Jump to content
Psycho

Gabelfedernvergleich

Empfohlene Beiträge

Psycho

So......

endlich sind sie da wo sie hingehören....

Eingesperrt in zwei Röhren aus Stahl, nur noch in der Lage sie vertikal zu bewegen....

UND DAS MACHEN SIE GUT !!!!!

Na ja.... etwas sachlicher:

Mit der Originalgabel war ich ja einigermassen zufrieden, aber es fehlte einfach an Reserven,

sowie an einem besseren Ansprechverhalten.

Also, das Originalteil begutachtet und vermessen, um sicher zu gehen, daß sich die Teile auf den letzten 45000KM nicht gesetzt haben....

Dies war nicht der Fall.

Ein Ölwechsel war fällig (jedes Jahr), aber eine Verbesserung war nicht spürbar.

Also mal wieder ne Nacht ohne Erholung (sprich um 4:30 ins Bett und 6:00 ausfgestanden)...

Aber ich hatte nun die Infos über die Wilbers/Technoflex-Gabelfedern und c.a. 50 Forumseinträge (div. Mopedforen) sowie Testberichte bestärkten mich in meiner Meinung...

Die werden gekauft.

Gesagt, getan......

Nach dem Öffnen der Verpackung habe ich die Teile vermessen (Länge Durchmesser, Steigung)... alles i.O.

Also rein damit.

Aber Vorsicht - Luftkammer jetzt auf 120mm einstellen und neues 10´er Öl verwenden.

TESTFAHRT :biggrin:

WOW... super Ansprechverhalten, kleinere Unebenheiten werden jetzt einfach weggebügelt, GENIAL...

Aber nach Umstieg auf die D208GP´s und die Rennsportbeläge gings von vorne los.......

So ein Mist, die Teile sind bei der von mir erreichten Fahrweise (irgendwo zwischen mittelmutig bis

angstbefreit bremsend (meist aber durchschnittlich gediegen)) etwas überfordert.

Der Komfort ist ja echt gut, aber mir fehlt etwas das direkte Feedback.... und ein bischen härter sollte es auch sein (da ich jetzt ja immerhin etwas über 80 KG auf das Schätzeisen bringe).

Also... flux zwei Vorspannhülsen gedreht und das Ölniveau angehoben (110mm Luftkammer).

Oh, viel besser...

Doch es sollte noch nicht genug sein...... wieder ne Nacht ohne Schlaf.

Ergebnis : Öhlins Gabelfeder, diesmal Linear gewickelt.

Bestellt wurde, na klar, bei TM :biggrin: allerdings waren die Teile gerade nicht am Lager.

Also bestellen...und warten

Dann kamen die SDS :love:

Auf der Hinnfahrt ein paarmal Vollbremsung, Stoppie.... Gabel fast auf Block, MIST... immer noch nicht genuch Reserve.

Einige Regenkilometer und Lachtränen später (wieder zu Hause)..... Federn sind da.

Das Spiel geht von vorne los, Federn raus, neue rein, Ölstandkontrolle, etc....

Allerdings haben die Nasen von Zupin (was für ein Mistladen - habe Insiderinfos eingeholt) kaum Ahnung...

Nach einigen Telefonaten stehts nun fest.... ebenfalls 120mm, 10´er Öl.

Vorsicht Falle.... Federn mit der gravierten Beschriftung nach oben montieren !

...

..

.

Aber was soll ich sagen, war nix mit 120..... die Idealhöhe ist wohl 100mm.

Stoppie bis in die Senkrechte, Vollbremsung vorne und noch immer Reserven.

Zugegeben, etwas straff, aber sonst kann ich mir ja auch ne XV535 kaufen!

Übermorgen gibts ne richtig lange Testfahrt und ein Abschlussbericht !

Fazit :

Original (progressiv) - gut aber zu weich, Ansprechverhalten durchschnitt

Technoflex (progressiv) - viel besser, Ansprechverhalten gut, sehr Komfortabel

Öhlins (linear) - richtig gut, optimales Ansprechverhalten, härter als obig Federn

deutlich mehr Kontrolle und Feedback, mehr Reserven, die sind´s.

Aber nicht falsch verstehen, alle drei Versionen sind sehr gut, eine für den Allrounder, eine für mehr Speed und Touren und eine für den richtigen Spass :devil:

Auf den Bildern kann man deutlich den Unterschied der Wicklungegeometrien sehen.

Bild links Öhlins, Mitte Origina, rechts Wilbers/Technoflex.

Ach ja, die originalen und die Öhlins werden mit den Originalvorspannhülsen montiert, die WB/Technoflex ohne (die beiden Hülsen auf der Packung sind eigen produziert).

Federn1

Federn2

so, genug gelabert..... und lust zum korrekturlesen habe ich jetzt auch nicht, mach ich die Tage.

cu Psycho :cool:

p.s. (oder kw???) Ronny habe ich vor den SDS auch Öhlins verpasst.

bearbeitet von Psycho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hagen

Öhlins sag ich doch immer wieder.

Und wie heiß war der Preis ?

hagen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Psycho

Hi

ich schon wieder.....

Die Öhlins lagen so bei 116 Euronen (ohne Öl).

Gruß Psycho :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hagen

mail mir mal wo ?

hagen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Timber

Hey Kurti, :flowers:

ich fahr die günstigen Technoflex mit 7,5er Öl/120mm da die

Strassen auf der Schwäbischen Alb nicht die besten sind und

bin sehr zufrieden.

Liegt mit an meinem Gewicht von 78kg, da hat´s Moped nicht so

viel zu schleppen.

Stoppies sind bisher TABU, ich könnts nicht verkraften wenn mein

heiligs Blechle auf der Schnauze liegt :love: deshalb kann ich

darüber nichts sagen.

Bis demnächst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sascha

Hallo Psycho,

mit den abgebildeten Hülsen auf dem Wilbers Karton hast du mich jetzt verwirrt. Hast du die Hülsen auch montiert gehabt?!

Deine Fahreindrücke mit den Wibers Federn treffen im etwa auch mein feedback. Hab aber ziemlich lange am Gabel Setup rumgefummelt bis es paßte.

Aber das Gelbe vom Ei ist´s immer noch nicht.

Im Winter werde ich auch die Oehlins Federn einbauen. Dein Bericht hat mich neugierig gemacht.

Gruß

Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GP1

@ psycho... na das hört sich ja gar nicht so schlecht an :rolleyes: Muß ich mir wohl auch bzw,meiner Lady gönnen...und dann noch ein geiles Federbein :rolleyes: dann kann der nächste Sommer kommen Gruß GP1 :wackout:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frankman

tach

hat jemand die technischen daten der unterschiedlichen federn, also federrate, länge, drahtdurchmesser etc.

ich mag nicht ganz einsehen, das zwei stahlfedern 119€ kosten sollen.

da muß doch auch was anderes gehen. schätze mal das man bei frau öhlins und herrn wilbers den namen mitbezahlt.

eine aussage war:... man kann jede beliebige feder bekommen. die frage ist wo? welche industrie betriebe stellen federn her und verkaufen an endkunden?

frank

ps ich fahre im moment die progressiven wilbers federn, und bin ganz zufrieden. aber der feind des guten ist halt das bessere.

bearbeitet von frankman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ren Dhark

Hi Leute,

für Triple mit Baujahren ab 2002 und mehr als 85 kg Gewicht sind die progressiven Federn von Wirth sehr zu empfehlen. Kein Durchschlagen mehr, deutlich sensibler im Ansprechverhalten und immer genügend Reserven. Haben sich bei mir auf der Landstraße und auf der Rennstrecke bewährt.

Federnde Grüße

Ren Dhark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ML-Mamas Liebling

Mahlzeit !

@frankmann

Sicher wirst du woanders auch Federn mit denselben technischen Daten bekommen aber das isses nicht. Das Problem ist die Qualität. Beide Federn müssen so gut es eben geht gleich sein. Je gleicher desto besser die Qualität. Da geht´s um Tolleranzen im esoterischen Bereich und das kostet nun mal Geld. Von der Dokumentation und Prüfung wollen wir mal gar nicht reden.

Außerdem gibts auch noch so Scherze wie Gewährleistung, Garantie usw.

Tobias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Speedy Gonzales

Ich kann zwar nicht mit Psycho's wissenschaftlich super geschriebenem und ausgeführtem Vergleich mithalten, kann aber die Aussagen über die Oehlinsfedern nur bestätigen. Ich hab sie jetzt auch schon ein paar Meter drin und bin absolut begeistert.

Mir als Nichtprofi geben sie ein Gefühl von mehr Fahrsicherheit und mehr Schräglagenüberwindung.

Ich hab letztes Jahr 110€ gezahlt. Soweit ich mich erinnern kann, hab ich 10er Öl (Castrol) drin mit einem Luftpolster von ca. 120 mm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GP1

@ Psycho.. da haben wir den salat,und wer ist Schuld ????? Der Psycho natürlich :wackout: Durch deinen Beitrag bin ich nun schwupp di wupp einen Haufen bares los.Aber dein Bericht über Gabelfedern hat mich wohl inspiriert :daft: Ein Wechsel des gabel öles stand eh noch an,und so habe ich mir dank deines berichtes schnell noch ein paar Öhlins Federn bestellt.Und da ich grade am bestellen war hab ich mir auch gleich das federbein dazu bestellt ,was sagt man dazu... Lieber nichts !!!!!!!!!!!!!!! :rolleyes: Wie auch immer,ich bin gespannt wie ein Schnitzel,wie sich das Ding damit fährt :wackout: GP1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dienoth

Hi All

die preisgünstige Variante ist 15 er Gabelöl. bei mir ins das von BelRay drin. Bringt mehr reserven bei der dämpfung.

Ok wenn man es mag das Hinterrad zu lupfen, dann kommt man warscheinlich nicht um härtere Gabelfedern herum. War nur so ein Gedanke.

Meine Gabel ist jetzt das 2. Mal in diesem Jahr undicht und dies jedesmal bei heißem Wetter und einigen Stoppies und harten Bremsmamövern.

Grüsse Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GerT

Hi Psycho,

nach den Lausitzerfahrungen hatte ich mich auch nach einem längeren Gespräch mit meinem Händler Gerhard Mörk für die Öhlinsgabelfedern entschieden.

Auf Block ist seitdem auch bei mir nichts mehr gegangen.

Waren zu den SDS übrigens schon eingebaut.

Allerdings hadere ich noch ein bischen mit der Abstimmung.

Gruß

GerT

bearbeitet von GerT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Psycho

Hi GerT

na klasse......

Das mit der Abstimmung habe ich auch noch vor mir.

Allerdings sind es nur nuch Kleinigkeiten, da das Gerät jetzt wirklich genial um die Kurven geht !

Mit dem reduzierten Luftvolumen fährt sich das Teil auch gefälliger.

Momentan habe ich zwar noch leichtes schlagen ab c.a. 150 in Schräglage, sollte aber mit dem Abgleich der Druckstufe behoben sein.

Ansonsten war ich am Dienstag mal 2 Stunden unterwegs und kann es nur nochmal sagen :

Die Teile tauge echt !

Gruß Psycho :cool:

p.s. (oder kw) @GP1.... ich bin mir keiner Schuld bewusst :innocent:

bearbeitet von Psycho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jochen !

Ja,

die Teile von Öhlins sind schon fein.

Ich schwöre nach etlichen Erfahrungen mit deren Produkten

und vor allem wegen dem schlechten Service aber nach wie

vor auf die Teile vom Wilbers.

Anrufen, Wünsche angeben, schwups kommen die passenden

Wickelteile ein paar Tage später ins Haus.

Und wenn mal doch was schief läuft gibts schnellen und

unkomplizierten Service, wenn erforderlich sogar direkt

bei Wilbers im Hause.

Aber das ist halt auch ein bisserl Ansichtssache.

Gruss, Jochen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Psycho

Hi Jochen

da geb ich Dir Recht !

Am Telefon waren die Kollegen/inen verdammt unfreundlich und wenig gut informiert, allerdings bekommt man ja

auch nur mit dem Zwischenhändler (Zupin) Kontakt.

Ich habe einen Arbeitskollegen, der selber WM gefahren ist (!), der mir so einiges über die Jungens erzählt hat.

So würde ich Euch z.B. davon abraten bei div. Veranstaltungen (be denen gelegentlich der Öhlins Truck ist - einer von drei) mein Fahrwerk zu begutachten lassen.

Es handelt sich bei den Burschen meistens um Hilfskräfte die wirklich KEINE AHNUNG haben.

Gruß Psycho :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GP1

@ psycho..Ich bräuchte nochmal eine Erklärung bezüglich der Gabelfedern bzw. des einbau's :blush: genauer geht es um die Öl-menge,oder wie hoch muß ich das Luft-polster einstellen..in deinem Tread war erst von 120 mm die Rede,später dann von nur noch 100 mm was ist nun richtig ?? wie sind deine Erfahrungen ??? und gibt es sonst nch etwas zu beachten ? Ich habe übrigens am Samstag das Federbein eingebaut :smile: War das ne schaffe... aber das Ergebnis überzeugt...ist ein ganz neues Fahrgefühl :love: fährt sich voll angenehm...weiß jetzt gar nicht wie ich das beschreiben soll :blush: und dann die Verarbeitung des Dämpfers,echt erste Sahne :rolleyes: Für jegliche Info's bezüglich dem Öl wäre ich sehr dankbar ( insbesonndere,wie das gemessen wird ) internette Grüße :zorro: GP1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Psycho

Hi GP1

ganz einfach:

Federn raus, Gabel vollständig einfedern und Öl einfüllen.

Jetzt ein kleines Metallröhrchen (o.Ä.) nehmen und die 100mm markieren.

An der anderen Seite eine größere Spritze montieren (z.B. Blasenspritze aus der Apotheke 100ccm).

Das Röhrchen bis zur Markierung mittig in die Gabel einführen und dsa überschüssige Öl absaugen.

Jetzt die Federn rein und alles wieder zusammen bauen.

Im Handbuch ist die Sache auch gut beschrieben.

Ich habe 100mm anstelle von 120mm eingestellt, weil ich etwas mehr Reserven haben möchte.

120mm bringt etwas mehr Komfort.

Gabel.JPG

Gruß Psycho :cool:

bearbeitet von Psycho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GP1

Hi psycho.. danke für deine Tips..werde ich morgen gleich in die Tat umsetzen :whistle: na das kann ja heiter werden :biggrin: und dann muß es nur bald wieder schönes Wetter geben..damit ich das Fahrwerk einem richtigen test unterziehen kann :rolleyes: Gruß GP1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Friesenbiker

moin psycho,

in wiefern ändert sich das fahrverhalten, wenn du von 120 auf 100 reduzierst?

ich meine spürbar.....

vor und nachteile bitte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sascha

Hab auch mal ne Frage,

holt ihr zum Ölwechsel die Gabel aus der Gabelbrücke oder saugt Ihr das Öl mit eine Spitze oder ähnlichen raus?

Was ist mit den Verschlußstopfen der Gabel? Kann man diese bedenkenlos mehrmal verwenden?

Gruß

Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Psycho

Hi Calle

wenn du 100mm Lufkammer hast, so wird der durch die LK erzeugte Progressionsanteil kleiner, d.h. die Gabel wird etwas härter und hat noch mehr Feedback.

Vergrösserst Du die LK, wird die Gabel etwas weicher (am Anfang des Federvorganges).

@Sascha:

die Gabel ausbauen, da Du beim Wechsel die Gabel spülen solltest, denn der Dreck, bzw. Abrieb der sich in den Holmen sammelt, ist nicht wenig und beeinträchtigt das Federverhalten spürbar.

Gruß Psycho :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×