Jump to content

Sporadische Startprobleme


ST-Luke

Recommended Posts

Chefschrauber
Am 25.1.2021 um 19:51 schrieb TripleInside:

Das ist ja endlich mal eine Aussage!! Ich werde das beim nächsten Werkstattbesuch mal ansprechen und fragen, was der Spaß kosten würde.
@ Chefschrauber:
Dann wurde der Fehler doch eigentlich auch nur zufällig gefunden?


Gruß
Norbert
.. über ein mobiles Endgerät.
 

 

Aber egal wie, ich freue mich eine komplett durchgewartete Speedy zu haben, alles fit ist, alles frisch ist, mit einer Batterie bei der ich mir keine Gedanken mehr machen muss und einfach nur mit viel Freude fahren kann. Ziemlich genau 30.000km hat sie nun schon runter. Fahren werde ich sie wohl noch länger.

 

Edited by Chefschrauber
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb lucky34:

Drosselklappenpoti was ausserhalb der Werte liegt

Ausserhalb welcher Werte denn?
Das Poti kann von 0 bis 100% Drosselklappenöffnung messen.
Um zu erkennen dass es im Leerlauf ausserhalb des Leerlaufbereichs liegt bräuchte es noch einen Leerlaufschalter o.ä.

Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber
Am 25.1.2021 um 19:11 schrieb Chefschrauber:

Mehr weiß ich nicht, mehr kann ich dazu nicht sagen. Die Speedy steht noch beim Händler und wartet darauf zurück geholt zu werden.

 

Am 25.1.2021 um 19:11 schrieb Chefschrauber:

......

Knacki, da steht alles was ich weiß, darauf hat sich lucky bezogen.

Edited by Chefschrauber
Link to comment
Share on other sites

Ich hab das Problem mit den sporadischen Startproblemen auch. Bei mir ist die Tankanzeige weg und nichts geht. In dem Moment wenn das passiert ist auch kein Fehler im Steuergerät hinterlegt.Ich hab alles getauscht was geht.Seitenständer,Kupplungs und Killschalter.Und den Tankgeber auch. Hab alle Kabel durchgemessen,kein Erfolg.Ich war kurz davor die komplette Einspritzelektronik umzubauen und das Triumph Steuergerät rauszuschmeissen bis ich die Lösung für mein Bike gefunden hab.Ich mach sie mit dem Killschalter aus.Seitdem keine Startprobleme mehr.

Link to comment
Share on other sites

@Chefschrauber
Es ging mir nur um die Aussage dass in dem Fall ein Fehler gesetzt werden müsste.
Bei Drosselklappe in Leerlaufposition muss das Poti innerhalb eines definierten Bereichs liegen, sonst wird der Leerlauf vom Steuergerät nicht erkannt.
Ob das an der Sache etwas ändert wird sich zeigen. 

Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber

Egal wie

Ob es nun vom Steuergerät erkannt wurde, oder erst nach 40 Sekunden, meine Maschine lief damit.

Dementsprechend MUSS das Steuergerät irgendwann das Poti erkannt haben. Sonst ständ sie noch heute.

Finde halt im Moment die Diskussion ob die Aussage xxx im Steuergerät angezeigt oder nicht, mehr als müßig - verstehe nicht weshalb man sich darüber Gedanken macht und man so das Thema streckt/undurchsichtiger macht...

Die das Problem des zeitverzögerten Startens haben können ja zum Händler fahren und es checken lassen. Wenn es im Steuergerät angezeigt wird, ist es fein, dann ist der Fehler noch schneller zu finden.

Sinn würde machen einzugrenzen welches Baujahr, da haben wir ja fast alles, welchen Kilometerstand und ob beim Triumphhändler die Services gemacht wurden oder nicht. Da liegt für mich das eigentliche Problem.

Edited by Chefschrauber
Link to comment
Share on other sites

Per Killschalter aus gemacht und dadurch Probleme?

Oder mit Zündschloss aus gemacht und dadurch Probleme?

 

So sehr wie man sich Gedanken um den Fehler hier gemacht hat, so sehr kann man auch diskutieren ob es logisch erscheint, das die Kraftstoffanzeige im Kombi auf null geht, in Verbindung mit der Gedenkzeit zum Starten. Und das ausgelöst von einem Drosselklappen Poti. Ich beobachte Mal weiter. Würde mich trotzdem freuen, wenn das tatsächlich der Fehler an deinem Bike gewesen wäre. Jedenfalls hat der Zweite Händler den Fehler ja schnell "gefunden" .

Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber

Killschalter nie benutzt.

Zündschloss immer benutzt. Abstellen durch abwürgen war für mich keine Option. :biggrin:

Tankanzeige...man wird sehen ob es da eine Verbindung gibt/gab. Sagt ja niemand das es so ist.

Da die Spritpumpe so ewig lange lief, kann das auch die Tankanzeige beeinflusst haben, da könnte sich ein Kreis schließen....ist mir aber erstmal egal.

Eins nach zwei anderen.:nod:

Edited by Chefschrauber
Link to comment
Share on other sites

Die Frage des Ausschalens war eher an @suicidemoto Gerichte. 

Unglücklich von mir geschrieben.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Chefschrauber:

Egal wie, fakt ist, es war aus der Toleranz heraus.

Ob es nun vom Steuergerät erkannt wurde, oder erst nach 40 Sekunden, meine Maschine lief damit.

Dementsprechend MUSS das Steuergerät irgendwann das Poti erkannt haben. Sonst ständ sie noch heute.

Finde halt im Moment die Diskussion ob die Aussage "Drosselklappenpoti liegt außerhalb der Toleranz" im Steuergerät angezeigt oder nicht, mehr als müßig - verstehe nicht weshalb man sich darüber Gedanken macht und man so das Thema streckt/undurchsichtiger macht...

Die das Problem des zeitverzögerten Startens haben können ja zum Händler fahren und es checken lassen. Wenn es im Steuergerät angezeigt wird, ist es fein, dann ist der Fehler noch schneller zu finden. Wenn nicht, dann das Drosselklappenspiel überprüfen oder was auch immer mein Händler genau gemacht hat...

Sinn würde machen einzugrenzen welches Baujahr, da haben wir ja fast alles, welchen Kilometerstand und ob beim Triumphhändler die Services gemacht wurden oder nicht. Da liegt für mich das eigentliche Problem.

Also wenn ich das richtig verstehe verstehst du selber nicht genau, was dein Händler mit deinem Moped gemacht hat.

Könnte natürlich sein, dass ich den Thread falsch verstanden habe. Ich ging davon aus, dass es hier um sporadische Startprobleme geht von denen ich auch betroffen bin und verschleiern, strecken will hier keiner was.

Was hälst du davon, wenn du deine brandheißen New´s solange für dich behälst, bis du sicher bist, dass es aus der Welt geschaffen ist.

Wie ich schon schrieb, weiß ich es nicht genau ob es überwacht ist, bin mir aber ziemlich sicher. Gehe sogar davon aus, dass bei falschen Potiwerten an der Drosselklappe der Motor in ein Notlaufprogramm inkl. Anzeige im Instrument geht.

Also wenn es hier immer noch um die sporadischen Startprobleme geht bei dem die Benzinpumpe nicht anläuft und der Startknopf tot ist, habe ich die persönliche Meinung, dass es sich um einen Pipifax-Fehler handelt.

Link to comment
Share on other sites

Moin Jungs

Dazu kann ich sagen, das ich Damals auch Probleme mit dem DS Poti hatte. Bei mir war es aber so, das der Motor nicht Sauber lief und immer wieder Ruckler hatte. Gestartet ist Sie immer. Aber bei der Fehlersuche und Tausch des DS Potis, sagte mir der Meister bei SBF Stuttgart, das der DS Poti einen ganz bestimmten Wert haben muss, beim Einstellen.

Hat er diesen Wert nicht, läuft das Notprogramm. Der DS Poti ist Eigentlich nur ein Schleifkontakt. Aber Anscheinend sind im Steuergerät bestimmte Widerstands Werte Hinterlegt. Werden diese nicht Erreicht, dann läuft das Normale Programm nicht und es geht in Notlauf.

Ich habe Damals eine Komplette Drossel klappen Einheit gekauft, weil ich den Neuen DS Poti nicht Eingestellt bekam. Da gehts Anscheinend um Millimeter. Auch mit Tune ECU und Angeblich Richtigen Werten, ging es nicht. Vielleicht muss man dabei auch die Drossel klappen Position darauf abstimmen.

 

Viel Erfolg noch bei der Fehlersuche. :flowers:

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber
Am 26.1.2021 um 16:26 schrieb lucky34:

Also wenn ich das richtig verstehe verstehst du selber nicht genau, was dein Händler mit deinem Moped gemacht hat.

 

Lies einfach was ich geschrieben habe, dann weißt du exakt das was ich in Auftrag gegeben habe und das was der Händler mir gesagt hat.

Ist eigentlich ganz einfach zu verstehen, habe es bewusst deutlich mitgeteilt um solchen Fragen vorzubeugen. :top:

 

 

Am 26.1.2021 um 16:26 schrieb lucky34:

Was hälst du davon, wenn du deine brandheißen New´s solange für dich behälst, bis du sicher bist, dass es aus der Welt geschaffen ist.

Würde es für dich gern rückgängig machen, geht aber leider nicht mehr, hast es ja schon gelesen. :flirt:

Habe aber die betreffenden Stellen für dich gelöscht.

Aber für solche Jünger wie dich, habe ich auch geschrieben, dass es nicht zu 100% sicher ist.

Du siehst, man kann es dir nicht recht machen. Tut mir wirklich leid für dich. ich werde zukünftige News gern für mich behalten.

Vielen Dank für das Gespräch! :locked:

Edited by Chefschrauber
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
albrechttriple

Hallo,

ist denn jetzt der Fehler dauerhaft behoben? Drosselklappen sind bei meiner ok. Mein Schrauber hat den Fehler bisher noch nicht finden können.

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...
speedy94

Komme gerade vom T-Schrauber, wir haben gemeinsam 1 Stunde ausgelesen und rumgedockert - ohne konkretes Ergebnis!

Zum Anfang: Ich bin in diesem Jahr 2x gefahren, jedesmal hatte ich das Startproblem. Heute ist sie wohl 6x locker sofort angesprungen, dann jedesmal die 40sekündige Wartezeit. Der Dealer hat die Speedy ans Diagnosegerät gehängt und alles Mögliche durchgetestet, die Startprobleme tauchten jeweils auf. Alles ok. Einzige Fehlermeldung war, dass der Tankgeber Kontaktprobleme hat. Die Relais unter der Sitzbank wurden reihum getauscht, der Killschalter mit Kontaktspay bearbeitet.  Immer noch 40 Sekunden warten. Ein-/zweimal startete sie zwischendurch ganz normal.

Seine Aussage: Tankgeber, obwohl Fehlermeldung, sollte nicht die Symptome zeigen (gibts als Einzelteil, ca 100,-), es könnte eher das Zündschloss sein. Probleme damit hatte er wohl schon öfter. Sein Tipp, den anderen Schlüssel zu probieren, hat nicht geholfen - dieselben Startprobleme.

Jetzt auf der Rückfahrt eine neues Symptom: Bei konstanter Drehzahl (zwischen 3000 - 4000 U/min) ab und zu ein kurzes Ruckeln, als ob der Sprit fehlt - oder Zündaussetzer? Volles Durchgasen geht ohne Probleme

Was mache ich nun? Tankgeber als 1. wechseln? Wenn nicht anschließend Zündschloss wechseln? Oder anders herum? Oder was ganz anderes?

So langsam nervt diese Startprozedur

Speedy94

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
EisenReiter3

Moin speedy94,

ich habe leider keine Lösung für dich, aber vielleicht bringen dich die Fragen auch weiter.

Musst Du nach dem drehen des Zündschlüssels und Druckaufbau des ABS dannach noch 40 Sekunden warten?
Fährt das Mopped erst einmal einen Selbstcheck durch, bevor der Anlasser freigegeben wird?

Ob es der Tankgeber ist, sollte sich doch durch einen simulierten "Tank voll" (Überbrückung des Steckers, gewisser Widerstand erforderlich?) einfach testen lassen ohne gleich 100 Euronen zu investieren.

Spritfilter schon geprüft?

Link to comment
Share on other sites

speedy94
vor 44 Minuten schrieb EisenReiter3:

Moin speedy94,

ich habe leider keine Lösung für dich, aber vielleicht bringen dich die Fragen auch weiter.

Musst Du nach dem drehen des Zündschlüssels und Druckaufbau des ABS dannach noch 40 Sekunden warten?
Fährt das Mopped erst einmal einen Selbstcheck durch, bevor der Anlasser freigegeben wird?

Ob es der Tankgeber ist, sollte sich doch durch einen simulierten "Tank voll" (Überbrückung des Steckers, gewisser Widerstand erforderlich?) einfach testen lassen ohne gleich 100 Euronen zu investieren.

Spritfilter schon geprüft?

Ich bin seitdem wegen des miesen Wetters nicht mehr gefahren.

zu 1. Entweder startet sie sofort nach dem kurzen Selbstcheck (das übliche Rattern), (sie startet immer nach dem ersten Start), beim Ausschalten und wieder starten dauert es dann meist die berühmten 40 Sekunden, endloses Rattern, dann Ruhe, währenddessen hat die Tankanzeige keine Balken (und kommt erst langsam beim späteren Fahren wieder.)

Während der Wartezeit hilft auch nicht Zündung an/aus. Wenn die 40 Sekunden um sind, startet sie ganz normal. Du kannst während der Ruhephase den Finger auf dem Starterknopf lassen, nichts passiert -  ist die Zeit um, startet sie. Immer!

Das Ruckeln während gleichmäßiger Fahrt  kam erst, nachdem die Relais untereinander getauscht wurden. Ich habe sie noch nicht in ursprünglicher Anordnung gebracht, mache ich vor nächster Fahrt, mal sehen ob das Ruckeln weg ist, was ich mir jedoch nicht vorstellen kann.
Ein Relais macht doch nur auf oder zu, da sollte eigentlich ein Wechsel untereinander keine solche Wirkung wie Ruckeln haben. Oder habe ich einen Denkfehler?

Chefschraubers Werkstatt stellt ja fest, dass ein Drosselklappenpoti außerhalb der Toleranz wäre und daher die Startprbleme kämen. Erscheint mir logisch. Chefschrauber hat sich noch nicht geäußert, ob das Poti gewechselt wurde und nun seine Startschwierigkeiten beseitigt sind.

zu 2. Was soll durch die Überbrückung getestet werden? Die Tankanzeige fällt nur dann aus, wenn sie nicht gleich anspringt. Später beim Fahren (nach ca. 3-4 km) zeigt sie sowohl Restreichweite in km oder die Balken genau an.

zu 3. Nein, dann sollte das Ruckeln aber auch unbedingt beim Beschleunigen auftreten, da braucht sie viel Sprit, sie ruckelt jedoch nur bei gleichmäßigem Fahren um die 3-4T U/min.

Mein T-Schrauber hat auch mit Triumph Deutschland telefoniert, das Problem war dort (angeblich) nicht bekannt - er hat keine Lösung für mich, außer wahllos Komponenten tauschen, das sieht auch er als nicht sinnvoll an.

Was nun???

Speedy94

 

Link to comment
Share on other sites

bernd w.

Also, es gibt Blinkrelais, Vorglührelais, Relais die Einschalten, Relais die Ausschalten und bestimmt noch 100 weitere Bauformen. Relais wahllos hin-und hertauschen halte ich für keine gute Idee. Ich habe kein Schaltbild für Deine Maschine aber der Tankgeber hat bestimmt eine Versorgungsspannung, eine Masse und einen Ausgang. Ich würde erstmal messen ob die Spannungen da sind wenn der Fehler auftritt bzw. nicht auftritt. 

Link to comment
Share on other sites

speedy94

Die drei Relais unter der Sitzbank sind von gleicher Bauart. Beim Wechseln ging es nur darum, ob die Kontakte evtl. korrodiert sind, waren sie nicht.

Gesendet von meinem SM-G981B mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

Die Kontakte sind verzinnt, die korrodieren normal nicht einfach so!

die verzögerte Anzeige des Tankfüllstandes kommt immer nach einem Batterie Reset zum Beispiel.(Batterie vom Bordnetz abklemmen) .

Link to comment
Share on other sites

speedy94
vor 9 Stunden schrieb orti:

Die Kontakte sind verzinnt, die korrodieren normal nicht einfach so!

die verzögerte Anzeige des Tankfüllstandes kommt immer nach einem Batterie Reset zum Beispiel.(Batterie vom Bordnetz abklemmen) .

zu 1. Kontakte waren auch i.O., die Relais untereinander tauschen war wohl Aktionismus meines Schraubers.

zu 2. Interessant, habe ich noch nicht darauf geachtet.
Wie könnte man das mit den Startproblemen in Verbindung bringen?

Edited by speedy94
Link to comment
Share on other sites

bernd w.

Worauf ich mir im Moment keinen Reim machen kann sind die 40 Sekunden. Wenn ein Schalter/Relais Kontaktprobleme hat "reparieren" die sich nach 40 Sekunden nicht selber.

Normalerweise kommt nach "Zündung Ein" ein Anlaufen der Kraftstoffpumpe und los gehts. Dazu muss das Motorstoprelais geschaltet haben. In dem Strompfad liegen normalerweise Killschalter, Leerlaufschalter, Seitenständerschalter und Kupplungsschalter. Da ich Kontaktprobleme in dem Fall ausschließe muss ja noch irgendwas anderes dazukommen. Ich denke das da die ECU irgendwie reinspielt und irgendeine Spannung nicht freigibt. Was genau rattert da? Die Kraftstoffpumpe hört sich eher wie ein Summen an. Die Maschine hat doch eine elektrische Leerlaufregelung über einen Steppermotor. Ich weiß nicht ob da die Stellung abgefragt wird oder ob das über das Drosselklappenpoti abgefragt wird. Wenn das Poti eventuell bei Erwärmung unplausible Werte rausgibt könnte das schon eine Ursache sein wenn der Stepper versucht irgendeinen Wert anzufahren und diesen nicht erreicht. Ich würde erstmal das Poti mit einem Ohmmeter auf Sprünge untersuchen und dann penibel einstellen. Dann kann man da noch etwas anlernen, dazu kann ich Dir leider nichts sagen aber vielleicht schreibt noch jemand was dazu der sich auskennt.

Wenn einer mehr dazu sagen kann und ich hier vielleicht Müll geschrieben habe bitte posten!

Viel Erfolg! Bernd

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

lucky34
Servus,
dass du ein Kontaktproblem von vornerein aus der Ferne ausschließt, finde ich leichtsinnig.
Habe selber mit diesen merkwürdigen Startproblemen zu kämpfen, die mich schon bis auf die Knochen blamiert haben.
Sch.... wenn man sich an der Baustellenampel vordrängelt und das Teil bei Grün nicht anspringen will.
Das mit den 40 sec. kann ich nicht bestätigen. Hat schon mal einer mehrmalig hintereinander die Zündung aus und eingeschaltet und dann den Starter gedrückt. Man sollte aber waten, bis die Hochlaufbedingungen abgeschlossen sind.
Link to comment
Share on other sites

bernd w.

Hallo Lucky,

ich finde die Aussage nicht leichtsinnig. Da der TE ein paar Beiträge vorher geschrieben hat er kann den Starter gedrückt halten und erst nach 40 Sekunden reagiert er glaube ich halt nicht an einen selbstheilenden Kontakt. Aber mit dem Glauben bei der Fehlersuche ist das so eine Sache. Da werden Relais getauscht und Schalter mit WD40 geflutet aber noch keiner hat mal ein Messgerät benutzt!

Gruß Bernd

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
albrechttriple

Schaut euch mal den Stellmotor für die Drosselklappen an. Wenn der etwas Spiel hat (Verschleiss) liefert der falsche Werte ans Steuergrät. Und dann springt die Möhre nicht an.Mal messen was der an Spannung liefert und vielleicht hilft ja an der Schraube nachjustieren. Meine 0,58 Volt sollte der liefern. Muss im Handbuch schauen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...