Jump to content

Batterie laden über Bordsteckdose?


Sechskantharry

Recommended Posts

Sechskantharry

Hallo,
Frage, ist es möglich die Batterie über die Bordsteckdose zu laden?
Oder schaltet sich die Steckdose bei Zündung aus auch von der Batterie ab?
Gruß Ingo

Link to comment
Share on other sites

Bei welchem Bike?

Soweit ich weiß ist die Zusatzsteckdose bei Triumph über eine Sicherung an Dauerplus angeschlossen, zumindest bei der Streety und der Speedy NN02. Ob das bei anderen Modellen oder gar anderen Herstellern auch so ist weiß ich nicht. Zur Not einfach mal messen. :biggrin:

Gruß Bernd

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Sechskantharry

Ich habe mir jetzt das Triumph Ladegerät mit dem Adapter für die Bordsteckdose gekauft, funktioniert einwandfrei und die Kosten sind überschaubar. :top:

Link to comment
Share on other sites

Ist das wirklich so vorgesehn ? Wollte demnächst noch ein Ladegerät von CTEK kaufen, weil mein derzeitiges MX ja leider bei Li-Ion nicht geht.

Heisst das ihr baut die Batterie nicht aus über den Winter ?

Edited by Morkhero
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Morkhero:

Heisst das ihr baut die Batterie nicht aus über den Winter ?

Kannst du dir in dem Fall schenken, da man ja ganz einfach die Batterie laden kann.

Das Triumph Ladegerät kann Lithium und normale Batterien laden. Das Ladegerät mit Adapterkabel kostet 94,-- Euro.

Die Klemmkabel für normale Batterien ist auch dabei. 

Vor allem kann ich die Batterie meiner Triumph Tiger 900 auch mit dem gleichen Ladegerät laden.

Finde ich eine super Idee von Triumph. Perfekt gelöst.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Kurz laut nachgedacht:
Sicherung für Steckdose: idR. 10A
Worst Case/größter Ladestrom (zB. Lithiumakku) bei den meisten Ladegeräten: 5A

Passt also :top:

Und weitere Info für das Schwarmwissen: Das normale Ladegerät von Cytek (MXS 5.0) geht auch wunderbar für Lithium Akkus. Dort einfach den Auto/"KFZ auf Vier Rädern" Lademodus nehmen und keinerlei Zusatzprogramme (=KEIN AGM, KEIN RECOND). (Letztere Grillen den Lithium Akku)
Der Motorrad Modus geht auch, dauert halt nur länger.
Erfahrung kommt von der Renne. Über den Winter lade ich nur einmal zwischendurch und lasse es sonst eingebaut und unbeachtet.
 

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hallo Leute, Heute mal versucht über die Bordsteckdose mit dem Procharger Lithium 1000 und Adapter Borsteckdose zu laden, kein Erfolg. 

Mhm, Power LED ist an, keine Diagnose oder Ladung. 

Werde Morgen mal mit Klemmenadapter direkt an die Batterie gehen. 

Der Adapter für die Steckdose hat auch ein wenig Spiel. 

Evtl. hat jemand das gleiche Problem. 

Gruß 

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ich hatte auch das Problem, dass der Stecker keinen richtigen Kontakt bekam. Nachdem ich die inneren Kontakte der Steckdose ein wenig enger gebogen habe, funktioniert es wunderbar 😉.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Flipper:

Hallo, ich hatte auch das Problem, dass der Stecker keinen richtigen Kontakt bekam. Nachdem ich die inneren Kontakte der Steckdose ein wenig enger gebogen habe, funktioniert es wunderbar 😉.

Hallo, habe Gestern den Klemmenadapter direkt an die Batterie angeschlossen. 

Ladegerät funktioniert und lädt.

Werde die Tage die Steckdose und Steckeradapter mal genauer checken.

Danke für die Info und happy new year. 

Gruß 

Link to comment
Share on other sites

Und warum soll das gut sein, dass man die Batterie auf 100% lädt. Mittlerweile weiß doch jeder, dass das nichts ist, wenn das Mopped danach nicht unmittelbar bewegt wird. Ich habe noch nie eine Batterie über den Winter nachgeladen und hatte noch nie ein Mopped wo ich nach dem Winter nicht mehr starten konnte. 

Gruß

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Heute eine Runde gedreht. Standzeit bis dato gut 2 Monate in der Garage. Selbstverständlich ganz easy angesprungen. 

Link to comment
Share on other sites

Ich hab das an meiner T595 auch, die Zigarettenanzünderstecker gibt's günstig und mein Ladegerät hab ich die Klemmen abgeschnitten und an den Stecker gelötet... Nicht die Idealste Art, umsteckbar Stecker/Klemmen wär besser aber eigentlich brauch ich die Klemmen nie...

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Moin!

Ich bin etwas enttäuscht,  daß Triumph bei einem 21K€ Mopped nicht mal eine USB Ladebuchse verbaut.... hatte an der 1050er RS eine....

Das heisst: weiteres T-Zubehör kaufen...... geschickt eingefädelt....

 

Gruß Harri 

Link to comment
Share on other sites

Laden über die Bordsteckdose ist neu für mich. Kannte ich noch nicht. Da ich keine Bordsteckdose habe, baue ich die Batterie immer noch aus über den Winter und Lager sie im Keller.

Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, Kneesliding said:

er möchte aber einen USB lade Stecker am Bike.

das Kabel wäre zum aufladen das bike battery 

Der Thread heisst "Batterie laden über Bordsteckdose?"

USB hab ich unter dem Sozius-Sitz. Aber man kann natürlich einen USB-Adapter in die Bordsteckdose fummeln.

 

Gruss

Amerigo


ncTmTto.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Kneesliding:

Bei den neuen 1200er ist der Standard !

 

Was genau ist Standard? Der USB Anschluss? Oder gar eine Bordsteckdose?

In der Bedienungsanleitung habe ich dazu nix gefunden....

 

Aber zurück zum Thema, sorry für off-topic....🙄😇

Edited by Harri675
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...