Jump to content
BlackT

Lima - Thermisches Verhalten

Recommended Posts

MaT5ol

Ohne jetzt sonderlich Ahnung von dem Thema zu haben, stand SH nicht für Silent Hektik??!

Share this post


Link to post
Share on other sites
LaRaiLo

hhhmmm...

ich muß wohl mal mit meinem teilehändler kontakt aufnehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
andrebirk

Wenn die Lima im laufe ihrer Zeit sich selber Grillt aufgrund dessen dass die Leistung nicht verbraten wird ,haben die Limas durch immer mehr LED's ein großes Thermisches Problem. Und all die Kollegen die diese Gotteslässterung wagen und aus der Speedy einen Zyklopen machen haben 60 Watt Leistung noch oben drauf was die Lima verheizen muss, nur mal so als kleinen Denkanstoss ;-).

Die Lima sollte nicht mehr Wicklungen haben wie für 300 Watt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Warpig

Bitte nochmal für Elektrodoofe. Die Triumphlima produziert immer volle Suppe und der Regler (bzw. irgendwann der Stator) vernichten die überschüssige Energie durch Erzeugung von Wärme/Hitze.

Meine olle CB hat auch eine Drehstromlima. Und wenn ich es richtig verstanden habe, wird dort vom Regler nur so viel Spannung an den Stator geleitet/induziert, dass die Spannung im System die hmhmhm 13,x (oder so) Volt hat. Der Regler hat noch nicht einmal Kühlrippen. Einzig der Gleichrichter hat Kühlrippen, die sind aber nicht wirklich groß. Die Lima dort wird nicht wirklich heiß, selbst wenn ausser der Zündanlage kein Verbraucher dranhängt.

Ob der Regler jetzt ein kreuz oder quer oder wasweissich ist...keine Ahnung.

Wieso geht das bei Unseren nicht ? Wie gesagt, Elektrodoof.

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
BlackT

Evtl. überlesen, aber DA habe ich zwei Beiträge aus anderen Foren verlinkt, nach deren Lesen zumindest ich es auch (hoffentlich) verstanden habe (dto. "Elektrodoof").

Die Lima und der Regler sind m.M. nach genau oder ziemlich knapp auf den den Verbrauch (und böse Zungen behaupten, auf die Garantie-Zeit) ausgelegt.

Edited by BlackT

Share this post


Link to post
Share on other sites
Warpig

Ich hatte den Link übersehen:

http://www.raven.apriliaforum.net/wiki/index.php?title=Spannungsregler

Jetzt ist weniger Nebel. Offensichtlich hat meine olle CB einen Längsregler. Morgen schaue ich mal nach der elektrischen Leistung.

Wäre das eine Lösung ? Wenn ich es richtig verstanden habe, wird mit der Längsregelung nur so viel Strom als Erregerspannung an den Stator abgegeben, dass die Lima das Gesamtsystem auf Sollstromnieveau hält. Also keine Überproduktion, die wieder als Hitze vernichtet werden muß.

Es gibt im CB-Forum Umbauten vom originalen mechanischen auf elektronische Regler und im Zubehör unter Anderem diesen hier:

http://www.ebay.de/itm/elektronischer-Regler-Honda-CB-750-Four-beiGEL-Batterien-elektronischer-Zundung-/130663689176?pt=Motorrad_Kraftradteile&hash=item1e6c29abd8 (keine Schleichwerbung, ich habe das Teil nicht).

Als Übergangslösung könnte doch ein Peltier-Element als zusätzlicher Verbraucher gehen. Vieleicht ist die Kühlleistung ja sogar nutzbar.

http://de.wikipedia.org/wiki/Peltier-Element

Keine Ahnung was die so schlucken.

Gruß

Edited by Warpig

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oberon

Hallo Warpig

Die Lösung hätten wir eigentlich schon lange. Wenn nur mal jemand zur absoluten Sicherheit die Ströme messen würde...

Ich behaupte, mit dem Compu-Fire Regler sind auch eure Triumph's gut bedient...

Gruss René

Share this post


Link to post
Share on other sites
Warpig

Ich, der Elktrodoof , kanns leider nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
andrebirk

Die Messungen habe ich gerade eben gemacht

1500 Umdrehungen sind es 16 Ampere

2000 Umdrehungen sind es 18,5 Ampere

4000 Umdrehungen sind es 19,7 Ampere

8000 Umdrehungen sind es 24,5 Ampere

deckt sich mit meiner Vermutung dass bei LLDrehzahl gerade soviel Strom produziert wird dass die Elektrik gerade so versorgt wird ohne den Akku zu laden .

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oberon

Die Messungen habe ich gerade eben gemacht

1500 Umdrehungen sind es 16 Ampere

2000 Umdrehungen sind es 18,5 Ampere

4000 Umdrehungen sind es 19,7 Ampere

8000 Umdrehungen sind es 24,5 Ampere

deckt sich mit meiner Vermutung dass bei LLDrehzahl gerade soviel Strom produziert wird dass die Elektrik gerade so versorgt wird ohne den Akku zu laden .

Gruß

Na dann ist ja jetzt alles klar.

Compu-Fire 55402 besorgen, einbauen und die Lebensdauer der Statorwicklung so um ein Vielfaches verlängern!

Je nach Laufleistung des Stators, würde ich diesen vorsorglich durch einen Neuen tauschen. Materialkosten für einen Austauschstator liegen bei Drittanbietern bei unter € 150.-

Wer Hilfe braucht, kann sich gerne bei mir melden...

Gruss René

Share this post


Link to post
Share on other sites
joggel

Hallo zusammen,

nachdem mein Name hier bereits mehrfach gefallen ist möchte ich mich auch mal in die Diskussion ein bisschen einmischen - soweit meine Kenntnisse in der Materie eben reichen :flowers: . Wo fange ich an ohne euch allzu sehr zu langweilen?

Es ist korrekt: ich fahre den CompuFire bereits über ein Jahr problemlos in meiner Sprint (Bj. 2005). Den hab ich mir einfach mal so gekauft, um zu sehen, ob das Ding auch etwas taugen könnte. Mein original Regler liegt seitdem in der Schublade, ist aber voll funktionsfähig. Ein weiterer Grund für den CompuFire war auch die lange Entwicklungszeit von SH und wir nicht wußten, ob es je einen funktionierenden Regler von dort geben wird. Man sollte auch Alternativen prüfen, wenn es welche gibt. Entstanden ist die Geschichte also aus unserer Sammelbestellung bei Silent Hektik (SH), die einen Längsregler anboten.

Bleiben wir mal bei dem Thema SH ...

Das "Ausgangsmodell" der Bestellung war ursprünglich der R4142. Dieser verfügte noch über eine zusätzliche Steuerleitung, der direkt mit der Batterie verbunden war und so dem Regler jederzeit Rückmeldung über den Ladezustand der Batterie geben konnte. Dementsprechend hat der Längsregler dann die Lima an- oder ausgeschalten. Dieser Typ wurde zum Zeitpunkt unserer Bestellung aber nicht mehr von SH produziert. Der Hintergrund ist uns nicht bekannt. Wir wollten auch ursprünglich nur erstmal 2 oder 3 Regler zum Testen haben, die SH uns aber nicht geben wollte. Es sei denn, wir kaufen sie zum regulären Preis (ohne Mengenrabatt), der uns, bei einem erfolgreichen Test vorausgesetzt, auch nicht nachträglich gewährt worden wäre bei einer folgenden Sammelbestellung. Also bissen wir in den sauren Apfel und haben 30 Stück bestellt. Die Interessenten waren ja da.

Geliefert wurde das Nachfolgemodell J4142, das allerdings nicht mehr über die beschriebene Steuerleitung verfügte. Erste Versuche in der Praxis (3 Testfahrer aus dem Forum) sind leider nach kurzer Zeit gescheitert, da der Regler einen internen Überspannungsschutz hatte, der dann aktiv wurde, wenn es ihm zuviel wurde. Die Fahrer bleiben so nach rund 20 km irgendwo in der Pampa mit leerer Batterie liegen (länger hält die Batterie nicht durch). Die erste Vermutung war natürlich: Regler defekt! Also alle ausgelieferten Regler wieder eingesammelt und zurück an SH. Dort wurden sie wieder geprüft und haben funktioniert. Nochmals einen Regler kommen lassen, getestet, wieder ausgefallen. Nur hat diesmal der Testfahrer ein paar Stunden gewartet und siehe da: der Regler ging wieder für kurze Zeit! Naja, aber das ist natürlich keine Alltagslösung ...

SH hat daraufhin etwas weiter experimentiert und bot uns ein überarbeites Modell an, den T4142. Diesmal 1 kostenlosen Prototyp zum Testen. Dieser wurde wieder verbaut und zur Probe gefahren. Sah anfangs auch ganz gut, der Regler hat sich nicht mehr während der Fahrt abgeschalten. Allerdings blieb der Testfahrer dann doch mit defekter Batterie liegen. Diesmal war die Batterie nicht leer gefahren, sondern verkocht. Spätere Messungen ergaben dann, das der Regler teilweise über 15V an die Batterie geliefert hat und diese so regelrecht gekocht hat. Zum Laden einer Batterie sind - kurzfristig - maximal 14,5V vertretbar. Alles was drüber geht schadet nur der Batterie. Ideal sind 14,3...14,4V Ladespannung.

Also ging auch dieser Regler wieder zurück. Zwischenzeitlich war der Initiator der Sammelbestellung beruflich aber so angespannt, das ihm schlichtweg die Zeit zum Weitermachen fehlte. Auch die Besteller wurden - verständlicher Weise - nach rund 2 Jahren unruhiger. Manche hatten auch schon gar keine Sprint mehr. Also hab ich beschlossen, alle Besteller auszuzahlen und nochmals Kontakt mit SH aufzunehmen, wie weit denn der Stand gediehen ist.

Der aktuelle Stand zu SH ist nun, dass ich ein weiteres Modell teste: den M4142. Und dieser sieht bis jetzt ganz vielversprechend aus:

Zustand : Komplett geladene Batterie
Außentemperatur ca 22 C
Spannung abgenommen, direkt an der Batterie

Spannung vor Start : 12.67 V
Nach Start : 13,65 V

Nach ca. 2:10 min Fahrt war dann die Spannung ca. 14,00 V bei etwa 5.000 U/min.

Anschließend bei Drehzahlen bei 3.000 ca. schwankend zwischen 14,10 - 14,20 Volt. Bei Drehzahl 10.000 !!!! liegt der Mittelwert bei ca.14,04 Volt. Mit zunehmender Drehzahl sinkt also die Ladespannung etwas.

Alles Andere lag irgendwo dazwischen, immer ein wenig schwankend.

Anschließend lag die Ladespannung im Stand bei ca. 14,28 Volt.

Nun zum Ladestrom, dieser war etwas unruhiger als gedacht.
Gemessen im Stand:

Nach Start 15,4 A
20 sec. 6,80 A
30 sec. 4,20 A
40 sec. 2,96 A
50 sec. 2,70 A
60 sec. 2,42 A
.
.
.
.
120 sec. 1,41 A
130 sec. 1,33 A

nach 4 min. schwankend zwischen 0,22 A - 0,72 A.

Eine Temperaturmessung am Regler erbrachten einen Wert von 48°C. Wie warm dabei allerdings die Lima wird kann ich nicht sagen, weil ich das gar nicht probiert habe. Ich bleibe aber weiterhin am Ball und werde über den Entwicklungsstand hier berichten, falls es euch interessiert ....

Grüssle

Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites
starfighter1967

sehr schöne sache, Danke für die Arbeit die Ihr euch macht!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
joggel

So, kommen wir jetzt zum CompuFire (hab die Beiträge etwas gesplittet, da es sonst zu unübersichtlich wird).

Vorab: die Meßergebnisse des CompuFire sind einfach nur perfekt!

Ich hab hierzu natürlich ein kleinen Prüfaufbau mit Temperaturmessgerät und Voltmeter gemacht.

Das Ergebnis war: egal welche Drehzahl vom Motor gefordert wird, der Längsregler liefert konstant 14,4 Volt. Man hat das Gefühl, diese Zahl ist entweder auf dem Display aufgeklebt oder eingemeißelt. Das Einzige, wo der Regeler einmal kurz auf 13,8 Volt ging war, als ich mein Xenon-Fernlicht eingeschalten habe (das Vorschaltgerät für den Xenon zieht ordentlich Strom!). Aber innerhalb kurzer Zeit ging es wieder auf die gewohnten 14,4 Volt.

Auch die Tempoeraturmessung ergab einen max. Wert von 60°C - und das über eine halbe Stunde auf dem Hauptständer stehend ohne Fahrtwind.

Probefahrten bei 25°C Aussentemperatur änderten an der Sache nichts.

Für mich ist das im Moment der perfekte Regler!

Ganz klare negative Sache beim CompuFire, die auch nicht verschweigen möchte: blöd ist die Geschichte mit dem Bestellen in USA, den Versandkosten, der Zollgebühr und der Märchensteuer dazu. Wie es mit Garantie/Gewährleitung aussieht? Keine Ahnung! Hinzu kommt noch, dass man dann zur nächstgelegenen Zollstelle fahren darf, um dort sein Paket abzuholen ...

Und noch etwas allgemeines zum Thema Längsregler:

er "verbremnt" nicht die überflüssige Energie von der Lima, sondern schaltet diese einfach ab. Das bedeutet wiederum ein Leistungszuwachs von geschätzten 1-2 PS, weil im Moment des Abschalten das Magnetfeld nicht mehr als Bremser wirkt (analog Klimaanlage im Auto).

Grüssle

Jürgen

PS: dank der Messmöglichkeit (Prüfstand), die Andreas aus unserem Forum aufgebaut hat (KLICK), ist es nun auch möglich gewesen zum Einen die original Regler auf scheinbar "defekt" zu prüfen und zum Anderen auch die Leistung der Lima einmal wirklich zu messen. Die Lima der Sprint ST 1050 liefert satte 530 Watt!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
BlackT

Ganz klare negative Sache beim CompuFire, die auch nicht verschweigen möchte: blöd ist die Geschichte mit dem Bestellen in USA, den Versandkosten, der Zollgebühr und der Märchensteuer dazu. Wie es mit Garantie/Gewährleitung aussieht? Keine Ahnung! Hinzu kommt noch, dass man dann zur nächstgelegenen Zollstelle fahren darf, um dort sein Paket abzuholen ...

Kann ich so, bis auf das mit Garantie, nicht bestätigen. In USA bestellt, per DHL-Express von Freitag auf Montag an die Haustür geliefert bekommen und mit dem Zoll auch keinerlei Aufwand gehabt. Edited by BlackT

Share this post


Link to post
Share on other sites
Warpig

Bis 150 € Warenwert (nicht Rechnungswert) zollfrei aus Nicht-EU-Ländern. Einfuhrumsatzsteuer bleibt. Die Versandgebühr zählt mit zum Warenwert.

Da nicht alle Sendungen kontrolliert werden, kann man auch Glück haben und gar nichts zahlen.

Wenn es einen Anbieter in UK gäbe, würde Zoll/Steuer wegfallen.

Vieleicht bei Compufire anfragen ob die einen Kunden/Lieferanten in der EU haben (wie ich die Leute hier kenne, aber wahrscheinlich schon geschehen). Edit: Ich habe da jetzt mal angefragt, im schlimmsten Fall halt nicht der Erste.

Oder, einen Compufire schlachten und nachbauen lassen. Also nicht gewerblich :glow:

Tolle Arbeit hier. Danke

Gruß

Edited by Warpig

Share this post


Link to post
Share on other sites
Triple/one

Hallo

Kurze Frage an Björn.

Ist der Stecker für die drei Lima Phasen am Compu Fire 55402 Regler kompatibel zu dem Stecker von Eastern Beaver ?

Oder brauch man wieder einen anderen.?

Ich hab zwar gerade keine Probleme mit der Lima und dem Shindengen Regler, aber besser man hat im Keller noch einen Stator und einen Regler liegen, falls was kommt. :whistle:

Zur Sicherheit hab ich mir den Compu Fire mal über Amazon.com bestellt. Mit allen kosten gibts den gerade für 165,74 Euro.

http://www.amazon.com/dp/B0035U7LRM/ref=pe_385040_30332200_pe_309540_26725410_item

Grüßle

Edited by Triple/one

Share this post


Link to post
Share on other sites
BlackT

Ist der Stecker für die drei Lima Phasen am Compu Fire 55402 Regler kompatibel zu dem Stecker von Eastern Beaver ?

Nein, natürlich nicht.

Ich habe die Leitungen des Stators verlängert und zum Regler hin den WeatherPack des CompuFire durch eine MetriPack 630 Steckverbindung ersetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Professor

Ist der Stecker für die drei Lima Phasen am Compu Fire 55402 Regler kompatibel zu dem Stecker von Eastern Beaver ?

Nein, natürlich nicht.

Das wär' doch auch zuuuu einfach... :whistle:

Ich habe die Leitungen des Stators verlängert und zum Regler hin den WeatherPack des CompuFire durch eine MetriPack 630 Steckverbindung ersetzt.

Aber drei Phasen gehen da auch rein, gell? :unsure:

durch eine MetriPack 630 Steckverbindung ersetzt.

Und was spräche gegen Löten? Da wird dann doch nix mehr warm und auseinander muß das dann doch auch nicht mehr, gell? :nod:

Share this post


Link to post
Share on other sites
joggel

Ach ja, ich vergaß noch etwas zum CompuFire zu erwähnen (@Björn: bitte berichtige mich, falls ich etwas nicht richtig wieder gebe - ist bereits ein Jahr her ...):

Das Lochbild passt nicht ganz an den original Halter von T. D.h. man muß z.B. mit der Rundfeile die Löcher rechts und links jeweils nach innen etwas nacharbeiten. Nichts gravierendes, nur das es vollständigkeitshalber hier eben auch bekannt ist.

Die Kabel vom Regler zur Batterie sind silikonummantelt und elendlang! Diese kann man dann auf seine Wunschlänge selber kürzen. Da ich meinen Regler vorne links unter der Verkleidungsabdeckung sitzen habe und die Batterie direkt unter meinem Hintern ist sind auch auch diese Wege kein Problem, es bleibt genügend Material übrig.

Nicht vergessen: wird der Regler direkt an die Batterie angeschlossen (und nicht an das serienmäßige 4-pol Kabel), dann muß in die Plusleitung noch eine 40A Sicherung rein! Wenn ich mich recht erinnere sind weder Sicherungshalter noch die Sicherung selbst im Lieferumfang enthalten! Ebenso fehlen auch die 6mm Ringösen zum Crimpen.

Der erwähnte WeatherPack Stecker ist bereits am Regler verbaut, das Gegenstück dazu liegt lose in der Packung bei.

Grüssle

Jürgen

Edited by joggel

Share this post


Link to post
Share on other sites
BlackT

Das Lochbild passt nicht ganz an den original Halter von T. D.h. man muß z.B. mit der Rundfeile die Löcher rechts und links jeweils nach innen etwas nacharbeiten.

Stimmt, ist aber wirklich minmal, geschätzt jweils pro Bohrung .5mm

Die Kabel vom Regler zur Batterie sind silikonummantelt ...

Wenn ich schon mal offiziell dazu aufgefordert bin zu korrigieren: Es ist Neopren :wink:

Wenn ich mich recht erinnere sind weder Sicherungshalter noch die Sicherung selbst im Lieferumfang enthalten! Ebenso fehlen auch die 6mm Ringösen zum Crimpen.

Bei mir war das alles dabei und fertig gecrimpt :top:

Der erwähnte WeatherPack Stecker ist bereits am Regler verbaut, das Gegenstück dazu liegt lose in der Packung bei.

Aber leider nur das Gehäuse ohne die zugehörigen Innereien. Deshalb habe ich gleich alles auf eine Steckverbindung für Ströme bis 46A umgefrickelt. Overkill, aber ich bin gebranntmarkt :sad:

Share this post


Link to post
Share on other sites
joggel

Hi Björn,

danke dir für deine Ergänzungen (der blöde "Gefällt mir"-Button funzt nicht. Behauptet immer, ich hätte die erlaubte Anzahl überschritten!).

Grüssle

Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites
BlackT

"Gefällt mir", "Danke" oder sonstige, oberflächliche Lobhudelei gibt's hier zum Glück nicht :rolleyes: (Sorry für OT)

Direkte Rückmeldung per pesönlicher Antwort ist doch viel schöner :flowers:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oberon

Bis 150 € Warenwert (nicht Rechnungswert) zollfrei aus Nicht-EU-Ländern. Einfuhrumsatzsteuer bleibt. Die Versandgebühr zählt mit zum Warenwert.

Da nicht alle Sendungen kontrolliert werden, kann man auch Glück haben und gar nichts zahlen.

Wenn es einen Anbieter in UK gäbe, würde Zoll/Steuer wegfallen.

Vieleicht bei Compufire anfragen ob die einen Kunden/Lieferanten in der EU haben (wie ich die Leute hier kenne, aber wahrscheinlich schon geschehen). Edit: Ich habe da jetzt mal angefragt, im schlimmsten Fall halt nicht der Erste.

Oder, einen Compufire schlachten und nachbauen lassen. Also nicht gewerblich :glow:

Tolle Arbeit hier. Danke

Gruß

Hallo

Bin ja gespannt, ob Du eine Antwort bekommst.

Habe vor 3 Jahren schon bei Compu-Fire via Email angefragt. Auch mehrmals nachgefragt, da kam gar nichts... Die wollten anscheinend nichts in Europa verkaufen.

Habs auch über einen Harleyhändler versucht. Compu-Fire Teile sind ja eigentlich für die Eisenhaufen aus Amiland... Auch der Harleyhändler hatte kein Interesse mir etwas zu verkaufen...

Bestellt Euch den Regler einfach bei Amazon. Ist wirklich einfach und der Regler ist erstaunlich schnell da.

Wer das gar nicht gebacken bekommt, kann sich auch bei mir melden, dann bestell ich Euch das Teil.

Gruss René

Share this post


Link to post
Share on other sites
Warpig

Hör isch was, meld isch misch.

Gruß

Die Jungs haben sich gemeldet:

Hello, Custom Chrome Europe should have them in stock. Best Regards

Das müßte der Link sein:

http://www.custom-chrome-europe.com/ueber-cce.html

Vieleicht kann man über die ne Sammelbestellung, Forumsrabatt... organisieren. Kontaktet die mal jemand mit Elktrowissen ?

Gruß

Edited by Warpig

Share this post


Link to post
Share on other sites
Triplemania

In deren Onlinekatalog (6.38) ist leider nur der Regler mit 32 A (und die noch kleineren) gelistet.

:sad:

Edited by Triplemania

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...