Jump to content

Drehmoment Hinterrad Reifenwechsel Speed Triple S NN02


Much

Recommended Posts

Kann jemand schnell helfen??

Wollen gerade Reifen wechseln und bekommen die hintere Schraube nicht auf..

Hat jemand die Anzugswerte bitte..??

Edited by Much
Link to comment
Share on other sites

UmmelGummel

Sollte 146 nm sein

Aber beim lösen auch egal. Mit NM zieht man nur fest 

Edited by UmmelGummel
Link to comment
Share on other sites

Danke..

Offen ist sie jetzt, also 146 zum Festdrehen reichen dann..?

Und vorne?

Edited by Much
Link to comment
Share on other sites

Vorderradachse 65NM, Gabelfussklemmung 22NM

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
Tweety.

Und die Bremssättel 55 Nm ?

 

Link to comment
Share on other sites

Boniek

Ja

Gesendet von meinem SM-T500 mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Tweety.:

Und die Bremssättel 55 Nm ?

 

Drehmomente Vorderrad Speedy 1050 RS:

Vorderachse: 65 Nm,  Bremssattel: 55 Nm,  Klemmung der Vorderachse: 19 Nm (Beschriftung unten am Gabelfuß)  :flowers:

Edited by Odin
Link to comment
Share on other sites

claenn

An den Werten hat sich seit der 515NV bis zur NN02 nichts geändert, oder?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb claenn:

An den Werten hat sich seit der 515NV bis zur NN02 nichts geändert, oder?

Meine die Drehmomente stimmen überein; lediglich bei der normalen Speedy (S) ist an der Vorderachse der Wert für Klemmung am Gabelfuß: 22 Nm (R oder RS mit Öhlins: 19 Nm).  :flowers:

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich will niemandem auf die Füsse treten!

Aber 19 oder 22 Nm sind doch je nach Drehmomentschlüssel und Tagesform identisch! 😉

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber

Wenn du einen vernünftigen Drehmo hast, sollte das so nicht sein.
Die übliche Toleranz beträgt zwischen +-3% und +-4% zum Scalenwertwert. Meine Drehmos von Hazet und Stahlwille halten das auch problemlos ein.

Ne Abweichung von 3Nm wären bereits rund 15%. Aber selbst das wäre immernoch besser als nach Gefühl.

Link to comment
Share on other sites

Ja genau ,das wollte ich sagen! Es geht nicht um diese 15 % Abweichung, sondern  darum zwischen "fest" und "ab" zu bleibeiben!

Link to comment
Share on other sites

Eine gewisse Abweichung des Drehmomentschlüssels wird meist gegeben sein, auch bei meinem von Gedore-Rahsol, wobei der relativ genau ist. Ein Unterschied zeigt sich schon auf, ob die Toleranz von 19 oder 22 Nm ausgeht; macht also durchaus Sinn sich an den empfohlenen Drehmomenten zu orientieren.

Link to comment
Share on other sites

Chefschrauber

Odin, ähm, wie geschrieben, die Toleranz also die "Abweichung" wie du es nennst ist 3% bis 4% vom Scalenwert und bleiben 3% bis 4% - immer.

Deswegen heißt es ja auch Scalenwert.

Ich würde sogar empfehlen sich an die Drehmomentwerte möglichst genau zu halten, nur orientieren ist eher recht grob, je nach Auslegung und Gefühl.

 

Okliv, es gibt aber noch unschöne Zustände für die Schraube und z.B. Gabelklemmung die vor dem berüchtigten "Ab" kommen.

Ab ist dann der endgültige Bruch, vorher und ungesehen können aber schon die Streckgrenze von Schraube überschritten sein und zu einer dauerhaften plastischen Verformung der Schraube führen, das sieht man aber nicht. Das Alu der Gabelfüß kann sich so eine Misshandlung ebenfalls merken und mit Verbiegung oder sich einarbeitenden Schrauben bedanken.

Aber...die Radmutter ist da zum Glück härter im Nehmen als so ne kleine Schraube an der Gabelklemmung, dass ist schonmal gut.:flowers:

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Chefschrauber:

Odin, ähm, wie geschrieben, die Toleranz also die "Abweichung" wie du es nennst ist 3% bis 4% vom Scalenwert und bleiben 3% bis 4% - immer.

Deswegen heißt es ja auch Scalenwert.

Ich würde sogar empfehlen sich an die Drehmomentwerte möglichst genau zu halten, nur orientieren ist eher recht grob, je nach Auslegung und Gefühl.

… snip …

Für mich ist in diesem Kontext eine gewisse Abweichung respektive Toleranz vom Drehmomentschlüssel, gleichbedeutend und halte empfohlene Drehmomentwerte ein; sowie wird beim Zubehör montieren, sich an die Werte von Baugruppen orientiert.

Link to comment
Share on other sites

Tweety.

Verändert sich das auch noch zusätzlich wenn die Schraube mit zB Lagerfett leicht gefettet wurde?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Tweety.:

Verändert sich das auch noch zusätzlich wenn die Schraube mit zB Lagerfett leicht gefettet wurde?

Allerdings!

Link to comment
Share on other sites

Tweety.
vor 12 Stunden schrieb Frank:

Allerdings!

Bitte genauer erklären, danke :flowers:

Link to comment
Share on other sites

Knacki

Durch Schmieren des Gewindes kann man die Schraube/Mutter bei gleichem Drehmoment deutlich weiter drehen. Dadurch ist es möglich dass die Schraube abreisst oder das Gewinde beschädigt wird.

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

MaT5ol

Naja... 'deutlich' ist auch relativ.

Die Reibwerte von 'Stahl trocken' zu 'Stahl geschmiert' unterscheiden sich um etwa 20...30% und ja... ihr ahnt es richtig: die geschmierten Werte sind niedriger was im Umkehrschluss bedeutet, dass man eine gefettete Schraube mit etwa 25% Drehmo weniger anziehen sollte und nicht etwa nochmal 10...20% mehr weil es so schön leicht geht sonst kann es tatsächlich 'knallen'

Für die Praxis gehen aber auch einfach die Sollwerte...

Bei Stahl - Alu Paarung ist der Unterschied zwischen trocken und geschmiert mit 30...50% noch größer, da hat Knacki dann Recht, das ist schon deutlich!!

 

Guckstu: Reibwerte

Edited by MaT5ol
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Am 26.5.2022 um 12:25 schrieb claenn:

An den Werten hat sich seit der 515NV bis zur NN02 nichts geändert, oder?

 Moinsen,

 doch doch! Bei der 515NV var die Hülse des Vorderrades zwischen den Lagern noch aus Stahl, ab der NN01 ( meiner) ist sie aus Alu. Früher war das Vorderrad mit etwas um 100Nm, jetzt nur noch 65Nm. Ich hatte auch nach den alten Werten angezogen und mir 2x die Lager versaut weil ich dabei die Hülse gestaucht habe :-(

 

Link to comment
Share on other sites

Alpenfahrer

Bei der NV war der Wert für die Vorderachse auch schon immer 65NM. Die Werte sind hier in der Technik FAG hinterlegt und direkt aus dem Werkstatt Handbuch der NV.

Gruß Alpenfahrer 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...