Jump to content
Prinz

Elektrik bringt mich zur verzweiflung!

Empfohlene Beiträge

Prinz

Erstmal Hallo zusammen,

das hier ist mein erster Beitrag! Und der ist langsam wirklich nötig! Ich habe eine Daytona T595. Hab letztes Jahr hin und wieder mal Startprobleme gehabt! Mit dem Astra überbrückt und alles in Butter! Dann mehrere Wochen keine Beschwerden! Jetzt über den Winter wurds wieder kritisch. Batterie geladen, warm gestellt, Wetter abgewartet, eingebaut, Anlasser wiederwillig gedreht! Überbrückt, läuft, gefahren, nach ca. 10 km merkte ich ab 6000 U/min keine Gasannahme. Kurz angehalten, erneuter Startversuch und dann musste erstmal mein Kumpel mit dem VW Bus kommen und mich einsammeln. Jetz, grad eben, neue Batterie rein, Anlasser nur wiederwillig, überbrückt, läuft, Gasannahme auch gut, Spannung gemessen, liegt im Leerlauf an der Batterie bei 13,2 bis 13,4 Volt (zu wenig?). Laufen gelassen, gefahren, scheint soweit i.o. Dann kommts, ausgemacht (der Fehler!!!) und natürlich nicht angesprungen! Nur wiederwillig gedreht, der Anlasser! Frust, Moped in die Ecke gestellt und an den Rechner gesetzt!

Kann mir einer sagen woran das vielleicht liegen kann? Am Anlasser ja wohl ehr nicht, der dreht ja beim überbrücken sauber durch. Batterie ist auch neu, Regler?

Ich Danke euch schon im vorraus,

Gruß

PRINZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gassi

Hi,

Massesammelstecker (Blauer Stecker) bei der Batterie.

(Benütze mal die SuFu).

Ständerschalter hängt oder einige verbauen Hawker Batterien...

Gruß

Steffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mr.airbrush
Erstmal Hallo zusammen,

das hier ist mein erster Beitrag! Und der ist langsam wirklich nötig! Ich habe eine Daytona T595. Hab letztes Jahr hin und wieder mal Startprobleme gehabt! Mit dem Astra überbrückt und alles in Butter! Dann mehrere Wochen keine Beschwerden! Jetzt über den Winter wurds wieder kritisch. Batterie geladen, warm gestellt, Wetter abgewartet, eingebaut, Anlasser wiederwillig gedreht! Überbrückt, läuft, gefahren, nach ca. 10 km merkte ich ab 6000 U/min keine Gasannahme. Kurz angehalten, erneuter Startversuch und dann musste erstmal mein Kumpel mit dem VW Bus kommen und mich einsammeln. Jetz, grad eben, neue Batterie rein, Anlasser nur wiederwillig, überbrückt, läuft, Gasannahme auch gut, Spannung gemessen, liegt im Leerlauf an der Batterie bei 13,2 bis 13,4 Volt (zu wenig?). Laufen gelassen, gefahren, scheint soweit i.o. Dann kommts, ausgemacht (der Fehler!!!) und natürlich nicht angesprungen! Nur wiederwillig gedreht, der Anlasser! Frust, Moped in die Ecke gestellt und an den Rechner gesetzt!

Kann mir einer sagen woran das vielleicht liegen kann? Am Anlasser ja wohl ehr nicht, der dreht ja beim überbrücken sauber durch. Batterie ist auch neu, Regler?

Ich Danke euch schon im vorraus,

Gruß

PRINZ

Hört sich an als wenn es Dir irgendwo den Strom wegzieht. Spannung scheint ok zu sein.Stand Bike über Winter draussen oder etwas feucht? Habe gerade an einem Bike auch so merkwürdige Phänomene.

Vielleicht mal nachschauen ob etwas feucht ist und vielleicht ein Kabel ne Brücke gen Masse hat, evtl. durch Feuchtigkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sprinter956

dein regler ist meiner meinung nach auszuschließen!

der hat nur die aufgabe der Battarie die ladespannung von der lima zukommen zu lassen oder nicht.

beim laden darf die spannug maximal bei 14,4V liegen (habe ich eigentlich nur noch bei ganz alten reglern selbsterfahren).

der low- level wert liegt bei 10,0V!

deine 13V hast du vermutlich bei laufendem motor gemessen, das ist die erhaltungsladung.

bei 12,2-12,6V im Leerlauf (heißt keine Verbraucher (licht etc) sind angeschlossen) ist die Battarie vollgeladen. entscheident ist aber der LadeSTROM. der spielt hier aber in deinem fall keine rolle mehr.

möglicherweise: kabelbruch? übergangswiderstand durch verschmutzte kontakte oder stecker? lose klemmstellen??

Masseschluß?? Kurzschluß???

ich habe da leider auch keine erfahrungen!!

vielleicht hat aber jmd einen stromlaufplan oder ähliches, dann gucke ich da gerne mal rein.

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ktmnero

hi,

einfach mal die Suchfunktion benutzen. Unter Startprobleme etc wirst Du so einiges finden.

Ist Dein Ventilspiel ok?

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BlackTripleRider
Ist Dein Ventilspiel ok?

gruß

Gute frage , hab auch so meine Bedenken das das nur Stromprobs sind.

Spannung messen vor und hinter dem Regler, das kannste am Regler machen da kommt man jut ran ( Stecker ) ankommen müssten an den gelben Kabeln drei mal 6Volt gegen masse , wenn dem so ist dann würd ich meinen die Lima is ok . 13, ? volt sind im allgemeinen bei T anliegend

Welches Modell wird hier abgefragt, aussenliegend oder in Öl?

Wenn sie warm so schlecht anspringt könnte es am Ventilspiel schon liegen , wann wurde das gemacht ?

bearbeitet von BlackTripleRider

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BERLINSPEEDY

hi,

messe mal den Spannungswert an der Batterie nicht bei Leerlauf sondern be 3 -4 tsd U/min.

Der Wert sollte so zw. 13,6 und 14,4 V liegen.

Wenn der Motor nach überbrücken läuft und dann nach einiger Zeit rumspinnt kann das unter anderem

am Regler oder am Massesammelstecker liegen.

Als du die Maschine abgestellt hast, wegen der schlechten Gasannahme, waren da auch Auffälligkeiten

am Standgas zu bemerken?

Eine Batterie die wärend der Fahrt leergenuckelt wird macht sich unteranderem durch instabiles, meist zu

hohes Standgas bemerkbar.

Ich hatte letztes Jahr das Problem mit einem korrodierten Anlasserkabel. dabei waren nicht die Kontakte hin sondern das Kabel hat einen sehr hohen Wiederstand produziert.

Dies kannst du überprüfen in dem du ein Kabel vom Anlasserrelais zum Starter ziehst.

Das Starterrelais ist in einem solchen Fall auch eine Überprüfung wert. (direkt überbrücken)

Gruß

Berlinspeedy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Prinz
Gute frage , hab auch so meine Bedenken das das nur Stromprobs sind.

Spannung messen vor und hinter dem Regler, das kannste am Regler machen da kommt man jut ran ( Stecker ) ankommen müssten an den gelben Kabeln drei mal 6Volt gegen masse , wenn dem so ist dann würd ich meinen die Lima is ok . 13, ? volt sind im allgemeinen bei T anliegend

Welches Modell wird hier abgefragt, aussenliegend oder in Öl?

Wenn sie warm so schlecht anspringt könnte es am Ventilspiel schon liegen , wann wurde das gemacht ?

Also habe SIE jetzt seit ca. 2 Jahren (ca. 10tkm), Ventilspiel hab ich noch nicht machen lassen! Wäre das mal ratsam? Wie sind da Eure Erfahrungswerte was Kosten angeht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Prinz
Hi,

Massesammelstecker (Blauer Stecker) bei der Batterie.

(Benütze mal die SuFu).

Ständerschalter hängt oder einige verbauen Hawker Batterien...

Gruß

Steffen

Jau Danke! Den Blauen Stecker habe ich heute glaube ich gesehen! Von hinten gesehen, rechts neben der Batterie, oder? Ständerschalter glaube ich nicht, bin ja heute noch gefahren! Schaue mir den Stecker und alle anderen Leitungen mal nächste Woche an, vielleicht is es ja nur Korrosion! Hoffentlich!

Gruß

Prinz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dienoth
Also habe SIE jetzt seit ca. 2 Jahren (ca. 10tkm), Ventilspiel hab ich noch nicht machen lassen! Wäre das mal ratsam?

Ja unbedingt, Kosten nun Einstellwerkzeug, paar Shims und ne Ventildeckeldichtung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dienoth
Also habe SIE jetzt seit ca. 2 Jahren (ca. 10tkm), Ventilspiel hab ich noch nicht machen lassen! Wäre das mal ratsam?

Ja unbedingt, Kosten nun Einstellwerkzeug, paar Shims und ne Ventildeckeldichtung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SHETTER

Hi Prinz,

wenn, wie du schreibst, der Anlasser auch mit der neuen Batterie nur langsam dreht, würde ich zuerst mal den Hinweisen bezüglich der schlechten Masseverbindung folgen.

Der Sammelstecker ist oft der Übeltäter, korrodierte Kabelschuhe sind auch nicht unwahrscheinlich.

Das möglicherweise zu enge Ventilspiel trägt dann sein Übriges zur Starunwilligkeit bei.

Kann schon sein, dass hier mehrere Fehlerquellen zusammenspielen.

Deinem Profil nach kann es durchaus sein, dass die Lady den Massesammler noch gar nicht hat.

So sieht das Teil aus:

post-766-0-33580300-1380566313_thumb.jpg

Defekte Teile:

post-766-0-43781000-1380566351_thumb.jpg

post-766-0-53637000-1380566405_thumb.jpg

bearbeitet von eltron
Bilder neu eingefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rogi
Servus steve,

scheint das bekannte Problem des verschmorten Massesteckers zu sein.

Schau mal unter der Sitzbank nach dem blauen Stecker, an dem die Massekabel gebündelt ankommen.

Ich bin recht sicher, dass du dort fündig wirst.

hier ein Bild von dem Übeltäter:

massest.gif

Hier wird es vom Profi erklärt...

Ähhhhh Mist da war der alte Mann wieder mal schneller :laugh::top:

bearbeitet von Rogi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SHETTER
:laugh: zwei Dussel - ein Gedanke. :laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rogi
:laugh: zwei Dussel - ein Gedanke. :laugh:

Nur ein Dussel - der andere blickt durch und ist der Profi (auch als Raceopa) :top::laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eltron

Das mit den leeren Batterien und Sammelstecker geschmore sind zwei Sachen (aus der Ferne und ohne je direkt an einer T595 hand angelegt zu haben :flowers:) die für eine zu dünn dimmensionierte Leitung vom Massepunkt zur Fahrzeug/Limamasse sprechen.
Der Spannungsabfall auf der/den Leitungen führt einerseits zu der ungenügend geladenen Batterie (Regler sieht falsche Batteriespannung!), die dabei entstehende Verlustleistung macht das Schmor und Rauch....

Daher würde ich alle Leitungen die dort ankommen mit Sowas KLICK - Potentialausgleichsschiene verbinden und dann mit ausreichenden Querschnitt (10mm²) eine neue Verbindung zum Massepunkt oben auf dem Getriebe legen.

Hier oder im Baumarkt des vertrauens.

Wichtig: Das Kontaktmaterial soll Kupfer sein. Für Blitzschutzanlagen im Außenbereich gibts die auch in Edelstahl, was aber wg. der schlechteren Leitfähigkeit hier nicht zu gebrauchen ist.

bearbeitet von eltron
Links angepasst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Joe
Laufen gelassen, gefahren, scheint soweit i.o. Dann kommts, ausgemacht (der Fehler!!!) und natürlich nicht angesprungen! Nur wiederwillig gedreht, der Anlasser! Frust, Moped in die Ecke gestellt

Kann mir einer sagen woran das vielleicht liegen kann? Am Anlasser ja wohl ehr nicht, der dreht ja beim überbrücken sauber durch. Batterie ist auch neu, Regler?

Bei meinem moped(T595) War mal im Sicherungskästchen die Hauptsicherung korrodiert.

Mit dem Ergebnis,das der Saft bis zum Sicherungskasten voll ankam und dann an die Batterie nicht richtig weitergeleitet wurde.

Die hatts dann mit der Zeit leergenuckelt.

Mein Mechaniker hatt das nur durch Zufall entdeckt.

Hab auch ewig nach den selben Symptomen wie du gefahndet.

Neue Sicherung ,Kontaktspray und nun läuft der Apparat wieder. :top:

:flowers: Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Prinz
Hi Prinz,

wenn, wie du schreibst, der Anlasser auch mit der neuen Batterie nur langsam dreht, würde ich zuerst mal den Hinweisen bezüglich der schlechten Masseverbindung folgen.

Der Sammelstecker ist oft der Übeltäter, korrodierte Kabelschuhe sind auch nicht unwahrscheinlich.

Das möglicherweise zu enge Ventilspiel trägt dann sein Übriges zur Starunwilligkeit bei.

Kann schon sein, dass hier mehrere Fehlerquellen zusammenspielen.

Deinem Profil nach kann es durchaus sein, dass die Lady den Massesammler noch gar nicht hat.

So sieht das Teil aus:

massest.gif

OK, danke! Den Stecker werd ich mir mal ansehen! Ich dachte erst ein anderer Stecker (BL) wäre gemeint, aber dank des tollen Bildes bin ich nun im Bilde! Den Stecker hab ich auch schon gesehen, der sah bei mir aber noch nicht so "verbraucht" :wink: aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SHETTER

Dann schau mal genau hin, es muss nicht sein, dass deiner schon so verbrezelt ist, aber trotzdem schon Kontaktprobleme verursacht.

Der Stecker im Bild zeigt schon einen "High-End-Schaden".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dan

Hallo,

ich habe keinen Massestecker!!!!

Der Bock macht zwar keine Zicken aber vorsorglich wollte ich mich dem Teil mal annehmen. Tank abgebaut, Batterie ausgebaut und trotzdem kann ich keinen Massestecker finden. Auch finde ich kein Teil oder zusammengesteckte Kabel was so aussieht??? Ich glaube mich zu erinnern, daß vor~10Jahren mal was in der Werkstatt bezüglich Massestecker gemacht wurde?

Jemand ne Idee?

Grüße Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silenttriple

das kann sein, es gab mal ne Umrüstaktion seitens Hersteller.

soweit ich mich erinner wurde damals der blaue Massestecker entfernt und ein extra Kabelsatz eingebaut.

Ich hab so ein Teil drinnen, den blauen Sammelstecker jedoch nicht entfernt (hatte damals einfach keine Lust um da rumzuzwicken)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dan

Danke Thomas für die Info! Dann kann ich den Bock wieder zusammenbauen und endlich den neuen Kupplungskorb ausprobieren. Grüße Daniel

bearbeitet von Dan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×