Jump to content
chicksupreme

Bremsscheibe Fahrtrichtung Rechts nicht mittig

Empfohlene Beiträge

chicksupreme

Moin Männers.

Habe heute Bremsklötze gewechselt und die Bremszangen gereinigt.

Die Kolben habe ich komplett zurück ins Bremssattelgehäuse zurückgedrückt.

Als ich die Sättel wieder angebaut habe, habe ich bemerkt das die Bremsscheibe in Fahrtrichtung rechts nicht mittig sitzt und ich auch den äußeren Bremsklotz NICHT in den Sattel geschoben

bekomme da der Abstand Sattelgehäuse - Bremsscheibe zu gering ist. Auf der linken seite ist alles tutti mit Sattel und Scheibe.

Ich kenne das zentrieren von Radialen Sätteln von meinem Mountainbike: Sattel Los - Bremse ziehen und festhalten - Sattel festschrauben und fertig ist die Laube.

Jetzt zu meinem Problem das ich nicht mal den Klotz in den Sattel bekomme ( kann ihn wenn nur mit Gewalt hineindrücken). Wie Scheibe mittig zentrieren.

Was habt ihr für Tips?

Danke schonmal im vorraus.

21554456112.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvio t

Mal das Rad rausgehabt, Gabel verspannt? Löse mal die Klemmung und feder 2-3 mal richtig durch, macht sich ohne Bremse aber schlecht, evtl gegen ne Wand schieben.

bearbeitet von silvio t

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chicksupreme

Ja Gabel war beim Service. Habe alles wie es sein soll/muss nach WHB wieder eingebaut.

Achse angezogen, Mopped abgebockt und ein paar mal gepumpt.

Wie soll sich eigentlich die Gabel verspannen?

Die Gabel ist fest eingeklemmt und die Füße sind frei beweglich somit kann sich nichts versoannen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MaT5ol

Neue Bremsklötze montiert...

Evtl. zuviel Bremsflüssigkeit drin??!

Sattel abbauen und Bremsklötze montieren - das muss sich montieren lassen, hat ja mit der außermittigen Bremsscheibe nichts zu tun!

Dann Sattel auf Bremsscheibe setzen und so drücken dass du anschrtauben kannst - sollte klappen.

Vermute wie gesagt: zuviel Bremsflüssigkeit, so dass der AGB voll ist, dann lassen sich die Kolben nicht ganz zurückdrücken!

bearbeitet von Mattol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chicksupreme

ja neue Organische Brembobeläge von Polo.

Bremsflüssigkeit ist unter minimum, Behälter ist auch auf.

Kolben sind alle bündig mit dem Sattelgehäuse zurückgedrückt.

trotzdem kriege ich den äußeren Klotz nur sehr schwer eingebaut.

Ich krieg die Krise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvio t

Wenn die Klemmung bissel schwergängig iss, sinds schnell mal eins-zwei mm. Wenns nicht hilft, dreh mal die Gabelholme ob sich was ändert, wäre dann nat. nicht so schön, aber gehn wir mal nicht vom Supergau aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MaT5ol

Ah jetzt ja...!

Bin die ganze Zeit an der Formulierung: 'Abstand Sattelgehäuse Bremsscheibe zu klein' hängengeblieben...!

Rad ausgebaut und richtig ausdistanziert??

Was ist wenn du den Sattel abgebaut hast - kannst du ihn dann auf die Scheibe schieben und wenn du ihn in Richtung Anschraubpunkte drückst, geht dann die Scheibe vielleicht ein bisschen mit raus??

Warum sich die Bremsklötze schwer einbauen lassen hab ich immer noch nicht verstanden - versuchst du das bei montiertem Sattel und Scheibe??

bearbeitet von Mattol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MaT5ol
Ich krieg die Krise

Koine Panik, ruhig Blut und keine Gewalt!!!

Nimm dir mal'n Bier und rauch ggf. ne Kippe, wenn es vorher gepasst hat, wird es anschliessend auch mal wieder passen, oder musst du vor dem Weltuntergang noch dringend wo hin??!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chicksupreme

Die beiden distanzen links und rechts sind gleich.

ob die Scheibe mitgeht hab ich nicht drauf geachtet.

Ja Sattel ist montiert, Kolben alle zurück und dann die Klötze rein.

Quasi alles in Nullpunktstellung.

ja ich will dem Weltuntergang davon fahren :-D

bearbeitet von chicksupreme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Triple/one

Hallo

Suchfunktion Benutzen.Thema wurde schon 100mal abgehandelt.

Die Klemmung des Rechten Gabelholms, auf der Steckachse, ist dazu da, den Gabelholm auf der Steckachse zu verschieben. Ja Richtig gehört.

!! Der Rechte Gabelholm in Fahrtrichtung, läßt sich auf der Steckachse verschieben und somit die Bremsscheibe in der Bremszange vermitteln und Ausdistanzieren.

Erst dann die Bremskolben an die Bremsscheibe Anlegen, nicht vorher.

Wer das Werkstatthandbuch liest, der weiß das.Wer keine Ahnung davon hat, Finger weglassen.

PS: Natürlich vorher die zwei Innbusschrauben der Gabelholm Klemmung lösen.Sonst verschiebt sich da nix.

Grüßle

bearbeitet von Triple/one

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chicksupreme

Ich danke Dir für deine ausführliche Antwort. Hat mir sehr geholfen.

Und diese Lösung steht leider nicht in meinem WHB sonst hätte ich auch nicht gefragt oder diesen Thread hier gestartet. Die SuFu hab ich auch schon benutzt und auch viel gefunden und gelesen aber leider gab es nie eine Lösung, weil entweder der Thread abgeschweift ist oder keiner mehr geschrieben hatte. Eine Achs-Klemmschraube ist für mich da um die Achse festzuklemmen und nicht damit den Bremssattel aus zu richten ;-). Aber man lernt ja nie aus.

Dank Dir aufjedenfall sehr.

Schöne Weihnachten Euch allen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Triple/one

Hallo

Dann hast Du entweder ein anderes Werkstatthandbuch als ich, oder Du hast nicht Aufmerksam gelesen.

Denn sonst wäre Dir der Text hier aufgefallen.

post-8013-0-41136000-1356160671_thumb.jp

Steht bei Punkt 15.7 Vorderrad Ausbau

PS: Ja mein Beitrag ist Irgendwie schwer zu finden in der Suchfunktion. http://www.t5net-forum.de/forum/index.php?showtopic=69787&hl=bremsscheibe

Das Thema war aber schon öfter in Behandlung.

Hier auch nochmal.

http://www.t5net-forum.de/forum/index.php?showtopic=70065&hl=bremsscheibe#entry687970

Grüßle

bearbeitet von Triple/one

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Triplemania
....diese Lösung steht leider nicht in meinem WHB.........Die SuFu hab ich auch schon benutzt......viel gefunden und gelesen.......leider gab es nie eine Lösung, weil.....der Thread abgeschweift ist oder keiner mehr geschrieben hatte.....

Nun ist ja alles wieder gut :top: Der Tip von Triple/one ist nun auch in den FAQ verlinkt. :flowers:

Wegen des "Suchproblems" noch einmal der Aufruf an alle:

1.) Bitte schildert auch die Lösung des Problems, wenn ihr eine Frage gestellt und Antworten erhalten habt.

2.) Spart euch bitte beim Antworten im Technikteil jedes unnötiges Geflachse, das nicht zur Problemlösung beiträgt. Das erschwert sonst jedem der später - womöglich unter Zeitdruck - danach sucht, nur das Auffinden der - im Fred ggf. tatsächlich vorhandenen - Antwort.

Frohe Weihnachten

:flowers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Redracer

Hallo Forum,

hatte dies hier mal durch Zufall gelesen und muss gestehen, ich wusste es auch nicht. Gut, bei der alten Daytona war es egal. Nur wie sieht es mit dem Sport Tiger aus ? Habe heute den Reifen Vorne draussen gehabt und mal versucht zu schieben beim Einbau. Aber da ging nix, alles hat wunderbar gepaßt und alles ist gerade. Daher denke ich auch schon wieder anders. Glaube ich brauche doch noch ein WHB, gibt immer wieder was neues was man hier lernt :flowers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
starfighter1967

meistens passiert es wenn einFrontständer der unter den Gabelholmen angesetzt wird verwendet wird. Dann kann es passieren das der rechte Holm "weggedrückt" wird und somit dann die Scheibe am Sattel schleift

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kicking Bird

Moin.

Hatte an meiner Speedy ( 2007 ) das gleiche Problem. Habe bei div. Händlern das Problem angesprochen, aber die waren alle taub, oder zu .......

Bei jeder Gelegenheit habe ich mir andere Speed Triples diesbezüglich angesehen, und festgestellt, das das Problem an anderen Maschinen auch auftaucht.

Irgendein Maß stimmt an der Bremsanlage nicht.

Ich habe eine Distanzhülse der Vorderachse abgedreht, sodas die Scheiben in etwa den gleichen Abstand zu Zange haben.

Den angesprochenen Gabelholm so weit zu verschieben, bis die Bremsscheiben mittig in den Zangen stehen, halte ich für vollkommen falsch.

Wenn das gemacht wird, wird die Gabel verspannt bzw, verklemmt.

Ist schon sehr komisch, das dieser Mangel von Triumph ignoriert wird.

MfG.

Kicking Bird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TripleBlack

Moin,

an meiner Speedy (2015) habe ich auch dieses Problem, aber in der anderen Richtung!!!

Ich habe die Achse angezogen, Speedy vom Ständer und mehrfach eingefedert.

Anschließend Sättel drauf und nur mit den Fingern die Schrauben "fest" gedreht.

Da es radial verschraubte Sättel sind, ist das Spiel im Durchmesser der Schrauben und Bohrungen zu vernachlässigen.

Ich bin noch nicht beim Anlegen der Beläge.Der rechte sattel sitzt zu weit innen!!!

Ja, der Holm auf der rechten Seite lässt sich verschieben. Ich müsste den Holm vom Rad weg ziehen,

um den Abstand am rechten Sattel zu vermitteln. Die Steckachse würde dann aber außen gesehen 1 bis 1,5 mm im

Gabelholmauge reinstehen. Ebenfalls muß ich ziehen wie ein Stier und dann die Klemmung anziehen, was mir überhaupt

nicht gefällt. Ich würde also absichtlich die Gabel unten spreizen, um den rechten Sattel mittig über der Scheibe zu haben.

Gabel ist in Ordnung. Abstand bzw. Maß am linken Sattel passt.

Hat jemand das gleiche Problem?

MfG

TripleBlack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Triple/one

Moin

Löse mal oben den Gabelholm an der Brücke oben und verdreh den um 180°. Wie steht dann die Gabel unten ?

Vermutlich ist das Tauchrohr etwas Krumm. Man kann damit leben, oder zum Gabelmacher gehen und Richten lassen.

 

Grüßle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schmidei

Ist ein allgemeines Triumphproblem, frag mal im Thruxton-Forum. Solange der Sattel selbst aber nicht an der Scheibe schleift würde ich mir keine Gedanken machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×