fahrräder als befestigung für eine ram-mount kugel. ist leicht und platzsparend.

Edited by frankman
Link to post
Share on other sites
  • 5 months later...

ein alu rückschlagventil für kraftstoff (federbelastet, nicht nur eine kugel, <10€), eine plastikflasche und etwas durchsichtiger schlauch ergeben ein prima entlüftungsgerät. ein kurzes schlauchstück zwischen entlüftungsnippel und ventil (durchflußrichtung beachten) und ein langer schlauch vom ventil bis in die plastikflasche. entlüftungsnippel aufdrehen, entlüfter anschließen und pumpen. die bremsflüssigkeit kann dann nur raus und die luft nicht rein. kann man auch fertig kaufen für etwa 40€.

Edited by frankman
Link to post
Share on other sites

Mit der Exzenterklemmschraube kann man hervorragend den Umlenkungsbolzen in der Schwinge herausziehen. Haben beide das gleiche Gewinde. :pro:

Radbolzen mercedes (neuere version m14 fein) ist länger und geht deshalb noch besser dafür

Link to post
Share on other sites

Radbolzen mercedes (neuere version m14 fein) ist länger und geht deshalb noch besser dafür

Naja... :rolleyes:

Soweit ich mich erinnere geht das Gewinde nicht komplett durch den Bolzen durch.

Also hat so ein langes Benz-Teil nur den Nachteil, dass man mehr zwischen Schwinge und Schraubenkopf unterfüttern muss, um tatsächlich zu ziehen. :innocent:

Link to post
Share on other sites

Radbolzen mercedes (neuere version m14 fein) ist länger und geht deshalb noch besser dafür

Naja... :rolleyes:

Soweit ich mich erinnere geht das Gewinde nicht komplett durch den Bolzen durch.

Also hat so ein langes Benz-Teil nur den Nachteil, dass man mehr zwischen Schwinge und Schraubenkopf unterfüttern muss, um tatsächlich zu ziehen. :innocent:

Das gewinde ist auf jeden fall länger als das vom originalbolzen und....du kannst länger ziehen bevor du neu unterfüttern musst.

Probiers mal praktisch aus :biggrin::biggrin:

Die nächste baustelle ist es eh einen zughammer zu bauen mit passenden gewinde.....dann hat die fummelei ein ende.

Mir erschliesst sich eh nicht was den konstrukteur geritten hat als er diese lösung wählte.

Wahrscheinlich ist es..nicht jeder soll sich das selber reparieren können.

Link to post
Share on other sites

Ausgangssituation:
Ich hatte vor, einen Glasdeckel eines Küchentopfs zu modifizieren. (Hin- und wieder ist ein Glasdeckel doch ganz praktisch.) Die Fitzel-Inbus-Schraube in der Deckel-Innenseite nervte mich aber tierisch, da sich zwischen dem Glas und den Scheiben oberhalb und unterhalb immer Schmodder oder H2O sammelt. Und da ich noch eine VA-Rändelschraube hatte, bietet sich die doch geradezu an.

Zu Bild 1:
Nur weiß ich leider nicht, was das Ding bisher für ein Material als "Partner" gesehen hat. Vielleicht hat sich das "Männchen" bei einem nicht sauberen "Weibchen" (also Normalstahl) etwas eingefangen. Also, ab damit in die Spülmaschine. Und siehe da, Bild links: Rost. Arrrrgh.

Wie gehts weiter? Vorhaben sein lassen?
Nun gut, nur für sowas Beize oder das Optiglanz oder vergleichbares auftreiben will ich auch nicht. Also schauen wir mal, was das Internet so an klugen Ratschlägen bereithält.
Hmm, Essig mit Öl mischen und einwirken lassen? Probieren kann mans ja. Also ein kleines Glas füllen, umrühren und feststellen, was ich mir vorher schon gedacht habe. Das läßt sich nicht richtig vermengen, aber egal.
Also Schraube rein, und wenig später mal schauen, was man hier mit ner Nagelbürste erreichen kann. Auf jeden Fall ist die Bürste schon mal gut eingeölt, wie der Rest meiner Pfoten, garniert mit dem lieblichen Duft von Essig. Mmmmmh... Hmm, ich vermute mal, daß der Essig den Rost anlöst, und das Öl den Rost beim Entfernen bindet. Aber ob der Essig jetzt in allen Gewindegängen die Gelegenheit hatte, den Rost auch wirklich zu entfernen? Immerhin hat sich die Mischung auch wieder in Rekordzeit "entmischt". Also alles heiß abspülen, Öl runter. Nochmal frische Essigessenz pur ins Glas und die Schraube rein. Dann zur Sicherheit nochmal öfter abgeschrubbt.

Zu Bild 2:
Um einen Vergleich zu haben, hab ich die Schraube heute noch mal in die Spüle getan. Siehe da, hat funktioniert. Alternativ hätt ich damit leben können, die Rändelschraube sein zu lassen oder daß mir das Gegenstück anschließend auch wegrostet.

gallery_2399_4275_173414.jpg

Edited by Dummy
Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

alu muttern zur kettenblattbefestigung taugen auch zur spiegelbefestigung. der originale Überwurf ist viel zu groß und wirkt auf der spiegelschelle völlig deplaziert. so eine kettenblattmutter ist aus alu und hat einen stahl gewindeeinsatz. damit kann der spiegel gescheit fixiert werden und es ist deutlich unauffälliger.

gallery_173_941_1312265.jpg

Edited by frankman
Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

large.P1060316.JPG.5d0f2b47f9c6ee69af4df

Ich hab gerade gestern mal wieder eins der käuflichen Unkraut-Kratzer für Pflastersteine sehen dürfen, und hab mir gedacht, ich teil euch mal meine Lösung mit.

Es war ja mal wieder Zeit, den Wuchs zwischen den Pflastersteinen zu Leibe zu rücken. Deswegen hab ich mir mal vor ein paar Jahren einen Besenstil genommen und am Kopf einfach eine Spax eingeschraubt. Was soll ich sagen, funzt 1a. Auch um Ecken, also wenn das Grün in einer Ecke festhängt. Es ist quasi egal, ob die Ritze nur 1 mm breit ist, dann liegt die Schraubenspitze gut auf, oder ob die Schraube ganz in der Ritze verschwindet. Wobei - einfacher ists natürlich, wenn der Spalt schmal ist, aber funktionieren tuts allemal. Hauptsache ist, daß die Schraube "schabt", also nicht zu "senkrecht" im Stil sitzt. Um noch besser kratzen zu können, hätte ich die Schraube noch etwas flacher einschrauben können. Notfalls bieg ich die noch etwas.

Zwischenzeitlich hab ich den Stil mit Gewebeklebeband umwickelt, damit dieser nicht sofort aufbricht, und hab, bevor ich die (mittlerweile) 6x100 große Schraube eingedreht habe, vorgebohrt. Und ist die Spax auf, kommt die nächste rein.

Die Schraube hab ich nicht noch weiter eingeschraubt, da das Gewinde die Schraube besser im Holz hält (sonst arbeitet sich die Schraube auf Dauer raus). Trotzdem ragt die Schraube so noch 25 mm raus. Klar hat der Stil trotzdem noch des Öfteren Bodenkontakt, aber das lässt sich verschmerzen.

Edited by Dummy
Link to post
Share on other sites
  • 10 months later...
  • 11 months later...

Moin 

ich habe auch noch eine Zweckentfremdung 

wen der Ölfilter fest sitzt und man ihn nicht mit einen Schraubenzieher durchstechen möchte kann man auch einfach einen kabelbinder nehmen

schlaufe um den Ölfilter legen, festziehen  und dann mit einer Zange übern zangenrücken noch fester ziehen,dabei kommt auch zu Bewegung des Filters und man kann ihn dann schön mit der Hand rausdrehen.

hab es heute rausgefunden beim Ölwechsel klappt super👍

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb kollmer:

wenn der Ölfilter fest sitzt

 

kann man auch ein Stück Sandpapier (mit der rauhen Seite) um den Filter legen. Der lässt sich dann sehr oft mit der Hand lösen

 

Edited by speety
Link to post
Share on other sites
  • 1 year later...
Am 27.5.2016 um 19:03 schrieb Dummy:

large.P1060316.JPG.5d0f2b47f9c6ee69af4df

Ich hab gerade gestern mal wieder eins der käuflichen Unkraut-Kratzer für Pflastersteine sehen dürfen, und hab mir gedacht, ich teil euch mal meine Lösung mit.

Es war ja mal wieder Zeit, den Wuchs zwischen den Pflastersteinen zu Leibe zu rücken. Deswegen hab ich mir mal vor ein paar Jahren einen Besenstil genommen und am Kopf einfach eine Spax eingeschraubt. Was soll ich sagen, funzt 1a. 

 

Was auch gut geht ist einen Malerspachtel (Metall mit Holzgriff) auf  5cm kürzen (Metall). Damit kannst sowohl auskratzen als auch aushebeln. Wenn es trocken ist kommt oft die Wurzel mit raus beim hebeln. Durch das kürzen wird er recht stabil.
 

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
  • 11 months later...

Wenn nach dem schrauben kein reiniger griffbereit ist um den schmand von den fingern zu bekommen, hilft Kaffeesatz mit nem Spritzer Spülmittel und warmen Wasser wunder und duftet dabei auch noch angenehm:biggrin:

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Ist jetzt nicht ganz artfremd, aber mittellos machbar, wenn man eine Schönheck T5 fährt: 

Der Dichtring in der Schwinge rechts lässt sich mit sowieso ausgebauten Motorradteilen absolut parallel einziehen, indem man auf der linken Schwingenseite die rahmenseitige Einstellhülse der rechten Seite mit umgekehrt aufgeschraubter Sicherungsmutter ansetzt (größer als das Loch dort und liegt dann plan auf), auf der rechten Schwingenseite dann mit der alten Dichtung, dem alten Kugellager und dem Rahmendistanzstück von links unterfüttert. Dann Schwingenachse mit den Gewindestopfen verwenden, um den Ring einzuziehen. :top:

Hier war der neue Dichtungsring schon an seinem Platz:

20200708_123958.thumb.jpg.50ee2971747ccc6cc5073d35df276ba7.jpg

Jaja... einziehen mit Gewindestangen, Unterlegscheiben und Muttern wär auch gegangen, aber so kommt das absolut parallel rein, da die Schwingenachse in den schon eingebauten Lagern exakt parallel führt! 

Vorher bin ich schier wahnsinnig geworden, weil mir der Dichtring auch mit rundherum drückender Stecknuss  ständig aus dem Loch gehüpft ist. :rudolph:

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...