Jump to content

Einbauanleitung Hyperblades / Kupplung allgemein


Recommended Posts

Gestern kam ich dazu die Hyperblades in meine Speed Triple 1050 einzubauen. Nachdem hier soviele Nachfragen zu dem Einbau der Hyperblades kamen, habe ich die Prozedur dokumentiert und stelle euch hier das Ergebnis in einem Bildbericht vor.
Ein Video dazu folgt in Kürze.
1.
Was wird benötigt ?
  • Hyperblades
  • Frisches Motoröl
  • Neue Dichtungen f. Anlasserdeckel, Kupplungsdeckel, Motordeckel rechts
  • 2 Holzbretter
  • Standardwerkzeug inkl. kleinen Drehmomentschlüssel (5-20Nm)

0 Teile

2.
Vorbereitung
  • Einige Stunden (über Nacht) die neuen Reibscheiben in Motoröl einlegen und gut durchziehen lassen ;-)

1 Ölbad

3.
Speedy mit den Rädern auf die Bretter stellen und auf den Seitenständer abkippen. So kann beim Öffnen der Deckel kein Öl austreten.

2 1050

4.
Kupplungszug aushängen.

3 Kupplungsseil

5.
Anlasserdeckel abbauen.

4 Deckel Anlasser

6.
Hinter dem Anlasserdeckel befinden sich noch zwei Motordeckelschrauben, diese rausdrehen.

5 Schraube1Anlasser

6 Schraube2Anlasser

7.
Restliche Schrauben des Motordeckels rausschrauben und Deckel abnehmen.

7 Motordeckel

8.
Kupplungsdeckel abschrauben

8 Kupplungsdeckel

9.
5 Schrauben der Kupplungsdruckplatte inkl. Federn ausbauen, Platte abnehmen.

9 Schrauben Kuppl

10 Kuppl deckel

10.
Zugstange rausziehen (muss nicht sein, nervt aber)

11 Kuppl Stift

11.
Kupplungsscheiben in wie verbaut rausnehmen. Nix verwechseln !

12Kuppl scheiben reihenfolge

12.
Hinter der letzten Lamelle sitzt die Antirupffeder und deren Unterlegscheibe. Diese können an ihrem Platz bleiben. Nicht verlieren !

13 Stahlringe

14 Stahlringe

13.
Achtung beim Wiedereinbau !!! Nicht alle Hyperblades sind identisch ! Es gibt 5 dünne mit jeweils ca. 1,55mm Dicke und 4 dicke Scheiben mit jeweils ca. 2,05mm Dicke. Zwei der Kupplungslamellen sind dicker (3,8mm) als die Restlichen (3,3mm)

15 Reibscheiben dünn

17 dick

16 dünn

14.
Einbaureihenfolge
  1. Eine dicke Kupplungslamelle (3,8mm)
  2. Eine dünne Hyperblade (1,55mm)
  3. Eine dünne Kupplungslamelle (3,3mm)
  4. Eine dünne Hyperblade (1,55mm)
  5. Eine dünne Kupplungslamelle (3,3mm)
  6. Eine dicke Hyperblade (2,05mm)
  7. Eine dünne Kupplungslamelle (3,3mm)
  8. Eine dicke Hyperblade (2,05mm)
  9. Eine dünne Kupplungslamelle (3,3mm)
  10. Eine dicke Hyperblade (2,05mm)
  11. Eine dünne Kupplungslamelle (3,3mm)
  12. Eine dicke Hyperblade (2,05mm)
  13. Eine dünne Kupplungslamelle (3,3mm)
  14. Eine dünne Hyperblade (1,55mm)
  15. Eine dünne Kupplungslamelle (3,3mm)
  16. Eine dünne Hyperblade (1,55mm)
  17. Eine dünne Kupplungslamelle (3,3mm)
  18. Eine dünne Hyperblade (1,55mm)
  19. Eine dicke Kupplungslamelle (3,8mm)

18 kuppl scheibe dick

Erste dicke Kuppl.-scheibe
15.
Achtung !
Die letzte dicke Kupplungslamelle wird versetzt eingebaut !

22

16.
Druckplatte aufsetzen und nach einsetzen der Federn mit 9 Nm anziehen.

23 drehmoment

17.
Dichtflächen reinigen und neue Dichtungen einsetzen, Kupplungsdeckel montieren (9Nm)

24 dichtung

18.
Dichtung Motordeckel aufsetzen. Darauf achten dass die Federscheibe vom Anlasserzwischenrad an seinem Platz ist. Deckel aufsetzen.

25 dichtung

26 scheibe

19.
Anlasserzahnrad einsetzen. Achtung 1 Unterlagscheibe innen und eine Unterlagscheibe + Federscheibe aussen.

27 scheibe

28 scheibe

20.
Anlasserdeckel montieren.

29

21.
Kupplungszug einhängen.

30

22.

Spaß haben.

PS: Wenn ich totalen Murks gemacht habe, bitte melden !

Link to post
Share on other sites

Supergenial, ABER:(hehehe)

-Warum nicht im 'Erfahrungsfred'?

-Sind es nicht 10 Nm bei den 5 Schrauben der Druckplatte? Ja, Korinthenkakkerei!!

Edited by schmidei
Link to post
Share on other sites

-Warum nicht im 'Erfahrungsfred'?

Keine Ahnung, damit habe ich keine Erfahrung :guffaw:

Wenns woanders besser aufgehoben ist, soll´s doch einer der Mods machen.

Sind es nicht 10 Nm bei den 5 Schrauben der Druckplatte?

Habe mir überlegt ob ich überhaupt irgendwelche Zahlen in den Raum werfe.

Da kommen sonst bestimmt die Korinthenkacker :biggrin: .

Hat ja auch nicht lange gedauert. :cheers: . In zwei Wochen kannst du mir einen in AT ausgeben.

Link to post
Share on other sites

Triplemania hats schon für die FAQs vorgemerkt.

Danke für die Arbeit (die Anleitung und vor allem auch die Pflege der FAQs)

Link to post
Share on other sites

Man beachte das Einlegen der Aluscheiben über Nacht. :guffaw:

Das Eloxal muss ja erst einziehen, gell? :whistle:

:roll:

Link to post
Share on other sites

Der ist gut, gell :biggrin:

Hat aber gedauert.

Soll ich´s noch ein bisschen drin lassen, oder gleich ändern ?

Edited by TR3
Link to post
Share on other sites

Schöne Anleitung, Ergänzungsvorschlag: Teilenummern der Dichtungen dazu schreiben

Edited by triplemops
Link to post
Share on other sites
  • 6 months later...

Hi TR3,

schöne Beschreibung :top: , wo hast du die Hyberblades gekauft?

Passen die auch in die 955i daytona Bj. 2004?

Gruß Triple333

Link to post
Share on other sites

Auch für den N-Motor passend zu haben.

Die Hyperplates waren eine T5net-Spezialanfertigung (Sammelbestellung).

Benutz mal die Suchfunktion mit Stichworten wie

"Käseblades"

"Hyperplates"

"Hyperblades"

"Alukupppplung"

:flowers:

Link to post
Share on other sites

Oder einfach Rowdy anhauen, ob der T5net e.V. noch einen Satz für Dich hat. Gibt irgendwo auch einen Bestandsthread der restlichen, verkäuflichen Teile.

Die kommen meines Wissens aus der Überproduktion der Hüperblöd-Sammelbestellung und da habe ich meine auch unplanmäßig nach einer Sammelbestellung herbekommen. :top:

Beachte dann aber unbedingt das Einlegen in Öl über Nacht vor dem Einbau! :gash::devil::innocent:

Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...

Hat da nicht jemand mal einen Schlüssel gebastelt mit dem man an die verdecken Schauben kommt? Damit man nur den Kupplungsdecken abnehmen muss.

Finde den Thread nicht mehr

Gruss,

Dieter

Link to post
Share on other sites

Ich wars nicht.
Hab mir bei der bei der Schrauberei am Kupplungsdeckel zweimal fast die Finger gebrochen, beim dritten Mal habe ich alle Deckel abgebaut. Geht doch deutlich enspannter von der Hand :innocent:

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

An alle Hyperblades Nutzer

Habt ihr auch das Problem das sich der Leerlauf bei laufendem Motor und im Stand schlecht finden läst oder hab ich was falsch zusammen gebaut?

Link to post
Share on other sites

Dafür wurden die Käseblades erfunden. :flirt:

Sammelbestellung läuft doch gerade. :flowers:

Link to post
Share on other sites

An alle Hyperblades Nutzer

Habt ihr auch das Problem das sich der Leerlauf bei laufendem Motor und im Stand schlecht finden läst oder hab ich was falsch zusammen gebaut?

Nein, keine Probleme....

Link to post
Share on other sites

Mit Blödes eher besser als vorher. Käseblödes liegen noch in der Schublade.

Link to post
Share on other sites

An alle Hyperblades Nutzer

Habt ihr auch das Problem das sich der Leerlauf bei laufendem Motor und im Stand schlecht finden läst oder hab ich was falsch zusammen gebaut?

Vielleicht hast du auch einen Tick zu viel Spiel im Kupplungszug.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...