Jump to content

Scottoiler an SpTr 2011


poertner

Recommended Posts

Hallo allerseits ,

Da ich auf meinen Touren diese Jahr auch immer mal wieder in den Regen gekommen bin oder auch mal viele KM an einem

Tag fahren musste kam mir der Wunsch nicht mehr an die Kettenschmierung denken zu müssen.

Deshalb die Frage: Hat schon jemand hier nen Scotoiler an seiner Speedy? Und wenn ja welchen?

Lohnt sich der Mehrpreis von gut 100 € für das E-System?

Wie verhält es sich mit dem Überwintern und dem Scottoiler habe ich nach 5 Monaten einen Ölsee in der Garage?

Wünsche allen einen schönen Sonntagabend.

Link to comment
Share on other sites

Wenn Du selber fit im Löten bist, nen McCoi-Öler, wenn Du nen rundum Sorglospaket willst einen CLS-Öler, beide definitiv besser wie der Scotschrott, meiner Meinung nach :flowers:

Achso, bei keinem der 3 Systeme sollte es zu Ölfluss kommen wenn der Motor aus ist :goodbye:

Link to comment
Share on other sites

Deshalb die Frage: Hat schon jemand hier nen Scotoiler an seiner Speedy? Und wenn ja welchen?

Lohnt sich der Mehrpreis von gut 100 € für das E-System?

Wie verhält es sich mit dem Überwintern und dem Scottoiler habe ich nach 5 Monaten einen Ölsee in der Garage?

Denke Scottoiler ist eher ein Synonym für Kettenöler...

Hab einen CLS an meiner (99iger) Speedy.

Such einfach mal oder schau DA

Funktionieren sollten alle, allerdings klappt wohl nur mit den elektrischen: Anbauen, einmal (mehr oder weniger aufwendig) einstellen und dann (fast!) vergessen! - Bei meinem CLS hats geklappt!

Edited by Mattol
Link to comment
Share on other sites

Hallo und Danke ersteinmal für den interessanten Link.

Den MCCoi-Öler hatte ich auch schon in einem Test gesehen. Lötkenntnisse wären auch vorhanden. Trotzdem tendiere ich zu

einer Fertig-Kauf-Lösung.

Bleiben also nich 2 Systeme in der engeren Wahl:

- Optisch gefällt mir das Scottoiler-System am besten

- Vom Öl-Verhalten scheint der CLS jedoch etwas besser zu sein. (Woran erkenne ich bei diesem System wieviel geölt wird?)

- Die Installation ist laut Test beim Scottoiler leichter.

- Preislich scheinen beide Systeme gleich auf zu liegen.

Sehe ich es richtig, dass die elektronischen Ausführungen eigentlich nur die tempoeraturabhängige Viskosität (ausgleichen)

und bei Regen einfach wärend der Fahrt in der Ölmenge angepasst werden können. Dazu kommt noch,

dass diese Systeme nur während der Fahrt Ölen und das noch geschwindigkeitsabhängig?

Link to comment
Share on other sites

Optisch gefällt mir das Scottoiler-System am besten

sind alle hässlich, sollten so verbaut werden,m dass man sie gar nicht sieht!

- Vom Öl-Verhalten scheint der CLS jedoch etwas besser zu sein. (Woran erkenne ich bei diesem System wieviel geölt wird?) .

Zeit und viskositätsabhängig tropft er - grüne Leuchtdiode am Steuergerät blinkt bei geöffnetem Ventil

. Sehe ich es richtig, dass die elektronischen Ausführungen eigentlich nur die tempoeraturabhängige Viskosität (ausgleichen)

Jaein - CLS und Scotty E System machen es wohl so, der Mc Coi über eine viskositätsunabhängige Dosierpumpe (also direkt über die Menge!)

und bei Regen einfach wärend der Fahrt in der Ölmenge angepasst werden können.

Ist ne Zusatzfunktion die man m.E. nicht unbedingt braucht...

Dazu kommt noch, dass diese Systeme nur während der Fahrt Ölen und das noch geschwindigkeitsabhängig?

Nur während der Fahrt ölen eigentlich alle, sie es uralt Scotty (unterdruckgesteuert) oder die neueren, wobei es hier auch den feinen Unterschied gibt... Scotty und CLS ölen sobald der Motor läuft, Mc Coi ist wegstreckenabhängig! (macht vermutlich kaum einen Unterschied!)

Geschwindigkeitsabhängigkeit ist auch eher eine Zusatzfunktion - hat Mc coi wohl auch schon drin (ob man's brauicht??!)

Wie auch immer - jeder Öler ist besser als keiner!

- Viel Spaß und lass hören!

Link to comment
Share on other sites

Hi hab jetzt seit 40.000 km den normalen Scotty dran,

der mit Unterdruck an der 2. Speedy!

Funzt prima, Tank langt für 5000km bei

Einstellung 1 .

Wenn´s nur kurz regnet brauch mann nichts zu verändern daran.

Nur bei ein Tag im Dauerregen, erkennbar wenn Du Regenpelle trägst :sweat:

kann die einstellung auf 2 max 3 erhöht werden, mehr macht keinen Sinn außer Du hast gerne eine verölte Felge :pant:

Einfach und rubust und ohne Eletrick trick :-)

Link to comment
Share on other sites

@speedboy

die Viskositätsabhängige Tropfmenge wird ja immer als nachteilig bewertet.

Wie stark ist dieser Unterschied denn bei dir? Merkt man überhaupt einen?

Wie verhält es denn mit der Lebensdauer deiner Kette? Du hast ja quasi schon nen Langzeittest hinter dir?

Positiv für das V-System --> kein Eingriff in die Elektrik

Gibt es evtl Probleme mit dem Unterdruckabgriff?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

kann mich Speedboy nur anschließen. Hab auch den normalen Scott-Oiler dran und der funktioniert tadellos.

Besonders wenn man mal in einen Regenschauer gerät, macht sich die Sache doch bezahlt.

Viel verstellen tue ich eigentlich nicht. Denke das man mit einem Öler eher zuviel ölt, als zuwenig.

Installiert hab ich den Tank unter der Heckverkleidung, wo die Lufteinlässe bei der Daytona / Speed-Triple, älteres Modell, angedeutet sind.

Wenn ich was einstellen will, einfach den Entenbürzel hinten abnehmen und dann kann ich den Scotty verstellen.

Hab mir den Scotty auch an meine Husaberg gebaut. Ja, ja, ich weiß das macht keine Sau, aber ich bin nun mal von Natur aus faul.

Und selbst an der Berg funktioniert er tadellos.

Will sagen, kann einen Öler nur empfehlen.

MfG

der Elmum

P.S.: Hab mir bei meiner Daytona das Gabelstück für unten an die Kette gegönnt, damit sich das Öl besser verteilt. Und den Kettendurchhang bei Triumph nicht außer Acht lassen. Meinen Scotty bzw. Gabelstück hat die Daytona das erste Mal gefressen.

Link to comment
Share on other sites

da eine normal gefettete Kette bei der Speedy nach 20.000km hinüber ist,

war meine mit 24.000km noch wie neu als ich meine alte schwarze in die Rote umgetauscht habe!

Auf der sind jetzt 16.000km drauf und Kette wie frisch us dem Laden!

Unterschiede bei de rViskosität nicht bemerkbar und Anschluß an Unterdruck problemlos!

Behälter ist bei mir hinten am Rahmen sichtbar montiert, da sehe ich immer wieviel drin ist!

Solange ich mit so einem häßlichen Wasserkühler rumfahre muß ich den net verstecken!

Edited by speedboy
Link to comment
Share on other sites

Also wenn ich mir die letzten Posts mal anschaue scheint alles für

ein Unterdruck gesteuertrs System zu sprechen.

Zudem könnte man mit dem einfachen System gut 100 Euro sparen.

dann habe ich von zwei Bekannten auch nur gutes über das V-System gehört.

Ich werde mich dem Thema am WE nochmal an nehmen.

Danke schonmal für die Erfahrungsberichte.

Link to comment
Share on other sites

So ich habe mir jetzt nocheinmal die gut bebilderten Anleitungen von Rockoil angeschaut.

Die Installation scheint recht einfach zu sein.

Gerade bei der Speedy verdeckt die kleine Metallplatte die Spenderplatte des vSystems recht gut so ist die Optik weiterhin Top :-).

Jetzt suche ich noch Bilder von Schlauchverlegung an der Schwinge...

Aber fest steht der Oiler wird die Tage bestellt :-)

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Hab jetzt schon mehr als 2 Jahre den Scottoiler mit Unterdruck an meiner 2007er Speedy.Ich möchte Ihn nicht mehr missen.

Den Schlauch hab ich Hinter der Schwinge und Motorbefestigung nach unten geführt und dann unterhalb an der Schwinge,neben dem Kettenschleifschutz verlegt.

An der Schwinge unten bis nach hinten ans Kettenrad geführt.

Den Schlauch sieht man gar nicht.Nur die Kanüle hinten am Kettenrad.

Grüßle

Link to comment
Share on other sites

Hallo Triple/one,

danke für die Beschreibung.

So ähnlich habe ich mir das mit der Verlegung auch gedacht.

Wie hast du den Schlauch an der Unterseite befestigt? geklebt mit den mitgelieferten Omega-Haltern?

Kannst du vielleicht nen Bild posten?

Hast du dad RMV unter dem Sozius-Sitz?

Danke.

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Ich hab die Orginal Klebepads genommen.Zuerst die Schwinge Entfettet,dort wo das Pad geklebt werden soll und dann mit Sekundenkleber Angeklebt.

Hält nach zwei Jahren immer noch Bombenfest.

Den Behälter hab ich auf den Heckramen an der Seite gemacht.Mir ist es Egal ob man den Behälter sieht,oder nicht.Unter der Sitzbank,war es mir zu Eng.

Nur ist Sie Heute etwas Dreckig.Bei dem Pisswetter die letzten Tage,hatte ich keine Lust zum Putzen.Am Kettenschwert musste ich etwas Umbauen.Vorher war der Halter an dem Loch Befestigt.Besser gesagt eine Schraube mit Halter.Das Kettenschwert wird bald wieder Umgebaut.

85683087o.th.jpg

47896733.th.jpg

71540758.th.jpg

25729054.th.jpg

Grüßle

Edited by Triple/one
Link to comment
Share on other sites

@Triple/one

Cool danke. Die Bilder zeigen genau was ich sehen wollte.

Ich werte dann jetzt mal auf den Postboten warten und dann heißt es - RETTE DEINE KETTE - oder so ähnlich.

Link to comment
Share on other sites

So nun war der Postboote endlich bei mir und hatte den Scotti dabei :-).

Natürlich gleich alles ausgepackt und die Einzelteile genau studiert ;-).

Gestern habe ich dann das schöne Wetter ausnahmsweise nicht zum Fahren, sondern zum Basteln genutzt.

Nach 3 Stunden, oder waren es 4 ??? --> Der Scottc ist montiert, befühlt und die Tropfrate habe ich auch eingestellt.

Nach der ersten Probefahrt war dann etwas Öl an der Schwinge verteilt, darauf hin habe ich die Tropfrate nocheinmal angepasst.

Jetzt bin ich mit dem Ergebnis zufrieden.

Jetzt habe ich auch meine Kette gerettet :-).

Edited by poertner
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

So noch nocheinmal ein Feedback nach den ersten 1000 km.

Das Scottoilersystem läuft bei mir ohne Probleme. Einen Einfluss des zusätzlichen Unterdruckabgriffes konnte ich nicht feststellen.

Lediglich die Ölmenge musste ich noch einmal reduzieren. Es wurde doch noch sehr viel Öl verteil (Schwinge, Kennzeichen und Felge), obwohl die Tropfrate im Stand bei ca. 55 sec. lag.

Erhöt sich die Tropfrate beim Fahren evtl?

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Hab ich nicht bemerkt.Ich habs Eingestellt und bin gefahren.Als es zuviel Ölspritzer am Nummernschild gab,hab ich Reduziert.Solange bis nur noch wenige Tropfen auf dem Kenzeichen waren.

Mittlerweile hab ich es soweit im Griff,das die Kette immer genug Öl hat und nur noch vereinzelte Spritzer auf dem Heck sind.

Grüßle

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Habe einen Scotty an der Speedy, versteckt unter der Sitzbank.

Bin ganz zufrieden damit.

An meiner Honda hatte ich 4 Jahre einen verbaut.Die Kette war super in Schuss als ich sie verkaufte.Bedienung war unkompliziert,er hat immer funktioniert und dies war der Grund für die Speedy erneut einen zu verbauen..

Liebe Grüße Regulator

Link to comment
Share on other sites

So noch nocheinmal ein Feedback nach den ersten 1000 km.

Das Scottoilersystem läuft bei mir ohne Probleme. Einen Einfluss des zusätzlichen Unterdruckabgriffes konnte ich nicht feststellen.

Lediglich die Ölmenge musste ich noch einmal reduzieren. Es wurde doch noch sehr viel Öl verteil (Schwinge, Kennzeichen und Felge), obwohl die Tropfrate im Stand bei ca. 55 sec. lag.

Erhöt sich die Tropfrate beim Fahren evtl?

Hast du jetzt E-Scotty oder normal??

Vermute mal, dass sich beim Fahren durch die Motorabwärme das Öl erwärmt und dadurch sich die Tropfrate beim normalen Scott erhöht...!

Link to comment
Share on other sites

Welches Öl hast du den drin ? Es gibt da zwei Sorten einmal von 0-30°C und ab 20°C für wärmere Regionen. Ich habe immer das zweite genommen da dieses sich besser dosieren lässt wie das dünne.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

@mattol

Ich habe mich schlussendlich für den "normalen" Scotti entschieden. Ich habe einfach nicht genug Vorteile bei dem E-System gesehen, die den Mehrpreis rechtfertigen.

Evtl. hast du recht mit deiner Theorie, das RMV ist zwar unter dem Soziussitz platziert, aber der Auspuff könnte durchaus einen Beitrag leisten und das Öl erhitzen.

@yamraptor

Ich habe das blaue Öl im Gebrauch, also das für die niedrigen Temperaturen. Da die Tropfrahte wirklich sehr gering ist scheint es einen Versuch wert zu sein das rote Öl zu probieren. Wenn ich dann bei gleicher Tropfrate mit der EInstellung im mittleren Beriech liege wäre schon schön.

Aber das wird dann bis zur nächsten Saison warten müssen...

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
  • 3 months later...

Hi zusammen! <br />Habt ihr alle bei der 2011er komplett den Tank und die Airbox abgebaut, oder kommt man irgendwie anders an den Unterdruck Nippel am Motor? Konnte mich noch nicht ausführlich damit auseinandersetzen, fahren war erstmal wichtiger ;-) <br /><br />Wenn ihr die Airbox ausgebaut habt, wo ist die überall fixiert? Die zwei Schrauben bei der Batterie konnte ich auf die schnelle entdecken, aber das wird doch nicht alles gewesen sein, oder? <br /><br />Greetz, Der Daniel

Edited by DerDaniel
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...