Jump to content

Conti Road Attack 3


Reifenfresser

Recommended Posts

vor 21 Stunden schrieb Codebreaker:

entweder ich bin doof oder der Road Attack 3 in 190/55 ist z.Z. nicht (in den Shops in denen ich kucke) zu bekommen :(

Entweder wie gesagt bei Matthias nachfragen (immer als Erstes) oder bei Wolle ( https://www.gp-reifen.com/?site=shop&cat=4&page=12. )

Edited by schmidin
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb schmidin:

Entweder wie gesagt bei Matthias nachfragen (immer als Erstes) oder bei Wolle ( https://www.gp-reifen.com/?site=shop&cat=4&page=12. )

jaja, ich würde selbstverständlich beim Starfighter anfragen, tu ich auch, wenn ich Teile brauche!

Ich wollte mir lediglich gestern mal einen groben Überblick über das Preisgefüge zwischen den aktuellen Tourenreifen verschaffen, und deswegen will ich dann ungern den Matthias oder meinen Reifendealer behelligen (ohne was zu kaufen).

Habe aber ums verrecken den CRA3 nicht gefunden in 190/55 - auch nicht mir einem Hinweis auf Lieferengpass. Einfach nicht gelistet bei den gängigen Reifendirekt, tirendo & Co. Daher meine vermeintlich doofe Frage.

Link to comment
Share on other sites

fordprefect

Reifendiscount kann ab heute wieder ....

OK, ein Satz ist schon weg .....

Dienstag bestellt, Mittwoch Rechnung bekommen und bezahlt, Hinterreifen gestern geliefert, Vorderreifen heute.

Edited by fordprefect
Link to comment
Share on other sites

ich habe auch noch einen der lagernden Sätze vom Matthias bekommen, war Mitte Juli, und alle Händler hier rundum konnten den HR in 190/55 schon nicht (mehr) liefern.
Habe den Satz letzte Woche draufgemacht, will heute endlich mal fahren. Welche Drücke habt ihr draufgemacht, standard 2,5/2,9 oder eher weniger.
Meinen alten PiPo hatt ich immer so bei 2,3/2,6, aber der ist ja kein Vergleich (Sportreifen, steinalt...vs.....Tourenreifen, neuester Stand).

Grüße Stefan

Link to comment
Share on other sites

Ich überlege gerade, gab es eigentlich schon jemanden, der den CRA3 bereits runter gefahren hat und am besten auch direkt mit dem CRA2EVO vergleichen kann :confused: Ich wollte es ja nach dem TMP´s geschafft haben, aber kam ja wieder alles anders :mellow: Meine haben nun 4000 km runter und so wie es aussieht, wird es sehr überraschend vom Ergebnis her. Im Vergleich zu den zuvor gefahrenen PAST/PAGT/CRA2EVO. Mehr dazu wenn es soweit ist :flowers:

 

Link to comment
Share on other sites

So hier mal meine erste Einschätzung zu den CRA3. Ich fahre diese, dank einer allgemeinen Freigabe :pro:, in 120/70+190/55er Format auf eine 595N mit Wilbers-Fahrwerk. Bisher habe ich nach der Erstausrüstung (BT016) insgesamt 19000km auf Michelin PiPo gefahren, die letzten beiden Sätze schon in 190/55. Deren Preis-Leistungs-Verhältnis war zuletzt unschlagbar (180€/Satz), aber nun ist mal Zeit für was Neues. Ich bin natürlich keine Reifentester und das sind meine persönlichen Eindrücke.

Ich bin die meine Hausrunde gefahren, also 62km, da kenne ich fast alle Kurven, Löcher, Kies-auf-der-Straße-Stellen, etc. Luftdruck habe ich, wie oben empholen, belassen wie bisher, also 2,35bar vorne und 2,70bar hinten, direkt vor der Fahrt kalt gemessen mit meinem kleinen elektronischen Prüfer. Luft und Asphalt dürften gestern so um die 20°C gehabt haben. Das Kaltlaufverhalten der Reifen ist gut, deutlich besser als bei den Rosso2 auf der Monster 796 meiner Frau, ähnlich dem der Michelins, die ich bisher verwendet habe. Sie rollen schön homogen ab, sind ja auch noch neu und schön rund in ihrer Kontur. Auffällig ist die deutlich bessere Eigendämpfung als bei den PiPos, merkt man ab dem ersten Meter. Die Handlichkeit kalt ist etwas schlechter, kann aber auch an der spitzen Kontur des auf den Flanken abgefahren PiPo-VR gelegen haben, der war schon fast kippelig. Der Kaltgrip ist tadellos, da rutscht nix. Allerdings drehe ich den kalten Motor ja auch nur bis 5k.....
Bis Neustadt (18km) hatte ich dann schon fettes Vertrauen in die Pellen aufgebaut, auch wohlweislich der nicht vorhandenen Trennschicht. Ab da gings dann schon wie mit den alten Reifen, also fast voll reingehalten. Der Rückweg war dann gefühlt noch schneller als sonst. In meiner Referenzkurve (rechts herum) hatte ich diesmal 108 statt 100 am Ausgang vorm Gasanlegen, ohne extra Risiko, gleiches Feeling wie bisher. Das Handling ist wargefahren ausgezeichnet. Die Stabilität, das Halten der angepeilten Linie ist famos, viel besser als mit dem (abgefahrenen) PiPo-VR, wie hingenagelt. Aber du kannst jederzeit die Linie korrigieren, falls das notwendig wir. Grip im warmgefahrenen Zustand ist gigantisch, da reichen meine 120PS wohl kaum, um den ins Rutschen zu bringen. Bremsen geht auch tadellos, wenig Aufstellmoment. Nasse Stellen im Wald bereiteten keine Probleme, ein richtiger Nasstest steht noch aus. Das Reifenbild nach der Runde war exakt wie beim KTM-Fahrer aus dem Kurvenradius TV, so mit netten Gummiwürsten an den Kanten. Das Fahrwerk paßt in der Einstellung wie bisher. Und rumgefahren war er mehr oder weniger auch schon.

Ich denke ich werde wohl (sehr) glücklich damit, richtige Nässe probiere ich irgendwann mal, wenn ich in eine Regenschauer komme. Bleibt lediglich die Frage der Haltbarkeit....und die wird erst die Zeit beantworten. Aber es wird eine sehr spaßige Zeit.

Grüße aus dem Thüringer Wald,
Stefan

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Hiasl:

Eher positiver oder negativer? 

Im Moment muss ich sagen, sowohl als auch :gnash: So wie es immer noch aussieht, wird der Vorderreifen bedeutend länger halten als alle anderen Reifen davor. Es hatte sich schon angedeutet, da bei ca. 2500 km immer noch was vom Attacke Schriftzug lesbar war. Beim CRA2EVO war nach 1500 km schon gar nichts mehr zu sehen. Ich habe mal grob gemessen, immer noch überall 3-3,5 mm Profil.

Beim Hinterreifen sieht es allerdings ganz anders aus, der wird wohl von allen oben genannten Reifen am kürzesten halten. Ich habe in der Mitte wohl noch Profil für 4000 mm Geradeausfahrt, aber ca. in der Mitte der Flanke teils nur noch knapp über 2 mm. Das ist schon heftig :shocked: Bei allen anderen Typen war bei mir zuerst immer der VR hin.

Aber wie gesagt, ich kann es nicht mehr genau vergleichen, da alle anderen Reifen ja auf dem Sport Tiger vernichtet worden sind. Aber vom Konzept her ähnlich sind :flowers:

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Ich will mich noch einmal kurz korrigieren, denn der Reifensatz hat doch nun erst 4000 km runter. Da ich nächste Woche in die Dolomiten will, kam heute erst einmal ein neuer Hinterreifen drauf, natürlich wieder ein CRA3. Wie oben schon geschrieben, habe ich links auf der Mitte der Flanke nur noch knapp unter 2 mm Profil. Also fast schon illegal und der wird die ca. 3000 km nicht überstehen. Den Reifen hebe ich noch auf, der Rest wird hier oben noch abgefahren. In der Mitte und rechte Seite ist noch bedeutend mehr drauf. Denke den werde ich noch ca. 1500-2000 km fahren dann. Damit liegt er auf dem Niveau der anderen vorherigen Reifen, wie CRA2EVO-PAST-PAGT.

Aber der Vorderreifen ist echt hammerhart. Der hatte ursprünglich in der Mitte knapp über 5,0 mm, an den Flanken ca. 4,3 mm. Ich habe heute nun noch einmal etwas genauer gemessen. Und muss sagen, das der Reifen Vorne überall noch mindestens sagenhafte 3,8 mm hat nach den 4000 km :shocked: Man darf gar nicht hoch rechnen, was da möglich ist.

Ansonsten immer noch ein sehr guter Reifen, kann alles mindestens genau so gut wie der CRA2EVO und hat bisher keine Schwäche gezeigt :top: 

IMG_2879.JPG

Edited by Redracer
Link to comment
Share on other sites

Da war schon der CRA2EVO um mindestens eine Klasse besser :flirt: Pirelli ist generell nicht (mehr) meine Marke, zu nervös bei sämtlichen Flickereien auf der Fahrbahn. Und die Rosso haben für mich dazu noch den Nachteil, dass Sie mir zu plötzlich noch weiter in die Kurve kippen. Manche mögen es, ich definitiv nicht. Das gibt es beim PAGT aber nicht. Große Frage wäre beim CRA3 noch die Regentauglichkeit. Die konnte ich (zum Glück) noch nicht testen und hoffe es bleibt auch nächste Woche so. Ansonsten ein sehr geiler Reifen, ich denke dass ich nicht mehr wechseln werde. Vielleicht nun noch mal ein CSA3 Vorne drauf, mit der XR könnten dann auch um die 6000 km möglich sein.

Link to comment
Share on other sites

Servus

Heute 4 Stunden im Regen mit dem Road Attack 3 Unterwegs gewesen. Auf der Brenner Straße unter Wasser, mit zwei Koffern und Gepäck Tasche, gab es ab und zu kleinere Rutscher mit dem Hinterrad.

Aber die Straße ist sowieso Sauglatt. Egal mit was für einem Reifen.

Im Trockenen in den Dolos und Trentino, Suuuuuper. Klasse Reifen.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

:flowers:

 

 

Edited by Grinser
Link to comment
Share on other sites

Also auf meiner Thruxton R hielten, sowohl die RA 2, als auch die RA 3, nicht länger als 3000 Km  a265.gif

 

Allerdings in spanischer Hitze und den entsprechenden Straßenbelägen   a234.gif

Link to comment
Share on other sites

Reifenfresser

3200 km auf 821 Duc im schwarzen Wald und glatt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...