Jump to content

Hat die Speed Triple eine Hinterradabhebekontrolle?


mza90

Recommended Posts

Chefschrauber

Ein Stoppie hat nix mit einer Überschlagskontrolle zu tun.

Ein Stoppie ist erst dann gefährlich, wenn dieser zu einem Überschlag führen würde.

Es gibt ABS die können eben durch das ABS einen Überschlag verhindern und andere können das leider nicht oder nicht so gut. Eine Überschlagkontrolle in dem Sinne über das Vorderrad hat soweit ich weiß kein Motorrad.... die haben nur ein ABS welches so programmiert ist, dass es auch bei fast Stillstand nicht komplett zu macht... so also den Überschlag verhindert. Das ist generell bei ABS Motorrädern erwünscht..auch schon bei alten ABS Modellen wurde sowas in Tests erwähnt.... kann aber wie gesagt nicht jedes Motorrad.

Mach das ABS nochmal auf wenn das Hinterrad z.b. max. 30cm vom Boden entfernt ist, ist alles im grünen Bereich.

Das ist aber keine bewusste Überschlagskontrolle sondern ein sicher programmiertes ABS.

 

Die Vorderradabhebeerkennung ist hingegen etwas ganz anderes. Da geht es in der Tat darum einen Wheelie zu verhindern...

Edited by Chefschrauber
Link to comment
Share on other sites

...nun würde ich gerne wissen ob das die NN02 auch kann!

Link to comment
Share on other sites

Nope, die in der NN02 eingebaute Continental IMU war nicht so mächtig wie im Wärksthunfisch (Conti oder Bosch, dunno). Inzwischen wird es viel Fortschritt gegeben haben, aber die Italiener bauen in ihre Naked Flagschiffe die besseren Dinger von Conti/Bosch ein.

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb claenn:

Sry, nee. Die NN02 (S) kommt hinten nicht hoch bei 100 Stukkies, Sportmodus und Vollankern. Da muss ich die TC schon komplett abschalten.

Dachte, dass die TC lediglich mangelnde Traktion (zu viel Schlupf) am Antriebsrad dekretiert und das E-Gas abregelt um ein Wegrutschen zu verhindern. Das macht das Moped übrigens hervorragend wenn man ungeniert am Griff dreht.

Oder vielleicht bin ich einfach nur zu fett? Ich bekomme Stoppies problemlos bin.

Link to comment
Share on other sites

Vierbeiner

Ist ja auch wichtig:snore: Ein narrensicheres Motorrad gibt es noch nicht

Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber
Am 11.6.2021 um 09:21 schrieb huafi:

...nun würde ich gerne wissen ob das die NN02 auch kann!

genau das was die Tupno macht wohl nicht, das würde man ja dann auch entsprechend bewerben.

 

Aber wie gesagt...das ABS... verhindert erfolgreich einem Überschlag.

Was möchtest du mehr?

Eine Überschlagsverhinderung die die Überschlagsverhinderung am überschlagen hindert?🤷‍♂️

 

Probiers doch einfach mal aus, ist doch total easy!😉

 

Auf der Renne habe ich immer die ABS Sicherung gezogen...ich stehe darauf wenn beim harten an Anbremsen das Heck luftig hin und her schwänzelt...

Die Hand in Verbindung mit dem Popometer ist auch eine biophysikalischchemische Hinteradabheberkennung😎

Edited by Chefschrauber
Link to comment
Share on other sites

...ich habs probiert. Beim schnellen Ankern löst das ABS weil die Traktion zu wenig ist. Wenn man sanft anfängt zu Bremsen und dann immer stärker zuzieht, dann kommt das Heck hoch.
Bei ca. 15cm Höhe (gefühlt) machte ich wieder auf, mehr traute ich mich nicht.
Es gibt viele Berichte wo auch erfahrene Fahrer bei einer Schreckbremsung sich überschlagen haben.

Es geht einfach nur darum, das ich wissen möchte, was meine Maschine kann und was nicht!

@Chefschrauber Wie soll ein normales ABS einen Überschlag verhindern? Wenn, dann löst das ABS nur aus weil die Traktion zu gering ist. Bei guter Traktion soll und darf das ABS nicht auf machen. Die Speedy hat eine gute IMU, damit könnte sie einen drohenden Überschlag erkennen. Tut sie das?

Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber

Lies Testberichte, dort wird in aller Regel darauf hingewiesen wenn das ABS nicht mehr löst und eine Überschlagsgefahr gegeben ist. Dann weißt du auch weshalb das ABS daran schuld ist...weil das ABS eben nicht mehr löst...so ein pöser Schlingel aber auch.

Ich weiß aber auch nicht ob eine Speedy für dich das richtige Motorrad ist wenn man bereits bei einer Stoppiebremsung die Pobacken zusammen kneifst und eine überschlagsverhindernde Überschlagsverhinderung suchst.

In vernünftigen Trainings wird einem richtiges Bremsen und schnelles lösen der Bremse beigebracht, ist eventuell mal was für dich. Hab ich selbst auch schon gemacht, man kann nie an genug Sicherheitstrainings und Offroadtrainings teilnehmen!

Gerade im Ösiland gibts doch den Fahrtechnik CC. Absolute Empfehlung, ist ein klasse Typ und der hats drauf und nimmt sich Zeit für seine Kunden.

Der nimmt sich auch gern deiner an.

Viel Spaß dabei! :pro:

Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber

Zitat Motrradzeitschrift PS:

"Der PS-Tipp fällt auf das Programm „Track“, das Wheelies und Drifts bei spät regelndem ABS zulässt. Achtung, Überschläge sind möglich! "

 

Davor wird nur in dem Trackmodus gewarnt, NICHT in den anderen!

 

Und wieder... ABS wird in Verbindung mit Überschlägen genannt... :flowers:

Edited by Chefschrauber
Link to comment
Share on other sites

...das sind leider alles nur Vorurteile und Hörensagen, keine Fakten. Jetzt bin ich genau so schlau wie vor deinem Thread's.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Chefschrauber:

Lies Testberichte, dort wird in aller Regel darauf hingewiesen wenn das ABS nicht mehr löst und eine Überschlagsgefahr gegeben ist. Dann weißt du auch weshalb das ABS daran schuld ist...weil das ABS eben nicht mehr löst...so ein pöser Schlingel aber auch.

Ich weiß aber auch nicht ob eine Speedy für dich das richtige Motorrad ist wenn man bereits bei einer Stoppiebremsung die Pobacken zusammen kneifst und eine überschlagsverhindernde Überschlagsverhinderung suchst.

In vernünftigen Trainings wird einem richtiges Bremsen und schnelles lösen der Bremse beigebracht, ist eventuell mal was für dich. Hab ich selbst auch schon gemacht, man kann nie an genug Sicherheitstrainings und Offroadtrainings teilnehmen!

Gerade im Ösiland gibts doch den Fahrtechnik CC. Absolute Empfehlung, ist ein klasse Typ und der hats drauf und nimmt sich Zeit für seine Kunden.

Der nimmt sich auch gern deiner an.

Viel Spaß dabei! :pro:

Kann es sein, dass du ein wenig "von oben herab" schreibst, oder empfinde ich das nur so....? Gefällt mir jedenfalls nicht. Aber vielleicht bin ich ja auch heute nur etwas empfindlich...:mellow:

Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber

mache ich nicht. Habe ja bewusst dazu geschrieben, dass ich selbst sowas auch gemacht habe. Ich bin nicht als Volltalent vom Himmel gefallen, habe mir das was ich nicht konnte gern beibringen lassen und mache das immernoch.

Steigt man auf ein Motorrad und hat Bedenken in irgend eine Richtung, ist das grundsätzlich gar nicht gut.

Hat man schiss die Bremse voll durch zu ziehen ist das ganz schlecht für den Bremsweg weil man den Hebel nie so durchzieht wie man es bei einer Gefahrenbremsung wirklich braucht. Da gibts geile Trainings mit einem Bremswegschreiber auf dem Tank, da wird jede Schwäche gnadenlos aufgezeigt - macht total Spaß!

Dadurch das meine Frau und ich soooo viele Trainings gemacht haben, haben wir auch schon sehr viele Biker gesehen.... was man da sieht... unbeschreiblich. Die einen sind offen für neues:nod:, die anderen nicht..:mellow:

Wenn ich hier lese wie sehr huafi auf eine 1000% Antwort bedacht ist, er schreibt das er bei 15cm Stoppie sich nicht mehr traut, lässt das für mich den Schluss zu, dass er nicht frei die Speedy fahren kann - er ist unsicher. Das ist erstmal nicht gut.

Um das "nicht gute" los zu werden gibt es zwei sichere Möglichkeiten und eine unsichere Möglichkeit.

Den Hobel verkaufen und sich etwas zulegen was eine 1000% Hinterradabhebeerkennung hat

Trainings machen die einem das Vertrauen geben so bremsen zu können wie man es können sollte - ohne Bedenken.

Oder weiterhin mit den Bedenken im Kopf fahren und sich nicht sicher zu sein...

Das ist nicht von oben herab, das ist genau so, alles andere ist schönreden. Sorry, ehrliche Worte sind manchmal nicht so schön, wobei ICH persönlich an den ehrlichen Worten 0,0 schlimmes sehe. Leicht genervt bin ich weil permanent so gefragt wird "kann die Speedy das?" Ich sehe hier das Können eher beim Fahrer. Das ist meine Meinung.

Nur mal so als Beispiel...um die Bremse vorn bei blockierendem Vorderrad schnell lösen zu können, hatte ich damals mit meiner Frau auf Schotter und dem MTB Vollbremsungen mit dem Vorderrad geübt. Immer wieder kurz das Rad blockieren lassen und dann blitzschnell wieder loslassen. Dann das gleiche bergab auf nassser Wiese mal mit dem Vorderrad und dann auch mit dem Hinterrad - hinten dann 10m oder 20m am Stück, damit man beim Schlingern mit dem Hinterrrad kein Schiss bekommt....usw..usw. das dann irgendwann aufs Motorrad übertragen - funzt und macht Spaß.

Motrradfahren kann man lernen, nichts muss man von Anfang an perfekt können, man muss auch nicht nach 25 jahren Motorrad fahren alles können. Gut ist es jedoch, wenn man frei genug ist sich nochmal was beibringen zu lassen und auch einsieht, dass es Sinn macht sich etwas beibringen zu lassen... :detective::pro:

 

In diesem Sinne, nichts für ungut. :flowers:

 

PS: Nochmal... Fahrtechnik CC in Österreich ist echt klasse (mit dem waren wir in Rijeka). Einer der richtig guten Trainer mit richtig guten Instruktoren! Der macht viele verschieden Trainings, nicht nur Rennstreckentrainings!

 

Edited by Chefschrauber
  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

Vierbeiner

Die Frage war nach einer Abhebekontrolle und nicht nach Fahrkönnen.

 

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen!

In der MOTORRAD 4/2020 ist ein Test von Kurven-ABS Versionen, u.a. auch die Speedy RS.

Die RS hat eine Hinterradabhebekontrolle in ROAD (damit auch in Sport, weil selber ABS Modus). Nur in TRACK geht sie laut MOTORRAD "steil". :biggrin:

 

Edited by Nubbel
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Triplemartin
Am 13.6.2021 um 21:25 schrieb Nubbel:

Hallo zusammen!

In der MOTORRAD 4/2020 ist ein Test von Kurven-ABS Versionen, u.a. auch die Speedy RS.

Die RS hat eine Hinterradabhebekontrolle in ROAD (damit auch in Sport, weil selber ABS Modus). Nur in TRACK geht sie laut MOTORRAD "steil". :biggrin:

 

Interessant denn von dieser Funktion hab ich noch nie gelesen und jeden Bericht&jedes Video zur RS verschlungen. Im Handbuch steht davon auch nichts,also ist bei einer IMU sowas grundsätzlich an Bord?

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Chefschrauber

Das ist keine Funktion einer Hinterradabhebekontrolle...das ist ein ABS was eben am Ende nicht voll zu macht.

Wers braucht, darf das wegen mir auch Hinterradabgebekontrolle nennen.🙄

Aber im Grunde...nix Hinterradabhebekontrolle, sondern nur ein ABS, dass so programmiert ist NICHT komplett zu zu machen.

Nicht mehr und nicht weniger.

 

Eben war ich auf den Kawasakidays und habe mal eine Z1000 H2 gefahren... habe  mir erlaubt nach einer Hinterradabhebekontrolle zu fragen... die Blicke... einmalig!😁

Eine sehr schnelle Maschine mir interessantem Fahrwerk....

Edited by Chefschrauber
Link to comment
Share on other sites

Alpenfahrer

@Chefschrauber

Vielleicht solltest du dich in die Materie mal etwas einlesen.

Ich habs doch zu Beginn des Threads schon kurz beschrieben. Heutige ABS Systeme können eine derartige Bremskraft darstellen, das sogar die Gefahr eines Überschlags besteht. Und genau das verhindert die aktive Abhebe Erkennung. Das ABS öffnet nicht selbständig, sondern nur wenn die IMU ein abhebendes Hinterrad erkennt.

Ich hab vor einiger Zeit einen Bericht über Fahrschulen gelesen, wo genau das das Thema war. Der Fahrschüler verlässt sich darauf, das das ABS ein Überbremsen des Vorderrads verhindert. Und da bei vielen günstigen Fahrschul Motorrädern diese Abhebe Erkennung noch nicht verbaut war, haben sich einige nach vorne überschlagen.

Also ist das gerade bei nicht so versierten Fahrern ein Sicherheits Feature.

Gruß Alpenfahrer

 

 

Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber

Nein, diese Eigenschaft eines ABS das man sich mitunter überschlagen kann oder eben auch nicht, gab es bereits als von Imus noch gar keine Rede war. Das eine ABS konnte es, das andere nicht...ganz ohne Imu, oder anderweritige elektronische Helferlein.

Mein Bruder ist Fahrschullehrer. Ich weiß auch, dass den Fahrschülern eingebleut wird den Hebel bis zum völligen Stillstand durchzuziehen....das ABS muss bis zum Stillstand rattern, so will es der Prüfer bei der Gefahrenbremsung ohne Ausweichen. Deshalb gab es diese Vorfälle ja in Fahrschulen...aber eben nicht bei allen....weil das eine ABS kanns...das andere nicht...

Es mag mittlerweile Hinterradabhebekontrollen geben wie es bei Aprilia der Fall ist, die Regel sind diese jedoch nicht. Halte es auch nicht wirklich für wichtig. Habe ich doch auf Rennstrecken die ABS Sicherung gezogen.

Wenn ich hier lese, dass diverse Zeitschriften bei der Speedy im Sportmodus oder Rennstreckenmodus davor warnen, dass es zu einem heftigen Stoppie (oder Überschlag) kommen kann aber nicht davor warnen das es im Straßenmodus passiert, der TE dennoch sagt das das keine genaue Aussage ist... naja.

Egal... ich halte es für völllig überzogen. Möchte sogar von einer egelrechten Angst beim TE sprechen, daher meine Empfehlung an ihn entsprechend gute Fahrsicherheitstrainings zu besuchen. Da verliert man im Idealfal die Angst des Überschlags... oder er kauft sich eine Aprilia die das hat... auch ne Möglichkeit, wenn auch in meinen Augen die schlechtetere...

Nicht versierte Fahrer.... dann sollen die sich doch bitte zu versierten Fahrern ausbilden lassen....insebsondere dann, wenn es Ängste, Bedenken oder Unsicherheiten vorhanden sind! DAS ist wichtig!

Egal, es wiederholt sich. Ich bin jetzt aus dem Thema raus, es wurde alles gesagt.

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Stunden schrieb Chefschrauber:

Das ist keine Funktion einer Hinterradabhebekontrolle...das ist ein ABS was eben am Ende nicht voll zu macht.

Ist das in irgendeiner Weise technisch belegbar dass es bei der Speed Triple auch so ist oder handelt es sich um eine Vermutung?
Es gibt Motorräder am Markt, auch ohne die neuen IMU Systeme, bei denen eine Hinterradabhebekontrolle vom Hersteller aktiv beschrieben/beworben wird und bei denen die Funktion auch teilweise abschaltbar ist.

Link to comment
Share on other sites

Zwei-Kanal-ABS MK 100® MAB

 

Eigenschaften & Vorteile

  • Anti-Blockier-Funktion für Vorder- und Hinterrad
  • Abhebeerkennung (RLP) des Hinterrads für optimale Verzögerung und Stabilität
  • Sport-ABS für die Rennstrecke
  • Offroad-ABS für den Geländeeinsatz
  • Drucksensor (optional) für verbesserte Funktionalität und Druckregelung
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...