Jump to content
Hanya

Bremszangen Daytona 2010 an Speed Triple 2007???

Empfohlene Beiträge

Hanya

Hi Leute!

Weiß einer ob das Offset der Bremszangen der Daytona 2010 an ner Speed Triple 2007 passt. Der Lochabstand würde passen aber das Offset???

Im Voraus schon mal vielen Dank!

Hanya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hanya

Danke Schmidei. Den hatte ich schon durch. Das sind aber schwarze Monobock von Nissin. Da bin ich mir nicht sicher.... Deshalb hab ich nen neuen aufgemacht. Und ob man die mit Spacer eingetragen bekommt auch nicht...

Hoffe ich stell mich bei dem Thema nicht zuuuu duselig an....

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schmidei

Die 2010-er meinst Du jetzt mit schwarz? Kann Dir der Anbieter das Offset nicht messen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hanya

Ah jetzt ja ich Held das wär ne Maßnahme. Hab nur das Problem das ich gerade im Ausland bin und meine nicht messen kann. Du hast die nicht zufällig auf der Pfanne?

DANKE schon mal vorab und das nächste Bier wenn wir uns treffen geht auf mich (auch gern Kaffee)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schmidei

Ich hab Brembos, sorry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sandie

Ohne Garantie: 108er Lochabstand / 22,5 Offset

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hanya

Danke Sandie!

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hanya

So sind gekauft. Ich werde berichten...

Gesendet von iPad mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schmidei

Bin gespannt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hanya

So Bremszangen, Pumpe und neue Leitung sind montiert. TÜV wurde erteilt und wird nächste Woche mit dem Rest eingetragen.

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Probefahrt, Testbericht und Bilder folgen!

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hanya

So die erste fahrt war super. Bremspump knackig und sehr brachial. Alles passt. Bilder folgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hanya

So die erste große Ausfahrt ist vorbei. Und ich muß sagen....

Mega super! Knackiger und sehr brachialer Bremspunkt. Bin voll zufrieden!!!

Bei Fragen einfach ne PM. Bei mir ist schon alles eingetragen.

Gruß Hanya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BlackT

Bei Fragen einfach ne PM. Bei mir ist schon alles eingetragen.

Komm schon, so macht das keinen Sinn. Wer gackert, muss auch legen :flowers: Jetzt mach dir doch die Mühe und schreib hier rein, was und wie du umgebaut hast, was für eine Eintragung nötig war. Ansonsten ist der Fred hier sowas von Nullinformation und könnte eigentlich gleich wieder ausgeblendet werden. Ein Eintrag in den FAQ wird dir sicher sein :top:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hanya

So nach den "Ermunterungen" von BlackT hier nun der genaue Ablauf!

Ich hatte mir neue Bremsscheiben gekauft (wollte die mal testen und der schwarze Stern passte besser). Nach dem eh der 40.000 Kundendienst anstand also zum Schrauber. Der meinte das Problem mit der Bremse vorne sei bekannt (ok das wusste ich) aber nicht was die neuen Bremskolben kosten sollten.... *shock*!

Also auf die Suche. Hier im Forum hab ich dann ein paar SCHWARZE, Monoblockbremssättel + der Bremspumpe der Dayton 2010 ergattert. So weit so gut. Diese wurden dem Schrauber überreicht, der meinte kein Ding, ABER die Bremsleitungen von vorher so wie die der Daytona (waren dabei) passen nicht. Also noch ein paar neue Bremsleitungen.

Und tada!!! War anscheinend alles Plug and Play (laut Schrauber). Warum ich das dieses mal nicht selber gemacht habe... Ich war geschäftlich länger im Ausland und wollte danach fahren.

Kann man das selber. Ich denke wer seine Bremsen selber entlüften kann, der sollte das ohne Probleme hinbekommen.

Hier noch 2 Bilder:

Für den TÜV hab ich keine weiteren Unterlagen gebraucht. Was mir gerade auffällt, der hat die Bremspumpe und die Bremssättel nicht mal eingetragen. Morgen gleich mal nachfragen.

So hoffe das ist nun etwas genauer.

@ BlackT hab ich was vergessen?

Gruß Hanya

P.S.: Ohhh ganz vergessen, neue Hebelchen gab es auch gleich ;)

post-15819-0-63194000-1440538904_thumb.j

post-15819-0-84258200-1440538917_thumb.j

bearbeitet von Hanya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BlackT

:worship:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
McoMz

Könnest Du noch mehr ins Detail gehen und bestätigen:

Verbaut bei Daytona 675 (Non-R) VIN ?????? bis VIN ??????

T2021220 Links (Richtig?)
T2021230 Rechts (Richtig?)


Bremspumpe Nissin Radial 19mm

es ist diese hier (wie bei 515NJ 2008-2010) ?

http://www.micronsystems.de/nissin-bremskomponenten/nissin-brems-und-kupplungszylinder/nissin-radialbremspumpe-mit-19-mm-kolbendurchmesse.html

Wie geht das mit dem TÜV? Es muss ja diese Zange explizit eine Freigabe/ABE für Triumph Speed Triple 1050 Typ 515NJ 2005-2010 haben.
Ist das der Fall, bist du im Besitz eines entsprechenden Dokumentes (Herkunft?)?
Wie ist das bei dir im FZA eingetragen (genauer Wortlaut)?

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hanya

Hi!

Nein da muß ich leider passen.

Mein Schrauber war vor Montage beim TÜV/DEKRA vorsprechen und hat gefragt ob die Bremse eingetragen werden muss und wenn ja was benötigt wird.

Bei mir wurden nur die neuen Bremsleitungen eingetragen. Beim Rest hieß es der sei ja eh von Triumph und müsse nicht eingetragen werden. Wobei ich da dieses Jahr auch nochmal persönlich vorsprechen werde.

Technisch war wichtig das der Lochabstand und Achsabstand der Bremszangen stimmt. Bei den Scheiben waren noch ein Distanzring dabei, der auch verbaut wurde. Da hieß es aber das die OEM-Scheiben auch gepast hätten.

Wenn ich nicht so günstig an die Sachen rangekommen wäre hätte ich wahrscheinlich eine komplette >2008 Gabel mit Rad und Bremsen gekauft.

Heute würde ich das wahrscheinich so machen...

Aber wie gesagt ich bin sehr zufrieden und würde an Deiner Stelle erst mal schauen ob ich was gebrauchtes in der Bucht bekomme.

Grüße Hanya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warpig

Könnest Du noch mehr ins Detail gehen und bestätigen:

Verbaut bei Daytona 675 (Non-R) VIN ?????? bis VIN ??????

T2021220 Links (Richtig?)

T2021230 Rechts (Richtig?)

Bremspumpe Nissin Radial 19mm

es ist diese hier (wie bei 515NJ 2008-2010) ?

http://www.micronsystems.de/nissin-bremskomponenten/nissin-brems-und-kupplungszylinder/nissin-radialbremspumpe-mit-19-mm-kolbendurchmesse.html

Wie geht das mit dem TÜV? Es muss ja diese Zange explizit eine Freigabe/ABE für Triumph Speed Triple 1050 Typ 515NJ 2005-2010 haben.

Ist das der Fall, bist du im Besitz eines entsprechenden Dokumentes (Herkunft?)?

Wie ist das bei dir im FZA eingetragen (genauer Wortlaut)?

Danke!

Triplemania verkauft gerade solche Monos: http://www.t5net-forum.de/forum/index.php?showtopic=89704&page=1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SiRoBo

Vielleicht helfen die Informationen:

Ich habe ja auch die Nissin 19mm Radialpumpe der Daytona 675 / Speedy 2008-2010 mit Bremsleitung der Speedy 2008-2010 dran.

Bei mir eingetragen: *M. VR BREMSPUMPE 3/4 U. STAHLFLEXBREMSLEIT. TRIUMPH; TYP: 515NJ*

Ein Bekannter von mir hat Bremssättel der T509 an seiner Yamaha XJ900N (passt plug&play dran) und haben nur die Aufschrift "Triumph", sonst steht da nix drauf. Also hat der Prüfer auch nicht mehr viel sonst eingetragen:

*4 KOLBEN BREMSSÄTTEL TRIUMPH T509*

Dass man sich wenigstens die Ersatzteileliste mit Teilenummer, Fahrzeugscheinkopie etc. besorgt (von der die Teile kommen) und das alles dem Prüfer vorlegt, versteht sich ja von selbst. :flowers:

bearbeitet von SiRoBo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
McoMz

Danke für die Info. Ist bei mir nicht dringend, aber wenn neue Zangen, dann SEHR wahrscheinlich diese schwarze Monobloc-Nissin-Option.

Also diese Zangen gehen PnP an die 05-07 bei Bremsscheiben, die abmessungstechnisch exakt den originalen gleichen oder nur bei welchen Bremsscheiben (Hersteller, Bezeichnung)?

Ist schon lustig…

- Der eine TÜV-Prüfer registriert unbeeindruckt die technische Änderung und trägt sie einfach ein.

- Der andere will erstmal eine ABE/KBA für das Teil für das jeweilige zu prüfende Mopped sehen und trägt solange ihm das nicht gereicht wird gar nichts ein.
Zufällig kennt er das Mopped gut, weil er selbst oder ein bekannter so eine hat/hatte oder er noch in erinnerung hat, dass die letzte (05-07) die ihm unter die nase kam andere zangen (goldene) hatte. Oder er hat auf seinem Monitor ein Bild des zu prüfenden moppeds im originalzustand - und schon gehts los. Der eine weigert sich komplett, der andere trägt vielleicht irgendwann murrend ein, weist aber darauf hin, dass es im Falle eines Unfalls probleme geben könnte wenn der gutachter feststellt: "Die zangen sind ja gar nicht für dieses Mopped gedacht, denn es existiert dafür kein freigabedokument"


Dass man Bremsleitungen heute noch einträgt finde ich dagegen interessant. Meinem Prüfer war es das nicht wert.

"Beim Rest hieß es der sei ja eh von Triumph und müsse nicht eingetragen werden." - wenn das nur immer alle so unkompliziert sehen würden…wie wäre das schön.

SiRoBo: Ich kann mir Teilenummer und Fahrzeugscheinkopie des "Spenderfahrzeuges" noch und nöcher mitnehmen, aber wenn wirs ganz genau nehmen, ist das vielleicht nur gut gemeint, aber mehr auch nicht.

Ich kann ja auch nicht Thunderbird-Zangen bei mir dran machen und auf Abnahme bestehen mit dem Argument "Ist ja eh auch von Triumph - alles original Triumph"

Sry für OT, aber ist Eintragung "modellfremde Teile des gleichen Herstellers" wirklich Glücks/Auslegungssache?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schmidei

Sry für OT, aber ist Eintragung "modellfremde Teile des gleichen Herstellers" wirklich Glücks/Auslegungssache?

So OT find ich das gar nicht.

Und ja, es ist zum Teil tatsächlich Glücks/Auslegungssache. Die Argumentation hier ist allerdings...naja.

Man bekommt sowas jedoch, einen kundigen Sachverständigen vorrausgesetzt, jederzeit eingetragen. Man sollte eben nachweisen können, das die verbauten Teile für ähnliche oder gar höhere Beanspruchungen ausgelegt sind. Ich hab in meiner Thunderbird diverse Tigerteile verbaut, Gabel, Bremse, Räder. Ich konnte nachweisen aus welchem Modell die Teile sind, der Prüfer hat sich z.B. die Radlasten dann sogar selbst rausgesucht (ja, die können das, sie müssen nur wollen!!) und dann konnte auf die Art jedes einzelne Fremdteil vernünftig eingetragen werden.

Natürlich ist sowas nicht für zwofuffzich zu bekommen. Alles in allem hab ich für Alles um die 400 Euro bezahlt. Es war aber auch wirklich viel zum begutachten.

bearbeitet von schmidei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SiRoBo

Ich kann mir Teilenummer und Fahrzeugscheinkopie des "Spenderfahrzeuges" noch und nöcher mitnehmen, aber wenn wirs ganz genau nehmen, ist das vielleicht nur gut gemeint, aber mehr auch nicht.

Sehe jetzt erst, dass Du in der Schweiz wohnst. Wenn Du Dokumente für die MFK brauchst, müssen die natürlich stichhaltig sein. Und selbst das reicht manchmal nicht... :mellow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×