Jump to content

Probleme nach Reifenwechsel


moerchen

Recommended Posts

Hallo zusammen,
Ich hätte mal eine kurze Frage zu meiner 2015er Streety Rx:
Habe seit dem Wochenende den Dunlop SportSmart MK3 montiert (vorher Bridgestone BT16 Pro).
Nun sind mir folgende zwei Punkte aufgefallen:
1.) Die Streety lenkt jetzt zweiphasig ein. Man kann klar spüren wie das Heck nach der Front in die Schräglage folgt. Das ganze stellt sich etwas unharmonisch dar.
2.) Bei tieferen Schräglagen fühlt es sich an, als würde die Maschine untersteuern, sprich über das Vorderrad schieben.

Durch die derzeitigen Temperaturen kann ich nichts verlässliches bzgl. des eingestellten Luftdrucks sagen, aber ich hoffe derzeit, dass es an einem suboptimalen Luftdruck bzw. Verhältnis des Luftdrucks vorne zu hinten liegt.

Hattet ihr ggf. schon ähnliche Probleme gehabt und wenn ja, wie konntet ihr sie lösen?

Besten Dank im Voraus für eure Hilfe! :pro:

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Was mir Spontan dazu Einfällt, wäre das die Reifen falsch gelagert wurden.

Ich gehe mal davon aus, das Du die Reifen Richtig Montiert hast, oder wurden Sie in einem Fachbetrieb Montiert ?

Beim Einbauen kann man ja fast nichts falsch machen. Zumindest nichts, was nicht sofort auffallen würde. Erzähl mal wer die Räder Montiert und Eingebaut hat. Und wie ?

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Hi,

Die Reifen kamen direkt von Dunlop (ohne Zwischenhändler) und wurden im Fachbetrieb montiert.

Deshalb würde ich eine fehlerhafte Lagerung ausschließen (wollen^^).

Beim Einbau selbst war ich nicht dabei, aber fahre schon seit Jahren in diese Werkstatt und vertraue den Jungs blind. Die Laufrichtung habe ich nach dem seltsamen Fahrverhalten mal vorsorglich gecheckt (nobody is perfect), die hat aber gepasst.

Könnte es sein, dass ich das Fahrwerk auf den ggf. steiferen Dunlop anpassen muss?

Oder habt ihr schonmal ein ähnliches Fahrverhalten erlebt und wisst aus der Erfahrung in welche Richtung man den Luftdruck pro Achse anpassen sollte?

Link to comment
Share on other sites

BlauRSKlaus

Es ist wohl sehr warm...aber  der richtige Reifendruck...so 2.5 / 2.9 wäre schön angebracht...zuwenig bringt die Fuhre zum rumeiern....

Seh mal nach sind die Reifen in der richtigen Laufrichtung??.. auch von Fach....Werkstätten schon verwechselt.....

Sonnige Grüße

BlauRSKlaus

Link to comment
Share on other sites

Die Laufrichtung passt :)

Aber die empfohlenen 2.4 / 2.9 bar sind afaik. nur für die max. Beladung angegeben - die Jungs von Mopedreifen hatten da mal ein Video zu online gestellt, wenn ich nicht komplett auf dem Schirm stehe.

Meine voherigen Mopeds habe ich alle mit 2.2-2.3 / 2.6-2.7 gefahren und bisher noch nie ein Untersteuern festgestellt - aber ist auch mein erstes Dunlop und hier hört man ja immer von einem steiferen Unterbau als beim restlichen Feld... vielleicht sollte ich einen höheren Luftdruck wählen und mich mit dem kippeligen Fahrverhalten anfreunden oder versuchen anzufreunden.

Evtl. passen der Reifen und ich auch nicht zusammen ^^

Link to comment
Share on other sites

vor 50 Minuten schrieb moerchen:

Meine voherigen Mopeds habe ich alle mit 2.2-2.3 / 2.6-2.7 gefahren und bisher noch nie ein Untersteuern festgestellt - aber ist auch mein erstes Dunlop und hier hört man ja immer von einem steiferen Unterbau als beim restlichen Feld... vielleicht sollte ich einen höheren Luftdruck wählen und mich mit dem kippeligen Fahrverhalten anfreunden oder versuchen anzufreunden.

Evtl. passen der Reifen und ich auch nicht zusammen ^^

Wäre natürlich die blödeste Möglichkeit wenn Du und der Reifen nicht miteinander klarkommt.

Von daher würde ich erstmal mit den Reifendrücken spielen.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb East:

Wäre natürlich die blödeste Möglichkeit wenn Du und der Reifen nicht miteinander klarkommt.

Von daher würde ich erstmal mit den Reifendrücken spielen.

Das werde ich tun - die Flinte wird nicht ins Korn geworfen^^

War nur die Frage, in welche Richtung man beim US gehen sollte.

Denke mal, ich werde tatsächlich nochmal auf die 2.4 / 2.9 gehen und dann kleinschrittiger nach unten korrigieren.

Habe nur bei diesen hohen Temperaturen die Sorge, dass mich ein sehr praller Hinterreifen ggf. überholen will, weil zu hoher Luftdruck für Solo-Betrieb ... quasi ganz extrem in Richtung eines Vollgummi-Reifens ohne passende Last drauf :shocked:

Link to comment
Share on other sites

Naja, ich fahre die CRA3 mit 2,6 vorne und 2,9 hinten fast nur solo und da passiert auch nichts  :wink:

Link to comment
Share on other sites

fordprefect

Auf dem Speed Triple fahre ich sehr erfolgreich 2,5/2,7. Bei den hohen Sommertemperaturen mit aufgeheizten Straßen würde ich nie auf die 2,9 gehen. Hat Dunlop nicht sogar geringere Empfehlungen ? 

Link to comment
Share on other sites

Hi zusammen,

 

ich fahre auf meiner Streety 675R Bridgestone S20 evo, also nicht direkt anwendbar...

Aber nach meiner Erfahrung ist vorne ausreichemder Druck am wichtigsten, bei 2,3 eiert meine zwar nicht, aber bei Bodewellen schlägt sie förmlich haken, sehr unangenehm. Bei 2,5 alle gut ;-)

Hinten konnte ich nicht so einen Einfluss feststellen.

 

VG, Michael

Link to comment
Share on other sites

BlauRSKlaus
vor 16 Stunden schrieb fordprefect:

Auf dem Speed Triple fahre ich sehr erfolgreich 2,5/2,7. Bei den hohen Sommertemperaturen mit aufgeheizten Straßen würde ich nie auf die 2,9 gehen. Hat Dunlop nicht sogar geringere Empfehlungen ? 

Ich fahre immer mit 2.6 / 2.9  das auch zu zweit  da sind dann 200 kg auf dem Motorrad und da rutscht und zickt nichts beim CRA 3  hatte auch den PAGT drauf das gleiche....und Blümchen pflücke ich nur im Garten ....und fahre auch schon paar Tage...43 Jahre

BlauRSKlaus

Link to comment
Share on other sites

Für Dich, für mich und andere genau richtig.

Link to comment
Share on other sites

Ein anderer und vor allem neuer Reifen fühlt sich immer anders an als der vorher. Fahr erst mal ein paar 100 km und bilde Dir ein neues Urteil. Luftdruck checken schadet trotzdem nicht. :wink:

Link to comment
Share on other sites

fordprefect

Es ist schon schön in einem Land zu leben, in dem jeder selbständig seinen Luftdruck oder zumindest den seiner Reifen wählen kann :top: . Und so eine Wahl ist zudem nicht für ewig. Man muss sich nicht für das ganze Leben entscheiden, sondern kann den Druck stündlich oder gar minütlich ändern. 

Link to comment
Share on other sites

Unharmonisches Einlenken kann auch vorkommen wenn das Hinterrad schief eingebaut wurde. Dann sollte aber zwischen einlenken links und einlenken rechts ein deutlicher Unterschied wahrnehmbar sein.

Link to comment
Share on other sites

Dann zieht's aber auf eine Seite beim freihändig rollen lassen.

Link to comment
Share on other sites

crazy horse

Und wie schafft man das bei einer Einarmschwinge, das Rad schief einzubauen?

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb crazy horse:

Und wie schafft man das bei einer Einarmschwinge, das Rad schief einzubauen?

Street Rx, Einarm ist da nicht Serie. 

Link to comment
Share on other sites

Naja, ich fahr vorne 2,5 und hinten 2,8 ob da jetzt mal 0,2 mehr oder weniger drin sind ist mir auch egal, ich behaupte das bemerkt keiner! ;-) wirklich!

Link to comment
Share on other sites

So ähnlich ging es mir mit den letzten Michelin..hab 1000km gebraucht um mich halbwegs dran zu gewöhnen , meins wurde es nie.. der Reifen hält ja nicht ewig😀..Luftdruck fahr ich auf den Conti 2,5/2,9 im Sommer..im kalten n bisl weniger

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...